Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ace

Registrierter Benutzer

  • »Ace« ist männlich
  • »Ace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 21. August 2005

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2011, 14:47

Amazon Force - Suburban Jungle

An dieser Stelle möchte ich ein kleines Projekt vorstellen (welches ganz nebenbei auch noch meine Bachelorarbeit an der Fachhochschule Mainz war). Ein Projekt, welches einen Promotrailer und zwei Spielszenen umfasst, irgendwann aber einmal ein ganzer Film werden soll.

Doch wie das so ist ... Filme machen ist eine teure Angelegenheit. Ohne idealistische, sehr freundliche und mutige Investoren wird es uns wahrscheinlich nicht gelingen, das wirklich hervorragende und wirklich lustige Drehbuch (geschrieben von Lukas Jötten und Dirk M. Jürgens), welches sich hinter dem Trailer verbirgt, umzusetzen. Solltet ihr also eine Menge Geld herumliegen haben und nicht wissen, was ihr damit anfangen könnt ... kontaktiert uns. Solltet dem nicht der Fall sein, das Projekt gefällt euch jedoch ... verbreitet einfach die Clips. Auch das hilft uns weiter.

Genug der Vorworte ... es folgt der Inhalt, einige Screenshots und letzten Endes natürlich noch die Videos. Aber seid gewarnt: die dahintersteckende Geschichte ist recht subersiv ...

Inhalt: Agentin Teena, langjähriges Mitglied der „Amazon Force“, der härtesten, weiblichen Spezialeinheit der Welt, ist an einem Tiefpunkt angekommen: Nach dem ungeklärten Tod ihrer Partnerin wurde sie auf einen Posten in einem kleinen deutschen Kuhkaff abgeschoben und nun wird ihr mit dem intellektuellen Naivchen Lilly auch noch ein absoluter Neuling als Partnerin zugeteilt.

Doch ihre unfreiwillige Zusammenarbeit wird schon bald auf eine harte Probe gestellt, als sie feststellen, dass der weltweit gesuchte Topterrorist Achmed ben Mahmmud sich ebenfalls in diesem Dorf aufhält und hier eine Band, die Taliband, gegründet hat, mit der er auf dem alljährlichen Dorffest auftreten wird.
Doch welche Chance haben zwei einzelne Frauen gegen einen fanatischen Gegner, dessen infektiöser Biss jeden braven Bürger des Westens in einen islamistischen Fanatiker wie ihn selbst zu verwandeln vermag?

Das friedliche Dorf wird zum blutigen Hexenkessel, als die Kulturen aufeinander treffen…



Screenshots:



Und zu guter Letzt ... Videos!





Für mehr Informationen empfehle ich einen Besuch von www.amazonforce.de

Alle große Taten und alle großen Gedanken haben einen lächerlichen Anfang" - Albert Camus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ace« (28. September 2011, 14:52)


CaaOss.TV

unregistriert

2

Mittwoch, 28. September 2011, 15:28

Neeee, sorry das ist einfach nur Schrott, man weiß nicht ob man weinen oder lachen soll.

Werde mich auch nicht groß weiter drüber auslassen, Detailkritik ist hier unverdient und ansonsten verstieße ich diesmal mit weiteren Äußerungen garantiert gegen etliche Regeln hier.


Was mir völlig schleierhaft ist, wie bekannte Markenunternehmen und Institutionen des Öffentlichen Rechtes ihren Namen dafür herhalten konnten.

http://www.amazonforce.de/templates/stor…ages/footer.png

Haben wohl nur diesen Satz
"Agentin Teena, langjähriges Mitglied der „Amazon Force“, der härtesten, weiblichen Spezialeinheit der Welt, ist an einem Tiefpunkt angekommen: Nach dem ungeklärten Tod ihrer Partnerin wurde sie auf einen Posten in einem kleinen deutschen Kuhkaff abgeschoben und nun wird ihr mit dem intellektuellen Naivchen Lilly auch noch ein absoluter Neuling als Partnerin zugeteilt."
gelesen, damit wurde es dann im Sinne des feministischen Frauenfördergedanken dieser Unternehmen und Institutionen schon in der mittleren Entscheidungsebene durchgewunken, ob die oberste Führungsriege wohl weiß was da nun hinten tatsächlich bei rausgekommen ist...

Lies dir bitte den Thread zu richtiger Kritik durch. Sehe ich nochmal sowas, ist die nächste Verwarnung fällig und die Sperrung ist dann sicher auch nicht mehr weit. Admin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. September 2011, 19:05)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. September 2011, 15:59

Yeah, ich fands geil! Nicht nur weil ich Amazon Force-technisch vorbelastet bin, auch so fand ichs sehr nett gemacht, erninnert mich fast schon an Boll`s Postal, immer allerbesten Sinne natürlich. Zwar ist es mir hier und da zuviel bunter Trash, aber alles in allem gefällt mir der Gedanke einer weiblichen Special Force Einheit sehr gut und ich steh nun mal auf "Girls with Guns" auch wenn ich aufgrund des Trailers nicht ganz dahinter kam um was es genau geht ;-)

Ich wünsch dir auf jeden Fall das du Leute findest die dich da finanziell etwas unterstützen.

Zu ChaOss.TV:

Zitat

Neeee, sorry das ist einfach nur Schrott, man weiß nicht ob man weinen oder lachen soll.


Mag ja sein das dir die Videos nicht gefallen, gleich so auf die Kacke zu hauen ist weder objektiv, sachlich noch sonstwie hilfreich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (28. September 2011, 16:07)


CaaOss.TV

unregistriert

4

Mittwoch, 28. September 2011, 16:54


Zwar ist es mir hier und da zuviel bunter Trash, aber alles in allem gefällt mir der Gedanke einer weiblichen Special Force Einheit sehr gut und ich steh nun mal auf "Girls with Guns"


Schön, dass Dein Fetisch bedient wurde, meiner ist es nicht, sowas löst bei mir Unbehagen bis Brechreiz aus.

Zitat

auch wenn ich aufgrund des Trailers nicht ganz dahinter kam um was es genau geht ;-)


Ich glaube fast, das ging den Sponsoren/Unterstützern ähnlich...


Zitat

Zu ChaOss.TV:

Mag ja sein das dir die Videos nicht gefallen, gleich so auf die Kacke zu hauen ist weder objektiv, sachlich noch sonstwie hilfreich.


Lies Dir meine anderen Kritiken durch, ich bin im Grundsatz gerne bereit meine Meinung näher zu begründen und auch auf Details einzugehen, wie auch erweiternde Vorschläge zu machen, aber dieses Machwerk verdient es meiner Meinung nach nicht, es ist in jeder Hinsicht daneben, auch das ist eine Meinung.

Objektiv können Filmkritiken sowieso niemals sein, mal von rein technischer Kritik abgesehen und hilfreich empfinde ich ein bloßes "gefällt" oder "gefällt nicht" schon, denn dies ist z.B. im Rahmen eines Forums oft eine neutrale von persönlichen Verstrickungen unbeeinflusste Meinung eines Dritten, die hilft das eigene Werk besser einzuschätzen, was der Autor daraus macht ist natürlich seine Sache.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CaaOss.TV« (28. September 2011, 17:01)


Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2011, 17:12

Das war total geil! :)
Meine vor ein paar Jahren was vom Film (vermutlich ne frühe Version) gesehen zu haben, hab aber keine großen Erinnerungen daran. Der Trailer und die Spielszenen waren aber einfach klasse! Besonders die zweite Szene mit den Terroristen fand ich lustig.

Keine Ahnung was ChaOss.TV schon wieder für Probleme hat (den kann ich ohnehin schlecht einschätzen, bei dem was man von ihm im Internet sehen kann...), aber ich hoffe wirklich ihr bekommt ne Förderung und aus dem Konzept wird ein Spielfilm! :)

Ace

Registrierter Benutzer

  • »Ace« ist männlich
  • »Ace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 21. August 2005

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2011, 17:23


Keine Ahnung was ChaOss.TV schon wieder für Probleme hat (den kann ich ohnehin schlecht einschätzen, bei dem was man von ihm im Internet sehen kann...), aber ich hoffe wirklich ihr bekommt ne Förderung und aus dem Konzept wird ein Spielfilm! :)


Ich vermute einfach mal, dass er ein Problem damit hat, dass der Film keine unterschwellig-dezente Dämonisierung des Islam zeigt, wie es viele US-Filme und -Serien der letzten Jahre getan haben, sondern so plump daherkommt, dass man es beinahe schon für eine satirische Überspitzung halten könnte :D Aber ich werde seine Aussagen "Schrott", "Machwerk" und "Brechreiz" als die "neutrale von persönlichen Verstrickungen unbeeinflusste Meinung eines Dritten" wahrnehmen, als die sie wohl gemeint sind :) Und nur um ihn ein wenig zu beruhigen ... das ZDF hat "nur" einige Kostüme und Requisiten zur Verfügung gestellt ... so wie sie das bei Projekten der FH Mainz einfach gelegentlich machen. Die restlichen Sponsoren haben allesamt ein sehr ausführliches Exposé zur Verfügung gestellt bekommen und wussten daher (hoffentlich) womit sie es zu tun hatten.

Mein Dank geht an Birkholz und MacMave und ich freue mich natürlich auch weiterhin über jede Meinung.

Alle große Taten und alle großen Gedanken haben einen lächerlichen Anfang" - Albert Camus

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. September 2011, 17:39

Also ich fands ganz ok. Die Sequenz mit den Terroristen hat mich sogar FAST zum schmunzeln gebracht.
Filmtechnisch ist das definitiv oberes Level hier, auch wenn ich mit Blödeltrash nichts anfangen kann und daher nicht wirklich am fertigen Film interessiert bin. Aber ich muss sagen: Handwerklich ist zwar klar Luft nach oben, aber definitiv auch viel da.

@ CaaOss.TV

Bitte mässige deinen Ton hier im Forum, auch wenn dir etwas nicht gefällt (was ich im übrigen durchaus respektiere und sogar nachvollziehen kann).
Ich hab kein Problem damit, was du sagst. Sondern wie du es sagst.

Danke.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

NO!R, rick

CaaOss.TV

unregistriert

8

Mittwoch, 28. September 2011, 18:16



Ich vermute einfach mal, dass er ein Problem damit hat, dass der Film keine unterschwellig-dezente Dämonisierung des Islam zeigt, wie es viele US-Filme und -Serien der letzten Jahre getan haben, sondern so plump daherkommt, dass man es beinahe schon für eine satirische Überspitzung halten könnte


Da vermutest Du falsch, eher das Gegenteil spielt u.a. eine Rolle, tausche doch mal die dargestellten Muslime durch Juden aus, na dämmert es, aber das ist nicht meine Hauptkritik.

Es scheint schlicht eine völlig sinnlose Handlung dargestellt zu sein, weder echte Comedy/Komödie noch ernste Unterhaltung, es wird u.a. Gewalt verherrlicht, aber da die ja von Frauen zelebriert wird, ist das ja heutzutage vollkommen politisch korrekt und das istr wesentlich ärgerlicher.

Auf Technik und filmische Stilmittel mag ich da dann gar nicht mehr eingehen, weil ein solches Werk ansich schon fast an eine Beleidigung für den pot. Kritiker grenzt, dass solches dann noch öffentliche Förderung erhält, spricht für sich und den Zustand unserer Gesellschaft und den allg. Werteverfall.

Nur zur Information, dies schreibe ich nicht aus irgend welchen Gefühlen von Neid heraus, weil mich schlicht keine Filmförderung aus div. Gründen betrifft und dem Muslimischen Glauben bin ich auch nicht zugehörig.

Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. September 2011, 18:38

Es scheint schlicht eine völlig sinnlose Handlung dargestellt zu sein, weder echte Comedy/Komödie noch ernste Unterhaltung, es wird u.a. Gewalt verherrlicht, aber da die ja von Frauen zelebriert wird, ist das ja heutzutage vollkommen politisch korrekt und das istr wesentlich ärgerlicher.


Die letzten 20 Jahre von Actionfilmen und Komödien müssen an dir vorbeigegangen sein. Und schon mal was von "Trash" gehört?

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. September 2011, 19:17

Zitat

Es scheint schlicht eine völlig sinnlose Handlung dargestellt zu sein, weder echte Comedy/Komödie noch ernste Unterhaltung, es wird u.a. Gewalt verherrlicht, aber da die ja von Frauen zelebriert wird, ist das ja heutzutage vollkommen politisch korrekt und das istr wesentlich ärgerlicher.


Wenn du mit Blödelkomödien und Gewaltsatire und Gewaltverherrlichung ein emotionales Problem hast, würd ich mir nochmal überlegen, ob du in einem Amateurfilmforum am richtigen Ort bist.

Es geht ja nur um eins: Das kann man auch sachlicher sagen, ohne giftigen Unterton. Über Sinn und Unsinn von Trash kannst du gerne in anderen Threads debattieren, genauso darüber, wie subjektiv Humor ist (offensichtlich findest dus nicht lustig, andere sehr, ich nicht so wirklich aber hab auch schon schlechteres gesehen) und die Wechselwirkung zwischen Unterhaltung / Gewalt / Politik / Satire wäre definitiv auch ein spannendes Thema. Aber eben: Hier in diesem thread gehts um was anderes.

Deine Meinung darfst du haben und auch formulieren. Einfach anders.

CaaOss.TV

unregistriert

11

Mittwoch, 28. September 2011, 20:05

@Birkholz
@sollthar
@und andere

Vielleicht mache ich ja auch gerade auf Trash und ihr seid Teil meiner Performance, Leute wie ich beleben Foren, bringen Traffic, ein Forum lebt vom Content seiner User, ihr solltet vielleicht nicht alles so verbissen sehen, man kann auch außerhalb des Kellers mal lachen...

Der Film ist Trash, schön, dann sind doch trashige Kommentare passend oder darf Trash nur (alt)bierernst kommentiert werden.

Aber vielleicht liegt es ja schlicht daran, dass der Betreiber dieses Forums ein Wahldüsseldorfer ist und mit 'nem gebürtigem Köllner nicht so gut klar kommt und das ganze auf die übrige Forencrew schon abgefärbt hat.

Dem gesamten Forum und seinen Mods und Admins täten einige Portionen Humor auf jeden Fall nicht schaden...

Das reicht nun aber an Off-Topic in diesem Thread. Admin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. September 2011, 20:15)


sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. September 2011, 21:41

Damit du klar weisst, was Sache ist:

Ich fühle mich von deinen Posts weder provoziert, noch find ich deren Inhalt falsch. Ich bin hier lediglich Moderator und sorge damit dafür, dass die Regeln, so wie sie bestimmt sind, eingehalten werden. Gewisse Nutzer kritisieren deinen Ton und ich nehm das ernst, weil das zu meiner Aufgabe gehört. Wir Moderatoren schreiben dir nett, höflich und klar, was du zu korrigieren hast und nun gibts zwei Möglichkeiten:
Entweder tu tust das und dann ist gut, oder du tust das nicht, und du wirst verwarnt und dann gesperrt. Mir wär erstes lieber, weil ich Leute die kritisch denken grundsätzlich gern im Forum habe, aber ich werd darin nicht sonderlich viel Zeit investieren oder Teil deiner Perfomance sein oder mich auf Diskussionen mit dir einlassen - weil mir dafür meine Zeit zu schade ist und sie im Punkt enden wird "Die Moderatoren haben das Sagen, du nicht".

Also tu was man von dir verlangt oder geh (bzw werde "gegangen"). Simple as that.


So, und nun wieder zurück zu den Frauen mit den Waffen. ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Schattenlord

goreholio

Registrierter Benutzer

  • »goreholio« ist männlich

Beiträge: 88

Dabei seit: 22. September 2010

Wohnort: Saarland

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. September 2011, 22:01

Meine vor ein paar Jahren was vom Film (vermutlich ne frühe Version) gesehen zu haben, hab aber keine großen Erinnerungen daran.


Ich antworte mal ganz dreist für Andreas: Das war keine frühe Version, sondern der erste Film mit dem schlichten Titel "Amazon Force".
Ist bei Maximum Uncut im Rahmen der Dark Frame Collection auf DVD erschienen. :)
Und sehenswert isser auch. Besonders die Szenen mit mir... :P

Zum neuen Trailer: da hätte ich ja beinahe auch wieder mitgewirkt, musste aber leider kurzfristig absagen.
Ich find das Ding auf jeden Fall toll und würde mich freuen, wenn der Film zustande kommt.
Deswegen drück ich auch mal die Daumen, dass es irgendwie finanziert wird.
GOREHOLIO filmworks | Die Independent Filmcrew aus dem Saarland :whistling:

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. September 2011, 10:08

Zum Trailer: Technisch gut gemacht, inhaltlich natürlich sehr trashig. Leider hat man das alles in irgendeiner Form schon gesehen. Dennoch wie gesagt - handwerklich auf hohem Niveau. Hatte mich auch schon gewundert - "Amazon Force" kommt mir doch bekannt vor. ^^

Aber vielleicht liegt es ja schlicht daran, dass der Betreiber dieses Forums ein Wahldüsseldorfer ist und mit 'nem gebürtigem Köllner nicht so gut klar kommt und das ganze auf die übrige Forencrew schon abgefärbt hat.


Also ich bin ebenfalls gebürtiger Kölner, liebe Karneval und den kölschen Humor. Ich bin generell alles andere als verbissen oder bierernst. Muss ich deshalb "trashige Kommentare" schreiben? Nein.

Auf die Gefahr hin, dass ich das wiederhole, was sollthar bereits geschrieben hat:

Ich finde das, was du hier inhaltlich kritisierst durchaus legitim. Du bist keiner von den Leuten, die nur mit Beleidigungen um sich werfen, sondern versuchst durchaus auch konstruktiv zu sein.

Aber wir sind hier nicht bei TV-Eintopf wie DSDS. Bohlen kann seine Kandidaten zur Sau machen, er sieht sie hinterher eh zu 90% nicht wieder. In einer Community ist das anders, da muss man irgendwie miteinander auskommen. Und dazu gehört nun einmal auch, dass man einen gewissen Respekt den anderen Mitgliedern gegenüber zeigt. Wenn du schreibst der Film sei Schrott, dann ist das weder konstruktiv noch lustig, es ist einfach nur respektlos. Da kannst du uns so verbissen finden wie du willst, sowas wird in keinem Filmerforum toleriert.

Bedenke immer, dass der Großteil hier im Forum aus eigener Kraft Filme in die Welt setzt und das mit einer Menge Aufwand verbunden ist. Ich bin mir nicht sicher, ob du dir so darüber bewusst bist, denn ich hab von dir bisher noch nichts dergleichen gesehen.

Es ist dein gutes Recht Filme hier nicht gut zu finden. Es ist sogar förderlich, wenn du den Betroffenen dann sagen kannst "Dies fand ich schwach, jenes fand ich schwach,...". Aber es ist ein Zeichen von Respekt und Menschlichkeit sich bei der Äußerung dieser Kritik angemessen auszudrücken und nicht beleidigend zu werden. Dadurch wirst du übrigens auch automatisch ernster genommen hier - und bei dem Umfang deiner Beiträge ist doch sicher auch deine Intention ernst genommen zu werden.

CaaOss.TV

unregistriert

15

Donnerstag, 29. September 2011, 10:33

[...]


Ich gebe Dir im Grundsatz Recht, nicht zuletzt auch weil Vernunft Deine Worte geleitet hat.

Aber ich gebe zu bedenken, dass Respekt schon allein druch das Werk selbst auch gegenüber dem pot. Kritiker ebenso gelten sollte und die habe ich hier vermisst, meinem Ärger darüber mag ich dann auf eine Weise Luft gemacht haben, die in diesem Forum nicht üblich und unerwünscht ist, aber sich meiner Meinung nach noch im Rahmen der allg. Legitimität unsrer Gesellschaft bewegt.

Und wie Du selbst wohl erkannt hast, bin ich durchaus motiviert und in der Lage hier auch konstruktive Kritik in jeder Richtung zu abzuliefern, wenn es das Werk denn verdient hat.

Da meine Meinungsäußerungen in diesem Thread wohl einigen sauer aufgestoßen sind, werde ich in Zukunft keine derartigen "Werke" mehr kritisieren, dann können alle wieder kuscheln und sich lieb haben...

fatal1ty

Registrierter Benutzer

Beiträge: 8

Dabei seit: 12. August 2011

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. September 2011, 11:00

An einigen Stellen war der Humor zwar etwas flach, aber das ist bei Trash eben so.
Der Film erinnert mich sehr stark an 'Four Lions' (falls noch nicht geschehen, schaut ihn euch mal an), vorallem die Terroristen Szene, daher drück ich euch die Daumen für eine Förderung.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts."
- Bertrand Russell

Ace

Registrierter Benutzer

  • »Ace« ist männlich
  • »Ace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 21. August 2005

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. September 2011, 12:48


Da vermutest Du falsch, eher das Gegenteil spielt u.a. eine Rolle, tausche doch mal die dargestellten Muslime durch Juden aus, na dämmert es, aber das ist nicht meine Hauptkritik.


Dann hätten wir einen Film, in dem eine weibliche Spezialeinheit, die moralisch nicht immer vollkommen korrekt handelt und äußerst gewaltbereit ist, in einem kleinen deutschen Dorf jüdische Terroristen bekämpft, die zwar dämonisiert dargestellt werden, im Großen und Ganzen aber ganz sympathisch sind.

Aber jetzt mal ernsthaft ... es geht wie gesagt ja um die Dämonisierung des Islam. Und natürlich wurden auch die Juden im dritten Reich dämonisiert ... keine Frage. Und in manchen Fällen geschah das sogar ziemlich plump ... aber so plump? Meines Wissens wurden sie zumindest nie als vampirähnliche Monster dargestellt (deren Biss im Übrigen den islamistischen Fanatismus sogar überträgt ... das Detail präsentiert der Trailer leider nicht ausreichend). Das ist tatsächlich so over the top, dass im mitdenkenden Rezipienten im (von uns gewünschten) Idealfall vielleicht sogar die Verknüpfung hergestellt wird, dass in den letzten Jahren Moslems bzw. Araber nur allzu oft als Bösewichte herhalten mussten und dies eigentlich eine etwas vereinfacht lächerliche Rollenverteilung ist.

Verstärkt wird das auch noch dadurch, dass unsere Heldinnen durch ihre Befürwortung von Folter und einem an den Wahnsinn grenzender Fanatismus in die andere Richtung als moralisch beinahe schon verwerflicher dargestellt werden wie die im Großen und Ganzen auf etwas trottelige Weise eigentlich recht sympathischen Terroristen. Aber gut ... der Trailer gibt das Alles auch nur in sehr verknappter Form wieder ... im Film würden diese Aspekte sicher deutlicher werden. Falls sich jemand tatsächlich etwas mehr für die Handlung des eigentlichen Filmes interessieren sollte, empfehle ich die Lektüre des offiziellen Exposés, welches man auf www.amazonforce.de findet.

Es scheint schlicht eine völlig sinnlose Handlung dargestellt zu sein, weder echte Comedy/Komödie noch ernste Unterhaltung, es wird u.a. Gewalt verherrlicht, aber da die ja von Frauen zelebriert wird, ist das ja heutzutage vollkommen politisch korrekt und das istr wesentlich ärgerlicher.


Ach du liebe Güte ... ich hoffe nicht, dass die Gewalt, die hier von Frauen ausgeht, politisch korrekt ist. Das Letzte, was wir in diesen Film zeigen wollten, wäre Political Correctness ... da hätten wir ja komplett das Ziel verfehlt :D

Wegen mir hätte man Caa.Oss.TV jetzt allerdings auch nicht verwarnen müssen, wobei ich die Aktion im Wohle des allgemeinen Forenklimas natürlich nachvollziehen kann. Aber ich habe mich dadurch jetzt nicht persönlich angegriffen gefühlt, die Aussagen gingen mir nicht einmal sonderlich nahe, da sie dazu einfach ein wenig zu unkonstruktiv und unbegründet waren. Der von mir zitierte Beitrag bietet schon etwas mehr Diskussionsgrundlage, ich akzeptiere das auch als seine Meinung, aber naja ... damit hat es sich auch. Nicht jeder mag immer alles. Bisher hat mir das Projekt meinen Abschluss und einen fortführender Masterstudiengang gesichert ... was das angeht, kann ich damit also schon einmal zufrieden sein ... jetzt muss nur noch der gesamte Film entstehen! :)

Und goreholio hat es mir ja glatt vorweggenommen bzw. mein Versäumnis nachgeholt: Ja ... dies ist die Quasi-Fortsetzung meine Filmes "The Amazon Force" von 2006, der 2009 auf DVD erschien. Inhaltlich hängen die beiden Filme allerdings nicht wirklich zusammen, auch wenn es die eine oder andere wiederkehrende Figur geben würde.

Alle große Taten und alle großen Gedanken haben einen lächerlichen Anfang" - Albert Camus

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. September 2011, 15:34

Juden im dritten Reich dämonisiert ... keine Frage. Und in manchen Fällen geschah das sogar ziemlich plump ... aber so plump?

Naja, leider doch. Klingt jetzt blöd, aber Juden wurden im dritten Reich u.a. mit ratten verglichen ("der ewige jude"). Da jetzt irgendeine Verbindung zu deinem Film zu ziehen ist natürlich totaler blödsinn. Ich find es sogar recht Mutig, sich über sowas lustig zu machen. Trashig eben. Trotzdem solltet ihr vorsichtig sein. Weil eure Intentionen können leicht missverstanden werden (Beispiel CaaOss.TV). Dabei schadet es nicht (auch wen man trash produziert) sich mit mit den Themen Islam, Minderheiten und Diskreminierung ein wenig auseinander zu setzen, sodass man genügend Argumente gegen solche Anschuldigungen hat.

Ace

Registrierter Benutzer

  • »Ace« ist männlich
  • »Ace« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 21. August 2005

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. September 2011, 15:53


Naja, leider doch. Klingt jetzt blöd, aber Juden wurden im dritten Reich u.a. mit ratten verglichen ("der ewige jude").


Da muss ich jetzt natürlich zu meiner Schande gestehen zwar den einen oder anderen Propagandafilm des dritten Reiches gesehen zu haben ... jedoch nicht alle ("Jud Süß" ist mir bisher beispielsweise auch noch unbekannt). Aber naja ... ich glaube dir natürlich direkt, dass die NSDAP so einen Grad der Plumpheit eingesetzt hat.

Im Rahmen meiner schriftlichen Bachelorthesis habe ich mich natürlich auch mit dem Islam, der Wahrnehmung des Islams in den Medien, extremen Ausrichtungen auf beiden Seiten usw. auseinander gesetzt ... schließlich musste ich das Projekt auch vor einer Prüfungskommission vorstellen und im Zweifelsfall verteidigen. Da wäre es etwas unangenehm keine Argumente zu haben :D

Alle große Taten und alle großen Gedanken haben einen lächerlichen Anfang" - Albert Camus

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. September 2011, 16:15

Im Rahmen meiner schriftlichen Bachelorthesis habe ich mich natürlich auch mit dem Islam, der Wahrnehmung des Islams in den Medien, extremen Ausrichtungen auf beiden Seiten usw. auseinander gesetzt ... schließlich musste ich das Projekt auch vor einer Prüfungskommission vorstellen und im Zweifelsfall verteidigen. Da wäre es etwas unangenehm keine Argumente zu haben :D

Glaube ich gerne :) Deshalb auch viel Glück beim finden von Unterstützern.

(Und: Filme wie Jud Süß oder der ewige Jude muss man auch nicht unbedingt sehen. Vor allem der ewige Jude gilt zurecht als infamster Film aller zeiten)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks