Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Darth Maul

unregistriert

1

Sonntag, 12. Februar 2006, 12:54

Beruf

Hi
ich hab ma ne frage wie nennt man den beruf wo man sachen animieren muss z.B wenn eine große brücke gebaut wird gibt es ja so leute wo zuerst die brücke animieren werden muss bevor die brücke gebaut wird?? Welchen schulabschluss braucht man dafür??

Danke im Voraus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darth Maul« (12. Februar 2006, 12:54)


Precission

Registrierter Benutzer

  • »Precission« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 5. Mai 2005

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:13

Der Beruf nennt sich Arschitekt und dafür muss man glaub ich Abi haben

Obi-Wan

unregistriert

3

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:22

Das nennt sich Architekturvisualisierung, due bekommst zeichnungen etc. von Architekten und musst das halt nachbauen und nach wunsch animieren.
Pauschal nach schulabschluss geht das schonmal nicht sondern nach können. Musst dir halt das wissen aneignen und dann ein bewerbungsvideo zu Agenturen schicken die Architekturvisualierung erstellen...

Precission

Registrierter Benutzer

  • »Precission« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 5. Mai 2005

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:23

Ok dann wiederrufe ich das mit dem Abi

5

Sonntag, 12. Februar 2006, 14:15

Kann es sein, dass du Konstrukteur meinst? Also, Arbeiten mit CAD?

Darth Maul

unregistriert

6

Sonntag, 12. Februar 2006, 16:40

Ähm weiß net was CAD heißt!!
Ich mein in allgemeinen was mit animieren zu tun hat sprich häuser oder werbungen oder beim film!!

Olli

Free Tibet!

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 23. Januar 2006

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Februar 2006, 17:18

Also mein Nachbar ist Architekt, der macht z.B. so gut wie alle Aldi-Märkte in Norddeutschland.
Er meinte zu mir, dass die Aufträge ind er Architektenbranche im Moment sehr rückläufig sind und es sich echt nicht lohnt in diese Branche einzusteigen, außer man ist auf seinem Gebiet einer der besten und man kann auch Rückschläge einstecken.
:thumbsup:

mofdisasta

Registrierter Benutzer

  • »mofdisasta« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 9. Februar 2005

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Februar 2006, 18:28

Zitat

Ähm weiß net was CAD heißt!!

Aber du weißt, dass dir das Spaß macht ja? "Computer Aided Design", also computergestützte Konstruktion. AutoCad ist recht verbreitet.

Was es an Gebäuden zu animieren gibt weiß ich nicht, ausser vielleicht Simulationen bertreffend der Standfestigkeit und Schwingungsverhalten. Die Leute die das machen sind "Statiker". Die Animieren die Gebäude aber nicht. Das sind Hochkomplexe Programme die die Belastungen "simulieren" und die Statiker geben alles ein. Flüge durch die gebäude werden dann wohl eher von Werbeargenturen mit Schwerpunkt auf 3D gemacht (Locomotion fällt mir da gerade nur ein)
Mein Vater ist Konstrukteur. Der macht (mit CAD natürlich) die Baupläne. Er bekommt vom Konstrukteur genaueste Anweisungen und führt diese aus. Kreativität gibts da kaum. Mit diesen Bauplänen werden dann später meist Bushaltestellen oder Treppen gebaut. (beispielsweise dasTreppenhaus in Oberhausen)
moep

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mofdisasta« (12. Februar 2006, 18:28)


Genesis

unregistriert

9

Sonntag, 12. Februar 2006, 20:37

es gibt da wohl nicht einen einzigen bildungsweg, der zu dem beschriebenen berzfsbild führt. kannst auch auf ne filmhochschule gehn und dann animation und VFX studieren, könnten u.U. die arbeitgeber überzeugen.

aber bevor du dich dafür psychisch entscheidest....erstmal zur agentur für arbeit gehen und nachfragen, beraten lassen, evtl. mal ne hochschule besuchen und dich da mal informieren lassen. braucht u.a. tierisch viel mathematik dazu, aber nicht nur so einmaleins wie im Kindi sondern hochschulmathe: statik, analysis, analytische geometrie...kurz der scheiß den ich fürs abi zur zeit machen muss. ich selbst hab nicht vor in die richtung beruflich zu gehen, dafür gibts viele gründe und eben auch weil mir das zuviel mathe ist...

aber wie gesagt, nutz hier die möglichkeiten, die vater staat bietet. dazu ist die bundesagentur für arbeit ja da^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (12. Februar 2006, 20:37)


Darth Maul

unregistriert

10

Sonntag, 12. Februar 2006, 21:13

Danke für die antworten!

Ich geh dan ma zur agentur und frag ma nach!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks