Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. November 2005, 01:48

NEU: "JENSEITS" - Trailer II online (LOOM)

Hallo liebe Kollegen!

Wir freuen uns, euch Trailer II zu unserem Filmprojekt "JENSEITS" präsentieren zu können.


(Plakate für große Ansicht klicken)

Trailer II ist ruhiger als Trailer I konzipiert, viele neue Bilder sind dabei und man sieht das erste Mal einen kleinen Teil der finalen Opening Credits. Die Musik ist bereits aus dem Film entnommen, allerdings noch das Synthie-Arrangement ohne das reale Orchester und Chor. Auch im Trailer II wird bewußt die Handlung nur angedeutet, diese ist viel zu komplex um sie in den Trailer zu pressen.


Der TRAILER II zum Herunterladen:

Trailer II im XviD Format (24 MB)
Trailer II im Quicktime Format (34 MB)
Trailer II im Windows Media Format (35 MB)


Die XviD Version hat meiner Meinung nach die beste Bildqualität, aber ich habe versucht bei allen Codecs das Beste herauszuholen, daher auch die ziemlich großen Dateien.

Der TRAILER I zum Herunterladen:

Trailer im XviD Format (45 MB)
Trailer im Quicktime Format (45 MB)
Trailer im Windows Media Format (47 MB)



Die TEASER zum Herunterladen:

Teaser 1 Quicktime (18 MB)
Teaser 1 XviD-AVI (11 MB)
Teaser 1 WindowsMedia (18 MB)

Teaser 2 Quicktime (18 MB)
Teaser 2 XviD-AVI (16 MB)
Teaser 2 WindowsMedia (17 MB)




Story

Das monotone Leben von Thomas gewinnt durch das Auftauchen von Tamara plötzlich wieder an Farbe. Als er nach einem Unfall das Krankenhaus verlässt, ist Tamara jedoch spurlos verschwunden und scheint nie existiert zu haben. Auf der Suche nach der Frau seines Herzens trifft er auf etwas Uraltes, das über sein Handeln wacht. Geschehnisse aus der Vergangenheit werfen ihre Schatten auf die Gegenwart, wo Thomas für seine Liebe kämpfen muß...



Eckdaten zur Produktion

Produktionsfirma: Verein LOOM
Produktionsland: Österreich
Drehdauer: 74 Tage
ges. Produktionsdauer: ca. 2 Jahre
Team: 5 Kerncrew, 10-15 Crew, 20 Haupt- u. Nebendarsteller, zahlreiche Statisten
Kamera: Canon XM-2 + Optex Anamorphot
Ton: Sennheiser K6 + ME66
gefördert von: CineStyria, Kulturamt Stadt Graz, Stadt Graz
Drehorte: Steiermark (Graz, Birkfeld, Eggersdorf), Burgenland (Gerersdorf)


Eckdaten zum Film

CREW
Titel: "JENSEITS"
Regie: Stefan Müller
Drehbuch: Wolfgang Lukas, Leonora Lekovic, Stefan Müller
Kamera: Bernhard Lukas
Kameraassistenz: Senad Halilbasic, Nina Bedlivy
Produktionsleitung: Robert Niessner
Aufnahmeleitung: Wolfgang Lukas
Setaufnahmeleitung: Stefan Schnuderl, Leopold F.J. Keber
Licht: Robert Niessner
Tonangel: Martin Schneider
Klappe: Susanne Kirchner, Nina Bedlivy, Martin Schneider
Postpro & Effekte: Robert Niessner, Peter Kleinsasser, Mario Kaufmann (mkFX)
Maske: Gabriele Reiterer, Leopold F.J. Keber, Claudia Maitz, Renate Derkitz
Musik: Matthias Erb, Christian Scheucher (ProTone)
Trailermusik: Matthias Erb
SFX & Tonabmischung: Christian Scheucher, Klaus Meyer, Robert Eichhorn
Teaser Musikmastering: Christian Napetschnig
Catering: Fa. Schirnhofer GmbH

TRAILER II CREDITS
Schnitt: Stefan Müller, Robert Niessner
Musik: Christian Scheucher
Postpro: Robert Niessner, Peter Kleinsasser
Musikmastering: Christian Scheucher

DARSTELLER
Reinhard Nowak, Andreas Vitásek, Thomas Stipsits, Philipp Hezoucky, Christine Artner, Matthias Hoffmann, Andrea Tatschl, Leopold Keber, Agnes Julia Redl, Monika Liska, Carola Pojer, Katharina Vana, Benjamin Teschl, Stefanie Kammerhofer, Stefan Müller, Anna Zissler, Andreas Posner, Christian Linzbichler, Mira Dungl, Stefanie Kaan, Katrin Schneidhofer, Heinz Reicher, Michael Heidenkummer, Irmgard Puchinger, Sandra Prah, Verena Lang u.v.a.


Dauer: ca. 135 min.
Genre: Mystery-Thriller
Premiere: Jänner 2006 - UCI Kino Graz / Ö

Produktions-Outtakes
Ursprünglich geplante Drehdauer: 40 Tage, real 74 Tage
Drehbuchversionen: aktuell v25, nach dem Abdrehen der Vergangenheitsteile wurde der Gegenwartsteil komplett über den Haufen geworfen und das Drehbuch neu geschrieben, die Charaktäre um 180° geändert und ein durchgehend roter Faden eingewoben, um eine stimmige Logik in der Filmwelt zu erhalten. In der vorletzten Drehwoche wurde das Ende erneut komplett umgeschrieben.
Die Postproduktionszeit wuchs von geplanten 40 Manntagen auf 80 Manntage an, gleichzeitig verringerte sich der zur Verfügung stehende Zeitraum von 9 Monate auf 4 Monate.
Für eine Partyszene waren ursprünglich 20 Statisten geplant, die jedoch in der großen Wohnung völlig untergingen - im letzten Moment wurden weitere 20 Leute herangekarrt. Die Szene wurde die teuerste im gesamten Film...
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »freezer« (15. Dezember 2005, 20:42)


Katsuro

unregistriert

2

Freitag, 25. November 2005, 02:21

Mit einem Wort?
Wahnsinn...
Also das ist echt mal ein Film auf dessen Erscheinen ich mich wirklich freue.
Ich kann eigentlich nur das, was ich im ersten Trailer gesagt hab wiederholen *g* Ganz großes Tennis haben wir hier.
Und die "echte" Premiere (abgesehen von des Testpreview) ist Januar 2006?
Wieviel später wird ungefähr dann die DVD herauskommen?
...Ich hoffe ihr macht ein umfassendes Making of *gg*

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 25. November 2005, 02:53

Vielen Dank! :)
Wir geben unser Bestes.

Die Premiere wurde vom Dezember auf Jänner verschoben, da wir sonst mit den Effekten und der Vertonung nicht fertig geworden wären - es wird so schon knapp genug. Immerhin arbeiten mittlerweile 7 Leute an den VFX, 3 Leute an den SFX und 1 Person an der Musik. Der Score ist mittlerweile fast fertig und bereits im Tonstudio zum Mastern.

Sobald der Film fertiggestellt ist, machen wir uns an die DVD. Das Making Of wird sicher interessant, wir haben über 60 Stunden Rohmaterial, 10.000 Fotos, Interviews mit den Darstellern, jede Menge entfallene Szenen, DVD-Takes und Hoppalas auf die wir zurückgreifen können.
Ich schätze mal aus Erfahrung, daß es sicher frühestens im Mai eine DVD geben wird. Zusätzlich kommt der Soundtrack auf CD heraus.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 748

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 25. November 2005, 03:24

Echt geilomat! Ich habe eine Frage zu einer Szene. Wie habt Ihr das Horrormässige Gesicht gemacht? Sieht geil aus!



Gruss Rene

Grimbol

unregistriert

5

Freitag, 25. November 2005, 09:17

Wow - Klasse!
Ich find die Musik und den Sound klasse - hätte auch gern jemand, der den Ton für meine Projekte realisiert....

Ich glaub beim nächsten Videoforums Award wird Hts_Heth nicht fast alle Awards abräumen (oder er hat es bedeutend schwerer).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grimbol« (25. November 2005, 16:37)


Genesis

unregistriert

6

Freitag, 25. November 2005, 15:14

Also ich bleib bei mneiner meinung vom ersten trailer:
GANZ GANZ großes Kino. Wie bekommt ihr diese sagenhafte qualität hin?
Wie komprimiert ihr diese qualitativ herrausragenden sequenzen?
wäre dir echt dankbar wenn du mir das verraten könntest

Einfach super, besonders die szene, wo die vielen vögel über den himmel fliegen. CGI erster Sahne....

rEcOvEr

unregistriert

7

Freitag, 25. November 2005, 16:17

Dieser Trailer ist wie die anderen auch wirklich klasse! Der eher ruhig gehaltene Stil hat mir auch sehr gefallen... ist immer gut wenn man mal was anderes in die Reihen bringt als das Typische.
Die Effekte sind echt beeindruckend, besonders die Vögel und die Wettereffekte.
Der Sound ist das weitgehend beste was ich so im Amateurbereich so gehört habe... richtiges Kinofeeling kommt auf...
Die Texteffekte sind echt Klasse! Die sehen aus als wären sie aus einem ganz großen berühmten Kinofilm! So kommts auf jeden Fall rüber...
Die Schauspielerische Leistung ist ja wie vorher schon gesagt genial...
Aber vom bildlichen her werde ich immer beeindruckt... kannst du mir verraten wie ihr den so weichen, aber dennoch nicht zu stark gemachten Look hinbekommen habt? Ich meine den Shot, als der Protagonist mit seiner Freundin im Park spazieren geht...
Die Musik ist echt überragend... Respekt an euren Komponisten! ;)

Insgesamt sehr guter Trailer... finde ich nicht zu vergleichen mit den anderen Teasern und Trailern, da die Machart hier sehr verschieden ist...

groove_it

unregistriert

8

Freitag, 25. November 2005, 17:07

Wow!!!!

Erst mal super, dass es so viele Formate gibt, informativer Thread. Und dann der Trailer!!! Hammer!!

9

Freitag, 25. November 2005, 17:56

Ich stimme in allen Punkten rEcOvEr zu.... Der Trailer war auf seine Machart wirklich genial. Die Bilder sind top und die Effekte echt hammer! Ein Film den ich mir auf jeden Fall ansehen werde und bereits seit dem Release des ersten Teasers mitverfolge.

Lordnanu

Lord of Dazzling Dizze Jizzle

  • »Lordnanu« ist männlich

Beiträge: 601

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 25. November 2005, 18:28

Echt sehr gut gemacht, effekte waren genial,
würde mich auch mal interessieren wie du das
Gesicht der netten Dame so krass hingekriegt hast ;)
Ich bin echt gespannt auf den Film :)

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 25. November 2005, 19:24

Sehr fett geworden der Trailer. Der 1. war zwar etwas hektischer, aber dieser hier kam mit seinem vollen Glanz auch wunderbar rüber.

Burger King

unregistriert

12

Freitag, 25. November 2005, 20:22

Wow sehr geil, ich habe mir den drei mal angeguckt.
Die Effekte sind 1A und die Bilder der Kamera.... Da sabber ich schon ^^

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. November 2005, 23:17

Hatte ja schon im AFM ganz kurz was geschrieben inklusive Bewertung, aber in meinem Stammforum darf mein Kommentar ja nicht fehlen :)

Wie erwähnt, ich finde das ganze für einen Trailer zu kurz und zu aussagelos. Nicht ein gesprochenes Wort der Darsteller, keinerlei wirklichen Hinweis auf die Handlung des Films, nahezu die gleichen Texte wie in den ganzen Teasern und dem 1. Trailer zuvor. Ich hatte echt gehofft hier mehr über den Film zu erfahren. Aber damit muss ich auch meine Kritik schon wieder abschließen. Für einen Amateurfilm ist das gezeigte einfach nur genial, brilliante Bilder, Klasse Soundtrack und super visuelle Effekte die man hauptsächlich nur noch als solche erkennt, weil man einfach weiss das es das so nicht in Wirklichkeit gibt. Ich kenne wenige bis gar keine Amateurfilme die es so wie Jenseits schaffen, die VFX so dermaßen glaubwürdig ins Material zu integrieren, ganz goßes Lob. Ich hoffe diese Qualität wird im gesamten Film auf diesem Level gehalten.

PS: Darf ich mal raten bzg. der verzerrten Visage am Ende (s. Bild oben): After Effects Effekte->Verzerren->Umformen mit animierten Masken? :)
Wäre mein Weg gewesen. Sieht auf jeden Fall klasse aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (25. November 2005, 23:20)


14

Freitag, 25. November 2005, 23:39

Sehr schöner Trailer, tolle Effekte, tolle Musik, Hammer Qualität. Die Szene mit den Vögeln beeindruckt mich immer wieder.
Alles in allem gelungen. Leider bring ich es im moment nicht zu stande etwas ausführliches zu sagen. Wohl das beste was der "Amateur"-Bereich zurzeit zu bieten hat... Immer wieder beeindruckend.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 26. November 2005, 00:25

Vielen Dank Leute! Es bedeutet uns sehr viel, daß der Trailer so gut bei euch ankommt und wir strengen uns aus vollen Kräften an, euch mit dem fertigen Film nicht zu enttäuschen.

@ Vaderle
AFX -> Verzerren -> Verflüssigen
Das schwierige dabei ist dann die Verzerrung in jedem Bild konstant glaubwürdig zu halten. Ich wollte diesen Effekt eigentlich nicht einsetzen, aber seit ich ihn dem Regisseur Stefan gezeigt habe, hat er mich solange gelöchert, bis wir es dann einbauten.

@ Grimbol
Naja, mit Heth sich anzulegen ist aber auch nicht gerade einfach - die Effekte in Invasion II sind schon sehr toll geworden. :)

@ Genesis
Wir haben uns vor einigen Jahren ein altes Sorenson Squeeze 3 zugelegt und dann die Updates gekauft. Mit der aktuellen Version 4.2 lässt sich zumindest WMV und Quicktime halbwegs gut encodieren, der MPG2 Encoder ist auch gut. Wichtig ist es, die richtigen Einstellungen zu treffen, mit den Voreinstellungen der Software wird das eher mäßig. Ich habe die Szenenwechselerkennung empfindlicher gesetzt und es werden in kürzeren Abständen Keyframes erzeugt. Da ich mich seit 2000 intensiv mit Videoencodierung auseinandergesetzt habe, konnte ich doch einiges an Erfahrung gewinnen.

Mein Lieblingscodec ist jedoch XviD, der jedesmal als mein persönlicher Sieger hervorgeht. Das schöne daran: alles gratis.

Ich benutze Lame zum Encodieren der Tonspur nach MP3, VirtualDub zum Encodieren von XviD (2 pass, 3200 kbps, Motion Search Precision 6, VHQ Mode 3, Adaptive Quantization, Quarter Pixel, Global Motion Compensation), skaliert auf 704x400 mit dem Filter "Resize" (Precise Bilinear).

@Recover
Das Grading führe ich im Premiere mit dem Plugin Magic Bullet Editor durch, welches vor kurzem in der Version 2 erschienen ist - ein Kauf den ich echt nicht bereut habe!
Aber Prinzip ist es nichts anderes, als was Heth auch schon hier mal in einem Tutorial geschrieben hat (helle Bereiche überstrahlen), plus ein leichter Farbverlauf, anziehen der Kontraste und Sättigung.
Der Shot selbst war für mich die Hölle - mieser Ton (-> komplette Nachsysnchro im Tonstudio), kleine Steadycam mit rückwärtsgehendem Kameramann - was leider zu wilden Wacklern führte und extrem aufwändig zu stabilisieren war (schon mal ein Kamerafahrt um die Kurve stabilisiert?)

@ Heth
Es gibt nur einen Gesamttext und den haben wir bewußt beibehalten, weil er die Linie vorgibt. Ein Gesamtkonzept, sozusagen.
Und die zweite Texttafel hattest Du sicher noch nicht gekannt ;)

Und Du hast meine Begleittext oben nicht gelesen, Du "pöser Pube", Du! ;)
Zitat: "Auch im Trailer II wird bewußt die Handlung nur angedeutet, diese ist viel zu komplex um sie in den Trailer zu pressen."
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 26. November 2005, 11:00

Hi,
doch klar habe ich ihn gelesen, aber es ist immer möglich mehr Hinweise auf die Handlung in einen Trailer zu packen, als es bei euch der Fall war. Aber wie gesagt, das ist in meinen Augen echt das einzige was ich da bemängeln kann und wir reden hier ja nur vom Trailer nicht vom Film. Und denk dran, wenn die Leute anfangen sich über solche Kleinigkeiten aufzuregen, dann ist das immer ein gutes Zeichen, denn sie finden generell nichts mehr was es zu bemängeln gäbe :)

Ostinox

unregistriert

17

Samstag, 26. November 2005, 12:53

Sehr geil der Trailer, wobei ich doch etwas mehr über die Story erfahren hätte,
wie viele andere denk ich mal ;) , aber ich kann verstehn, dass es etwas schwierig ist Handlungverläufe eines 2 h Films in einen 3 min langen Trailer anzudeuten.
Die Effekte sind bombastisch, wobei mir auch die Vögel am besten gefallen.
Die Szene in der die Schatten der vielen Vögel auf die Darsteller fallen sieht auch sehr geil aus.
Der Soundtrack ist auch richtig episch und gefällt mir sehr gut und der düstere "Look" des Gesamtwerkes fesselt mich schon jetzt.
Also, euer Film scheint wirklich einwandfrei inszeniert zu sein und man sieht in jedem Bild den Aufwand der dahinter steckt :).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ostinox« (26. November 2005, 12:54)


Genesis

unregistriert

18

Dienstag, 6. Dezember 2005, 19:29

Danke für den tip mit xvid^^

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 20:49

Wen es interessiert - man kann nun im ersten Posting die Plakate anklicken und kommt so zu einer größeren Ansicht. Die Teaserplakate hängen derzeit in der ganzen Stadt Graz und in den Kinos aus.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Ähnliche Themen

Social Bookmarks