Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kalle wirsch 987

unregistriert

281

Donnerstag, 7. Januar 2010, 12:39

brille

also als i das erste mal von der "revolutionären kameratechnik" gehört hab, hab i echt gedacht es geht vielleicht auch ohne brille. ok, es ist vielleicht alles digital aber eben immer noch mit brille. wobei die nach kurzer eingewöhnung auch nicht gestört hat. aber die farben sind einen tick blasser.

Yggdrasil

Registrierter Benutzer

  • »Yggdrasil« ist männlich

Beiträge: 311

Dabei seit: 12. November 2009

Wohnort: Wien

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

282

Donnerstag, 7. Januar 2010, 13:28

also als i das erste mal von der "revolutionären kameratechnik" gehört hab, hab i echt gedacht es geht vielleicht auch ohne brille. ok, es ist vielleicht alles digital aber eben immer noch mit brille. wobei die nach kurzer eingewöhnung auch nicht gestört hat. aber die farben sind einen tick blasser.
Und das Bild ist durch die Gläser etwas abgedunkelt, aber nach einiger Zeit vergisst man völlig, dass man eine Brille auf hat.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

283

Donnerstag, 7. Januar 2010, 13:58

Was ich nur störend fand ist, dass man oben, unten, links und rechts an der Brille vorbeischauen kann, die sollte rundherum abgedichtet sein, so dass man wirklich nichts von der Umgebund außerhalb der Brille wahrnehmen kann.


Also in meinem Kino war die Brille aus Plastik und um den Kopf geschlossen. Also es gab keine Lücken. Echt nervig war nur, dass ich drunter noch meine normale Brille getragen habe (damit mir die ganzen Details nicht entgehen) und dadurch die 3D-Brille extrem auf meine Nase gedrückt hat... Musste sie teils schon mit den Händen hochhalten, damit ich wieder richtig Luft holen konnte! :D
Aber ich finde sowas darf in einem Kino eigentlich nicht sein... Gerade wenn man bedenkt, dass ich noch ne relativ kleine Brille hab... Stell euch vor da kommt jemand mit seiner fetten Hornbrille an! :thumbup:

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 412

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 49

  • Private Nachricht senden

284

Donnerstag, 7. Januar 2010, 15:18

also als i das erste mal von der "revolutionären kameratechnik" gehört hab, hab i echt gedacht es geht vielleicht auch ohne brille. ok, es ist vielleicht alles digital aber eben immer noch mit brille. wobei die nach kurzer eingewöhnung auch nicht gestört hat. aber die farben sind einen tick blasser.


Nun ja, die Projektionstechnik hat natürlich nichts mit der Aufnahme zu tun. Die Polarisationstechnik (wie RealD) für Kinos gibt es schon seit den späten 30ern, ist also nichts wirklich neues. Die Shutter-Technik (wie XPanD) gibt es übrigens noch länger, seit den 20ern. Und das erste und einzige Kino, das ohne Brillen auskam, wurde bereits in den späten 40ern gebaut. Dabei ist eine Drahtgitterleinwand notwendig, bei der der Zuschauer jedoch in einem bestimmten Winkel sitzen muss. Leider wurde diese Technik nicht weiter verfolgt, ich gehe aber mal davon aus, dass sie der Lentikular 3D Technik, wie sie bei heutigen 3D Bildschirmen verwendet wird, sehr ähnlich ist.
Zu der Sache mit Brillenträgern: Eigentlich sollte es kein Problem sein bei der Polarisationstechnik eine Clip-On Brille anzubieten. Bei meinem 3D Monitor ist auch eine solche Brille dabei.

Ich war übrigens letztens nochmal in Avatar. Leider hatte ich nur noch Plätze in der ersten Reihe bekommen. Und das ist bei einem 3D Film natürlich sehr ungünstig. Ich wollte mich aber auch nicht weiter hinten seitlich setzen, da dadurch die komplette Perspektive in 3D schließlich verzerrt wird. Bei einem 3D Film ist es besonders wichtig mittig zu sitzen. Jedoch wird die Tiefe auch deutlich weniger je näher man an der Leinwand sitzt, sodass sie in der ersten Reihe nicht mehr richtig gewirkt hat. Und ganz ärgerlich war zusätzlich, dass die Polarisation schließlich nicht überallhin gleich stark wirkt, sodass ich an den Rändern der Leinwand starkes Ghosting hatte. Nichtsdestotrotz hat es sich auf jeden Fall gelohnt nochmal reinzugehen, der Film konnte mich noch ein weiteres Mal beeindrucken. :D
Unser neuesten Filmprojekte:
Ein Abend Ewigkeit | Was wir zusammen machen wollen | Umgekehrt | Augen Blick

www.motion-artwork.de

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

kalle wirsch 987

unregistriert

285

Donnerstag, 7. Januar 2010, 17:42

technik

also i bin ja echt film fan aber bei deinem beitrag mus i echt das lexikon rausholen....

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

286

Donnerstag, 7. Januar 2010, 17:57

Naja, was verstehst du denn nicht? :) Costa kennt sich halt auch wirklich sehr mit der 3D Technik aus, er produziert ja zurzeit selbst sogar einen Film in 3D. ;)

Also wenn man sich ein bisschen mit beschäftigt, sind die Begriffe eigentlich bekannt. Frag ruhig, wenn was unklar ist, wir helfen dir schon auf die Sprünge. Und willkommen im Forum. ^^

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

kalle wirsch 987

unregistriert

287

Donnerstag, 7. Januar 2010, 18:05

20er

also du kannst nicht ernsthaft meinen dass i filmtechnik aus den 20ern oder 30ern verinnerlicht habe. soooo alt bin i dann auch nicht....

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

288

Donnerstag, 7. Januar 2010, 18:41

Genau deswegen erklärt er es doch auch. :) Erwarten tut das wirklich keiner von dir, i zumindest nit. :P

kalle wirsch 987

unregistriert

289

Donnerstag, 7. Januar 2010, 18:58

na ja

um das mal abzuschliessen. ich bin eher konsument als technikfreak also werd i filme mehr geniessen als über kameratchniken diskutieren. und i find es gut wenn hier jemand ahnung hat, was i nicht gut finde ist, wenn sich jemand was darauf einbildet. so long....

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 412

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 49

  • Private Nachricht senden

290

Donnerstag, 7. Januar 2010, 19:02

also i bin ja echt film fan aber bei deinem beitrag mus i echt das lexikon rausholen....

Entschuldige bitte, ich bin bei meinem Post von Vorwissen zu 3D ausgegangen. Die verschiedenen 3D Techniken hat Jumperman mal in diesem Post ziemlich gut erklärt. Es gibt zwar noch andere und man könnte bei den genannten auch noch weiter ins Detail gehen, aber das würde jetzt zu weit führen. Um einen dreidimensionalen Effekt zu erzielen muss man mit zwei Kameras nebeneinader filmen um das Auge "nachzusimulieren". Bei der Darstellung geht es nun darum diese beiden Bilder den beiden Augen wieder richtig zuzuführen und dazu muss man die Bilder voneinander trennen. Dafür gibt es derzeit drei verschiedene Methoden (es gibt noch mehr, aber diese sind die derzeit konkurrierenden):
- Polarisationstechnik (Bildtrennung durch zwei unterschiedliche Polarisationsrichtungen), vertrieben durch RealD oder MasterImage im Kino
- Shuttetechnik (Bildtrenunng durch zeitlich alternierende rechts-links Bilder), vertrieben durch XPanD
- Interferenztechnik (Bildtrennung durch Verschiebung der Frequenz des Farbraums), vertrieben durch Dolby3D

Ich könnte jetzt einiges zu den Techniken schreiben, aber Jumperman hat dies schon ganz gut erklärt.
Was das erste Shuttersystem der 20er Jahre angeht: Hier gibts einen wirklich interessanten Artikel über die damals revolutionäre Idee. Leider hat das erste "Shutter 3D Kino" nicht viel Anklang gefunden und wurde bereits nach einer Vorstellung eingestellt :D .



Zitat

also du kannst nicht ernsthaft meinen dass i filmtechnik aus den 20ern oder 30ern verinnerlicht habe. soooo alt bin i dann auch nicht....

Also die Filmprojektionstechnik selber hat sich ja nun seitdem nicht wirklich verändert. Damals wurde auch mit 35mm Filmrollen ein Film auf die Leinwand projiziert. :) Die 3D Bildtrennungstechniken sind von der Projektionstechnik selber (Analog oder Digital) ja mehr oder weniger unabhängig. Klar funktioniert die Synchronisation der beiden Bilder auf digitalen Projektoren besser als auf mechanisch laufenden Filmprojektoren.
Unser neuesten Filmprojekte:
Ein Abend Ewigkeit | Was wir zusammen machen wollen | Umgekehrt | Augen Blick

www.motion-artwork.de

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

291

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:01

Hallo zusammen

soeben hat AVATAR "Return of the King" vom Platz 2 der All Time Worldwide Filme gestossen.

Der Film in NUR 20 Tagen 1'131'752'464 $ Kohle gemacht. Unglaublich sowas :D Aktuell ist nur noch Titanic auf dem 1 Platz wobei ob er diesen toppen kann ist wohl fraglich.

Greets Adrian

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

292

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:24

Ich würde gerne mal sehen wo man sowas nachlesen kann welche Filme wieviel einspielen :D

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

293

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:38

Kannst du hier nachlesen. :)

http://boxofficemojo.com/


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

294

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:47

Dankeschön :) Hab schon mal gesucht gehabt aber vorhin habe ich es doch irgendwie gefunden :D

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

295

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:07

2 erfolgreichster film allerzeiten ^^


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

296

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:13

Muss schon irgendwie ein lustiges Gefühl sein die 2 erfolgreichsten Filme allerzeiten gemacht zu haben :)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

297

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:14

Muss schon irgendwie ein lustiges Gefühl sein die 2 erfolgreichsten Filme allerzeiten gemacht zu haben :)


Noch lustiger fänd ich das Gefühl Terminator I und II, sowie Aliens gedreht zu haben! :thumbsup:

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

298

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:28

Muss schon irgendwie ein lustiges Gefühl sein die 2 erfolgreichsten Filme allerzeiten gemacht zu haben :)

Jo, kommt mir irgendwie bekannt vor :thumbup: :D

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

299

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:51

Hier gibt es noch ein kleines Special: *Späschel*

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

300

Freitag, 8. Januar 2010, 10:11

Überflüssige Diskussion zwischen Birkholz Productions und kalle wirsch 987 gelöscht, bitte beim Thema bleiben, danke.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks