Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ivan Dubrovin

Ivan Dubrovin

  • »Ivan Dubrovin« ist männlich
  • »Ivan Dubrovin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 4. Mai 2015

Wohnort: Münster, Hiltrup

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Januar 2017, 19:47

Recht auf einen Verweis auf den Filmemacher im Werbefilm

Guten Tag,

darf ich, wenn ich einen Werbefilm für z.B. YouTube als Verbreitungsquelle mache darauf bestehen, dass ein Verweis auf mich und meine Seite irgendwie in der Videobeschreibung gegeben wird, obwohl der Film Eigentum des Kunden ist?

Danke für hilfreiche Antworten!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Januar 2017, 19:51

Kommt doch drauf an, was du mit dem Kunden ausgemacht hast.

Ansonsten schau dir mal das Urheberrecht zum Thema Urheberpersönlichkeitsrecht an: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__13.html

Im Übrigen darf dir hier keiner konkrete Rechtsberatung geben.

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Februar 2017, 11:28

Verlangen kann man vieles. Man darf nur anschliessend nicht zwingend erwarten wieder gebucht zu werden.
Einen unterbliebenen Urhebervermerk preist man daher gleich im Angebot mit ein.
It's all about the light.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 044

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1149

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Februar 2017, 11:32

Was du mit deinem Kunden aushandelst, ist deine Sache. Wenn du ihm das vorschlägst, und dafür einen Preisnachlass gibst, lässt sich sich eventuell darauf ein, oder er bucht dich eben nicht. Das ist das Risiko einer Verhandlung.

Ein Grundsätzliches RECHT auf solch eine Namensnennung gibt es nicht, falls du das meinst.

Verwendete Tags

Abspan, filmemacher, kommerziell

Social Bookmarks