Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LennO

Registrierter Benutzer

  • »LennO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 95

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juni 2015, 10:27

Omega - Behind the Scenes Teaser

Hallo Leute!

Lennart Oberscheidt mein Name, und jüngst angemeldet hier im Forum da ich unser Filmprojekt "Omega" mit euch teilen möchte.

Titel:
Omega - Der Film



Status:

In Produktion

Web:
http://www.omega-film.de

http://www.facebook.com/omegaderfilm

Beschreibung:

Omega ist ein Science-Fiction Film basierend auf der bekannten Kinderserie "Es war einmal... der Weltraum" mit Genehmigung der Originalproduzenten, Studio Procidis, FR. 1982 geschaffen von Albert Barillé zählte die Zeichentrickserie, so wie die gesamte "Es war einmal…" Reihe, vermutlich zu den bekanntesten Kinderserien unserer Generation (80er/90er). Omega transferiert dabei Charaktere und Hintergrundgeschichte des Originals in einen Realfilm für ein Erwachsenes/Jugendliches Publikum, mit Augenmerk auf den politischen Handlungsstrang des Originals.

Angelegt auf eine Lauflänge von ca. 30 Minuten ist Omega im Stile einer ersten Episode einer potentiellen Miniserie gehalten und hat ein offenes Ende. Sollte sich die Möglichkeit ergeben, und der Kurzfilm auf Gegenliebe seitens des Publikums stossen, bestünde die Möglichkeit einen Langfilm oder Miniserie zu produzieren – Stoff ist vorhanden.

In der Produktion ist "Omega" seit Mitte 2013, dem ersten Treffen mit Studio Procidis. Danach folgte die detaillierte Stoffentwicklung. Im Februar diesen Jahres begannen die Setaufbauten und die ersten beiden Drehblocks mit unseren Hauptdarstellern und 25+ Crew fanden im April und Mai statt. Ein weiter Drehblock folgt im Juli, danach folgt die Postproduction. Ein Release ist für Anfang/Mitte 2016 geplant. Der Film ist zusätzlich zu den 3000 Euro FH Mitteln komplett Eigenfinanziert mit freundlicher Unterstützung durch Sachspenden diverser Sponsoren.

Wie ihr wisst gibt es natürlich so früh in der Produktion noch nicht viel mehr als ein paar kleine Einblicke und Ausblicke – dennoch lässt sich die der Weg unseren Films auf facebook mitverfolgen:

http://www.facebook.com/omegaderfilm

Aus dem Making-Of Material und dem Rohmaterial gibt es einen kurzen Making-Of Teaser Clip der einen Ausblick auf das Bonus-Material gibt, dass es in Zukunft rund um den Film geben wird. Vielleicht weckt er euer Interesse an dem Projekt. Ihr findet den Youtube-Link weiter unten.


Kurz ein wenig zu mir selbst: Derzeit Film Student an der FH Dortmund stehe ich nun kurz vor meinem Abschluss und Omega ist zusammen mit Elena Ivanov und Kai Czerwonka unser Bachelor-Projekt. Beruflich arbeite ich als VFX Artist seit 2004 und habe an diversen internationalen Produktionen mitgewirkt. 2009 habe ich mich entschlossen ein Filmstudium zu beginnen und fokussieren mich seit dem Zeitpunkt primär darauf.

Viel Spass beim Anschauen!

und hinterlasst gerne einen Like, folgt uns auf Twitter oder schaut ab und zu mal rein um euch auf dem Laufenden zu halten!

Danke und beste Grüße
Lennart


Cast:




Infos zur Entstehung:
Kamera: Red Epic Dragon, Scarlet Dragon


Screenshot(s):


Hier ein paar Eindrücke aus der Produktion, Stills aus dem Material:



Promo Stills:

http://www.omega-film.de/PR/PierrotPsi.jpg

http://www.omega-film.de/PR/Pierrot.jpg

http://www.omega-film.de/PR/Psi.jpg

Setaufbau:



Dreh-Fotos:



Stream:


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 405

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juni 2015, 11:23

ob das Forum hier noch der richtige Ort ist für solche Produktionen?! :)
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

tevauloser

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 716

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Juni 2015, 11:28

Hey Lennart, mega spannendes Projekt! Zeig uns gerne mehr davon, ich bin mir sicher, einige hier sind sicher interessiert an Einblicken in größere Produktionen :) Du kannst gerne einen Thread in unserem "Projekte"-Bereich eröffnen und uns dort auf dem Laufenenden halten :)

LennO

Registrierter Benutzer

  • »LennO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 95

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Juni 2015, 11:39


ob das Forum hier noch der richtige Ort ist für solche Produktionen?!

Die Frage habe ich mir auch erst gestellt … habe mir dann aber folgendes überlegt:

Der Film an sich ist eine Independent-Produktion hinter der kein Studio steht. Auch wenn ich jahrelange Berufserfahrung im VFX Bereich habe und wir allesamt Filmstudenten sind, gibt es privat nicht viel was uns vom "Amateur" unterscheidet. Ich denke das heutzutage die Abgrenzung zwischen "Amateur" "Hobbyist" und "Profi" sowieso schwer ist … ich kenne höchst professionelle Filmemacher die das Ganze eher als Hobby betrachten, und angebliche Profis die vermutlich weniger Wissen mitbringen als ein junger Anfänger.

Schlussendlich glaube ich war der entscheidende Faktor dass wir das Projekt zu viert (Elena, Kai mein Cousin Stefan und ich) angefangen haben und das große Glück hatten Studio Procidis von unserem Vorhaben überzeugen zu können und dabei so ziemlich keine Mittel ausser Privatgeld in der Hinterhand hatten. Unsere Vorerfahrung und Verbindungen haben uns natürlich einiges Equipment-Technisch ermöglicht und irgendwie scheint es uns gelungen zu sein Sponsoren zu überzeugen und eine große Crew um uns herum zu versammeln ;). Der Post ist natürlich auch Eigenwerbung aber ich denke solche, für Deutschland auch ungewöhnlichen, Filmprojekte sind die, die den geneigten Amateur ermutigen auch nach mehr zu streben und einen Einblick in den Alltag des Filmemachens zu gewinnen. Und auch wenn ich natürlich schon einige Filmprojekte aufm Buckel habe, sehe ich mich primär als VFX Artist oder Kamermann und würde mal sagen dass ich noch lange kein ausgereifter Filmemacher bin, schliesslich lernt man nie aus. Die Regieposition und Projektleitung war da schon eine neue große Herausforderung.

Und für Fragen und Kommentare bin ich immer offen.

Wie gesagt, ich wünsche Spass beim anschauen und hoffe dass der Post hier trotzdem an der richtigen Stelle ist. Allzuviele Filmemacher-Boards gibt es ja nunmal in Deutschland leider auch nicht. Und derzeit ist mir natürlich daran gelegen ein Publikum für den Film zu gewinnen und überhaupt darauf aufmerksam zu machen, das es uns gibt ;)

@ Selon. Das hatte ich vor! Ich werde halt nicht immer und überall aktualisiert posten können, aber daher dachte ich, ich mache auf den Facebook-Blog und Webpage aufmerksam. Aber ich werde mich auch nicht direkt nach meinem ersten, äh Zweiten, Post wieder verkrümeln ;)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 716

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juni 2015, 11:47

Aber ich werde mich auch nicht direkt nach meinem ersten, äh Zweiten, Post wieder verkrümeln ;)

Das hoffe ich doch sehr ;)

Hab grad gesehen, dass ihr auch mit Regine Andratschke gedreht habt. Coole Sache :)

LennO

Registrierter Benutzer

  • »LennO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 95

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 5. Juni 2015, 11:54

Hab grad gesehen, dass ihr auch mit Regine Andratschke gedreht habt. Coole Sache :)
Kennst du Regine? Eine wundervoller Schauspielerin, aber auch menschlich absolut korrekt! Jedenfalls muss ich sagen dass wir diesmal grundsätzlich was die Cast angeht riesen riesen Glück hatten. Alles wahnsinnig zuvorkommende Menschen, die voll hinter der Sache standen. Erfahrene Schauspieler wie Klaus Nierhoff und Regine Andratschke könnten sich einem studentischen Team gegenüber auch anders verhalten (wie so manche Kollegen das leider gerne mal tun…) aber ich hatte selten so einen ausgesprochen freundlichen Umgang am Set. Würde mit allen jederzeit wieder drehen. Und will es eigentlich auch, wenn mehr aus der Sache entstehen sollte. Aber das steht halt in den Sternen. Einen Projekt Thread werde ich später mal aufmachen!

Danke für die Kommentare!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 716

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juni 2015, 12:01

Hab am Theater Münster ein Projekt gemacht und sie dort kennengelernt. Schon eine coole Socke ;) Auf der Bühne ist sie sowieso ein Highlight. Dass mit den erfahrenen Schauspielern kann ich nur bestätigen. Besonders jene, die große Produktionen gewöhnt sind, reagieren manchmal sonderbar, wenn die Dinge etwas improvisierter sind. Die meisten allerdings, mit denen ich zusammenarbeiten durfte, waren allesamt klasse und locker und haben die Produktionenn bereichert :)

tevauloser

Registrierter Benutzer

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. März 2015

Hilfreich-Bewertungen: 49

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 5. September 2015, 18:04

Schon imposant, was man mit einem tollen Netzwerk und genialem Equipment ins Rollen bringen kann. Und dies mit bescheidenen Finanzen plus einigen gutgesinnten Mentoren.
Mich dünkt, dass wenn so ein Projekt einmal angelaufen ist, eine Eigendynamik aufkommt, die fast nicht mehr zu bremsen ist.
Glücklich, wer auf einem solchen Fundament aufbauen kann.
Das wird bestimmt ein monumentales Amateurwerk, ich bin gespannt.

LennO

Registrierter Benutzer

  • »LennO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 95

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 6. September 2015, 13:09

Vielen Dank für den sehr netten Kommentar tevauloser! Wir geben unser bestes ;)