Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich
  • »Darth FJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Januar 2010, 10:55

Spider-Man wird 2012 rebootet!!!

Ihr habt vielleicht schon mitbekommen, dass für 2011 "Spider-Man 4" geplant ist. Für die Regie wird wieder Sam Raimi zur Stelle sein (wie schon bei den letzten 3 Teilen). Ebenso auch Tobey Maguire in der Hauptrolle (was den restlichen Cast bestimmt nach sich zieht). Raimi äußerte sich übrigens zum 3.Teil, dass er wohl ein wenig zu weit gegangen ist, was die Anzahl an Gegenspieler betrifft. Im nächsten Teilhttp://www.amateurfilm-forum.de/index.php?form=ThreadAdd&boardID=12 will er sich ein wenig zügeln und maximal 2 Gegenspieler in den Film einbauen und sich mehr auf die Charakter konzentrieren. Zu den Gegenspielern gibt es bis jetzt das Gerücht, dass John Malkovich (was er gegenüber der italienischen Presse bereits bestätigte) "The Vulture" spielen wird (son Typ im Vogel/Geier Kostüm^^). Viele Fans (und ich ebenso) sehnen sich aber eher nach "The Lizard", wofür theoretisch schon ein Schauspieler vorhanden wäre.

ABER JETZT DER HAMMER: Sony und Marvel haben heute bekannt gegeben, dass Spider-Man rebootet werden soll!!! Bis 2012 soll das Franchise neu interpretiert werden und kommt dann in die Kinos. Mit neuer Cast und halt komplett, von Highschool bis zum Spinnenbiss, neu angefangen. Alles parallel zu Spider-Man 4!!

also mal ehrlich, WAS SOLL DAS DENN?! Fortsetzung und Reboot! Gleichzeitig!.. Wie als würde man an Batman Begins arbeiten und danach Batman & Robin rausbringen (was sich dann als Flopp herausstellt).

Reden wir also mal kurz über den Begriff "Reboot". Der Begriff bedeutet im Filmgeschäft, dass eine Reihe/ ein Franchise neu gestartet wird. Meistens kommt es zum Einsatz wenn eine fiktionale Reihe an Bedeutung verliert und nach und nach in eine "schlechte" Richtung wandert (lol ich würd gern "Infinity" rebooten :P ). Dabei wird die Story manchmal neu erzählt und man passt das Genre an die heutige Zeit an.

Typische Beispiele? --> Batman, James Bond, The Pink Panther, Star Trek... man sollte es also nicht sofort mit dem Begriff "Remake" in Verbindung bringen.

NUN die Problematik um Spider-Man:

Brauch das Franchise wirklich einen Reboot??!! Für mich ist es "aktuell" und hat einen wunderbaren Grundstein! Gut, der 3. Teil war nicht gerade das optimalste Ergebnis, dennoch halt ich viel auf Sam Raimi, das er aus seinem letzten Werk lernt und den 4.Teil an den Stellen verbessert. Tobey ist einfach Peter Parker und gut! Eine Neubesetzung hätte den 4.Teil zerstört... davon geh ich stark aus. Ich sehe nur einen beschissenen Grund, warum Spider-Man einen Reboot brauch: DOLLAR! Die Chefetage sieht, dass die Reihe noch nicht richtig ausgelastet ist und man noch eine Menge Money aus dem Spinnenmann rausholen kann... egal was man dem Publikum vorsetzt.
Das wird mir einfach zu penetrant!! Viele Filme gehen einfach daran zu Grunde, dass der Faktor Einspielergebnisse zu sehr in den Vordergrund rückt. Ich weis zum Beispiel, dass Transformers 2 auch nicht "ausgereift" war... Michael Bay musste sich mit den Autorenstreik herum streiten (Story kam nicht voran) und ILM hatte am Ende dann echte Zeitprobleme (viele Szenen wurden herausgenommen und das Ende ist dafür stark verkürtzt). Schließlich konnte man den Starttermin nicht verschieben... es würde ja die hochgelobten "Fourth July" Einahmen schmälern.

Was haltet ihr davon? Spider-Man im "neuen" Look? Vielleicht noch Robert Pattison als Peter Parker :cursing:

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Januar 2010, 11:25

Ihr habt vielleicht schon mitbekommen, dass für 2011 "Spider-Man 4" geplant ist. Für die Regie wird wieder Sam Raimi zur Stelle sein (wie schon bei den letzten 3 Teilen). Ebenso auch Tobey Maguire in der Hauptrolle (was den restlichen Cast bestimmt nach sich zieht). Raimi äußerte sich übrigens zum 3.Teil, dass er wohl ein wenig zu weit gegangen ist, was die Anzahl an Gegenspieler betrifft. Im nächsten Teilhttp://www.amateurfilm-forum.de/index.php?form=ThreadAdd&boardID=12 will er sich ein wenig zügeln und maximal 2 Gegenspieler in den Film einbauen und sich mehr auf die Charakter konzentrieren. Zu den Gegenspielern gibt es bis jetzt das Gerücht, dass John Malkovich (was er gegenüber der italienischen Presse bereits bestätigte) "The Vulture" spielen wird (son Typ im Vogel/Geier Kostüm^^). Viele Fans (und ich ebenso) sehnen sich aber eher nach "The Lizard", wofür theoretisch schon ein Schauspieler vorhanden wäre.

ABER JETZT DER HAMMER: Sony und Marvel haben heute bekannt gegeben, dass Spider-Man rebootet werden soll!!! Bis 2012 soll das Franchise neu interpretiert werden und kommt dann in die Kinos. Mit neuer Cast und halt komplett, von Highschool bis zum Spinnenbiss, neu angefangen. Alles parallel zu Spider-Man 4!!

also mal ehrlich, WAS SOLL DAS DENN?! Fortsetzung und Reboot! Gleichzeitig!.. Wie als würde man an Batman Begins arbeiten und danach Batman & Robin rausbringen (was sich dann als Flopp herausstellt).

Reden wir also mal kurz über den Begriff "Reboot". Der Begriff bedeutet im Filmgeschäft, dass eine Reihe/ ein Franchise neu gestartet wird. Meistens kommt es zum Einsatz wenn eine fiktionale Reihe an Bedeutung verliert und nach und nach in eine "schlechte" Richtung wandert (lol ich würd gern "Infinity" rebooten :P ). Dabei wird die Story manchmal neu erzählt und man passt das Genre an die heutige Zeit an.

Typische Beispiele? --> Batman, James Bond, The Pink Panther, Star Trek... man sollte es also nicht sofort mit dem Begriff "Remake" in Verbindung bringen.

NUN die Problematik um Spider-Man:

Brauch das Franchise wirklich einen Reboot??!! Für mich ist es "aktuell" und hat einen wunderbaren Grundstein! Gut, der 3. Teil war nicht gerade das optimalste Ergebnis, dennoch halt ich viel auf Sam Raimi, das er aus seinem letzten Werk lernt und den 4.Teil an den Stellen verbessert. Tobey ist einfach Peter Parker und gut! Eine Neubesetzung hätte den 4.Teil zerstört... davon geh ich stark aus. Ich sehe nur einen beschissenen Grund, warum Spider-Man einen Reboot brauch: DOLLAR! Die Chefetage sieht, dass die Reihe noch nicht richtig ausgelastet ist und man noch eine Menge Money aus dem Spinnenmann rausholen kann... egal was man dem Publikum vorsetzt.
Das wird mir einfach zu penetrant!! Viele Filme gehen einfach daran zu Grunde, dass der Faktor Einspielergebnisse zu sehr in den Vordergrund rückt. Ich weis zum Beispiel, dass Transformers 2 auch nicht "ausgereift" war... Michael Bay musste sich mit den Autorenstreik herum streiten (Story kam nicht voran) und ILM hatte am Ende dann echte Zeitprobleme (viele Szenen wurden herausgenommen und das Ende ist dafür stark verkürtzt). Schließlich konnte man den Starttermin nicht verschieben... es würde ja die hochgelobten "Fourth July" Einahmen schmälern.

Was haltet ihr davon? Spider-Man im "neuen" Look? Vielleicht noch Robert Pattison als Peter Parker :cursing:
Wenn ich das richtig verstehe, soll Spiderman 4 der Reboot sein. Es wird also keine zwei verschiedenen Filme geben. Wäre auch ziemlicher Blödsinn...

Sony Rebooting Spider-Man in 2012!

Sony Replaces ‘Spider-Man’ Cast, Director to Reboot Franchise

Spider-Man-Reboot kommt

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Januar 2010, 11:42

Da geht sie hin die Franchise... Ich las auch heute früh darüber. Wie MP CW schon schreibt, ist der Reboot Sonys Antwort auf Raimis Ausstieg. Scheinbar haben Sony und Raimi sich nun vollends überworfen mit ihren kreativen Differenzen. Sony scheint da aber auch sehr lernresistend zu sein. Der Fakt, das Spider-Man 3 schon zu überladen mit Gegenspielern war, darf man scheinbar auch mehr Sony zurechnen als Sam Raimi, der Venom zum Beispiel gar nicht bringen wollte. Nun sollte das gleiche Spielchen in Teil 4 wohl wiederholt werden, kein Wunder das Raimi aussteigt und mit ihm der Cast (welcher mehrfach betont hat, nur mit Raimi noch mal einen Teil zu drehen).

Jetzt direkt wieder Spider-Man mit neuer Cast & Crew neu aufzurollen wirkt für mich arg verzweifelt, immerhin ist Sony gerade damit der 2011er Summer Blockbuster Spot weggebrochen...

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Januar 2010, 14:24

Schließ ich mich an. Find ich Blödsinn. Schade, dass es so kommen musste. Wer weiß, was die daraus wieder machen. Es leider eine ziemliche Verzweiflungstat von Sony. Spiderman war so gut, wie es war. Klasse Story, sehr tiefgründige Charaktere (was für mich Spiderman immer ausgemacht hat - die Trillogie ist für mich eine komplette Oper, geschrieben für die Charaktere. Und obwohl der 3te leider etwas schwach war, so hat er trotzdem in der Hinsicht gewirkt gehabt.) und geniale Action. Die fantastischen Kameraflüge, wenn Spiderman durch die Stadt springt kann man glaub ich nicht mehr neu erfinden.
Bin mir sicher, das der Film richtig mies wird. Nunja. Erstmal abwarten.

Dennoch - sehr unnötig das ganze.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich
  • »Darth FJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Januar 2010, 16:20

also wie jez? 2 Spiderman Filme oder doch nur einer?

Hindenburg Films

Nein,Kartoffeln sind Gemüse!

  • »Hindenburg Films« ist männlich

Beiträge: 1 182

Dabei seit: 16. April 2009

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Januar 2010, 17:19

Wie ist das ganze jetzt eigentlich mit den neuen Marvel-Rechten von Disney zu vereinbaren? Wenn ich das ganze richtig verstanden habe,kriegen wir also einen Film von Sony und einen von Disney vorgesetzt? Da darf man ja gespannt sein :D

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Januar 2010, 17:51

Was für ein Dreck. Teile deine Meinung absolut. Bin generell eher kein Freund von Reboots (Nolans "Batman"-Filme und Jacksons "King Kong" ausgenommen) und dann auch noch in so einem kurzen Zeitraum?! Das klingt alles andere als realistisch...

Was ich mir höchstens vorstellen könnte ist, dass der Reboot eine 3D-Zeichentrick-Adaption ist, so à la "TNMT". Dann könnte ich das verstehen, obwohl ich mir das auch nicht angucken würde.

Darth FJ

Registrierter Benutzer

  • »Darth FJ« ist männlich
  • »Darth FJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Dabei seit: 18. März 2006

Wohnort: Neukirchen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:01


Was ich mir höchstens vorstellen könnte ist, dass der Reboot eine 3D-Zeichentrick-Adaption ist, so à la "TNMT". Dann könnte ich das verstehen, obwohl ich mir das auch nicht angucken würde.


Genau das ist der springende Punkt. Hoffe eher, dass die aus TMNT gelernt haben... das war einfach nur ööööde --> Will Turtle-Power im Gummikostüm wieder haben :thumbsup: Die Helden meiner Kindheit*gg*

Tortzdem les ich nix vom Verwerfen der Spiderman 4 Idee... nur, dass sie noch nicht mit den Produktionen angefangen haben.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:17

Tortzdem les ich nix vom Verwerfen der Spiderman 4 Idee... nur, dass sie noch nicht mit den Produktionen angefangen haben.

Jo, so hab ich das eigentlich auch raus gelesen. Mmh... was ist nun wie wo richtig? ^^

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:45

Was für ein Dreck. Teile deine Meinung absolut. Bin generell eher kein Freund von Reboots (Nolans "Batman"-Filme und Jacksons "King Kong" ausgenommen)

"King Kong" ist aber eindeutig ein Remake.

ich finds aber mit Spiderman auch idiotisch da jetzt wieder von vorne anzufangen. "Fantastic Four", "Ghost Rider" und "Daredevil" wollen sie ja auch rebooten, sowie ich das vor längerer Zeit mal gelesen habe. Bei "Daredevil" solls aber sogar der gleiche Regisseur sein, wenn ich mich richtig erinnere, weil ihm seine erste Interpretation des Stoffes selbst nicht so gefallen hat.

Wenn man Scheiße gebaut hat, dann soll man auch aus den Fehlern lernen und es nicht einfach die Zeit zurück drehen und es nochmal und nochmal machen. Das finde ich schwachsinnig und feige. Da sollte Hollywood sein Geld lieber in neue Ideen stecken und nicht die alten Sachen nochmal neu aufwärmen. Erst recht nicht, wenn die noch warm sind!


EDIT: Also ich bezweifle stark, dass an zwei verschiedenen Spiderman-Filmen zeitgleich gearbeitet wird. Das Projekt war ja mit Sam Riami und Toby McGuire geplant. Die sind aber ja jetzt wegen Differenzen mit Sony weggebrochen. Sony will aber trotzdem weitermachen, weil sie ja immer noch die Rechte an der Fortführung der Spiderman-Filmreihe haben.

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:46

"King Kong" ist aber eindeutig ein Remake.


Ja hast recht. ^^ Ich meinte auch eigentlich, dass ich kein Fan von Remakes bin. Aber finde trotzdem einen Spiderman-Reboot ziemlich unnötig, auch wenn ich jetzt kein so großer Fan des Spinnenmanns bin.

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Januar 2010, 19:56

Gehört zwar jetzt wirklich nicht zum Thema, aber es gibt schon sehr viele gute Remakes. Oft ist es nur so, dass den Zuschauern gar nicht gesagt wird, dass es ein Remake ist, wenn der Originalfilm nicht so bekannt ist.
"Das Ding aus einer anderen Welt", "Krieg der Welten", "Charlie und die Schokoladenfabrik", "Die Fliege", "Der kleine Horrorladen", "Oceans Eleven", "Scarface", "Die Zeitmaschine" fand ich sehr gute Remakes. Ich schau mir aber trotzdem auch gerne hin und wieder die Originale an. Ist auch oft ganz interessant die Produktionen aus den verschiedenen "Epochen" zu sehen.

Macht aber in meinen Augen wirklich nur Sinn, wenn die Vorlage wirklich alt ist. Da kann man eine gute Idee oft auch noch einer neuen Zuschauergeneration näher bringen. Und einige entwickeln nach dem Remake ja auch Lust, das Original mal zu sehen, welches sie sonst nie angeschaut hätten.

PS: Oje, da hätte ich ja fast das gewaltigste Remake aller Zeiten vergessen: "Rollygeddon" natürlich :thumbsup:

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:06

Ja, es gibt ja auch welche. Ich hasse nur diese öden Werke, die einfach 1:1 das Original kopieren, siehe die ganzen Horror-Remakes.

Zum Thema: Ich habe jetzt einen interessanten Bericht auf Zelluloid.de gefunden. Demnach soll der vierte Teil ein Prequel werden. Ob da was Wahres dran ist, weiß ich nicht.

http://www.zelluloid.de/news/index.php3?id=11870

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 361

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:10

viel interessanter find ich eigentlich noch, dass anscheinend michael bay regie führen soll...

MUAHAHAHAAAAAAAAAAA, dieser film kann ja nur der hammer werden...

aber jetzt mal im ernst, dass können die spidey nicht antun...

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:31

Ach Marvel hat bei mir eh schon verschissen. Die treiben den Sequel- und Verfilmungswahn eh schon ins Absurde. Da lob ich mir immer noch DC Comics, die mit der "Batman"-Reihe und "Watchmen" die imho bisher angenehmsten Filme geliefert haben. :)

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Januar 2010, 04:13

watchmen war aber ein finanzieller flop für mich persönlich auch ein filmerischer aber egal.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Januar 2010, 10:28

Hier die offiziellen Infos:
Teil 4 wird ein Prequel und wird nicht mehr unter dem Namen Spiderman laufen. Grund dafür: Im Film wird das Leben bis zum Spinnenbiss (Anfang Teil eins) beschrieben, demnach kommt der Spinnenmensch überhaupt nicht vor. Also keine Sprünge durch Manhatten, keine Action, kein Spiderman. Es wird einfach nur Peters Leben als Teenager erzählt. Daher wird der Film auch PETER PARKER heißen. Da man diese Geschichte, die ohne eine Romanze (da MJ die erste Liebe ist) und ohne Action (weil Peter eh sofort auf dem Boden liegen würde) auskommen muss, nicht in 90-120 Minuten erzählen kann, wird zwei Jahre nach "Peter Parker" (2012) voraussichtlich die Fortsetzung "Peter Parker 2" starten. Dies ist aber noch ein Streitpunkt. Marvel hätte lieber, wie beim großen/kleinen Bruder X-Men einige Spin offs. So könnte statt einem zweiten Teil auch "Mary Jane Watson" oder "Harry Osborne" anlaufen. Man wird sehen...





ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Januar 2010, 10:57

OH MEIN GOTT!
Wie kann man nur so dumm sein...

Was soll das Frage ich euch?
Reichen nicht schon dieser elende Fortsetzungwahn?!

Nee da machen die noch Peter Parker und Peter Parker 2, oder Mary Jane Chronicals... Whaaat?
Ich hatte mir schon Wolverine nicht mehr angeschaut.

Ohje. Was ist nur mit der Filmindustrie los. :(

---

Was ich geil finde ist das Raimi ausgestiegen ist. Endlich hat er wieder Zeit für Horrorfilm! TANZ DER TEUFEL reboot wäre doch geil. :thumbsup:
Das würde ich mir anschauen. Oder Teil 4.

Wenn nur sowas wie Drag me to Hell rumkommt liebe ich Raimi.
Ich denke mal das war das Beste was er machen konnte.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:02

Hier die offiziellen Infos:
Teil 4 wird ein Prequel und wird nicht mehr unter dem Namen Spiderman laufen. Grund dafür: Im Film wird das Leben bis zum Spinnenbiss (Anfang Teil eins) beschrieben, demnach kommt der Spinnenmensch überhaupt nicht vor. Also keine Sprünge durch Manhatten, keine Action, kein Spiderman. Es wird einfach nur Peters Leben als Teenager erzählt. Daher wird der Film auch PETER PARKER heißen. Da man diese Geschichte, die ohne eine Romanze (da MJ die erste Liebe ist) und ohne Action (weil Peter eh sofort auf dem Boden liegen würde) auskommen muss, nicht in 90-120 Minuten erzählen kann, wird zwei Jahre nach "Peter Parker" (2012) voraussichtlich die Fortsetzung "Peter Parker 2" starten. Dies ist aber noch ein Streitpunkt. Marvel hätte lieber, wie beim großen/kleinen Bruder X-Men einige Spin offs. So könnte statt einem zweiten Teil auch "Mary Jane Watson" oder "Harry Osborne" anlaufen. Man wird sehen...

Das warn Witz oder SR-Pictures?
Das hat dann doch wirklich nichts mehr mit Spiderman zu tun. Dann solln se doch einfach ne 0815 Lovestory machen und die dann "Wo die Liebe ins Abflussrohr geschissen wird" nennen.

Also ich hab eigentlich nichts gegen Remakes und auch nicht gegen Fortsetzungen manchmal sind die nämlich wirklich gut. Und auch wenn man anfangs denkt "Oh nein wieso eine Fortsetzung davon?!", wird man oftmals überrascht. Aber ein Remake eines Filmes zu machen der gerade mal gefühlte 2 Jahre alt ist. Is doch quark^^

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:38

Ich glaube / hoffe auch, dass das ein Witz von SR war. ^^ Aber er hat gesagt, was Sache ist - wenn das so weiter geht, wird es irgendwann so enden...

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Social Bookmarks