Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

The Inventor

Registrierter Benutzer

  • »The Inventor« ist männlich
  • »The Inventor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 19. August 2009

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 4. Juli 2011, 21:31

Package Trailer (Dogma 95)

Moin Moin!

So lang lang ists her, aber jetzt mal wieder ein Trailer von mir. Dieser ist für mein neustes Projekt "Package". Der Film wurde komplett nach den Dogma 95 Regeln gedreht. Das war ein Spaß :wacko:

Den fertigen Film gibts dann auch bald.
Aber nun hier der Trailer, kurz und knapp:



Wer mag, darf gerne konstruktive Kritik äußern.

Gefilmt wurde mit einer Panasonic HPX 171 EJ Promo in HD. Geschnitten mit Premiere.

Viele Grüße,
Daniel "The Inventor" Wolters

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2011, 22:10

du hast ja im trailer ja schon gegen das manifest verstoßen :-)


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

The Inventor

Registrierter Benutzer

  • »The Inventor« ist männlich
  • »The Inventor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 19. August 2009

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 4. Juli 2011, 22:18

du hast ja im trailer ja schon gegen das manifest verstoßen :-)

Nö, eigentlich nicht, denn im Trailer darf der Regisseur genannt werden und auch "normale" Titeleinblendungen mit Musik etc. sind erlaubt.
Hat Vinterberg bei dem Trailer für Festen ja auch so gemacht. ;)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 717

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juli 2011, 15:03

Hey Herr Wolters, schön mal wieder was von dir zu sehen! :)

Ich ziehe meinen Hut davor, dass du das Dogma 95 Ding durchgezogen hast. Ich selber fühle mich da irgendwie extrem eingeschränkt, auch wenn ich das Konzept an sich interessant finde :S

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Mittwoch, 6. Juli 2011, 19:59

ich muss zugeben das mir Dogma 95 nichts sagte also habe ich mal gegoogelt. :D
Ist schon interessant wenn man die Regen beherzigt aber sicher auch nicht einfach.
zu den Regeln

Zu deinem Trailer:
Muss sagen das der mir nichts sagte und auch keine Vorfreude auf den kommenden Film gegeben hat.
werde mir aber trotzdem den Film dann anschauen weil ich sehen möchte wie du die Regeln umgesetzt hast.

joe_novak

Registrierter Benutzer

  • »joe_novak« ist männlich

Beiträge: 10

Dabei seit: 7. Juli 2011

Wohnort: Mörtschach

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Juli 2011, 18:29

So genau hab ich die Dogma Regeln jetzt leider nicht im Kopf, aber Filter darf man doch auch keine einsetzen oder?

Oder kommt der Rotstich vom Weißabgleich, da du ja keine Filmkamera gehabt hast frage ich mich auf was du den Weißabgleich eingestellt hast? Vermutlich Tageslicht? ...gibts dazu eigentlich auch eigene Regeln die dir den Umgang mit einer Videokamera vorschreiben?

Auf den fertigen Film bin ich allerdings schon sehr gespannt, hab noch nie einen "Amateurfilm" im Dogma95 Stil gesehen :)

Broken Tape Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 94

Dabei seit: 16. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 9. Juli 2011, 20:51

Aber auf 35mm hast du nicht gedreht, oder ;)

Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Juli 2011, 10:56

Ohje, das Dogma95... also das Fest war sehr cool, aber in jedem anderen Film haben die Macher die Regeln ja ohnehin selbst verletzt und sogar Anthoy Dot Mantle hat mal gesagt, dass er niemals mehr einen Dogma-Film drehen würde. Die Idee hinter dem Manifest leuchtet ein, jedoch missfällt mir der Gedanke, sich ein künstlerisches Korsett überzustreifen. Ich denke mal in gewisser Weise war die Dogma-Geschichte damals auch PR, so nach dem Motto, guckt mal, was wir mit wenig erreichen können. Wäre Das Fest nicht gleich so erfolgreich gewesen, hätten ohnehin alle dieses Manifest als Schnapsidee abgetan.
Vor allem - und das ist meiner Ansicht nach das Wichtigste - waren die Dogma-Werke einfach gute Filme! Und das lag weniger an dem Manifest, als viel mehr an guten Schauspielern und einem gutem Drehbuch. Das Fest (den ich hier immer nenne, weil er m.M.n. der "reinste" Dogma-Film ist, würde auch mit mehr Produktionsschnickschnack noch genauso gut funktionieren.

Das gute ist also, dass das Dogma95 einen zwingt, sich auf die reinste Essenz des Filmemachens zu konzentrieren. Doch das sollte ohnehin jeder Filmemacher tun, bevor er ein neues Werk angeht. Daher - wie gesagt - in meinen Augen vor allem pfiffige PR. Und insbesondere als Amateurfilmer ist das natürlich so eine Sache, denn vor dem Zeitalter der DSLRs sah ohnehin fast jeder Amateurfilm automatisch nach Dogma95 aus.^^ Beim großen Kino machte das Dogrma Sinn - als Kontrast zum Produktionswahnsinn Hollywoods. Doch als Amateurfilmer hat man die stetige Ambition sich zu verbessern. Ich muss daher gestehen, dass ich deinem Trailer deshalb auch nicht wirklich viel entnehmen konnte. Es gibt für mich keine Botschaft und die Bilder sind dementsprechend leider auch bescheiden. Sorry.

The Inventor

Registrierter Benutzer

  • »The Inventor« ist männlich
  • »The Inventor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 19. August 2009

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Juli 2011, 16:05

Hey Herr Wolters, schön mal wieder was von dir zu sehen! :)

Ich ziehe meinen Hut davor, dass du das Dogma 95 Ding durchgezogen hast. Ich selber fühle mich da irgendwie extrem eingeschränkt, auch wenn ich das Konzept an sich interessant finde :S


Es war eben ein Experiment wenn du so willst. Hat aber tierisch Spaß gemacht und ich glaube ich werde demnächst, sobald dieses Projekt abgeschlossen ist, mich nochmla genauerer damit befassen :)


ich muss zugeben das mir Dogma 95 nichts sagte also habe ich mal gegoogelt. :D
Ist schon interessant wenn man die Regen beherzigt aber sicher auch nicht einfach.
zu den Regeln

Zu deinem Trailer:
Muss sagen das der mir nichts sagte und auch keine Vorfreude auf den kommenden Film gegeben hat.
werde mir aber trotzdem den Film dann anschauen weil ich sehen möchte wie du die Regeln umgesetzt hast.


Naja zumindest hat der Trailer ja seinen Sinn erfüllt: Du guckst dir den fertigen Film an. :D


So genau hab ich die Dogma Regeln jetzt leider nicht im Kopf, aber Filter darf man doch auch keine einsetzen oder?

Oder kommt der Rotstich vom Weißabgleich, da du ja keine Filmkamera gehabt hast frage ich mich auf was du den Weißabgleich eingestellt hast? Vermutlich Tageslicht? ...gibts dazu eigentlich auch eigene Regeln die dir den Umgang mit einer Videokamera vorschreiben?

Auf den fertigen Film bin ich allerdings schon sehr gespannt, hab noch nie einen "Amateurfilm" im Dogma95 Stil gesehen :)


Der Rotstich kommt zum einen von der roten Laterne unter der wir gedreht haben, wird dann aber, wie du schon richtig erkannt hast, durch den Weißabgleich verstärkt.

Aber auf 35mm hast du nicht gedreht, oder ;)


Nein, muss man ja auch nicht. Die Regeln schreiben das Format Academy 35mm vor. Was eigentlich ganz einfach nur bedeutet, dass der Film in 4:3 ist. Außerdem muss man sich ja in der digitalen Welt irgendwie behelfen, vorallem wenn man keinen 35mm Film zur Hand hat. ;)

Ohje, das Dogma95... also das Fest war sehr cool, aber in jedem anderen Film haben die Macher die Regeln ja ohnehin selbst verletzt und sogar Anthoy Dot Mantle hat mal gesagt, dass er niemals mehr einen Dogma-Film drehen würde. Die Idee hinter dem Manifest leuchtet ein, jedoch missfällt mir der Gedanke, sich ein künstlerisches Korsett überzustreifen. Ich denke mal in gewisser Weise war die Dogma-Geschichte damals auch PR, so nach dem Motto, guckt mal, was wir mit wenig erreichen können. Wäre Das Fest nicht gleich so erfolgreich gewesen, hätten ohnehin alle dieses Manifest als Schnapsidee abgetan.
Vor allem - und das ist meiner Ansicht nach das Wichtigste - waren die Dogma-Werke einfach gute Filme! Und das lag weniger an dem Manifest, als viel mehr an guten Schauspielern und einem gutem Drehbuch. Das Fest (den ich hier immer nenne, weil er m.M.n. der "reinste" Dogma-Film ist, würde auch mit mehr Produktionsschnickschnack noch genauso gut funktionieren.

Das gute ist also, dass das Dogma95 einen zwingt, sich auf die reinste Essenz des Filmemachens zu konzentrieren. Doch das sollte ohnehin jeder Filmemacher tun, bevor er ein neues Werk angeht. Daher - wie gesagt - in meinen Augen vor allem pfiffige PR. Und insbesondere als Amateurfilmer ist das natürlich so eine Sache, denn vor dem Zeitalter der DSLRs sah ohnehin fast jeder Amateurfilm automatisch nach Dogma95 aus.^^ Beim großen Kino machte das Dogrma Sinn - als Kontrast zum Produktionswahnsinn Hollywoods. Doch als Amateurfilmer hat man die stetige Ambition sich zu verbessern. Ich muss daher gestehen, dass ich deinem Trailer deshalb auch nicht wirklich viel entnehmen konnte. Es gibt für mich keine Botschaft und die Bilder sind dementsprechend leider auch bescheiden. Sorry.


Ich sehe das Ganze als eine Chance weg von den typischen Hollywood-Nachahmungen, auch hier im Forum, weg zu kommen. Damit meine ich Tiefenschärfe, Cinema-Farben, Kinoformat, ect. All sowas. Denn es fällt mir häufig auf, dass bei vielen Amateurfilmern, und das ist gar nicht böse gemeint, viel das extrem technisch saubere Endprodukt im Vordergrund steht, bei der aber die Qualität häufig von der Nachbearbeitung lebt. Und das ist etwas was ich nicht zu schätzen weiß. Ich versuche lieber von Anfang an gute Aufnahmen zu haben und nicht so viel nachbearbeiten zu müssen... Außerdem wollte ich mich von Gefühlen leiten lassen und das ganze sehr emotional angehen. Und beim Dreh hatte ich ein gutes Gefühl bezüglich des Filmes. Und: Ich mache Filme die mir gefallen. Ich mache Filme nicht für andere, sondern für mich. Wenn sie anderen gefallen umso besser, wenn nicht, tja, dann eben nicht. (Okay das klingt jetzt ziemlich überheblich xD. Ist aber nicht so gemeint. :D Deshlab hat mich das ganze Dogma-Konzept gereizt. Aber das bleibt natürlich alles jedem selbst überlassen. Hab ich mich jetzt zum Außenseiter gemacht ? :D :D :D

Verwendete Tags

Dogma 95, Package, trailer

Social Bookmarks