Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. März 2014, 19:16

SLENDER MAN - the movie

SLENDER MAN
the movie



Der Kurzfilm zum Internethype - Monster "Slender Man" wird in den nächsten Monaten kostenlos auf meinem Kanal www.youtube.com/ghostpictures veröffentlicht werden.
Wer den Slenderman nicht kennt kann sich hier mal reinlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Slender_Man

Nachdem ich das Game SLENDER zockte kam ich auf den Mythos des Slenderman und war hin und weg.
Zu diesem Monster gibt es unzählige coole Filme, Comics, Fotos usw. und so machte ich mich Ende 2012 mit meiner Filmtruppe auf
unseren kleinen Teil zur Kreatur beizutragen. Hier seht ihr die ersten Teaser zum Projekt.





Auf https://www.facebook.com/THESLENDERMOVIE gibt's immer mal kleine Ausschnitte aus dem Projekt zu sehen.


Equipment:
Kamera: Canon 5D mkIII
Sonstiges Equipment: Kopflicht
Schnittsoftware: Final Cut Pro X

Länge:
ca. 8 Minuten
Sprache: Englisch

Der Film ist bewusst "Found Footage" mässig geworden und wird auch so viral beworben weil ich denke dass es perfekt zum Thema passt.
Sobald der Film online geht lass ich es euch hier wissen! :)

Euer Dave von Ghost Pictures
»ghostpictures.de« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1655908_629700287101971_1301975492_n.jpg
  • 1424352_621780391227294_215197364_n.jpg
  • 1604795_621776357894364_1770043763_n.jpg

FBraun

Registrierter Benutzer

  • »FBraun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. März 2014, 21:07

Die Aufnahmen an sich sehen echt cool aus und machen was her, ABER - und bitte nimm es mir nicht übel, Dave, WARUM...WARUM auf Englisch?!

Wenn wir nicht einige Jahre in Amerika, Großbritannien oder anderen englischsprachigen Ländern verbracht haben, sprechen wir nunmal kein perfektes Englisch. Und das fällt in Filmen einfach sofort und STÖREND auf, besonders in dramatischen! Hier genau so: Das Englisch mit starkem deutschen Akzent wirkt unfreiwillig komisch und zerstört echt JEDE Szene des Trailers. ^^ Sorry, ich konnte das einfach nicht ernst nehmen.

Wir alle beherrschen doch die deutsche Sprache so prima, warum die Figuren nicht deutsch sprechen lassen? Das oft verwendete Argument "um ihn international zu vermarkten" finde ich eher fragwürdig, weil native speaker das ebenso wenig ernst nehmen werden. Englische Untertitel sind da alternativ schon eine Menge wert, gerade bei Found Footage-Filmen doch ein authentisches Werkzeug. Ansonsten gibt es imho nur eine Alternative: Mit native speakern drehen oder englischsprachige Synchronsprecher engagieren.

Sorry, Dave, dass ich das jetzt gegen dich so abgefeuert habe. ^^ Aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen, wie Filmemacher gut gemeinte Projekte mit so etwas Vermeidbarem zerstören. Meine Meinung. ;) :D

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Jumperman

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. März 2014, 21:20

Ich stimme dir da zu 200% zu!
Damals war das eine Fehlentscheidung, gerade bei Laienschauspielern die spontan improvisieren müssen englisch zu drehen!
Hat sich damals scheisse angefühlt und war sehr problematisch beim Dreh und machte mir auch kein Bock und viel ärger da was cooles zu schneiden.
Unseren neuen slasher haben wir z.b. komplett in deutsch gedreht und trotz "internationaleren" Look, Titel und Thema wirkt es viel homogener und runder.

Bei den größeren Projekten wie die Spielfilme werde ich wieder mit natives bzw. ausgebildeten Schauspielern mit geilem Englisch drehen. Aber bei kurzprojekten ist das meistens quatsch. Da reichen auch Untertitel. :)

dajolens

Registrierter Benutzer

  • »dajolens« ist männlich

Beiträge: 26

Dabei seit: 2. Juli 2013

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. März 2014, 08:52

Klassisches Ghostpicture :-D Gefällt mir! Weiß ja, mit welchem Elan du an deine Projekte gehst - und das hier ist mal wieder vielversprechend. Fand das Spiel ein bisschen aussichtslos, aber dein Film wird's schon rocken.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

ghostpictures.de

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 29. März 2014, 18:26

Danke dir dajolens!
Klar wird's Mankos beim Spiel geben, egal ob Englisch oder Deutsch da hier auch bis auf Michael Krug Laien spielen. Und dann noch das "deutsch-englisch"...
Aber rein von der Atmosphäre her, Soundeffekte usw. hoffe ich dass ich euch ne gruslige Atmosphäre aufbauen kann! :)

fk12345

Registrierter Benutzer

Beiträge: 14

Dabei seit: 17. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. März 2014, 19:06

Ich finds grundsätzlich echt gut, aber euer Akzent ist leider *hust :D eher weniger passend...
Sonst top!!!
Freu mich schon

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

ghostpictures.de

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 29. März 2014, 19:09

Ich finds grundsätzlich echt gut, aber euer Akzent ist leider *hust :D eher weniger passend...
Sonst top!!!
Freu mich schon


Hey ho!
Ja ja der Akzent. :D
Ich denke dass wir durch unsere lockere Art (die Figuren dissen sich ab und an wie echte Freunde eben) schon relativ kurzweilig werden. :)
Wollt ihr eigentlich deutsche Untertitel dazu oder reicht euch das Englisch?

fk12345

Registrierter Benutzer

Beiträge: 14

Dabei seit: 17. April 2012

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 29. März 2014, 20:33

also mir reicht das englische vollkommen aus, aber ich glaube Untertitel sind grundsätzlich keine schlecht Idee

freeze

Registrierter Benutzer

  • »freeze« ist männlich

Beiträge: 111

Dabei seit: 4. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. April 2014, 10:05

Macht einfach einen Untertitel drunter und schon wird es wieder ein klasse Werk aus eurer Filmschmiede.

Social Bookmarks