Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. September 2017, 00:15

Naturfilm-Trailer Insekten im Sommer

Liebes Forum,
nachdem mir hier bei meiner letzten Trailervorstellung eine Reihe guter Verbesserungsvorschläge gegeben wurden,
hier zu meinem nächsten Werk (wobei ich mir die Kritiken sehr zu Herzen genommen habe):

Ein Streifzug durch die Insektenwelt des Sommers im Mittleren Oberpfälzer Wald/ Trailer

Worum geht es: Seit 6 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Insektenwelt in meiner Heimat
und filme sie. Seit 3 Jahren arbeite ich gezielt an diesem Film, jedoch sind die meisten Aufnahmen von diesem Jahr,
basierend auf dem Wissen der Jahre, wann wo was zu finden ist. Der Film selbst ist fast fertig. Die Musik fehlt an
manchen Stellen noch, und ab und an wird der Text noch etwas verfeinert. Ingesamte Länge gut 43 Minuten.

Musik ist auch wieder alles selbst komponiert und eingespielt. Ich hoffe, sie gefällt...

Kamera: Panasonic GH5/ Panasonic FZ300

Schnittsoftware: Edius

Länge: 2'23" MinutenStream:


Lieben Gruß
Thomas

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 843

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 1. September 2017, 08:57

Ein sehr schöner Trailer mit tollen Bildern und atmosphärischer Musik.

Kaisermantel, Schillerfalter, Landkärtchen, Wegwespe,... Ich denke mal, dass man so eine Artenvielfalt an nicht mehr allzu vielen Orten hier in Deutschland finden wird. Besonders in ländlichen Gebieten, wo eine intensive Landwirtschaft betrieben wird.

Der Einsatz von Gülle und Unkrautvernichtungsmittel hat schon einiges zum Verschwinden der Insekten und Pflanzen beigetragen. Selbst die letzten Rückzugsorte sind in Gefahr. Straßenränder, Ackerrandstreifen und Gräben wurden früher meistens noch mit Mähmaschinen mit Mähbalken geschnitten. Heute kommen fast nur noch Fräsen zum Einsatz. Da wird oft alles getötet, was nicht fliehen kann.

Ich bin mal gespannt auf Deinen Naturfilm.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. September 2017, 12:02

Vielen Dank für dein Feedback, 7River! Die Problematik, die du in Bezug auf die Natur/ Umwelt/ landwirtschaftliche Flächen ansprichst, kann ich nur bestätigen. Die macht leider vor keiner Region halt. Aber so ein kleiner Trend in die andere Richtung ist wenigstens zu beobachten.
Lieben Gruß
Thomas

Ähnliche Themen

Social Bookmarks