Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

xyz72

Registrierter Benutzer

  • »xyz72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 23. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Februar 2011, 18:55

SAE Institute - wirklich seriös?

Hoffentlich ist der Thread hier richtig.

Ich hab heute mal nen bisschen gegoogelt um zu gucken, wo ich vielleicht auch ohne mein Abitur zu machen Chancen haben, einen Medienberuf in einer eher universitätsnahen Umgebung zu erlernen und bin auf die SAE Berlin gestoßen, die einen Ausbildungen anbieten und dann mit Abitur oder durch erreichen des 21ten Lebensjahr auch Studiengänge zusammen mit einer Uni in London.
Nun scheint das alles seriös und gut zu sein, langjährige Erfahrung, über 50 Schulen in über 20 Ländern usw. aber ein Institut, dass ich mir vorher ansah, namentlich die *zensiert* stellte sich nach etwas Onlinesuche als große Verarsche raus obwohl die mehrere Stätten hatten und einen seriösen Eindruck machten.
Es gibt nächsten Monat einen Tag der offenen Tür, aber da die Anfahrt für mich eine mehrstündige Zugfahrt ist und ich dafür meinen Schultag ausfallen lassen müsste, will ich nicht meine Zeit und relativ viel Geld verschwenden.

Also war irgendjemand schonmal da oder kennt Absolventen und kann bestätigen, ob es seriös ist, ob es ne gute Arbeitsatmosphäre ist und ob es tatsächliche Berufschancen gibt? Mir ist klar, dass es nie eine "Arbeitsplatzgarantie" geben wird und mit soetwas wird von denen auch nicht geworben, aber wird es zumindest von Betrieben anerkannt als eine Ausbildung? Dass man dann vielleicht noch kurze Arbeitserfahrung(Praktikum o.Ä.) bräuchte und dann Chancen hätte?

Vielen Dank im Voraus :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. Februar 2015, 19:17)


Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Februar 2011, 19:01

Seriös ist es auf jeden Fall, allerdings ist das technisch-künstlerische Niveau meiner Meinung nach nicht zu Vergleichen mit den großen Medien-Hochschulen. Sieh dir am besten acuh mal meinen Beitrag an, den ich damals zum Tag der Offnenen Tür an der SAE in Stuttgart gemacht hab: Filmhochschule

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

xyz72

xyz72

Registrierter Benutzer

  • »xyz72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 23. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Februar 2011, 19:06

Seriös ist es auf jeden Fall, allerdings ist das technisch-künstlerische Niveau meiner Meinung nach nicht zu Vergleichen mit den großen Medien-Hochschulen. Sieh dir am besten acuh mal meinen Beitrag an, den ich damals zum Tag der Offnenen Tür an der SAE in Stuttgart gemacht hab: Filmhochschule
Definitiv ein sehr hilfreicher Beitrag, danke dafür. Ich muss zugeben, dass ich zurzeit speziell nach einer Möglichkeit suche, ohne Abitur anzufangen anstatt meine Schulausbildung abzuschließen, aus privaten Gründen, also ist eine Hochschule leider im Moment keine Alternative für mich. Der Zeit-Aspekt macht mich schon ein bisschen stutzig, 2 Jahre kamen mir schon kurz vor, aber so in Perspektive gesetzt scheint es SEHR wenig.

Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. Februar 2011, 19:40

Bei der Sache mit ohne Abitur wäre ich vorsichtig. Denn wie schon erwähnt bietet die SAE keinen staatlich anerkannten Abschluss und wenn du (wenn ich es richtig verstanden habe) mehr oder weniger ohne Schulabschluss (bzw. nur Mittlere Reife, die hat man ja ab gymnasialer Oberstufe automatisch) dich in die ganze Sache stürzen willst, opferst du möglicherweise mehr als du gewinnst. Zudem wäre es hinterher schwer, nochmal eine Kurskorrektur durchzuführen, weil dir ja neben SAE quasi keine regulären Studienmöglichkeiten blieben. Auch ich habe früher über die SAE nachgedacht, weil mein Abischnitt nicht der Beste war. Im Endeffekt hab ich aber erstmal´ne branchenverwandte Ausbildung gemacht und konnte dank Wartesemestern dann doch noch an einer richtigen Medienhochschule studieren. Und Erfahrung hats auch noch gebracht.

Eine andere Option wäre es eventuell, die Schule nach der 12 zu beenden und mit ´nem Arbeitsjahr das Fachabi zu erlangen. Geht ja auch. Möglichkeiten gibt es viele, du solltest weise entscheiden, damit du dir nicht eventuell welche verbaust. Ich weiß natürlich nicht, wie deine Situation konkret aussieht, mein Eindruck ist jedoch, dass die SAE meist für die von Interesse ist, die glauben keine Alternative zu haben. Eine Art Notnagel.

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. März 2011, 21:17

Ich hatte mich auch mal mit dem Gedanken beschäftigt.
Wobei "Beschäftigen" das falsche Wort ist, da ich mittlerweile zu dem Entschluss gekommen bin, zuerst einmal die Studiengebühren ausfindig zu machen. Nachdem ich diese erfahren hatte, brauchte ich mich quasi gar nicht mehr weiter informieren :wacko:

Aber die SAE gibt es doch nicht nur in Berlin. Ich weiß ja nicht, wo du wohnst und vielleicht ist die Frage auch blöd, weil du wahrscheinlich auch schon selbst darauf gekommen bist. Aber warum guckst du nicht einfach mal in deiner Nähe? Zumindest zum Anschauen, dann musst du nicht gleich so weit fahren und hast schonmal einen ersten Eindruck. Ich glaube nicht, dass der Unterschied zwischen der SAE in Köln und Berlin (beispielsweise) sooo groß ist.
Ich will mein Sheep zurück!

xyz72

Registrierter Benutzer

  • »xyz72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 23. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. März 2011, 21:42

Zitat


Ich hatte mich auch mal mit dem Gedanken beschäftigt.
Wobei "Beschäftigen" das falsche Wort ist, da ich mittlerweile zu dem Entschluss gekommen bin, zuerst einmal die Studiengebühren ausfindig zu machen. Nachdem ich diese erfahren hatte, brauchte ich mich quasi gar nicht mehr weiter informieren :wacko:

Aber die SAE gibt es doch nicht nur in Berlin. Ich weiß ja nicht, wo du wohnst und vielleicht ist die Frage auch blöd, weil du wahrscheinlich auch schon selbst darauf gekommen bist. Aber warum guckst du nicht einfach mal in deiner Nähe? Zumindest zum Anschauen, dann musst du nicht gleich so weit fahren und hast schonmal einen ersten Eindruck. Ich glaube nicht, dass der Unterschied zwischen der SAE in Köln und Berlin (beispielsweise) sooo groß ist.
Ja, die Gebühren sind leider ein bisschen happig, und wären auch für mich bis September schwer(wahrscheinlich möglich, aber schwer) aufzutreiben, aber ich würds versuchen mit Arbeit, Erspartem und Verkauf von nen bisschen Zeugs und wenn ich bis September nicht genug Geld habe könnte ich ja immernoch nächsten März anfangen.

Ich wohne in NRW, sprich Köln ist eigentlich naheliegender und hat mir meine Mutter auch heute vorgeschlagen nachdem sie zufällig mit einem Absolventen des Kölner Standortes(hat Audio gemacht) gesprochen hat(wirklich zufällig, sind sich sozusagen in nem Geschäft über den Weg gelaufen), ich hab aber völlig die Möglichkeit vergessen, da auf einen Tag der offenen Tür zu gehen. In Berlin ist einer am 20.03., mal gucken, ob ich in Köln auch das Glück habe...aber zum wirklichen Institut würde ich garantiert nach Berlin weil ich die Stadt bevorzuge, das Leben da günstiger ist und ich einige Freunde da habe, keine aber in Köln.

Bei der Sache mit ohne Abitur wäre ich vorsichtig. Denn wie schon erwähnt bietet die SAE keinen staatlich anerkannten Abschluss und wenn du (wenn ich es richtig verstanden habe) mehr oder weniger ohne Schulabschluss (bzw. nur Mittlere Reife, die hat man ja ab gymnasialer Oberstufe automatisch) dich in die ganze Sache stürzen willst, opferst du möglicherweise mehr als du gewinnst. Zudem wäre es hinterher schwer, nochmal eine Kurskorrektur durchzuführen, weil dir ja neben SAE quasi keine regulären Studienmöglichkeiten blieben. Auch ich habe früher über die SAE nachgedacht, weil mein Abischnitt nicht der Beste war. Im Endeffekt hab ich aber erstmal´ne branchenverwandte Ausbildung gemacht und konnte dank Wartesemestern dann doch noch an einer richtigen Medienhochschule studieren. Und Erfahrung hats auch noch gebracht.

Eine andere Option wäre es eventuell, die Schule nach der 12 zu beenden und mit ´nem Arbeitsjahr das Fachabi zu erlangen. Geht ja auch. Möglichkeiten gibt es viele, du solltest weise entscheiden, damit du dir nicht eventuell welche verbaust. Ich weiß natürlich nicht, wie deine Situation konkret aussieht, mein Eindruck ist jedoch, dass die SAE meist für die von Interesse ist, die glauben keine Alternative zu haben. Eine Art Notnagel.
Ich hätte hier das Fachabi soweit ich weiß nach der 12, ohne Arbeitsjahr, in der Tasche, oder bin ich grad nur verwirrt? Aber ich kann eben hier nicht weiter zur Schule gehen(ich könnte schon, aber es gibt einige Gründe dagegen) und einfach den Schulstandort zu wechseln ist nicht möglich(auf die Gründe möchte ich nicht eingehen), ich könnte eventuell später das Abitur nachholen, ich weiß, das das wirklich keine gute Entscheidung mit Abendschule z.B. ist, aber als Notlösung wenn es nun wirklich ohne Abi nicht klapp ja immernoch möglich. Es ist ja keine "jetzt kein Abi - Nie Abi" Situation, ich würde es mir nur selbst zugegebenermaßen schwerer machen falls ich mich nachträglich dazu entscheiden sollte.

La'rityen

Brett vorm Kopf

  • »La'rityen« ist weiblich

Beiträge: 72

Dabei seit: 7. Dezember 2010

Wohnort: Paihia, New Zealand

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. März 2011, 22:25

Zu der Sache mit dem Besuchstermin und dem Tag der offenen Tür...
Man kann ja Infomaterial bei der SAE bestellen, das bekommt man dann kostenlos zugesendet.
Ich hab das neulich gemacht, weil ich dachte, dann hat man alles beisammen und kann sich in Ruhe einlesen, musste ja nichts bezahlen.

Kurz darauf bekam ich eine freundliche E-Mail, in der (unter anderem) stand, dass bei Interesse ein Besuchstermin vereinbart werden kann, bei dem einem alles gezeigt wird und wo man die SAE etwas kennenlernen kann. Fand ich eigentlich sehr nett, auch wenn es mir jetzt nix gebracht hat, weil es halt zu teuer für mich ist.

Aber vielleicht wäre das bei dir ja eine gute Idee :)
Ich will mein Sheep zurück!

xyz72

Registrierter Benutzer

  • »xyz72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 23. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. März 2011, 16:22

Ich hab dieses Infomaterial gestern erhalten und gerade gelesen :) Und es hat auf jeden Fall einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und mir gezeigt, dass ich auch in Monatsraten zahlen kann, was ich vorher komplett übersehen habe. Über 500€ im Monat ist immernoch viel, aber definitiv leichter zu machen als eine 11000 Einmalzahlung bis September. Inzwischen meine Mutter überredet, mich zum Infotag gehen zu lassen, ob Köln oder Berlin ist aber noch nicht klar.
Ich hab direkt am Tag nach dem Infotag ne Theatervorstellung aber es sollte klappen(und noch einen Tag später ne Lateinklausur...)

Mal sehen wie dieser Infotag bald abläuft(wenn nicht noch was dazwischen kommt) und ich glaub ich werd dann mal meine Eindrücke hier posten.

whysoserious

Klartraum Film

  • »whysoserious« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 6. März 2008

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. März 2011, 17:18

Der Tag der offenen Tür der SAE Köln ist auch am 20ten März, wurde eingeladen und werde wahrscheinlich auch vorbeischauen ;)

xyz72

Registrierter Benutzer

  • »xyz72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 23. Februar 2011

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. März 2011, 17:25

Der Tag der offenen Tür der SAE Köln ist auch am 20ten März, wurde eingeladen und werde wahrscheinlich auch vorbeischauen ;)
Danke für die Info :) Bei mir siehts jetzt eher nach Berlin aus, aber wenns doch Köln wird werden wir uns wohl übern Weg laufen ;)

Vaupunkt

Registrierter Benutzer

  • »Vaupunkt« ist männlich

Beiträge: 64

Dabei seit: 6. November 2011

Wohnort: Deutschland

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:41

ich weiß, es ist vielleicht doof, das alte thema auszugraben, aber habt ihr mittlerweile neue erfahrungen? :)
VauVideos:
Youtube
Em und Vau:
Youtube ------- Facebook

Obolos

YouTube-Guru für Medien aller Art

  • »Obolos« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 10. Dezember 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Februar 2012, 22:04

Finde ich garnicht doof!

Der Artikel von Thom 98 ist super hilfreich, aber gerne höre ich auch andere Meinungen!
Ich selbst war letztes Jahr auf einem Tag der offenen Tür, kann nur bestätigen, dass dort alle sehr nett sind und auch alles auf dem neuesten Stand ist.
Die Abschlussarbeiten, die uns gezeigt wurden, haben mich ehrlich gesagt auch nicht wirklich vom Hocker gerissen, in wie weit man da was lernt, wenn man schon was kann, weiß ich nicht.
Gibt ja auch Kurzkurse, wenn man irgendwo mal kurz die Basics lernen will (z.B. als Filmprofi im Tonbereich oder so)...

Grüße

  • »schleiereule« ist männlich

Beiträge: 345

Dabei seit: 2. August 2010

Wohnort: Herne

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. Februar 2012, 00:26

Leute aus NRW müssen auch mittlerweile nicht mehr nach Köln, da es nun in Bochum auch ein Institut gibt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks