Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. April 2011, 18:05

Teaser "pscht!"

Unser neuer Kurzfilm "pscht!" wird am 27.5. Premiere feiern.

Der erste Teaser ist online:

kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. April 2011, 18:49

Die Definition und den Nutzen von nem Teaser brauch ich ja nicht nochma raushauen, aber eine Frage: DAS! soll Lust auf deinen Film machen???

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. April 2011, 19:35

Ääähhhh...jaaa...^^
Naja...

"Die Definition und den Nutzen von nem Teaser brauch ich ja nicht nochma raushauen, aber eine Frage: DAS! soll Lust auf deinen Film machen???"
Seh ich genau so.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. April 2011, 19:42

Ich schliesse mich ebenfalls an. Das macht nicht Lust, deinen Film zu schauen, sondern setzt ihn auf die "avoid" Liste. :S

  • »FischKockMovies« ist männlich

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. April 2011, 20:37

Ahoi !

Hab mir das gute Stück angeschaut und frag mich nun auch, auf was soll dieser Teaser Lust machen ?
Ich seh eine Gruppe Menschen die sich unterhalten und in der Mitte steht jemand, der sich im Kreis dreht und das Geschehen aufnimmt.
Das war´s doch, oder?
Farben und sonstiges interessieren mich nur zweitrangig, aber hier seh ich wirklich keinerlei Idee.
Evtl. übersehen wir ja auch was, klär uns auf.

Timo

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. April 2011, 01:30

Ist vielleicht eher ein Teaser für die Mitwirkenden. Die Szene ist vom Making Of, die kommt nicht im Film vor. Ich versuch mal die Tage n sinnvollen Trailer / Teaser für Außenstehende zu basteln ;)
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 116

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 15. April 2011, 10:49

Ist vielleicht eher ein Teaser für die Mitwirkenden. Die Szene ist vom Making Of, die kommt nicht im Film vor. Ich versuch mal die Tage n sinnvollen Trailer / Teaser für Außenstehende zu basteln ;)
Und somit ist der Thread hier nichtig. :rolleyes: Lass dir aufn Weg geben, immer drei mal nachzudenken, bevor man was ins Netz stellt und der breiten Öffentlichkeit präsentiert...

Greetz,

Movie Visions

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

mello

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 15. April 2011, 13:00

Ist vielleicht eher ein Teaser für die Mitwirkenden. Die Szene ist vom Making Of, die kommt nicht im Film vor. Ich versuch mal die Tage n sinnvollen Trailer / Teaser für Außenstehende zu basteln ;)
Und somit ist der Thread hier nichtig. :rolleyes: Lass dir aufn Weg geben, immer drei mal nachzudenken, bevor man was ins Netz stellt und der breiten Öffentlichkeit präsentiert...

Greetz,

Movie Visions
jupp, du hast absolut recht. vorallem werd ich in zukunft immer drei mal nachdenken bevor ich irgendwas hier ins forum stelle. die allgemeine stimmung hier find ich ziemlich demotivierend.
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 15. April 2011, 13:12

Sind wir jetzt die Bösen, weil du einen Clip online stellst, der für Aussenstehende völlig uninteressant ist (wie du ja selbst sagst) und wir dir das auch sagen?

Du hast ehrliches, anständig formuliertes Feedback bekommen. Wenn du das nicht verträgst, dann bist du wohl wirklich falsch. Mir ist klar, dass "das Publikum ist böse / versteht mich nicht" der einfachste Weg ist, mit Kritik umzugehen. Aber es ist nicht der Richtige.

Wenn du gutes Feedback willst, leiste gute Arbeit und befolge den wertvollen Tipp: Stell etwas erst dann ins Netz, wenn es gut ist und wirklich für ein aussenstehendes Publikum interessant. Und rechne halt immer damit, dass Leute, die nicht deine Freunde sind schonungslos Kritik üben. Böse gemeint ist es nicht.

Ich hoffe jedenfalls, du postest einen richtigen Teaser, der für ein Publikum gedacht ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sollthar« (15. April 2011, 13:20)


mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 16. April 2011, 19:14

Mit genau der Antwort hab ich gerechnet :-)
Nein, es geht vielmehr um die Formulierung der vermeintlichen "Kritik".

Der Thread ist "nichtig". Und ob du's glaubst oder nicht, dabei gehts mir gar nicht um mich. Es geht mir eher darum, dass die Art wie hier teilweise die Kritik formuliert wird, ziemlich demotivierend sein kann.

Wenn ich mir vorstelle, ich bin ein minderjähriger, engagierter Teenager, der auf einmal voll Lust bekommt Filme zu machen, aber halt noch Mist baut und dann in diesem Forum lande ... ich fürchte, da kann man gut die Lust wieder verlieren.

Kritik funktioniert immer beidseitig. Es geht nicht nur darum, dass der Filmemacher sich der Kritik stellen muss. Es geht auch darum wie sie formuliert ist. Und gerade in einem Amateurforum, in dem man sich doch gegenseitig helfen und unterstützen will, kann kein Thread nichtig sein, der etwas von einem Filmemacher zeigt.

Also Gegenfrage: Wo in diesem Thread finde ich konstruktive Kritik? Zielführende Kritik? Ich formulier dir bei Bedarf gerne ein Beispiel.

Anständig formuliertes Feedback? Wo denn? Es wurde hier nichts, aber auch gar nichts gepostet, was mir irgendwie helfen würde mich zu verbessern. Alles was ich weiss ist, dass es euch nicht gefällt. Das ist ok und auch eine Information. Hilft aber in keinster Weise weiter.

Ich würde mich einfach freuen, wenn der Ton hier im Forum ein bisschen weniger "von oben herab" wäre und dafür mehr von "unten nach oben". Also motivierend, anfeuernd, freundschaftlicher.

Mir könnt ihr schreiben was ihr wollt, der Thread hier und die Reaktion auf meinen Aufruf zu einem "Kurzfilmfestival" hat mir nur wieder gezeigt, warum ich immer weniger Lust habe in diesem Forum zu lesen, nach dem ich anfangs jeden Tag Stunden hier zugebracht habe.

Seht das dann jetzt einfach mal als anständig formuliertes Feedback meinerseits. Treibt (vorallem die jungen) Menschen an, weiter Filme zu machen! Das ist mit jeder Kritik möglich.

Ich für meinen Teil werd mir euer / dein Feedback zu Herzen nehmen und nur noch meine fertigen Sachen hier reinstellen.
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 16. April 2011, 22:53

Wie gesagt, ich kann durchaus verstehen, dass du motiviert werden möchtest und es nicht motivierend ist, wenn dir der Reihe nach jeder sagt, dein Teaser sei nichts geworden. Konkrete Verbesserungsvorschläge hast du erst bekommen, als du gesagt hast, der Teaser sei wohl mehr für die Mitwirkenden. Das Stimmt. Da gabs das erste Mal INFOS von dir.

Ich muss dir sagen: Ich habe schlicht nicht gewusst, was ich konkret hätte sagen können. Ich gebe ja gerne ausführlich und differenziert Feedback, aber in diesem Fall liess mich dein Teaser einfach nur völlig irritiert und perplex zurück. Ausser "der erste Teaser ist online" steht ja auch nix da oben, womit ich einordnen könnte, was ich mir da ansehe. Und viel mehr als diesem Gefühl Ausdruck zu verleihen wusste ich nicht zu sagen. Dein Teaser "teast" schlicht nicht - ist nicht mal ein Teaser für einen Film, wie man im nachhinein herausgefunden hat, sondern ein Auszug aus dem MakingOF für die Beteiligten. Dafür, dass das nicht funktioniert, gibt es nicht einen spezifischen Grund, den man konkret ansprechen und du verbessern könntest, ausser: "nochmal komplett neu, der ganze Ansatz ist verkehrt". Das findest du vermutlich nicht motivierend, verständlich, aber das ist meine Meinung und damit musst du nun Leben.

Zitat

Alles was ich weiss ist, dass es euch nicht gefällt. Das ist ok und auch eine Information. Hilft aber in keinster Weise weiter.


Da bin ich anderer Ansicht. Es hilft weiter. Es sagt: "Junge, was du versucht hast ging daneben. Setzt dich hin, probier es nochmals und löse es anders." So funktioniert lernen.

Zitat

Es geht nicht nur darum, dass der Filmemacher sich der Kritik stellen muss.


Da sind wir wohl ebenfalls unterschiedlicher Ansicht. Wenn ich ein Werk einer Öffentlichkeit zeige, dann muss ich mich der Kritik oder darf mich der Begeisterung stellen. Alles an hilfreichen Tips ist reiner Goodwill und darf nie als Selbstverständlichkeit gesehen werden. Mein Publikum schuldet mir nichts.
Und zu deinem "anfeuernden, freundschaftlichen" Ton: Ich kenne dich nicht. Du schreibst in deinem Teaser thread genau 2 Sätze (hab deinen Projekt-thread nicht gesehen). "Teaser ist online". Aha. Das wärmt mich nicht gerade für dein Projekt, freundschaftliche Gefühle werden da auch nicht grad wach...

Ich finde nach wie vor, das Feedback war zwar zweifellos hart für dich, aber in keinster Weise unanständig oder unfreundlich. Was mit deinem Filmfestival ist weiss ich nicht, da hab ich nix gelesen. Ich muss meinen Schülern manchmal auch ungenügende Noten für ungenügende Leistungen zurückgeben. Das gehört leider dazu und ist Teil eines jeden Prozesses.


Daher noch mal ein Tipp: Beim nächsten Teaser oder Video, bei dem du dir herzlichere Diskussionen erwünschst, gib dir etwas Mühe bei der Threadeinleitung und gehe mit gutem Beispiel voran, damit man auch weiss, was man sich da ansieht und wo man es einordnen muss. Bei mir lösen diese "Da ist mein Video" Threads kombiniert mit "Und jetzt wende bitte deine Freizeit auf, mir beizubringen, wie ich mich verbessern kann" Attitude keine Freudentaumel aus.

Vielleicht verstehst du das ja ebenfalls.



Wie gesagt, ich hoffe, du postest einen Teaser der für ein Publikum gedacht ist und ich schau mir den dann gerne an.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Movie Visions

Movie Visions

Sandwichmaker

  • »Movie Visions« ist männlich

Beiträge: 1 116

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 17. April 2011, 02:45

Ich möchte an dieser Stelle unterstreichen, dass ich mit meiner Aussage, dass dieser Thread nichtig sei, dich nicht persönlich angreifen, geschweigedenn in deiner Sache demotivieren wollte. Ich habe nur das ausgeschrieben, was dein Posting zuvor im Grunde aussagt. Ich hätte mir nur gewünschst, dass du genau auf diese Erkenntnis gekommen wärst, bevor du diesen Clip ins Internet stellst. Die Energie hättest du dazu verwerten können, an deinem Projekt zu arbeiten und es reifen zu lassen, um uns später dann etwas sehenswertes präsentieren zu können. Ich gebe offen und ehrlich zu, dass ich dir zu diesem "Teaser" nicht mehr konstruktives Feedback geben kann. Auch ich sehe mir gerne deinen neuen Teaser an und beurteile ihn so objektiv, wie nur möglich.
Aber ein Projekt, das mir völlig schleierhaft präsentiert wird, kann ich nicht anfeuern, dich motivieren kann ich so genauso wenig. Für mich eine reine Sache der Logik.

Greetz,

Movie Visions

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 17. April 2011, 16:17

Also mir sagt der Teaser gar nichts. Nur ein Geschrei mehr nicht. Warum gibt man sich hier keine Mühe, was ordentliches draus zu machen, wo mal Lust auf mehr bekommt, dass finde ich sehr schade.

HobbyfilmNF

unregistriert

14

Sonntag, 17. April 2011, 21:21

Habe mir gerade den Teaser angeschaut und ich bin mehr als gebannt wurden.
Kann es nicht erwarten den Film zu sehen. :thumbup:

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich

Beiträge: 394

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 18. April 2011, 17:19

habe mir das auch mal angschaut.
Naja hatte was besseres erwahtet
also eine Teaser war es in meinen Augen nicht wirklich, kann mich daher den anderen nur anschließen.
LG Jasper

mello

kindheitstrauma.com

  • »mello« ist männlich
  • »mello« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 155

Dabei seit: 15. August 2010

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 26. April 2011, 18:37

ich vermute, es kam nicht ganz rüber: mir ging es bei meiner umgekehrten kritik am ton in diesem forum nicht um meine eigenen threads. ich kann das verkraften und meist sogar einsehen.

es geht mir eher darum, dass wir uns halt in einem amateurfilm forum befinden und das würde ich durchaus anders definieren als den umgang mit schülern oder die erwartungshaltung an professionelle filme.

ich hätte prinzipell eine kritik in dieser form sinnvoll gefunden:

"also ... ich find gut wie du die steigerung mit der musik und dem endscreen aufgebaut hast, aber ich kann mit dem teaser leider nichts anfangen. ich hab jetzt nach dem schauen auch keine idee worum es in dem film geht. um schreiende menschen? was ist der plot? das wird mir nicht ganz klar.
aber du hast begriffen, dass ein teaser unter ner minute sein sollte ;-)"


das wäre das, was man als klassischen "feedmac" bezeichnet. eine durchhaus direkte und negative kritik in eine "bigmac" form gepackt: starte mit was positivem, dann was negatives und zum schluss noch was positives.

das ist nicht immer möglich und auch eher sowas wie "das andere ende der fahnenstange". aber auch auf dem weg dorthin gibt es viele abstufungen dem jungen, unbedarften filmemacher eine kritik zu geben mit der er auch was anfangen kann.

also zB auch nachfragen, aber eben auch ihm mit auf dem weg geben was passt.

und genau das meinte ich mit dem

Zitat

Es geht nicht nur darum, dass der Filmemacher sich der Kritik stellen muss.
das "nur" ist das zauberwort. in einem forum wie diesem sehe ich die möglichkeit sich gegenseitig zu helfen als das wichtigste gut. viel wichtiger als sich selbst zu profilieren. es geht bei einer kritik (hier zumindest) nicht "nur" darum mit dieser recht zu haben, sondern auch darum, den angesprochenen filmemacher mit der kritik zu erreichen. ihn dazu zu bewegen sich zu verbessern, mehr arbeit statt weniger reinzustecken.

deine schüler kannst du vielleicht mit einer schlechten note motivieren, hier funktioniert das nicht.

ich wollte damit nur ein paar gedankengänge anstoßen, weil es mir immer häufiger in diesem forum aufgefallen ist.

kA, ob das funktioniert hat ...
kostenlos, aber nicht umsonst: www.kindheitstrauma.com

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 26. April 2011, 23:30

Hm, da kann ich nicht viel dazu sagen, da du so allgemein formulierst mit "Der Ton im Forum in irgendwelchen anderen threads". Fa kann ich nur sagen: Ich teile deine Empfindung schlicht nicht, dass das hier oder auffallend häufig woanders der Fall ist. Da müsstest du mir ein konkretes Beispiel nennen.
Sicher, es kommt wie überall mal vor, dass sich jemand im Ton vergreift oder auch, dass jemand einen Ton in den falschen Hals kriegt. Aber eben, mir fällt der Ton in den Kritiken als Gesamtbild nicht besonders negativ auf hier.


Aber wie ich schon sagte und du in deiner Antwort ignoriertest, hat der Ton der Kritik sehr viel mit dem Ton der Filmeinsteller zu tun. Deiner im Haupt-Post kommt bei mir als "ich geb mir keine Mühe gross was zu schreiben und halt mich auch nicht gross an die Netiquette mich und mein Projekt vorzustellen". Wer auf so einen Post das höchste Gut an Kritik verlangt ist imo falsch gewickelt. Ich persönlich wäre gespannt, wie der Kommunikationskontext in diesen anderen threads ist, die du ansprichst.
Also ob da auf einen lustvoll, freundlich und ansprechend formulierten Text wirklich solche schlimmen Kritiken kommen oder obs nicht eher auch bereits Originaltexte sind, welche das Niveau der Kommunikation bereits zu Beginn tief ansetzen. Ich weiss es nicht. Würd mich echt interessieren.


Aber ja, als Fazit gilt sicher: Kritik bitte nett, freundlich und so sachlich wie möglich. Und die "sag was positives" Regel ist auch gut, wenn man denn was findet! Da stimme ich total zu.

Und zum Schluss noch mein Standpunkt: Wer nicht verträgt, dass völlig Fremde ihn nicht um jeden Preis motivieren, Feedbackregeln nicht auswendig kennen und das Publikum negativ auf etwas reagiert, vielleicht sogar heftig, der ist wohl tatsächlich besser damit beraten, keinen weiteren Film mehr zu machen oder zumindest nur noch den nächsten Bekannten zu zeigen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Birkholz

braunbaer

Filmemacher

  • »braunbaer« ist männlich

Beiträge: 66

Dabei seit: 23. Dezember 2010

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. April 2011, 10:34

Ich muss Solthar zustimmen.

Du postest hier einen Teaser, der soll Lust auf einen Kurzfilm von dir machen.
Der Teaser hat keine Aussage. Offensichtlich schreinen/reden verschiedene Menschen, die im Kreis formiert sind und in deren Mitte eine Kamera und ein Reporter zu finden ist. Die Szene ist offensichtlich einstudiert, da der Reporter mit den Worten "los geht´s" den Menschenkreis betritt.
Die Kamera wird also aktiv im Plot eingesetzt. Handelt es sich bei deinem Kurfilm also um eine Doku? Der Film heißt "pscht". Was soll ich als Betrachter mit diesem Teaser anfangen? Was ist die aussage? Viele Personen sind laut, der Film heißt "pscht". Ein visueller Wortwitz?
Ist dein Film aus dem Horrorgenre? Ein Drama, oder eine Komödie? Ich weiß es nicht.
Der Teaser ist also meiner Meinung nach misslungen, insofern, als dessen Intention Lust auf mehr zu machen, im besten Fall bei 10 Betrachtern, 10 unterschiedliche Erwartungen an einen nicht fassbaren Film/ entsprechenden Inhalt stellt. Das kann dann nur in die Hose gehen.

Dann sagst du, es is mehr für die Mitwirkenden. Naja, damit formulierst du selbst, dass der Teaser kein solcher ist.
Wieso postest du ihn dann?

Wenn du die Forumsmitglieder/Leser mit Inhalten konfrontierst, welche an dieser Stelle sinnlos, da nicht fassbar sind, ihnen aber kommunizierst, dass es ein Teaser ist, damit fassbar und in Verbindung zum Film, was willst du für ein Feedback erwarten.

Man muss auch nicht alles online stellen, nur um Content zu generieren.
Das ist der Punkt.

Was soll ein Konstruktives Feedback sein? Du sagst: "Spannung wird aufgebaut",... Naja, ansteigende Lautstärke, aber mit welcher Intention, die fehlt mir, da ich keinen Bezug dazu habe.

Bei einem derartig kurzen und in diesem Falls wie von dir selbst bestätigt, unpassenden Clip, finde ich, kann man auch mal sagen "war wohl nix".

Und der Begriff "Amateur" wird immer wieder, meines Erachtens, zu stark mit der Niveauhöhe des erarbeiteten verbunden.
Es ist ja nett, wenn ihr beim Dreh Spaß habt, die Gruppe und das Team eingespielt, eine eigene kleine Welt, etc. ich kenne das!
Aber das funktioniert halt nur für den inneren Kreis.

Wenn du es als "kleiner Zwischenfall am Set" oder ähnlich präsentierst, ist es was anderes,
aber so brauchst du dich nicht wundern, wenn wir nichts, also nichts damit anfangen können.

und wenn du schreibst "sich gegenseitig helfen". Wenn der Clip nicht ankommt, keine Aussage hat, welche ich zu einem Film formulieren kann, wie soll ich dir helfen? Als zu schreiben: funktioniert bei mir nicht. Wenn du das Projekt vorstellst, und sagen wir einen Horrorstreifen machst, kann ich ja konstruktiv vorschlagen, mach das ganze im Wald, Nebel, lass die Personen Masken aufsetzen, etc. aber damit würde ich in den bereits abgedrehten Film eingreifen, wie es gar nicht mehr möglich ist.

Ich denke, du musst versuchen den positiven Aspekt solch "harten" feedbacks für dich zu sehen. Wie oben formuliert.


lg

p.s.: das klingt dann so hart, aber wir sind beim dreh nicht dabei, kennen die personen nicht, sind aussenstehende.
dementsprechend reagieren wir auf deinen content. als aussenstehende. im endeffekt, genau das, was du in einem forum positives bekommst,
die meinung, bzw. die aussensicht deiner arbeit. und die kriegst du auch noch formuliert.

finde ich das auf youtube, denke ich mir allenfalls "ok, what ever" und klicke weiter. hier erfährst du, das es nicht funktioniert und kannst deine marketing-strategie ändern.

das ist ein feedback. mit unter unbezahlbar.
[zu Vermieten: Videokombo]
Kamera: Canon 5D MarkIII; inkl. SmallHD Monitor, Mattebox;
Glas: Canon 24mm 1.8/ Walimex 35mm 1.4/ Zeiss 50mm 1.4/ Canon 50mm 1.4/ Canon 85mm 1.8/ Canon 100mm 2.8
Ton: Sennheiser Funkstrecke; Recorder: Tascam DR100; Stativ: MFrotto 546 GBK inkl. 504HD; CineSlider;

[Raum Oberbayern]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »braunbaer« (27. April 2011, 10:45)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sollthar

Social Bookmarks