Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PlunChilla Prod.

Oscar-Gewinner in spe

  • »PlunChilla Prod.« ist männlich
  • »PlunChilla Prod.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 158

Dabei seit: 12. Oktober 2010

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. November 2010, 22:43

Guter Einstieg in die Scene

Hey Leute!
Ich bin nun stark davon überzeugt, dass ich nach dem Abitur (nächstes Jahr im Juni) in die Medienbranche einsteigen möchte.
War letztens in Hamburg bei einer Unternehmensbesichtigung von TIDE-TV und TIDE 96.
Als wir dort im Fernsehstudio waren, wusste ich sofort: Das ist es! Das willst du machen...am liebsten alles! Kamera,Licht,Schnitt,Regie und Darsteller gleichzeitig.

Allerdings möchte ich nicht sofort studieren (da ich auch gehört habe, dass Studenten in vielen Bereichen der Branche als Fachidioten abgestempelt werden), sondern eher mit einem Praktikum oder einer Ausbildung anfangen möchte.

Natürlich kann jeder sagen: Ich will was mit Medien machen, aber ich habe mich schon ziemlich auf den Bereich Regie konzentriert, da ich solche Dinge gern koordniniere. Soweit ich das verstanden habe, führt der Weg da aber zwingend über den Regieassistenten, was ja auch kein Problem ist. Auf jeden Fall möchte ich am Set tätig sein und wenn anfangs auch nur als Kompase, solang ich da aufsteigen kann.

Mein "Werdegang":

Spoiler Spoiler

Ich habe ein 2wöchiges Praktikum bei einem kleinen Mediengestaltungsunternehmen gemacht, das sich weitestgehend auf Werbefilme und Gewerbepräsentationen beschränkt.
Dazu habe ich mit einer kleinen Aldi-Cam ein paar 2-minütige anspruchslose Actionscenen gedreht.
Habe nun eine etwas bessere Kamera von Panasonic, die aber auch eher für Urlaubsaufnahmen und nicht für die professionelle Verwendung gedacht ist.
Dazu habe ich viele Erfahrungen mit Schnittechnik (Canopus Edius) und ein paar in Sachen VFX (Adobe AfterFX).
Möchte mir auch eine neure Kamera für etwas mehr Geld zulegen, allerdings hapert es da an meinem Budget.
Auf jeden Fall sehe ich mir auch liebend gern Tutorials in jedem Bereich der Produktion an würde alles sofort nachmachen, wenn ich die ensprechenden Mittel hätte.
An Willen fehlt es mir also nicht wirklich.



Nun bin ich gerade dabei, mich bei verschiedenen Firmen im Großraum Hamburg zu bewerben, doch die meisten davon sind eher Serienproduzenten (z.b. Stampfwerk --> We are Family, U20, Deutschland deine Teenies)
Ich würde da aber lieber wirklich in die Spielfilmproduktion einsteigen, nur habe hier ich noch keine Firma gefunden, die das explizit tut.


Soviel also zu mir.
Habe hier eigentlich alles genannt, was es von mir zum Thema Medien zu sagen gibt.

Ich möchte nun von euch nicht hören:
Tu dies und das und bewirb dich da und da,
sondern ich würde von ein paar Leuten, die schon Erfahrungen in der Branche haben, hören, was sie von all dem halten, was ich da geschrieben habe: Ob meine Ziele realistisch sind, was ich beachten sollte und was ihr mir sonst noch an gutem Rat mit auf den Weg geben könnt.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. November 2010, 22:59

Das ist ja der ideale Thread für etwas Eigenwerbung! ;)

MGBT-Forum

Das wäre auf jeden Fall die richtige Anlaufstelle für dein Thema. Trotzdem schadet es nicht, den Thread auch hier zu lassen, weil das MGBT-Forum noch nicht sooo aktiv ist (daher die Eigenwerbung).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (12. Oktober 2015, 21:55)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Beruf, Firma, job, Praktikum

Social Bookmarks