Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Xander Rose

Registrierter Benutzer

  • »Xander Rose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 11. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. November 2013, 15:08

Trailer - Papua New Guinea - Land of the unexpected

Im Jahr 2011 unternahmen zwei Deutsche eine außergewöhnliche Reise in das weitgehend unbekannte Land Papua Neuguinea, das zumeist durch furchterregende Geschichten von kannibalistisch veranlagten Ureinwohnern in der Presse für Aufmerksamkeit sorgte.

Die 4-wöchige Reise führte sie von den wunderschönen Küstenstreifen mit traumhaften Riffen um die Region Tufi in das Simbari Valley, auch genannt „the valley hidden by clouds“, weiter zur Bismarcksee mit paradiesischen Stränden und Vulkaninseln und schließlich entlang dem längsten aller Flüsse in Papua Neuguinea, dem Sepik River.

Organisiert wurde die Reise von einem Australier, der selten zuvor eine derart individuelle und komplexe Reise in dem ihm vertrauten Land zusammenstellen konnte. Keine andere Reiseagentur hat sich dieser komplizierten Aufgabe stellen wollen!

„Papua New Guinea – Land of the unexpected“ ist eine fesselnde Reisedokumentation über ein Land, welches in dessen traditioneller und biodiverser Vielfalt zu eines der ursprünglichsten aller Länder zählt. Begleiten Sie die beiden Deutschen Burkhard Krüger und Alexander Rose auf dieser faszinierenden Reise!

Nominiert für den Camgaroo Award 2013 camgaroo.com

Genre: Reisedokumentation
Realisierung: Papua Neuguinea 2011
Länge: 60 Minuten
Produktion: Alexander Rose
Kamera: Alexander Rose
Fotos: Burkhard Krüger
3D, Schnitt & Bearbeitung: Alexander Rose
Musik: audiojungle.net

facebook.com/xanderrose.de

Stream:

AlexT.

Registrierter Benutzer

  • »AlexT.« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 26. Februar 2011

Wohnort: Raum Bamberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. November 2013, 08:42

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch für die Nominierung Deines Filmes für den Camgaroo Award 2013, diese Tatsache allein finde ich schon toll (auch wenn er keinen Preis gewonnen hat) :thumbsup:

Was ich im Trailer wie auch in Deinen Angaben vermisse: Warum wird die Reise unternommen, ist es eine "rein touristische" Angelegenheit oder geht es um etwas anderes? Du erwähnst in der Einleitung die "furchterregende(n) Geschichten von kannibalistisch veranlagten Ureinwohnern in der Presse" - ist das als "Aufreißer" gedacht ...? Mal Hand aufs Herz: wie alt sind denn schon diese Geschichten ...? ;)

Du nennst Deinen Film eine "fesselnde Reisedokumentation" - aber der Trailer (wahrscheinlich im Gegensatz zu Deinem Film) "plätschert" so vor sich hin ... ich habe beim Schauen auf "irgendwas" gewartet, auf das Besondere ... aber da ist nichts gekommen ... mir hat ein Spannungsbogen gefehlt, der mir ein Thema anbietet, das mich anreitzt, den ganzen Film anschauen zu wollen. Gerne hätte ich auch ein kleines Stück "O-Ton" (und somit Atmospshäre erlebt und) gehört ... Oder habe ich einfach zuviel erwartet ...?

Ansonsten schöne Bilder und ansprechende Musik (aber warum muss sie von Anfang bis zum Ende durchlaufen, meinem Gefühl nach wäre hier weniger "mehr" gewesen), gute Kameraführung ...

Wie dem auch sei, Dein 60 Minuten Film ist immerhin nominiert worden. Ich denke, darauf kannst Du stolz sein. Ich würde ihn mir weniger wegen Deines Trailers als vielmehr wegen der Tatsache der Nominierung gerne anschauen.

Alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Alexander
"Altwerden ist nichts für Feiglinge", Bette Davis ;)

www.alext-videowerkstatt.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AlexT.« (12. November 2013, 10:56)


Xander Rose

Registrierter Benutzer

  • »Xander Rose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 11. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. November 2013, 14:22

Hallo Alex, danke für Dein Feedback und Deine Glückwünsche! :thumbsup:

Ich muss zunächst sagen, dass ich nie vor hatte, einen Film für den Camgaroo Award zu machen. Die Reise war das Ziel, ein reiner Urlaub so zu sagen...
Papua Neuguinea ist kein gewöhnliches Reiseziel!!! Geringe Infrastruktur, Malaria,das Unbekannte und die Kosten sind die Gründe dafür. Wir wussten auch nicht, was auf uns zu kommt.
Wir haben uns vor der Reise eine Kamera gekauft, um die Eindrücke festzuhalten und mit dem Hintergrund einen Zusammenschnitt für das Familienalbum zu machen (wie ich es gerne bei jeder Reise tue). Naja... und raus kam ein 60minütiger Film! Dann vergingen 1,5 Jahre und ich hörte von dem Camgaroo Award und der Kategorie Dokumentarfilm... also einfach mal hingeschickt.
Die Kannibalen-Geschichten nenne ich, weil sie die einzigen sind, die man aus diesem Land hört. Sonst gibt es ja kaum News von dort. Sollte nur das Interesse wecken...
Dazu mal ein paar Beiträge aus den Jahren 2011, 2012 und 2013:
stern.de
sueddeutsche.de
focus.de
spiegel.de

Ich gebe Dir recht. Der Trailer plätschert so vor sich hin. Das tut im Grunde auch der Film :D (deswegen hat er wohl auch nicht gewonnen).
Es gibt auch keine tiefgreifende Geschichte in dem Film. Es ist halt "nur" eine Dokumentation unserer Reise (ein Reisetagebuch). Die Nominierung war lediglich ein "Abfallprodukt".
Da wir jeden Tag an einem anderen Ort waren, war es auch nicht möglich, sich auf ein bestimmtes Thema zu konzentrieren. Dafür hätten wir länger an einem Ort bleiben müssen, was unser Reiseplan aber nicht vorgesehen hat..
Aber für Leute die gerne reisen und nach neuen Abenteuern suchen, ist der Film sicher eine Inspiration.
Wann hat man heutzutage schonmal die Gelegenheit an zwei Orten die ersten Touristen überhaupt zu sein ;)

Wahrscheinlich hast Du tatsächlich zu viel erwartet, da Du mehr auf den filmischen Aspekt schaust. Ich habe mir zwar sehr viel Mühe gegeben Bild, Musik, O-Ton und Text harmonisch in Einklang zu bringen, aber eine richtige Dokumentation hat ein bestimmtes Thema und das fehlt hier natürlich. Wenn ich das nächste mal nach Papua reise, dann nicht nur des Urlaubs Willen sondern um gezielt einen Film über ein bestimmtes Thema zu machen! Und glaub mir es gibt genug davon...

Also der Grund sich den Film anschauen zu wollen, sollte der sein, weil man Interesse an dem Land, der Menschen und der Lebensweise hat, da sie sich soooooo sehr von der unseren unterscheidet. In vielen Teilen des Landes leben die Menschen noch so ursprünglich, dass nicht mal Geld eine Rolle spielt. Sie leben von dem was der Wald ihnen gibt und handeln mit Gütern... Initiationsrituale sind fester Bestandteil Ihrer Traditionen und die würden viele als unmenschlich bezeichnen.
Und dies sind nur einige Beispiele.

Ich hoffe ich konnte verständlich machen, was meine Inspiration war, diesen Film zu machen...

Danke für Dein Interesse ;)
Alex

AlexT.

Registrierter Benutzer

  • »AlexT.« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 26. Februar 2011

Wohnort: Raum Bamberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. November 2013, 14:38

Ich hoffe ich konnte verständlich machen, was meine Inspiration war, diesen Film zu machen...
... doch, das habe ich jetzt verstanden ... Danke für Deine ausführliche und offene Antwort! 8-)

Alexander
"Altwerden ist nichts für Feiglinge", Bette Davis ;)

www.alext-videowerkstatt.de

5

Sonntag, 1. Dezember 2013, 19:41

Mensch, so wahnsinnig schöne und professionelle Aufnahmen und dann nur Musik und kein einziges, erklärendes Wort?? Dokumentationen sind genau mein Thema, man braucht keinen Plot, kein Drehbuch, lediglich ein Konzept, den Rest erzählen die Erlebnisse vor Ort, so man sie denn gelungen aufzunehmen versteht. Ich würde euren Film gerne sehen, wo kann man das, oder stellst du ihn mal hier rein?

Xander Rose

Registrierter Benutzer

  • »Xander Rose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 11. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 22:38

Hey, sorry für die späte Antwort.
Du hast recht was die Dokumentation angeht. Allerdings hatten wir nicht einmal ein Konzept, lediglich einen Reiseplan. ;)
In einem Land wie Papua Neuguinea ist es nicht schwer tolle Aufnahmen zu machen. Egal wo man ist, gibt es irgend etwas Interessantes.
Trotzdem würde ich (wie schon erwähnt) das nächste mal mit einem Konzept losziehen.

Den Trailer habe ich ohne Konzept erstellt. Durchaus hätte ich mir etwas mehr Zeit nehmen können, auch ein paar Worte zu integrieren. Aber naja.. sollte halt schnell gehn..
Der gesamte Film ist noch nicht online. Sobald ich ihn hochgeladen habe, werde ich hier einen Verweis hinterlassen.

Cheers!

Xander Rose

Registrierter Benutzer

  • »Xander Rose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 11. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

Social Bookmarks