Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. September 2014, 10:56

Tabellarischer Lebenslauf - Trailer [Wave Pictures & Teamtapes]

Hallo zusammen,
Es gibt wieder ein neues Großprojekt aus dem Hause Wave Pictures, diesmal wieder in Cooperation mit TeamTapes. Ich möchte euch heute unseren Kurzfilm "Tabellarischer Lebenslauf" vorstellen und dazu ohne große Umschweife direkt den offiziellen Trailer präsentieren:


Geschichte
Moritz hat das Abitur erfolgreich bestanden und hat einen klaren Plan: Journalismus studieren, Journalist werden. Jeder weiß das. Doch er trifft auf Tobias, umherziehender Wanderer und Freigeist. Beeindruckt von dessen Lebenseinstellung, muss sich Moritz die Frage stellen, welcher zukünftige Weg, der Richtige für ihn ist.



Abitur geschafft...und dann?
Dieser Frage stellen sich jedes Jahr unzählige Absolventen. Wie beneidenswert sind da diejenigen, die schon eine Antwort darauf haben? Doch muss man direkt nach dem Abi- tur direkt das nächste Ziel ansteuern? Oder ist es nicht legitim, gar nötig, eine Phase der Orientierungslosigkeit und des Suchens zu haben?



Kurzfilm
Diese und weitere spannende Fragen wollen wir mit unserem neuen Kurzfilm beleuchten, der nach seiner Fertigstellung auf Filmfestivals, im Internet und auf DVD erscheinen soll. Die humorvolle Geschichte entsteht in Gedenken an eine Mentalität, die unsere Generation - wie wir finden - leider verloren hat. Man nannte sie "Leben".



Moritz Marc Sieder
Tobias Laurenz Lerch
Thorsten Thomas Bartling
Fred Lukas Hablitzel
Jana Linda König
Yvonne Pauline Lemper
Paul Simon Hoffmann
Kowalski Dieter Rupp
Angehöriger Manuel Rennwanz
Metzger Sigfried Kistler
Kinobetreiber Florian Frank



Buch&Regie Laurenz Lerch
Regieassistenz Anja Gurres
Produktion Thomas Bünger, Laurenz Lerch
Produktionsassistenz Diana Sander, Simon Hoffmann
Kamera Thomas Bünger
Kameraassistenz Simon Schneider
Licht Manuel Rennwanz
Schnitt Thomas Bünger
Aufnahmeleitung Julian Cohn, Eugen Mehrer
Ton Fanny Dzierzon, Florian Frank
Maske Victoria Lück, Sonja Ziegler
Ausstattung Nora Brockamp, Lena Krauth
Kostüm Max Sauer
Setfotografin Evein Obulor
Dank an Jugendstiftung Baden-Württemberg / Peter-Dornier-Stiftung / Valentin-Heider-Gymnasium Lindau / Sunset Filmgeräteverleih / Gemeide Heimenkirch / Edeka Aumann

Der etwa 30 minütige Streifen wurde an 10 Tagen in Heimenkirch, Lindau und Umgebung mit einem 17 köpfigen Team abgedreht! Ich würde mich riesig über Kritik zum Trailer und zu den Bildern freuen!

Liebe Grüße,
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thom 98« (19. September 2014, 11:41)


Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 405

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. September 2014, 11:20

Bis auf die Einstellung bei der Rede ab 0:07 super Bilder. Die technische Qualität als auch die schauspielerische Leistung sind absolut überragend. Wenn ich den Trailer im Kino als Vorschau gesehen hätte, wäre ich 100%ig davon ausgegangen, dass es sich hierbei um einen professionellen Film handelt. Klasse...
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. September 2014, 11:44

Die technische Qualität als auch die schauspielerische Leistung sind absolut überragend. Wenn ich den Trailer im Kino als Vorschau gesehen hätte, wäre ich 100%ig davon ausgegangen, dass es sich hierbei um einen professionellen Film handelt. Klasse...


Dem kann ich nur zustimmen :thumbsup: Der Trailer ist in meinen Augen so wie ein Trailer sein soll. Er zeigt um was es im Film gehen wird, verrät dabei aber noch nicht zu viel und weckt (zumindest bei mir) das Interesse den ganzen Film sehen zu wollen. :)
Einzig und allein das Colorgrading bis sec. 26 gefällt mir nicht ganz so gut. Zu Orrange/Rot… das ist aber nur mein persönliches Empfinden.
Mich würde noch interessieren mit was ihr gedreht habt… und habt ihr evtl in RAW gefilmt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jackman« (19. September 2014, 11:50)


PaddyLloret

Registrierter Benutzer

  • »PaddyLloret« ist männlich

Beiträge: 32

Dabei seit: 9. Dezember 2012

Wohnort: Baden-Württemberg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. September 2014, 12:21

Wow...Cooler Trailer. Den schau ich mir doch glatt an. Wann kommt er denn raus?!:)
Der Tag an dem du deinen größten Traum aufgibst, ist der Tag, an dem dein Leben seinen Sinn verliert. Darum kämpfe!

--- :thumbsup: ----

Filmemacher vom Bodensee meldet euch!

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. September 2014, 11:19

Bis auf die Einstellung bei der Rede ab 0:07 super Bilder. Die technische Qualität als auch die schauspielerische Leistung sind absolut überragend. Wenn ich den Trailer im Kino als Vorschau gesehen hätte, wäre ich 100%ig davon ausgegangen, dass es sich hierbei um einen professionellen Film handelt. Klasse...
Danke für deinen Kommenar. Freut mich, dass dir der Trailer bis auf den einen Shot so gut gefallen hat!
Die technische Qualität als auch die schauspielerische Leistung sind absolut überragend. Wenn ich den Trailer im Kino als Vorschau gesehen hätte, wäre ich 100%ig davon ausgegangen, dass es sich hierbei um einen professionellen Film handelt. Klasse...
Dem kann ich nur zustimmen :thumbsup: Der Trailer ist in meinen Augen so wie ein Trailer sein soll. Er zeigt um was es im Film gehen wird, verrät dabei aber noch nicht zu viel und weckt (zumindest bei mir) das Interesse den ganzen Film sehen zu wollen. :)
Einzig und allein das Colorgrading bis sec. 26 gefällt mir nicht ganz so gut. Zu Orrange/Rot… das ist aber nur mein persönliches Empfinden.
Mich würde noch interessieren mit was ihr gedreht habt… und habt ihr evtl in RAW gefilmt?
Gefilmt wurde auf der Canon 550D, also kein RAW, sondern 8bit h264. Freut mich aber natürlich, dass die Bilder trotzdem gefallen ;)
Wow...Cooler Trailer. Den schau ich mir doch glatt an. Wann kommt er denn raus?!:)
Wann er genau fertig sein wird, steht noch nicht fest. Wir befinden uns derzeit noch im Schnitt. Eine Premiere ist aber vorraussichtlich für Anfang Dezember geplant. Dazu aber mehr, sobald wir genaueres wissen :)

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. Oktober 2014, 18:21

Wow...Cooler Trailer. Den schau ich mir doch glatt an. Wann kommt er denn raus?!:)

Für alle, die sich das auch gefragt haben: Seit heute steht das Premierendatum für unseren Film "Tabellarischer Lebenslauf" fest: Donnerstag, 04. Dezember 2014


Der Film ist für den diesjärigen Wettbewerb um den Jugendfilmpreis in insgesamt fünf Kategorien nominiert und wird als Eröffnungsfilm um 18:00 Uhr auf der großen Leinwand seine Premiere feiern, zu der ihr hiermit alle feierlich eingeladen seit! Das Spektakel findet im Metropol-Kino Stuttgart in der Bolzstraße 10, 70173 Stuttgart statt. Es würde mich sehr freuen, einige aus dem Forum in Stuttgart zu sehen! :)

Liebe Grüße,
Thomas

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 698

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:26

Ist technisch und schauspielerisch absolut klasse. Kommt auch richtig sympathisch rüber. :D Da können sich so manche TV-Produktionen 'ne Scheibe abschneiden. (...)

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Oktober 2014, 13:54

Die Premiere würd ich mir echt zu gern im Kino anschauen. Schon allein um mal zu sehen wie sich ein Film, der mit 'ner 550D gedreht wurde, auf einer großen Leinwand schlägt.
Aber knapp 500km ist doch ganz schön weit :D Wann kann man denn den Film im Internet bewundern? Oder ist 'ne DVD geplant die man kaufen kann?
Ich find's echt klasse, dass ihr aus solch eher einfachen Mitteln solche tollen Ergebnisse herausholt. :!:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River, Gabrfr

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. November 2014, 19:06

Wann kann man denn den Film im Internet bewundern? Oder ist 'ne DVD geplant die man kaufen kann?
Ob es den Film im Internet geben wird, ist noch nicht ganz sicher. Auf jeden Fall wird es eine DVD geben und diese werden wir auch online zum Kauf anbieten. Ich melde mich dann zu gegebener Zeit mit Informationen dazu.
Jetzt möchte ich gerne nochmal auf die Premiere in knapp vier Wochen hinweisen!


Am Donnerstag, den 4. Dezember um 18:00 Uhr im Metropol Kino Stuttgart in der Bolzstraße 10. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen!

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 15:11

"Ein Plädoyer für die Jugend" titelt heute der "Westallgäuer" und lobt unseren Film "Tabellarischer Lebenslauf" für seine intensiven Bilder und die humorvollen Dialoge. Morgen feiert unser Kurzfilm "Tabellarischer Lebenslauf" endlich seine Premiere auf dem Wettbewerb um den Jugendfilmpreis. Die Presse ist vorab offensichtlich schonmal begeistert! Bin sehr gespannt, wie das Publikum im ausverkauften (!) Metropol-Kino morgen auf den Film reagiert!
Freue mich riesig drauf!


stimp

Bowler Hat

  • »stimp« ist männlich

Beiträge: 89

Dabei seit: 13. Januar 2014

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 16:04

3 Daumen hoch für den Trailer der auf ganzer Linie gefällt und Lust auf mehr macht.

Die Vorschusslorbeeren sind auch absolut gerechtfertigt.

Für die Premiere wäre es eh zu weit, so bleibt mir nur übrig auf die DVD zu warten...
Schreibt die Tage mal wie die Premiere so war.
Motto des Tages:
Wir sind der Brokkoli in der Currysoße der Vernunft...

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Dezember 2014, 13:49

Es gibt sehr gute Nachrichten!
Unser Film "Tabellarischer Lebenslauf" feierte am vergangenen Donnerstag seine große Premiere in Stuttgart und begeisterte das vollbesetzte Metropol Kino auf der Filmschau Baden-Württemberg als Eröffnungsfilm des Wettebwerbs um den Jugendfilmpreis.

Am Sonntag gewann der Film den Preis für das "Beste Drehbuch" aus über 40 anderen Filmen beim Jugendfilmpreis.




Begründung der Jury:
Was mache ich mit meinem Leben nach dem Schulabschluss? Was für eine Richtung schlage ich ein? Will ich Abenteuer oder Sicherheit? Die Hauptfigur Moritz stellt sich in dem Film 'Tabellarischer Lebenslauf' genau diesen Fragen, die angesichts unserer globalisierten Gesellschaft, welche unzählige Möglichkeiten bereit hält, vielleicht so aktuell sind wie nie. Der Plan, nach dem Praktikum ein Journalismusstudium anzufangen, scheint Moritz zu Beginn des Films voll und ganz zu erfüllen. Doch nach und nach bekommt der Wunsch Risse und Moritz muss sich entscheiden.
Laurenz Lerch beschreibt in seinem gut konturierten Drehbuch und anhand sehr greifbarer Figuren genau diese Ängste und Fragen. Geschickt verwebt er einen glaubhaften Vater-Sohn-Konflikt in die Geschichte, der schließlich in einer Konfrontation gipfelt, in der sich Moritz emanzipieren muss. Das Wechselspiel zwischen Humor und Ernsthaftigkeit und die Beziehung der beiden Hauptfiguren, präzise und aufmerksam geschrieben, sind besonders hervorzuheben. Die Kraft des Drehbuchs liegt in seiner Normalität, aus der sich nichts desto trotz (oder gerade deswegen) eine große Dramatik entwickelt.



Das freut uns natürlich riesig.



Für alle, die es nicht zur Premiere schaffen konnten haben wir außerdem sehr gute Nachrichten! Ihr könnt den Film nun auf unserer Website bei Amazonbestellen oder den Film über VHXund Reelhousedirekt nach Hause streamen!

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 6. März 2015, 09:05

"Tabellarischer Lebenslauf" stellte sich gestern in Heidelberg der härtesten Jury, dem Publikum selbst, und gewann den "Goldenen Hirsch".
Das brachte uns nicht nur die golden röhrende Trophäe ein, sondern auch die Nominierung zum großen Endhirsch.
Datum also schon mal vormerken:

10-12.7.15 in der alten Feuerwache in Mannheim.



Wir sagen den Veranstaltern des Hirschs und dem tollen Publikum Dankeschön und freuen uns, heute Abend in das nächste Festival zu starten:

Klappe-Die Siebte im Jugendhaus Mitte in Stuttgart.

Misorx

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. Dezember 2015

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 14:08

Hi Thomas (abgeleitet durch deinen Benutzernamen Thom 98),

von mir bekommst du auch den großen Respekt für diesen Film, der wirklich sehr professionell wirkt. Sowohl von der Bildqualität, als auch den Kameraeinstellungen und Perspektivenwechseln, als auch von der Wahl der Schauspieler. Und damit komme ich auch schon zu meiner Frage:
Handelt es sich hier um Schauspieler mit Schauspielausbildung oder um "Laien" (die so gut spielen, dass Laien das falsche Wort wäre)?

Sofern es sich um Laien handelt und ihr für euren (hoffentlich) bald anstehenden nächsten Film noch Laien-Darsteller sucht, bin ich sehr interessiert. Mitgewirkt habe ich bei bisher 3 Kurzfilmproduktionen als Schauspieler (davon einer selbst produziert) und spielte 3 Jahre im Theater und nun seid Oktober im Unitheater Mannheim (englischsprachig).
Ich bin 24 Jahre alt und wohne in Mannheim.

Wenn ihr noch Schauspieler für Haupt- oder Nebenrollen sucht, und selbst wenn ihr nur Statisten sucht, meldet euch doch mal kurz bei mir. Ich freue mich auf jede Gelegenheit mal wieder vor die Kamera zu kommen. :)

Grüße,

Philipp

Ähnliche Themen

Social Bookmarks