Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. September 2005, 13:09

JENSEITS Trailer ist online (LOOM)

Hallo liebe Kollegen!

Mittlerweile kennen viele von euch die Teaser zu unserem aktuellen Filmprojekt "JENSEITS".



Nach 4 Wochen harter Arbeit freuen wir uns euch nun den Trailer zum Film präsentieren zu können.

Der Trailer vereint nun die Handlungsstränge aus Teaser 1 und 2. Trotzdem verraten wir nicht zuviel von der Geschichte, da wir einen Balanceakt zwischen "spannende Bildern zeigen und nichts von den überraschenden Wendungen im Film verraten" durchführen mußten.

Der TRAILER zum Herunterladen:

Trailer im XviD Format (45 MB)
Trailer im Quicktime Format (45 MB)
Trailer im Windows Media Format (47 MB)


Die XviD Version hat meiner Meinung nach die beste Bildqualität, aber ich habe versucht bei allen Codecs das Beste herauszuholen, daher auch die ziemlich großen Dateien.

Zusätzlichen zu den Internetformaten steht noch ein DVD-Image (110 MB) (.IMG) am Server zur Verfügung, zum Brennen eignet sich am besten der DVD-Decrypter
Das ist die ultimative Version mit Minimenü für alle die sich das maximale Erlebnis geben wollen :)

Die TEASER zum Herunterladen:

Teaser 1 Quicktime (18 MB)
Teaser 1 XviD-AVI (11 MB)
Teaser 1 WindowsMedia (18 MB)

Teaser 2 Quicktime (18 MB)
Teaser 2 XviD-AVI (16 MB)
Teaser 2 WindowsMedia (17 MB)



Story

Das monotone Leben von Thomas gewinnt durch das Auftauchen von Tamara plötzlich wieder an Farbe. Als er nach einem Unfall das Krankenhaus verlässt, ist Tamara jedoch spurlos verschwunden und scheint nie existiert zu haben. Auf der Suche nach der Frau seines Herzens trifft er auf etwas Uraltes, das über sein Handeln wacht. Geschehnisse aus der Vergangenheit werfen ihre Schatten auf die Gegenwart, wo Thomas für seine Liebe kämpfen muß...


Eckdaten zur Produktion

Produktionsfirma: Verein LOOM
Produktionsland: Österreich
Drehdauer: 74 Tage
ges. Produktionsdauer: ca. 2 Jahre
Team: 5 Kerncrew, 10-15 Crew, 20 Haupt- u. Nebendarsteller, zahlreiche Statisten
Kamera: Canon XM-2 + Optex Anamorphot
Ton: Sennheiser K6 + ME66
gefördert von: CineStyria, Kulturamt Stadt Graz, Stadt Graz
Drehorte: Steiermark (Graz, Birkfeld, Eggersdorf), Burgenland (Gerersdorf)


Eckdaten zum Film

CREW
Titel: "JENSEITS"
Regie: Stefan Müller
Drehbuch: Wolfgang Lukas, Leonora Lekovic, Stefan Müller
Kamera: Bernhard Lukas
Kameraassistenz: Senad Halilbasic, Nina Bedlivy
Produktionsleitung: Robert Niessner
Aufnahmeleitung: Wolfgang Lukas
Setaufnahmeleitung: Stefan Schnuderl, Leopold F.J. Keber
Licht: Robert Niessner
Tonangel: Martin Schneider
Klappe: Susanne Kirchner, Nina Bedlivy, Martin Schneider
Postpro & Effekte: Robert Niessner, Peter Kleinsasser, Mario Kaufmann (mkFX)
Maske: Gabriele Reiterer, Leopold F.J. Keber, Claudia Maitz, Renate Derkitz
Musik: Matthias Erb, Christian Scheucher (ProTone)
Trailermusik: Christian Scheucher
SFX & Tonabmischung: Christian Scheucher
Teaser Musikmastering: Christian Napetschnig
Catering: Fa. Schirnhofer GmbH

TRAILER CREDITS
Trailer Schnitt: Stefan Müller, Robert Niessner
Trailer Musik: Christian Scheucher
Trailer Postpro: Robert Niessner, Peter Kleinsasser
Trailer Musikmastering: Christian Scheucher

DARSTELLER
Reinhard Nowak, Andreas Vitásek, Thomas Stipsits, Philipp Hezoucky, Christine Artner, Matthias Hoffmann, Andrea Tatschl, Leopold Keber, Agnes Julia Redl, Monika Liska, Carola Pojer, Katharina Vana, Benjamin Teschl, Stefanie Kammerhofer, Stefan Müller, Anna Zissler, Andreas Posner, Christian Linzbichler u.v.a.


Dauer: ca. 135 min.
Genre: Mystery / Drama
Premiere: Dezember 2005 - Royal Kino Graz / Ö


Produktions-Outtakes
Ursprünglich geplante Drehdauer: 40 Tage, real 74 Tage
Drehbuchversionen: aktuell v25, nach dem Abdrehen der Vergangenheitsteile wurde der Gegenwartsteil komplett über den Haufen geworfen und das Drehbuch neu geschrieben, die Charaktäre um 180° geändert und ein durchgehend roter Faden eingewoben, um eine stimmige Logik in der Filmwelt zu erhalten. In der vorletzten Drehwoche wurde das Ende erneut komplett umgeschrieben.
Die Postproduktionszeit wuchs von geplanten 40 Manntagen auf 80 Manntage an, gleichzeitig verringerte sich der zur Verfügung stehende Zeitraum von 9 Monate auf 4 Monate.
Für eine Partyszene waren ursprünglich 20 Statisten geplant, die jedoch in der großen Wohnung völlig untergingen - im letzten Moment wurden weitere 20 Leute herangekarrt. Die Szene wurde die teuerste im gesamten Film...
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »freezer« (21. September 2005, 14:14)


Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2005, 13:46

woooooooooooooow, ich bin komplett weg so einen genialen trailer hab ich noch nie im amateurbereich gesehen, die musik, der Schnitt, die Titel, die Effekte alles grandios. besonders gut gefällt mir auch der look, weil alles so gemalt assieht, und der absolute hammer waren dann die ganzen vögel am ende, ich freu so dermaßen auf den film !!!!

Spielzwerg

Registrierter Benutzer

  • »Spielzwerg« ist männlich

Beiträge: 372

Dabei seit: 24. Juni 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. September 2005, 13:55

Lad ihn mir grad runter und editiere dann den Beitrag, bin schon gespannt.

Edit: So, meine Kritik, oder eher Lob:

Also, was will man noch sagen, technisch meisterlich, stimmungsvoll, Story wirkt interessant. Was mir besonders aufgefallen ist, war der meisterliche Ton, der ist Kinoreif, Kamera herrlich, und einmal hab ich sogar Reinhard Nowak entdeckt. :D

Einfach grandios, also werd ich mich mal auf Kleinigkeiten beschränken:

[List]1. Als das Feuer im dem alten Bauernhaus an der Tür losbrach, sah ein wenig deplaziert aus.

2. ...Mist ich find keine weiteren Fehler oder Unstimmigkeiten. :D[/List]

Den Film leg ich mir auf jeden Fall zu.

Spielzwerg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spielzwerg« (14. September 2005, 14:15)


sunboy

Registrierter Benutzer

  • »sunboy« ist männlich

Beiträge: 834

Dabei seit: 11. Juli 2003

Wohnort: Voerde

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. September 2005, 14:27

wow,
ist echt ein guter trailer.
wenn der film auch so gut wird...
alles andere wurde schon gesagt...
nur würde ich bei einem trailer niemals die namen der schauspieler AM SCHLUSS noch zeigen.
das baut einfach die atmosphäre ab.
wenn man einen trailer gesehen hat, muss man denken: wow, das war spannend, das funktioniert nur, wenn der trailer mit spannung aufhört.
wenn am schluss noch credits gezeigt werden, wird die spannung wieder abgebaut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (14. September 2005, 14:27)


Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. September 2005, 14:28

Erstmal das Positive:
Der Trailer hat nen hammer Filmlook. Das sind stimmungsvolle Bilder. Die Texttafeln gefallen auch.

Das Negative:
Teilweise hast du es auch selbst geschreiben. Ich habe mir gewünscht jetzt endlich mal die Story erklärt zu kriegen. Leider wurde ich da enttäuscht. Statt dessen wurden die Bilder von Teaser 1 und 2 zusammengewürfelt und bis 1.40 min hat man nicht den Eindruck etwas Neues zu sehen.

Die Vögel sind dann wieder fett. Trotz aller Texttafeln steht man am Ende wieder so ratlos da wie bei den Teasern.

Fazit: Ein geiler Trailer, wo ich mir aber mehr Neues und Storyerklärungen gewünscht hätte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (14. September 2005, 14:29)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. September 2005, 14:42

Muss mich da meinen Vorrednern anschliessen. Der Trailer ist in der Tat sehr beeindruckend.

Was mich vorallem so begeistert ist die Story mit den locations und das geniale Bild. Kaum zu glaube was ihr ür schöne Bilder mit der XM2 eingefangen habt. Ich gehe mal davon aus, dass auch die Farbkorrektur mitunter ausschlaggebend ist. Auf jedenfall macht das ganze einen sehr gelungenen Eindruck.
Cool finde ich die passenden Schauplätze, welche so dem Zuschauer die Vergangenheit glaubhaft machen, echt beide Daumen hoch.

Die Musik braucht man nicht großartig zu erwähnen, obwohl doch, grade weil sie so fantastisch ist :) X-Ray Dog und Co können da einpacken, finde eure Soundstücke da jedenfalls gleichauf. Großes Lob an den Komponisten.

Ich spiele wirklich mit dem Gadanken ob euer Film der erste Amateurfilm ist den ich mir zulegen werde.

Auf der anderen Seite verwundert es mich umsomehr wie stark der Kontrast zwischen "Jenseits" und "Snake & Rusty" ist. Tut mir leid aber mit "S&R" trefft ihr nur in einem Fall meinen Geschmack aber ansonsten spricht mich der Humor und die Darstellung weniger an. Wobei man es doch deutlich seht was ihr alles drauf habt. Ja ich weiß, dass diese Kurzfilmreihe extra diese Qualität aufweist, ist für mich aber dennoch unverständlich. Schade.

Reden aber über Jenseits und da bin ich weiterhin begeistert von. Also nochmal Hut ab.

rEcOvEr

unregistriert

7

Mittwoch, 14. September 2005, 15:26

So, jetzt mal was von meiner Seite ;) :

Der Trailer ist wirklich sehr gut aufgebaut. Man erfährt zwar nicht so viel von der Story, aber das muss nicht unbedingt der Fall beim Trailer sein.
Das Sprechen am Anfang vom dem Gebet war wirklich mitreißend! Die Stimme, die Sätze! Herrlich :)
Das bildliche und optische stimmt wie immer...
Man merkt, dass diesmal mehr Effekte gezeigt wurden, die auch anscheinend gut und präzise eigensetzt und umgesetzt wurden. Besonders die Vögel und die Texteffekte waren sehr beachtlich! Nur fand ich den Effekt als das Haus vom Bauern brannte nicht sooo überzeugend...
Die schauspielerischen Leistungen kann man zwar nciht direkt beurteilen, aber ich schätze mal, dass sie weit weit über dem Niveau sind, dass wir hier im Forum haben.
Das Soundtechnische war diesmal auch gut, vorallem die Musik.... obwohl ich vielleicht für den Trailer mehr Chöre einegsetzt hätte so wie im Teaser #1.
Achja... der Schrei am Ende wirkte auch sehr echt... Klasse!

Fazit: Technisch makelfreier Trailer mit einer sehr sehr interessant erscheinenden Story.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rEcOvEr« (14. September 2005, 15:26)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. September 2005, 16:40

So vielen Dank für die vielen Antworten. Ich versuche das mal der Reihe nach abzuarbeiten:

@ Spielzwerg
Reinhard Nowak ist zweimal zu sehen ;)
Vitasék steht hinten in der Kirche, als Thomas sich umdreht (bei 01:39 ff.).

Was genau hat Dich am Feuer gestört, bzw. wie müßte es kommen, damit es für Dich realistischer wirkt?

@ sunboy
Die Namen der Darsteller am Schluß sind eine Hommage an deren Beitrag zum Film. Aus dem Grund konnten wir nicht darauf verzichten.

@ Renier
Ich bin Deiner Meinung, aber es hat sich wirklich nicht anders machen lassen, nicht grundlos sind wir solange am Trailer gesessen...

@KingCerberus
Snake & Rusty ist eben ein Fun&Freizeitprojekt, an dem nur ganz wenige gearbeitet haben. Wir haben durch JENSEITS nur wenig Zeit für andere Dinge, daher geht da einfach nicht mehr.

@rEcOvEr
Bez. Feuer: was denkst Du, müßte man ändern, damit es realistisch wirkt?
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. September 2005, 17:31

Wow, sehr geil der Trailer! Wirklich absolut geiles Bild, und die Musik haut wirklich rein. Die Effekte waren auch gut, z. B. die Vögel am Ende. Das Feuer sah für mich irgendwie etwas reingesetzt aus, weil auch nicht warum. Freu mich aber auf jeden Fall auf den Film!

Spielzwerg

Registrierter Benutzer

  • »Spielzwerg« ist männlich

Beiträge: 372

Dabei seit: 24. Juni 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. September 2005, 18:11

Also, bei dem was ich am Einzelbild erkennen konnte, ist es:

1. etwas zu detaillos und einfärbig
2. ein wenig zu transparent
3. es sollte etwas 3dimensionaler sein
4. Es ist zu weichgezeichnet

Na ja, wie sehr diese Eindrücke aber stimmen weiß ich nicht, kann mich auch irren.

Spielzwerg

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. September 2005, 18:37

Kann mich prinzipiell nur den Vorrednern anschließen. Die Präsentation ist wie zu erwarten war erstklassik. Aber genau wie viele andere hier empfand ich allerdings die vielen bereits bekannten Szenen als nicht ganz so erfreulich, in erster Linie, weil mir die damaligen Teaser Musiken bedeutend besser gefallen haben, als die neue Trailer Musik. Sie erfüllt zwar ihren Zweck und macht nen guten Eindruck, aber in meinen Augen bzw. Ohren war der Teaser 1 Track der bisher beste. Dementsprechend half mir die neue Musik nicht so sehr die bereits bekannten Szenen nochmals anzuschauen und sie in einem anderen Licht zu sehen als zuvor.

Ansonsten fiel mir ebenfalls das Feuer auf, ich könnt net mal so auf Anhieb sagen was stört, nur eben das man sofort den Eindruck erhält das das Feuer ein nachträglich plazierter Effekt ist. Es sticht einfach hervor. Die Szene mit den Vögeln am Ende hingegen sieht wirklich beeindruckend aus, da ziehe ich ganz klar meinen Hut vor der Effekt-Crew von Jenseits, schönes Ding.

Was mir noch so durch den Kopf geschossen ist, da ja letzlich noch immer nicht viel mehr von der Story offenbart wird, hätte man prinzipiell am Anfang nicht so strickt die beiden Zeitepochen trennen müssen, und somit auch nicht musikalisch einen zweifachen Anstieg des Themas gebraucht. So wirkt´s auch mich persönlich etwas seltsam, das die Musik ruhig beginnt, ansteigt und am Ende der Vergangenheitsepoche wieder abfällt um mit den Szenen der Gegenwart erneut anzusteigen und erst jetzt richtig in Fahrt zu kommen und ab da dann richtig loszulegen. Denn wenn das Lied dann richtig an Fahrt aufnimmt wirkt rückblickend der Anfang auf mich fast wie ne Fehlzündung.

Aber ich will nicht mit all dem Mini-Genörgel darüber hinwegtäuschen das euer Trailer auch in meinen Augen zu den ganz großen im Amateurfilm gehört und die Lust den fertigen Film zu sehen nochmals gesteigert hat.

Deshalb: Haut rein, ihr schuldet mir noch nen Film ;)

rEcOvEr

unregistriert

12

Mittwoch, 14. September 2005, 19:39

@freezer: Ich hab mir mal das Feuer näher angesehen... Feuer strahlt von seiner Beschaffenheit Licht aus... daher müsste es , wenn auch nicht viel, leuchten. Dann würde es vielleicht auch realistischer aussehen. Achja... bevor es anfängt zu brennen müsste es noch einen kleines helles Licht in Dauer von einer Sekunde ausstrahlen und dann müsste das Feuer aufbrennen. So würde es vielleicht realistischer wirken...

PS: Wenn du eine Chatmöglichkeit hast, kannste mir ne PM schreiben... ich könnte die ggf. helfen wenn ich weiß mit welchem Programm ihr arbeitet.

MfG rEcOvEr

TombDavid1

Registrierter Benutzer

  • »TombDavid1« ist männlich

Beiträge: 549

Dabei seit: 19. November 2004

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. September 2005, 19:47

Der Trailer ist wrklich sehr gut, ihr habt echt das Zeug zum Film, sehr sehr gut
Gedanken spielen eine wichtige rolle im Leben eines menschen. Wer denkt, er ist ein Versager, wird auch einer bleiben. Wer denkt, er ist krank, wird auch krank sein.

Genesis

unregistriert

14

Mittwoch, 14. September 2005, 23:28

Wirkt echt echt, also wie im profi-studio gedreht, vom ton her sowieso, am bildrauschen merkte man zwar dass es amateur video ist, aber das hat nix zu tun mit der spannung mit der ich auf den film warte^^
Noch eine Frage: Ist der Film ein Horrorfilm oder ein thriller oder fantasy oder welches genre?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (14. September 2005, 23:30)


Echnolon

Registrierter Benutzer

  • »Echnolon« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 3. Juli 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. September 2005, 06:03

Wie bereit gesagt, handelt es sich um einen qualitativ sehr hochwertigen Trailer, mit kaum Fehlern, der eine recht gute Atmospähre aufkommen lässt, auch wenn die Story weiterhin unbekannt bleibt. Die Poster sind ebenfalls sehr gut gelungen und ich freue mich. Zudem wird man von dir noch mit mehr Daten überhäuft, als man als normaler Mensch vertragen kann :D .
Ich freue mich schon auf den Film und und weitere Projekte von dir.

MfG
Ël Gëtto

RobotNick

unregistriert

16

Donnerstag, 15. September 2005, 12:13

Ja, das Machwerk kommt schon sehr stimmungsvoll rüber, besonders die Farbigkeit und Ausleuchtung mit Licht und Schatten bei den Innenszenen sind hervorzuheben. Die Optik der Aussenszenen besticht durch Nebeleffekte (sind das Effekte, oder war das Wetter im braunen Wald wirklich so?) Naja, egal, auf jeden Fall wirken die Kostüme auch sehr authentisch, das überzeugt ungemein.

OffTopic: Dein Blog ist irgendwie interessant, Echnolon... ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RobotNick« (15. September 2005, 12:14)


freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich
  • »freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. September 2005, 17:34

@ RobotNick
Die Effekte im Wald sind zum einen eine 1200W HMI und mehrere kleinere Einheiten, eine große Nebelmaschine, Dunkelheit ;) und dann Farbkorrektur in der Postpro.

Lustiges Detail am Rande: wir hatten an dem Tag fast 4 Liter Nebelfluid verbraucht und quasi die gesamte Gegend eingenebelt. Man konnte unsere Nebeldecke (bedingt durch die Kälte sehr stabil bleibend) viele Kilometer weit sehen. Ein völlig betrunkener Gast in der Tankstelle nahe des Drehorts meinte zum Wirten: "Zerst sogns mia, daß mei Wald brennt, daun is do ah noch plötzlich überall Nebel wie i mit'm Auto hamfoa... I kenn mi niamma aus, echt..." Es war der Waldbesitzer, der anscheinend vergessen hatte, was wir da machten.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Burger King

unregistriert

18

Donnerstag, 15. September 2005, 17:43

Sehr cool.

Zu der Geschichte über mir. lol.

Soldier X

Registrierter Benutzer

  • »Soldier X« ist männlich

Beiträge: 1 383

Dabei seit: 9. Juli 2003

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. September 2005, 18:12

Also ich find den Trailer ziemlich geil ! Wirkt richtig Professionell ! Hast aber auch ne coole cam :D Story ist net schlecht und die Effekte sind auch sehr geil ! Sonst insgesammt wie schon gesagt : sehr beeindruckend !

Also ich bin schon auf den fertigen Film gespannt.
Sei kein Noob. Benutze die Forensuche! :D

Ostinox

unregistriert

20

Donnerstag, 15. September 2005, 18:36

Kann mich der hier herrschenden positiven Meinung nur anschließen!
Sehr gelungener Trailer, beeindruckende Bildkompositionen und Kamerafahrten.
Die Atmosphäre die dadurch ensteht ist wirklich sehr intensiv für einen Amateurfilm (falls ich es denn noch so nennen darf).
Schauspieler und Effekte scheinen, wie der Trailer andeutet auch zu überzeugen.
ICh bin sehr gespannt auf das Endprodukt und hoffe ihr könnt euer Projet problemlos zu Ende bringen.
mfG

Social Bookmarks