Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Januar 2017, 23:25

Naturfilm-Trailer

Liebes Forum,
hier zu meinem Einstieg ein Trailer von 2016 zu meinem Naturfilm "Insekten im Herbst im Naturpark
Vorderer Oberpfälzer Wald"

Ich bin gespannt auf eure Meinungen...

Kamera: Nikon D750/ Panasonic GX8
Schnittsoftware: Powerdirector 14
Sonstige Software: Colordirector

Länge: 2'49" Minuten

Stream:


Lieben Gruß
Thoma

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 541

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. Januar 2017, 16:22

Das erste Bild fand ich nicht gut, ist was unscharf wa.

Deine Stimme bzw. Sprechweise irritierte mich anfangs etwas, habe mich aber schnell daran gewöhnt und fands dann auch passend.
Ansonsten: Wow! Super Bilder und der Trailer macht definitiv Lust auf mehr.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 843

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 7. Januar 2017, 17:03

Kann mich da nur anschließen. Auf mich macht das schon einen professionellen Eindruck. Der Trailer bietet schöne Bilder und macht neugierig auf den Naturfilm.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 229

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. Januar 2017, 21:52

Schöne Bilder, schöne Farben und die Musik gefällt mir auch :)

Ich hätte noch zwei Vorschläge: Manche Aufnahmen würden von etwas Kamera-Bewegung profitieren. Hier und da eine dezente Dolly/Slider-Fahrt könnte bei zukünftigen Projekten für etwas mehr Dynamik sorgen. Und die Musik passt prima, die hätte ich mir von Anfang an gewünscht. Ist die Musik selbstgemacht?

Edit: Habe gerade den Link zu deiner Homepage gesehen, das beantwortet die Frage nach der Musik. Gibts davon irgendwo mehr zu hören?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tiger« (7. Januar 2017, 21:59)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

tevauloser

unregistriert

5

Samstag, 7. Januar 2017, 22:15

Da bin ich etwas anderer Meinung. Ich erwarte einen Insektenfilm, statt dessen sehe ich zwar schöne, aber frei zusammengewürfelte Landschaftsbilder, ohne passenden Bezug zu den Insekten. Ueberhaupt ist für mich alles ein etwas chaotisch aufgetischtes Mahl aus Vor- Haupt- und Nachspeisen, farbenfroh, aber beliebig. Wie zur Rechtfertigung äugt da ein Heupferd aus dem Laub oder eine schwangere Fliege besticht einen Ast. Teile vom Trailer könnten zu einem Hofkonzert auf einer alten Burg oder so einladen.
Vielleich ist ja dann der Hauptfilm richtig strukturiert und lehrreich.

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. Januar 2017, 23:12

Vielen Dank für eure Resonanz und Kritik, die für mich sehr hilfreich ist.
Hier ein paar Gedanken und Antworten dazu:

"Deine Stimme bzw. Sprechweise irritierte mich anfangs"...
Nicht nur dich! :) Ich habe lange überlegt, ob ich den Film selbst sprechen soll oder nicht und lange mit mir gehadert...
Andere sagten zu mir, das paßt doch nicht, das klingt ja kein bißchen oberpfälzisch....
Andere sagten, mach das, das ist authentisch...
Ich fand`s nur so toll, daß diese Bermerkung gleich im ersten Kommentar fiel (L Lawliet).

"dezente Dolly/Slider-Fahrt könnte bei zukünftigen Projekten für etwas mehr Dynamik sorgen"
Dessen bin ich mir bewußt, habe daheim aber nichts passendes gefunden. Im Intro vom Frühlingsfilm gibt`s bereits eine
Sliderfahrt (Film ist noch nicht ganz fertig), und im Herbstfilm auch mehrere.
Das ist das Schicksal manchmal: Man schneidet und merkt dann: Mist, da hab ich jetzt nix. Und der nächste Herbst kommt erst
in 9 Monaten... :cursing:

Apropos passend: Ich habe mir zumindest was gedacht zu dem Trailer, der übrigens gleichzeitig das Intro für den Film ist.
Und so komme ich dazu:
"ohne passenden Bezug zu den Insekten" und "ein etwas chaotisch aufgetischtes Mahl aus Vor- Haupt- und Nachspeisen"

Mag sein, daß das, was meine Intention hier war, nicht rüberkommt. Dann habe ich einfach keinen guten Job gemacht...
Meine Gedanken sind folgende:
Es beginnt mit dem Thema Herbst (in herbstlichen Bildern und Einführung in die Landschaft), zeigt die Problematik der Jahreszeit (Vorbereitung auf eisige Kälte) mit entsprechenden Bildern aus der Region dazu. Zeigt dann einige typische Arten aus dem Herbst (viele Arten sind ja schon durch) und auf welche Art die Insekten darauf reagieren ( Überwinterung als Raupe, Ei, Puppe, Larve/ alle Stadien in Bildern) und zeigt dann (wie Text) einige Arten, die als ausgewachsenes Insekt überwintern (Zitronenfalter/ Winterlibelle/ Asiatischer Marienkäfer). Die Fliege sticht übrigens nicht in den Baum, sie legt ihre Eier dort ab. Diese Sektion ziehlt also auf die Aussage, daß sich manche Insekten selbst jetzt noch fortpflanzen. Die Libelle legt ihre Eier ins Wasser, die Heidelibellen bilden ein Paarungsrad.
Dann kommt die Biotopsektion (viel Wasser, Granit, Mittelgebirge etc.) und dann der "Schriftteil", unterlegt mit ein paar im Herbst vorkommenden Insekten.

Aber wenn ich das jedem so erklären muß, dann ist der Trailer natürlich nicht gut. Da bin ich mir selbst nicht so sicher, weil
das die einzige Meldung bisher war. Vielleicht kommt ja noch was hinterher....

und an Tiger: Danke für die Blumen an die Musik. Es gibt auf jeden Fall im Frühjahrstrailer wieder Musik, der wird bald fertig sein.
Am Anfang habe ich mir ewig was überlegt, mir fiel nichts ein. Dann wäre für mich die Anfangswirkung der Musik mit ihrem großen lange dauernden "crescendo" futsch gewesen. So feeling-mäßig war das dann der Kompromiß für mich. Die Musik beginnt erst leise, unterschwellig, hört nicht mehr auf und explodiert dann beim Schwenk bei den Granitfelsen.
Im Frühjahrsfilm beginnt die Musik ganz am Anfang, also manchmal fällt mir da auch was ein. :)

Vielen Dank euch allen und lieben Gruß
Thomas

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 145

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. Januar 2017, 23:14

Es ist ein Trailer und genau das hat er geleistet: Ich bin neugierig



und die Musik - deine Homepage lohnt sich - Respekt!!

Als Musik Legastheniker bin ich nur neidisch...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 229

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Januar 2017, 01:26

"dezente Dolly/Slider-Fahrt könnte bei zukünftigen Projekten für etwas mehr Dynamik sorgen"
Dessen bin ich mir bewußt, habe daheim aber nichts passendes gefunden.
Im Notfall kann man auch mal im Nachhinein Pan/Zoom der Schnittsoftware bemühen, um etwas Dynamik vorzutäuschen. Jemand der selber filmt erkennt das als "Fake", da sich im Gegensatz zu einer Dolly Fahrt die Parallaxen nicht verschieben, ist aber manchmal besser als garnix. Letztendlich wird der Film von 99% nicht-experten angeschaut, die sind damit zufrieden ;)

Zur Musik: Dein Stück wird ab 0:55 von dem relativ hohen und knackigen Ostinato "getragen". Um das nicht kaputt zu machen bzw. die Spannung nicht zu zerstören, könntest du ja am Anfang mit langsamen Akkorden nur in den tiefen Registern (Celli/Bässe, vielleicht eine sanft gepustete Tuba) einen gemütlichen Teppich ausbreiten. Das wäre interessanter als die aktuelle musikalische Leere, würde aber noch genug Raum für für die spätere musikalische Entwicklung lassen. Nur mal so als Idee...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Januar 2017, 01:50

2 gute Vorschläge, Tiger. Danke!
Nur mit der Musik am Anfang kann ich mich in dem Fall noch nicht so anfreunden.
Aber es fehlt was, das stimmt. Die Natur könnte sich mit ihren eigenen Geräuschen (O-Ton deutlich lauter)
selbst vorstellen. Damit könnte ich mich eher anfreunden.
Vielleicht steht einem manchmal der eigene Kopf im Weg... :)
Lieben Gruß
Thomas

tevauloser

unregistriert

10

Sonntag, 8. Januar 2017, 02:28

Nun gut, ich präzisiere noch etwas. Da ich auf deiner HP gesehen habe, was du für connections hast (und Erfahrungen ausserhalb des Trommlerlokals;-)
erlaubte ich mir, den entsprechenden Masstab anzulegen.
Das Gerüst fehlt mir im Trailer, oder Teaser, wie du es auch genannt hast auf der HP. Für mich wäre spannend gewesen, von der Totalen (Landschaftsaufnahmen) peu à peu in diese spannende Insektenwelt vorzustossen. Es kam ja der Vorschlag mit dem Sliderdolly. Also eine bessere Spannung wäre gar nicht möglich gewesen: Wie da der erst noch scharfe Wald verschwimmt und gleichsam aufschärfend ein Käfer oder eine Libelle ins Bild kommt, untermalt von der passenden Musik. Darin könnte man durch schnelle Schnitte verweilen: Gefrorene Insekten, scheinbar tot, aber eigentlich nur in einer Winterstarre in Grossaufnahme. Dann ohne nochmals auf Rapsfelder (eigentliche Frühjahresblüher) und entferntes Dorf zu zielen, höchstens die Umgebung in spürbarer Winterruhe zu zeigen. Diese m.M.n. beliebig von dir eingeflochtenen Totalen meinte ich mit dem "Chaos Menue".
Aber da du ja offensichtlich einige (oder die Mehrheit hier)positv berührt hast, wäre dies alles wohl als "Privatwunsch" eines total Naturfilm Verwöhnten (mir) einzuordnen...nice to have ;)
Du siehst, auch wenn dies ja per Definition ein Amateurfilmforum darstellt, gibt es doch offene Fenster nach oben, wo halt die Ansprüche vielfältiger werden.
Sei aber angenehm überrascht, dass du in kurzer Zeit ein so tolles Echo bekommst, das ist nicht bei jedem Beitrag so :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Januar 2017, 02:43

Danke, tevauloser!
Finde ich sehr gut, deine Idee, und jetzt habe ich auch verstanden, wie du das gemeint hast.
Nur ein Einwand: Der "Raps" ist Ackersenf und blüht natürlich auch im Herbst. Er wird gerne als Gründüngung angepflanzt.
Clips aus anderen Jahreszeiten sind hier garantiert nicht untergemogelt.

Lieben Gruß
Thomas

PS: Jetzt wollte ich gerade ein paar "war hilfreich"-Stimmen verteilen, jetzt lande ich nur auf den jeweiligen Profilen.
Wie schaff ich denn das?

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 473

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 164

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Januar 2017, 09:03


Ich fand`s nur so toll, daß diese Bermerkung gleich im ersten Kommentar fiel (L Lawliet)


Ein Lob von L_Lawliet ist viel Wert! Das nur als kleine Info! ich fand die Stimme jetzt auch nicht schlimm, obwohl ich Dialekte immer nervig finde. Im Gegenteil: Mich hat die Stimme irgendwie an Heinz Sielmann erinnert, dessen Sendungen ich während meiner Kindheit so oft gesehen habe. Insofern hat die Stimme für mich auch funktioniert.

Mir gefallen aber zwei andere Dinge nicht so gut. Am Anfang ist es mir definitiv zu statisch. Vor allem als bei 0:26 ein Foto eingeblendet wird oder ist das Wasser zugefroren? Konnte das jetzt nicht genau erkennen. Aber es wirkt auf jeden Fall zu statisch. Wie weiter oben schon erwähnt wurde, wären Kamerafahrten da eine Möglichkeit gewesen Dynamik reinzubringen. Oder einfach drauf achten, dass sich irgendwas anderes bewegt: Äste die sich im Wind bewegen, Vögel die vorbeifliegen o.ä.
Die zweite Sache, die ich nicht ansprechende fand war die Typo. Die sieht leider sehr Laienhaft aus und passt somit nicht zum restlichen Film
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lierov« (8. Januar 2017, 10:28)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

L Lawliet, 7River, Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:26

Vielen Dank, Lierov! Auch diese Kritiken nehme ich mir zu Herzen.
Allgemein habe ich jetzt schon viel durch eure Beiträge gelernt!
Vielen Dank euch allen. :)

Lieben Gruß
Thomas

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 030

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 313

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:42

Wie schaff ich denn das?

Da wo die Buttons "Zitieren", "Melden" usw. sind ist auch ein Hilfreich-Button.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:27

Danke, Marcus, dafür hast du jetzt gleich den ersten Hilfreich-Click von mir bekommen.

Lieben Gruß
Thomas

tevauloser

unregistriert

16

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:51

Dieser preisgekrönte Film war damals die grosse Ueberraschung am Festival:

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:57

Sehr cool!

tevauloser

unregistriert

18

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:44

Und hier noch etwas in HD:

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 286

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Januar 2017, 21:20

Hallo Thoma,

bei den einführenden Szenen fiel mir auch ein gewisse Unschärfe auf, ganz im Gegensatz zu den Szenen mit den Insekten, welche einem die Augen ausbrennen. Ich finde, Dein Off Kommentar ist Authentisch und passt zu den deutschen Landen. Man merkt dem Trailer auch an, dass viel Arbeit und Leidenschaft dahinter steckt. Die einzelnen Szenen sind nicht zu kurz, nicht zu lang, genau richtig für einen Trailer. Wie schon erwähnt, würde es dramatischer aussehen, wenn sich die Kamera bewegt. Ist aber jetzt nicht Ausschlag - gebend, da ich weiß, wie schwierig es ist, Insekten oder Tiere vor die Kamera zu bekommen. In dem Zusammenhang empfehle ich Dir Stephan Ottow.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thoma

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich
  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:29

Vielen Dank für den Beitrag und den Tipp (HP schon vorgemerkt), Maximus!

Lieben Gruß
Thomas

Ähnliche Themen

Social Bookmarks