Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. April 2016, 13:38

BERLIN NIGHTS | Virtual Reality Webserie in 360˚ | Your Turn 2016 Wettbewerb

Das wird die erste Berliner VR - Webserie die komplett in 360˚ anzuschauen ist.
Komplett Kostenlos auf YouTube. Über das eigene Smartphone, Google Cardboard, Oculus Rift oder sogar im Webbrowser.

Das ist mein Beitrag zum diesjährigen Your Turn Wettbewerb!
Drückt mir die Daumen. Ich hoffe wir schreiben Geschichte... :)

Was haltet ihr von meinem Pitchvideo? Bin auf Meinungen gespannt und freue mich natürlich wenn ihr uns auf YouTube mit Kommentaren und Likes unterstützt damit wir das Projekt umsetzen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ghostpictures.de« (11. April 2016, 13:57)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 714

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 254

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. April 2016, 09:23

Schöner Pitch und echt ambitioniert. Ich hab vor einer Weile mal ein Script für ein 360° Video geschrieben, bei dem der Zuschauer die Möglichkeit gehabt hätte, zwischen zwei parallel ablaufenden Geschichten hin- und herzuwechseln. Das größte Problem war dabei die Position der Tonquellen im Raum: Wo ist in einem 360° Video vorne, hinten, links, rechts...? Die Geräuschquellen können sich ja nicht so mitdrehen (bewegen ja schon) wie der potentielle Zuschauer das tut. Hast du dafür einen Lösungsansatz?

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2016, 10:06

Guter Ansatz! Ich glaube dafür gibts ja auch schon 360 Grad Tonlösungen? Ansonsten werde ich im Mix viel Spaß haben :D
Den Film würde ich trotzdem größtenteils frontlastig drehen wollen. Also keine 360 Grad Drehungen sondern nur Blicke nach Links und Rechts.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 714

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 254

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2016, 15:42

Ich glaube dafür gibts ja auch schon 360 Grad Tonlösungen? Ansonsten

Echt? Cool! Wenn dir da mal was in die Quere kommt, gib mal Bescheid :)

Diramus

Registrierter Benutzer

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 40

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2016, 15:54

Hm, wie funktioniert das dann mit dem Kameramann/Frau? Normalerweise sieht man die ja wenn man nach unten guckt da 360°. Habe selbst ein galaxy s7 mit der Brille und da ist das so bei dem gefilmten Material. Oder gibt es da eine Lösung in der Nachbearbeitung per schwarzen Balken oder dergleichen?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 16:00

Bei Unity lassen sich die Tonquellen im Raum platzieren, das korrekte Kunstkopf-Rendering (nenne ich es mal) übernimmt dann die Unity-Engine.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. April 2016, 12:20

Ich überlege die Kamera auf eine Puppe zu packen - der Darsteller ist so unbeweglich (Rollstuhl, gelähmt, betäubt...)
So hat man erstmal kein Problem dass man das Stativ sieht.

Das Team muss sich natürlich in einem anderen Raum verstecken und der Ton muss mit Funken aufgenommen werden.

Social Bookmarks