Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 24. Oktober 2005, 23:25

The Hunter (Trailer)

Hallo alle Zusammen !!!
Hier mal ein Spontaner (Kurz)Film :D
Momentan ist es eine (ich sag ma)"Beta",da es noch nicht festeht ob wir einen Kurzfilm dazu drehen werden bzw. Mit Camcorder zu drehen!!!
Dies wird sich durch Positiver bzw. Negativer Kritik hier in der Comunity auswirken!!!

Deswegen Bitte ich auf Detailreiche Kritik bzw. wie ich eine Story Ausbauen könnte!!!

Gruss Sany

The Hunter
9,7 MB


Vielen Dank an MM für den Webspace :))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sany« (24. Oktober 2005, 23:29)


TiKaey

Registrierter Benutzer

  • »TiKaey« ist männlich

Beiträge: 763

Dabei seit: 25. September 2002

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Oktober 2005, 23:48

Hm, also, ich muss da irgendwie leider nur negative Sachen anmerken.

Was soll da ssein? Thriller? Starwars? Wenn Thriller, was hat dann ein Laserschwert da zu suchen?
Ein weiterer Hau-drauf-hauptsache-ein-Laserschwert-kommt-drin-vor-Film?

Wenn es ein StarWars-Fanfilm sein soll, so wäre es wünschenswert, wenn eine Story dazu kommt, das macht einen Film immer sehenswerter.
Wenn es gar nix damit zu tun hat: Lasst das Laserschwert raus. Davon gibt es wahrlich schon genug zu sehen (und sie werden immer langweiliger).

Die Framerate lag wohl unter 25 Bilder/Sekunde. Mit Fotoapparat gefilmt? Warum nicht gleich auf Video?

die Kommentare des Kammeramanns oder Anweisungen waren teilweise zu hören... sehr schlecht. So wirkt es nämlich noch mehr wie ein Homemovie, das man früher bei Bitteälächeln gezeigt hat.

Sorry, daß ich nix gutes dazu sagen kann, aber ich kann da leider keine positiven Punkte finden.

3

Dienstag, 25. Oktober 2005, 00:02

TiKaey gibt genau meine Meinung wieder.

Ich finde leider auch nichts Positives. Doch das mit der Lampe sah recht gut aus *g*
Naja OK,war noch nicht das finale Produkt. (Ohne Camcorder....)
Die Nebengeräusche waren auch unschön, was größtenteils am fehlenden Camcorder lag.
Ich kam auch nicht so gut mit... Es wurde jemand mit einem LS verfolgt. Gut.
Hmmm,dann noch die Sache mit dem Blitzer. Ich dachte erst da hätte sich ausversehen ein Bild reingeschmuggelt, und musste es mir nochmal ansehn um es zu verstehn.
Wie gesagt: Der fehlende Camcorder macht das ganze sehr unschön.

4

Dienstag, 25. Oktober 2005, 03:35

Dankeschön!!!

@Tikaey
1.Diese Clips wurden mit der neuen Kodak Easy Share aufgezeichnet,wobei dir FPS bei 24 liegt!!!

@ Heller
Es ist wiegesagt eine spontane(Sinnlose) Idee wo ich versuchen werde irgendwie Story draus zu machen(vielleicht) sonst währe dieser Clip ja wohl nicht 1 1/2 min. lang,oder???^^
Versucht mal Verbesserungs ideen bzw. Story Ausbau etwas zu erläutern!!!

Was würdet ihr da anders machen???
Wieso will "Der Hunter" mich(wenn auch immer) schnappen???
War die Idee mit dem Blitzer sinnvoll,oder eher Schwachsinnig???
Kann er Movie etwas Komedie gebrauchen???

So gesehen möchte ich nur ein neues Projekt starten,was UNGEFÄHR so aussehen soll,wobei ich momentan Plannlos von der Story bin!!!^^

KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Oktober 2005, 10:30

Das erste, was ich euch mit auf den Weg geben möchte ist, kümmert euch um einen anständigen Camcorder. Notfalls von Bekannten ausleihen. Zweiter Rat, spielt etwas mit Licht. In der jetzigen Version kann man viel zu wenig erkennen und erschwert dem Betrachten dem Verlauf zu folgen.
Außerdem:

- Versucht soundmäßig etwas mehr zu machen. Keine Kommentare vom Kameramann. Notfalls rausschneiden. Paar Umgebungsgeräusche.
- Ein/e vernünftige/s Einleitung/Ende finden

Will auch nicht unbedingt auf diesen einen Film eingehen, da wie Tikaey schon sagte, erhebliche Mängel drin vorkommen. Erster Punkt ist deshalb definitiv ne andere Cam. ,dann mehr mit Licht spielen und eine vernünftige Story mit wenigstens Anfang -> Höhepunkt -> Ende. Wobei dies der Verlaufsbogen in Kurzform ist. Die Story ansich müsst ihr euch mindestens auch schon alleine ausdenken, da können wir euch nicht helfen, was aber drin sein sollte ist ein Lichtschwertkampf im Wald während "duel of the fates" läuft ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks