Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SevenEye

Registrierter Benutzer

  • »SevenEye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 11. März 2012

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2012, 15:54

Die unglaublichen Geschichten des Sebastian Holmes

Titel:
Die Unglaublichen Geschichten des Sebastian Holmes

Beschreibung:

Sebastian Holmes ein Privatdetektiv, lebt in einer deutschen Stadt und ist Kriminellen immer auf der richtigen Spur.
Er benutzt immer die richtigen Mittel um seine Gegner zu sabotieren.
Holmes ist gerne unabhängig und ermittelt Fälle anonym.
Er schnappt sich die Kriminellen und lässt die Polizei den Rest machen.
Die Polizei konnte niemals den Meisterdetektiv finden und bleibt in seiner Stadt als "mysteriöser Detektiv".

Vincent Hahn, ein Krimineller türkischer Abstammung hat schon mehrere
Morde auf sein Konto und konnte seine Tatort Spuren entfernen.
Er hatte sich nach einem heftigen Familenstreit den Namen umbennen lassen und nur sehr wenige kennen sein richtigen Namen.
Es liegen keine Beweise gegen ihn doch Sebastian Holmes kennt die Wahrheit.
Während den privaten Ermittlungen von Sebastian Holmes zieht ein Jonathan Watson in Sebastians Nachbarschaft.
Jonathan Watson war ein Arzt in Afrika.

Er war bekannt durch seine schnelle zuverlässige Hilfe mit einfachsten
Mitteln und konnte viele Menschen mit seinen Fähigkeiten retten.
Dadurch ist er ziemlich an die Spitze gekommen doch sein Vermögen war ziemlich gering.
Holmes bekommt Jonathans Vertrauen sehr schnell und sie werden ziemlich schnell Freunde.
Sebastian und Jonathan beginnen den Fall zusammen zu lösen.
Es beginnt ein weiterer Fall für Sebastian Holmes und sein neuer Partner Jonathan Watson.

Unser Film ist ein einfacher Krimi/Action Film indem insgesamt 6 Schauspieler mitspielen.
Dies ist unser erstes Filmprojekt.
Der Release des Films wird wahrscheinlich 2013 sein, doch es könnte möglich sein das der Film früher released wird.
Wir bedanken uns für eure Kritik und wir hoffen das euch der Trailer gefallen wird.


Das Seven Eye Team!

Screenshot(s):



Länge:
Trailer: 1:48
Komplette Film: ca. 45 Minuten
Stream:

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 531

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. März 2012, 16:58

Jo der Trailer macht mich leider nicht so neugierig auf den Film. Der Ton ist großteils total unverständlich, die Zusammenhänge kommen im Trailer gar nicht rüber, bzw. man hat keine Ahnung worum es im weitesten Sinne geht. (Falls das Argument kommen sollte, ihr wolltet gar nicht, dass man die Handlung versteht, sondern eben nur etwas zeigen, dann seid ihr total am Ziel vorbeigschossen. Neugierig bin ich nicht geworden)

Die Kamera ist auch, naja, unübersichtlich, man erkennt entweder fast nix oder die Kadrierung ist total daneben.
Die Musik ist leider auch nicht gerade förderlich, sry, die passt nicht zu einem Holmes. Auch für einen Trailer unpassende Musik. Da gibts sicher was besseres!

Man erkennt ganz klar, dass ihr auf die aktuellen Verfilmungen zurückgreift, ist nicht schlimm.

Für den Film: Bitte nachsynchronisieren! Sonst wird sich wsl. keiner den Film ansehen. Jedenfalls Niemand aus dem Forum.

Wenn das das erste Projekt ist, kann man viele Fehler verzeihen, die man nächstes Mal einfach besser macht ;)
Ansonsten wünsch ich euch noch viel Spaß beim Drehen! :)

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 815

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. März 2012, 16:59

Ja, für ein erstes Werk sind 45 Minuten schon eine Herausforderung. :) Warum ist die Veröffentlichung erst 2013? Habt ihr noch nicht fertig gedreht?

Verbesserungsvorschläge: Arbeitet besser an dem Ton. Mit was für ein Mikro synchronisiert ihr? Versucht diesen mal so einzustellen, dass er zu den Szenen auch gut passt. Die Titel im Trailer sind etwas altbacken, man hätte die noch besser in Szene setzen können (andere Schriftart, opitmale Position, etwas größer) und zudem die mit betitelten Darsteller, waren für ein paar Sekunden zu lang vorgestellt worden. In Kinotrailern geht das immer ruckzuck. Das wäre hier auch besser gekommen, weil die Stimmen stumm geschaltet worden sind. Auch mit der Kamera kann besser gearbeitet werden. Überlegt euch vorher immer gut, welche Position am besten aussieht und filmt erst dann los. Da du Streifen ins 16:9 Bild gesetzt hast, könntest du ja einiges noch verschieben, so dass der Bildausschnitt besser gewählt ist. So zum Beispiel bei 1.33 hängt die Person zu tief im Bild. Einfach den Ausschnitt einrichten.

Mit welcher Kamera/Software wurde gearbeitet?

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. März 2012, 17:06

Nun ja, der Trailer hat mir aus etlichen Gründen nicht gefallen:
Jede Einstellung ist wackelig (warum wurde kein Stativ eingesetzt?). Personen werden im oberen Bildrand einfach der Kopfabgeschnitten. Achssprünge. Zuviel Zoom’s. Die Actionszenen gehen wegen den fehlenden Detailaufnahmen unter, kommen nicht zu Wirkung. Ein Spannungsbogen war nicht zu erkennen. Leider sagt auch der Trailer nichts aus.

SevenEye

Registrierter Benutzer

  • »SevenEye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 11. März 2012

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. März 2012, 18:19

Vielen dank für eure Kritik.
Mit der Musikauswahl wollte ich etwas unpassendes aussuchen.
Das sollte so ein bisschen den anderen Faktor geben, sodass die Zuschauer es zu unpassend finden.
Okay die Kameratechniken bzw. Schnitt und "Video Editing" ist jetzt nicht besonders gut, das kann ich auch gut bei den meisten Nutzern verstehen.
Der Trailer soll eigentlich etwas komplett anderes darstellen wie es bei anderen Trailer der Fall ist (bzw. das viele den Trailer kaum verstanden haben wegen der schlechten Tonspur).

Dann kam noch die Frage welche Kamera und welche Software ich benutze:
Ich benutze einen HD Camcorder von Samsung der mit der Auflösung von 1920x1080 im MP4 Format aufnimmt.
Leider kann man bei diesem Camcorder kein exterenes Mikrofon anschließen was mich auch sehr gestört hat.
Diese Kamera war ein Geschenk deshalb hatte ich erhofft das die Tonspur zumindest akzeptabel wäre, aber die meisten finden die Tonspur von Sprache schlecht bzw. nicht verständlich.

Dabei benutze ich zum editieren Sony Vegas Pro 10.

Ich habe noch einen anderen Trailer vielleicht möchte der eine oder andere diesen hier auch sehen.




Viel Spaß beim Gucken!

xXAragornXx

Registrierter Benutzer

  • »xXAragornXx« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 22. April 2011

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. März 2012, 20:54

Also der 2. Trailer hat mir schon besser gefallen, zumindest die ersten 50 Sekunden. Danach die Vorstellung der Schauspieler, naja ganz nett aber es passte irgendwie überhaupt nicht zur ersten Häfte des Trailers, aber vieleicht wolltet ihr auch genau das erreichen ;) aber mir persönlich sagt es nicht so zu. Aber mal sehn was zum Schluss rauskommt ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks