Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JK1980

Registrierter Benutzer

  • »JK1980« ist männlich
  • »JK1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Dabei seit: 28. Dezember 2006

Wohnort: Schwebheim

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Mai 2008, 09:51

[SciFi-Satire] Iron Sky

Space Nazis Return From The Moon

Die Macher der überaus erfolgreichen finnischen Star Trek-Parodie Star Wreck - In the Pirkinning sind mitten in der Produktion ihres neuesten Geniestreiches.

Unter dem Titel "Space Nazis Return From The Moon" haben die Macher vor kurzem neben einem neuen Teaser-Trailer auch gleich eine Pressemitteilung zu ihrem neuen Film Iron Sky veröffentlicht. Hier ein übersetzter Auszug:


Im Jahre 1945 landeten die Nazis auf dem Mond. Im Jahre 2018 kehren sie zur Erde zurück.

Ein zweieinhalb minütiger Teaser für den düsteren Science-Fiction-Comedy-Film "Iron Sky" wurde heute auf www.ironsky.net veröffentlicht.

Iron Sky wird der zweite Film der Macher von Star Wreck sein, dem populärsten Internet-Film und dem populärsten finnischen Film aller Zeiten. Über acht Millionen Menschen haben Star Wreck bereits heruntergeladen, seit der Film im Jahre 2005 als kostenloser Download im Internet erschien. Der Film wurde sogar von Universal Pictures als Premium-DVD vertrieben.

Iron Sky ist ein tief-schwarzer Science-Fiction-Comedy-Film, dem wirklich nichts heilig ist. Er kombiniert die trockene Ironie von Dr. Strangelove mit dem visuellen Stil der Invasions-Filme wie beispielsweise Independence Day. Die Finnen sind bekannt für ihren düsteren Humor, vielleicht aufgrund der Tatsache, dass sie historisch gesehen nacheinander von den Schweden, Russen und den Nazis unterdrückt wurden. Star Wreck hat wiederholt die Russen aufs Korn genommen (und war dort ziemlich erfolgreich) und Iron Sky spottet nun auf ähnliche Weise dem Totalitarismus.

Mit dem Worten des Regisseurs Timo Vuorensola: “Iron Sky ist eine Geschichte über Konformität: über diejenigen die sich einreihen wollen, über diejenigen, die andere gleich machen wollen, und diejenigen, die sich dieser Gleichschaltung wiedersetzen.”

Star Wreck war ein Projekt enormen Ausmaßes, mit über 3.000 involvierten Mitarbeitern. Während der Prozess dieses Filmes sehr ad hoc und nahezu chaotisch war, wurde Iron Sky mit der Hilfe einer neuen Web-Seite namens WreckAMovie.com in Angriff genommen, deren Ziel es ist, im Internet-Zeitalter diese Art des gemeinschaftlichen Filmemachens zu ermöglichen.

“Mit Star Wreck lernten wir, mit dieser riesigen Anzahl an Freiwilligen zurechtzukommen, Aufgaben zu verteilen und einen Film auf dezentrale Weise zu realisieren”, beschreibt Vuorensola den Prozess. “Bei unserem zweiten Film haben wir uns entschieden dieses ganze Wissen zu bündeln und zu automatisieren. WreckAMovie wird heute dazu benutzt Iron Sky und auch den finnischen Horrorfilm Sauna (www.washyoursins.com) zu verwirklichen und es steht weiterhin offen für weitere Projekte.

Im Falle von Iron Sky erwartet Vuorensola eine aktive, dynamische Gemeinschaft von annähernd 10.000 Menschen versammeln zu können. Während das Endprodukt Hollywood-Qualität aufweisen wird, hat das Modell mehr gemein mit Network-Gemeinschaften und Internet-Bewegungen wie "Creative Commons" und "Open Source".

Iron Sky wird in englischer Sprache gefilmt, mit einem voraussichtlichem Budget von 5 Millionen Dollar. Die Star Wreck-Filmemacher haben sich dabei mit den etablierten Produzenten Tero Kaukomaa und Petri Jokiranta zusammengetan, deren letzter Film "Man's Job", Finnlands offizieller Eintrag für die diesjährige Oscar-Veranstaltung war. Das Drehbuch wurde von Johanna Sinisalo geschrieben, Finnlands bekanntester Science-Fiction Autorin. Ihr erster Roman "Not Before Sundown" wurde in über 20 Sprachen übersetzt und hat sowohl einheimische als auch internationale Preise gewinnen können.


Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Mai 2008, 11:03

Ich habe diesen Teaser bereits gestern gesehen und finde ihn einfach überwältigend!

Vorallem die Story. Ich bin ein großer Fan von solchen Nazi-Verschwörungsgeschichten, von denen es leider viel zu wenige gibt. ("Indiana Jones", "Hellboy", die "U666"-Hörspiele und die "Lost Squad"-Comics sind einige Beispiele!)

Wer auch auf sowas steht, dem kann ich auch das Projekt "Worst Case Szenario" ans Herz legen ;)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Mai 2008, 11:10

Nice find, interessantes Projekt :) Die Nazi Thematik ist ja noch immer ein beliebtes Thema für Trash-Filme bzw. Parodien. Bin gespannt was die aus dem Stoff machen.

JK1980

Registrierter Benutzer

  • »JK1980« ist männlich
  • »JK1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Dabei seit: 28. Dezember 2006

Wohnort: Schwebheim

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Mai 2008, 11:29

Jumpi du hast den Film Vaterland noch vergessen, ein sehr guter Film.

Ja ich mag solche Filme auch sehr gerne. Hab sogar eine Grundidee für so einen Film.

Ich hab mir mal überlegt was wäre wenn, aus der Zukunft einer mit einen Atomarensprengkopf in die Nazizeit reist also so 1944. Und ihn in die V2 einbaut, die dann Richtung London abgefeuert wird und so den ganzen verlauf des zweiten Weltkrieges verändert.

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Mai 2008, 12:22

Ich hab mir mal überlegt was wäre wenn, aus der Zukunft einer mit einen Atomarensprengkopf in die Nazizeit reist also so 1944. Und ihn in die V2 einbaut, die dann Richtung London abgefeuert wird und so den ganzen verlauf des zweiten Weltkrieges verändert.

Hört sich nach den ersten zwei Folgen der Vierten Staffel von "Star Trek: Enterprise" an :D ...jedenfalls so ähnlich^^

JK1980

Registrierter Benutzer

  • »JK1980« ist männlich
  • »JK1980« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Dabei seit: 28. Dezember 2006

Wohnort: Schwebheim

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Mai 2008, 13:24

Na ja die Idee hab ich schon sehr lange und sie ist schon soweit das sich eine richtige Geschichte draus gebildete hat. Nur da ist die Frage, sollte man so einen Film drehen weil die Story würde dann in unsere Zeit drehen mit all den Veränderungen usw.

Es würde sehr schlecht rüberkommen wenn das ein deutscher drehen würde, wegen unserer Vergangenheit. Also wird dieses Skript immer in meiner Schublade bleiben. :(

Smoofe

Registrierter Benutzer

  • »Smoofe« ist männlich

Beiträge: 196

Dabei seit: 3. Januar 2008

Wohnort: Aachen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Mai 2008, 13:31

Iron Sky wird bestimmt klasse!

Ich denke nur gerade darüber nach...
Gab es nicht den Fall, dass einer von uns die Polizei vor der Türe stehen hatte, wegen einem "Gewaltverherrlichen Films"?

Wie sieht das in Sachen Nazi-Filmchen aus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smoofe« (8. Mai 2008, 14:45)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Mai 2008, 14:48

Der Kontext muss halt stimmen. Wenn man klar heraussehen / hören kann das es eine Persiflage auf die Thematik ist und ganz und gar nicht im rechtsradikalen Sinne zu verstehen ist, dann kann einem ja auch keiner diesen Vorwurf unterstellen. Genauso kann es ja auch in der Story geschichtlich begründet sein das es Nazis gibt.

Den hier erwähnten Film haben wir ja leider nie zu Gesicht bekommen, aber es klang ja so das es nicht klar daraus hervorging, wie dieser Film zu verstehen ist.

9

Donnerstag, 8. Mai 2008, 15:38

LOOL nen Otto Motor im Weltall ^^ geil ^^

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Mai 2008, 17:47

Beide Trailer sind echt supi. Ich find die Thematik auch interessant, dachte aber mittlerweile, dass es kaum noch großartig Neues zu dem Thema geben wird. Aber dass die Nazis sich auf der Rückseite des Mondes verschanzt haben, ist ja mal ne spannende Idee. Cool, dass die da mit WKII Mopeds über die Mondoberfläche juckeln. Ich hätt mich wegwerfen können :) Zu geil.
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Mai 2008, 18:08

Echt geiler Trailer. Die CGs sehen mal echt klasse aus und das bei einem Budget von 5 Mio für den gesamten Film!

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. Mai 2008, 22:13


Im Jahre 1945 landeten die Nazis auf dem Mond. Im Jahre 2018 kehren sie zur Erde zurück.

Klingt erst mal total bescheuert, aber scheint wirklich interessant zu sein. Super, dass die Jungs weiter machen. Danke für die Info.

Zitat


Ein zweieinhalb minütiger Teaser für den düsteren Science-Fiction-Comedy-Film "Iron Sky" wurde heute auf www.ironsky.net veröffentlicht.

Sehr geil das Ganze

Zitat


Iron Sky ist ein tief-schwarzer Science-Fiction-Comedy-Film, dem wirklich nichts heilig ist.

Ein tief schwarzer Comedy Film, na da bin ich gespannt.

Zitat


Er kombiniert die trockene Ironie von Dr. Strangelove mit dem visuellen Stil der Invasions-Filme wie beispielsweise Independence Day.

Im Stil von Invasion 2 - Kampf um Bremen, oder wie?

Zitat


Iron Sky spottet nun auf ähnliche Weise dem Totalitarismus.

Mal sehen zumindest in Star Wreck hat mir das mit dem Pirk-Fühler nicht gefallen. Wusste auch nicht was das da zu suchen hat. Sonst war der Humor nämlich in Ordnung.

Zitat


Mit dem Worten des Regisseurs Timo Vuorensola: “Iron Sky ist eine Geschichte über Konformität: über diejenigen die sich einreihen wollen, über diejenigen, die andere gleich machen wollen, und diejenigen, die sich dieser Gleichschaltung wiedersetzen.”

Das lässt hoffen.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Mai 2011, 16:09



Das wird toll! :)

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 13. Mai 2011, 16:11

Verfolge das Projekt jetzt auch schon einige Jahre und es freut mich sehr endlich mal ein paar bewegte Bilder mit den Protagonisten zu sehen, auch wenn Götz Otto noch nicht dabei ist. Aber sieht doch schonmal super aus, man darf gespannt sein! :)

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 13. Mai 2011, 17:54

jo aber dafür sah der typ im trailer stark nach udo kier aus


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 13. Mai 2011, 18:16

Ist ja auch Udo Kier. ^^ Dass er mitspielt wusste ich schon, Julia Dietze und Götz Otto sind aber die Hauptpersonen im Film.

SG Trooper Productions

unregistriert

17

Freitag, 13. Mai 2011, 18:20

Also Das Project finde ich klasse. Kennt jemand Star Wreck in the Pirckening? Sind die selben Leute. Immerhin haben die es mit Star Wreck geschafft einen jetzt halb kommerziellen Film auf die Beine zu stellen. Und das in Finnland. . Haben vor einigen Monaten auch in Frankfurt am Main gedreht. Eine Freundin hat dort als Statistin mitgespielt. Soll eine super Atmo dort gewesen sein. Ich freue mich aufs Project.

Ps
Star Wreck der Trailer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SG Trooper Productions« (13. Mai 2011, 18:37)


Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 13. Mai 2011, 19:07

Naja die Finnen schaffen so einiges. Zum beispiel ne Partei zuzulassen die komplette Parteiprogramm der NSDAP fast 1 zu 1 übernommen nur Juden durch Moslems ersetzt und Töten durch Ausweisen ^^


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Februar 2012, 20:28

Hier ist der neue Trailer, ich muss sagen ich bin total baff! 8| Der wird verdammt nochmal im Kino geschaut und wer da nicht reingeht ist selber schuld!!


Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Februar 2012, 21:37

Hammer!

Social Bookmarks