Du bist nicht angemeldet.

Visioncreed

Registrierter Benutzer

  • »Visioncreed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 23. Dezember 2016

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Dezember 2016, 22:28

Perception of Peace - Official Teaser

Titel:
Perception of Peace

Beschreibung:

Dies ist der erste offizielle Teaser des Filmes "Perception of Peace"

Regie: Dave Ardito
Produziert von Visioncreed



Infos zur Entstehung:
Kamera: Ursa Mini 4k - Blackmagic Design
Sonstiges Equipment: Xeen Lenses
Schnittsoftware: Adobe Premiere CC


Länge:
100 Minuten

Stream:




Weitere Infos:

visioncreed












»Visioncreed« hat folgende Bilder angehängt:
  • daniel deck nebel.jpg.jpeg
  • Drake_Tokyo.jpg.jpeg
  • okami gitarre.jpg.jpeg

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Dezember 2016, 01:58

Die ersten Bilder fand ich ziemlich... nicht so gut.

Aber ab der Stelle als der eine nen drop kick vor dem Panzer abbekommt... holy shit. Der Film könnte echt geil werden! Audio war auch super, ist das echt von euch? Klingt wie aus nem Computerspiel. :D
Ich bin sicher nicht der unkritischste Typ hier, aber ich hab mir den Teaser jetzt dreimal hintereinander angeschaut und bin echt sehr gespannt auf das Ding!

EDIT: Oh Mann, ihr seid die, die Ninja Assassin und One Million K(l)icks gemacht haben? Das dämpft die Vorfreude ja etwas, waren jetzt beide nicht die Überfilme, und grade OMK hatte auch nen recht vielversprechenden Trailer... na ja, bin trotzdem gespannt. :)
EDIT 2: Aber trotzdem geil, dass ihr euch hier angemeldet habt, ihr habt ja echt schon viel gemacht. Hoffentlich seid ihr nicht nur zum Klickfang hier, sondern bereichert das Forum mit eurem Wissen.
EDIT4: Falsch geschaut, da war Dave ja "nur" Stuntman.
EDIT3: Hab POP bei IMDb nun auf meine Watchlist gesetzt, aktualisiert den Eintrag mal. :D
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »L Lawliet« (26. Dezember 2016, 02:41)


Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich

Beiträge: 65

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. Dezember 2016, 08:08

Also "Hut ab" - der Trailer ist echt der Hammer!
In welchem Verhältnis stehst Du zu Visioncreed, bzw. welche Funktion hattest Du bei dem Projekt?
Der Trailer macht auf jeden Fall "Lust auf mehr"! :)
Habe ihn mir, wie Lawliet, gleich dreimal reingezogen!

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Dezember 2016, 14:20

Wenn das jetzt wirklich aus einer Amateurschmiede kommt, dann ist das sehr gut. Könnte man auf den ersten Blick für Profi-Arbeit halten.

Klar, der Trailer ist gut. Keine Frage.

Aber mich haut es nicht so um, weil man eben tausende von Hollywood-Trailern gewöhnt ist, die immer wieder nach dem gleichen (auch hier praktizierten) Prinzip funktionieren:
  • So eine Art bedrohlicher Geräusch-Musik, die sich fast immer wie das Zufallen einer schweren Stahltür anhört.
  • Dunkle Bilder, die auf-und abgeblendet werden
  • Eine stimmungsvoll düstere Stimme im Hintergrund
  • Ein oder mehrere Action-Smashs dazwischen
Alles legitim und in Ordnung, aber die Uniformität der Machart ist eben der Wermutstropfen. Weil es eben fast alle so machen - zumindest im Profibereich.



übrigens: "Ninja Asssin" (2009) war ein Superfilm in seinem Genre (einer der Top-4-Ninja) und ich würde mal wetten, der Film des Trailers wird ihn nicht erreichen. Kann mich aber auch irren...

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 05:23

"Ninja Asssin" (2009) war ein Superfilm in seinem Genre (einer der Top-4-Ninja)

Wie heißen die anderen drei?
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 12:39

"Ninja Asssin" (2009) war ein Superfilm in seinem Genre (einer der Top-4-Ninja)

Wie heißen die anderen drei?
"Die 1000 Augen der Ninja" (1985)

"The Hunted - Der Gejagte" (1995) Der Regisseur erinnert mich an deine Signatur J.F.Lawton :P ;)

"Ninja - Revenge will rise" (2009)

Ich gehe dabei nach der Qualität der Kämpfe und nach der flüssigen Inszenierung.
Nur gemessen am Hauptkampf ist auch "Die Rückkehr der Ninja" (1983) sehr gut, aber der hinkt filmisch so etwas.
Die meisten Ninja-Filme sind übrigens mäßig bis schlecht (siehe Godfrey Ho), oder bestenfalls akzeptables Mittelmaß ("Die Herrschaft der Ninja", "Die 9 Leben der Ninja", "Ninja - Die Killermaschine").

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 538

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 203

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 13:09

Ich gehe dabei nach der Qualität der Kämpfe und nach der flüssigen Inszenierung.

Okay.
Darf ja jeder seine eigene Meinung haben, die meisten Kritiker sahen es halt anders. "Ninja Assassin" hat 26% bei Rotten Tomatoes: "Critics Consensus: Overly serious and incomprehensibly edited, Ninja Assassin fails to live up to the promise of its title."
"The Hunted" hat 9%. Aber das muss ja nichts heißen und hier gehts sowieso nur um den vorgestellten Teaser. Hat mich nur mal interessiert. :)

Für einen Profifilm wäre das hier tatsächlich ein wenig schwach, ich gehe aber davon aus, dass es sich um ein Amateurwerk handelt - und dafür ist es halt wirklich gut. Man darf aber auch nicht vergessen, dass man von einem Teaser, einem so kurzen zumal, noch auf nichts schließen kann.

Schade nur, dass sie der Threadersteller anscheinend echt nur zum Klickfang hier angemeldet hat. :S
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 18:08

Zitat von »HansSchulte«



Ich gehe dabei nach der Qualität der Kämpfe und nach der flüssigen Inszenierung.
Okay.
Darf ja jeder seine eigene Meinung haben, die meisten Kritiker sahen es halt anders. "Ninja Assassin" hat 26% bei Rotten Tomatoes: "Critics Consensus: Overly serious and incomprehensibly edited, Ninja Assassin fails to live up to the promise of its title."
"The Hunted" hat 9%. Aber das muss ja nichts heißen und hier gehts sowieso nur um den vorgestellten Teaser. Hat mich nur mal interessiert. :)
Nunja, dich habe sehr viele Ninja-Filme mehrmals gesehen. Und die allermeisten sind eben gröbster Schrott.
Unter den wenigen guten, vielleicht 12 - 18 Titel, je nach Geschmack, stechen die genannten 4 schon qualitativ extrem hervor. Viele Leute mögen eben keine Ninja-Filme. Darum fallen sie gegen beliebte Filme wie "Rambo" oder "Expendables" in der allegmeinen Meinung ab. Aber ich gab nichts auf Rotten Tomatos oder so was. Für mich sind die genannten Filme besser als "Rambo 2 + 3" zusammengemmen (den 4. nehme ich mal aus, der toppt alle).
Unter den ausgesprochenen Ninja-Fans gilt seit Jahren "Die 1000 Augen der Ninja" als Favorit. :thumbup:

Für einen Profifilm wäre das hier tatsächlich ein wenig schwach, ich gehe aber davon aus, dass es sich um ein Amateurwerk handelt - und dafür ist es halt wirklich gut. Man darf aber auch nicht vergessen, dass man von einem Teaser, einem so kurzen zumal, noch auf nichts schließen kann.
Genau meine Meinung.

Schade nur, dass sie der Threadersteller anscheinend echt nur zum Klickfang hier angemeldet hat. :S
:S

Visioncreed

Registrierter Benutzer

  • »Visioncreed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 23. Dezember 2016

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 21:16

Hallo an alle und vielen Dank für die zahlreichen Meinungen und Kritiken. Es hat uns sehr gefreut eure Beiträge zu lesen.

"Perception of Peace" ist ein Nobudget Projekt von unserer Produktionsfirma Visioncreed. Wir kommen aus Berlin, und ich übernehme bei diesem Film die Rolle der Produzentin. Unser Ziel ist es in Deutschland den Zuschauern, dass auch ohne viel Budget gute und spannende Actionfilme entstehen können.

HansSchulte

Mr. Story frist

  • »HansSchulte« ist männlich

Beiträge: 162

Dabei seit: 17. Dezember 2015

Wohnort: Lüdenscheid

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. Januar 2017, 11:54

Hallo an alle und vielen Dank für die zahlreichen Meinungen und Kritiken. Es hat uns sehr gefreut eure Beiträge zu lesen.

"Perception of Peace" ist ein Nobudget Projekt von unserer Produktionsfirma Visioncreed. Wir kommen aus Berlin, und ich übernehme bei diesem Film die Rolle der Produzentin. Unser Ziel ist es in Deutschland den Zuschauern, dass auch ohne viel Budget gute und spannende Actionfilme entstehen können.

Das ist lobenswert. Nur bitte, macht es nicht einfach so: Genau das Gleiche wie die Amis oder Hongkong, nur eben für weniger Geld. Man sollte bei einer Sache, sofern man nicht nur auf Geld-verdienen aus ist, immer einen eigenen Stil entwickeln, also einen künstlerischen Grund (oder ggf. auch einfach den Grund, weil es so etwas noch nicht gab) haben, einen Film zu drehen.

Dann viel Erfolg.

rodrigogonzales

Registrierter Benutzer

  • »rodrigogonzales« ist männlich

Beiträge: 14

Dabei seit: 29. Februar 2016

Wohnort: Bayreuth

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Januar 2017, 13:53



"Perception of Peace" ist ein Nobudget Projekt von unserer Produktionsfirma Visioncreed.
Wie definierst du No-Budget? Sah mir jetzt nicht so aus, als wärt ihr mit 0 € in die Drehs gegangen :D :D

Social Bookmarks