Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

scumi

Registrierter Benutzer

  • »scumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Januar 2012, 17:29

Feldpost - Teaser (Anti-Kriegsfilm)

Titel:
Feldpost

Beschreibung:
Feldpost handelt von einem jungen Soldaten an der Ostfront des Zweiten Weltkrieges, der nur über Briefe mit seiner Frau daheim kommunizieren kann. Die Briefe sind dabei ebenso das Stilmittel, dem Zuschauer das Geschehen aus der Sicht des Soldaten zu vermitteln. Der Film wird derzeit noch mit englischen Untertiteln versehen und soll im Februar der breiten Öffentlichkeit (also dem Internet ;)) zugänglich gemacht werden.

Länge:
ca. 10 Minuten

Stream:
z.B.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scumi« (9. Januar 2012, 18:02)


MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Januar 2012, 17:40

Also der Teaser hat mir mit den ganzen Uniformen sehr gut gefallen. :thumbup: Freue mich, hier bald mehr sehen zu können.

Woher stammen die Uniformen? Nur einige kleine Sache, die mir etwas negativ aufgefallen sind: Bitte kein Luftgewehre verwenden, dass passt nicht. Und so wirft man keine Stiehlhandgranate.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Januar 2012, 17:49

Ich fand es auch gut :D Ich bin gespannt auf den Film!

scumi

Registrierter Benutzer

  • »scumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. Januar 2012, 17:54

Die Uniformen stammen alle von der NVA, da diese bis auf den Farbton, die Knöpfe und die Kragen von der Form her gleich sind. Diese wurden dann so umgearbeitet, dass sie halbwegs nach Wehrmacht aussehen. Du hast recht, Luftgewehre sind abolut nicht optimal. Da die Ausrüstung insgesamt aber verhältnismäßig teuer war, musste an der Stelle leider die Notlösung ausreichen. Damit die Uniformen und die gebastelte Ausrüstung nicht bei uns im Requisitenlager versauern, haben wir geplant sie auch noch in einem weiteren Film zu verwenden und sind dafür bei den Gewehren bereits am nachbessern.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »scumi« (9. Januar 2012, 18:21)


freeze

Registrierter Benutzer

  • »freeze« ist männlich

Beiträge: 111

Dabei seit: 4. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Januar 2012, 18:14

Das gefällt mir schonmal sehr gut. Bin gespannt auf das Endprodukt. 8-)

  • »DreamSpy« ist männlich

Beiträge: 47

Dabei seit: 19. August 2011

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. Januar 2012, 23:31

Der Teaser sieht auf jeden Fall schonmal professional aus, auch die Uniformen. Nur das Mündungsfeuer riss mich dann ein wenig aus der Idylle :) Trotzdem bin ich schon gespannt auf das fertige Werk!

Zurzi

Unterdrückter

Beiträge: 31

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Januar 2012, 21:47

Ich lese grad, dass ihr auch aus Sachsen kommt wie Urlag? Das ist ja eine richtige WK2-Filmhochburg dort...hehe. 8o 8o 8o

Spaß beiseite! :rolleyes: Die Kostüme, die Musik und der Schnitt sind echt gelungen! Gibt eigentlich nix zu bemängeln, außer dass die Bildquali vielleicht nich ganz so optimal ist. Habt ihr keine HD-Cam? :whistling:

scumi

Registrierter Benutzer

  • »scumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Januar 2012, 17:30

Wir haben mitlerweile eine HD-Cam. Bei diesem Film aber noch nicht. Abgesehen davon, dass HD schon gut aussieht, glaube ich aber nicht das die Qualität eines Films von der Auflösung abhängt. Und Urlags Filme kenne ich natürlich ;)

Zurzi

Unterdrückter

Beiträge: 31

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 21. Januar 2012, 07:21

Abgesehen davon, dass HD schon gut aussieht, glaube ich aber nicht das die Qualität eines Films von der Auflösung abhängt.
Ja, das stimmt schon. Es gibt ja genug Amateurfilme, wo man auf den ersten Blick denkt "wooow sieht das geil aus" und dann nach den ersten 30 Sekunden sehr schnell feststellen muss, dass da handlungstechnisch eigentlich gar nix dahinter steckt. Also das ist jetzt nicht gegen dich gerichtet, ich will damit nur sagen, dass du recht hast. :thumbsup:

scumi

Registrierter Benutzer

  • »scumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:38

Schon klar, ich weiß was du meinst. Mir selbst sind schöne Bilder meist zu schade, wenn die einfach nur selbstzweck sind. Aber ich kann dich beruhigen, der Film hat sehr wohl eine Handlung. ;)

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:57

Das einzig gute waren meiner Meinung nach nur die Uniformen. Sonst kommt einfach keine zeitgemäße Stimmung auf, was auch daran liegen mag, dass der Film (oder was hier im Trailer zu sehen ist) keine einheitliche Farbgebung aufweist. Das sind zu viel verschiedene Settings (s/w und Farbe wäre ja noch ok, aber hier sind vergilbte Fotos, schwarz-weiße, übersättigte, decolorierte Aufnahmen...).

Und leider/gottseidank ist es doch so, dass das die Qualität eines Filmes auch von der Technik und Auflösung abhängt.





scumi

Registrierter Benutzer

  • »scumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 24. Januar 2012, 22:11

Das mit der Farbgebung ist beabsichtigt und macht im Rahmen des Films auch Sinn. Farbenfrohe und warme Bilder zeigen die Heimat und der graue und kalte Look die Front und den Soldatenalltag. Dabei orientiert sich letzterer stark an Band of Brothers, wo die Farbe vom grau auch regelrecht aufgefressen wird. Die sepiafarbenen Fotos stammen aus dem Intro.

Social Bookmarks