Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. November 2010, 13:29

Abisoliert-The Return Trailer

Hey

hier ein Trailer zu meinem neuen Film. Auch in HD Verfügbar. Bitte Meinungen posten und sofern ein Youtubeaccount vorhanden ist, auch dort bewerten.



*Video-Tag eingefügt*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. November 2010, 13:59)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 20. November 2010, 14:06

Vom Titel her dachte ich an einen Abi(tur)-Film. ;)

Was ich mich frage: Warum sind die Titel alle auf Englisch und die Sprache auf Deutsch? Im Abspann verwende ich häufig selbst englische Begriffe, aber als Trailertexte nie.

Das Videomaterial war großtenteils viel zu dunkel und (evtl. nur teilweise) nicht deinterlaced.

Und das "Logo" Am Anfang war viel zu lang für einen Trailer.

Ansonsten ganz OK, aber es gibt vieles zu verbessern. Ich habe auf jeden Fall schon deutlich schlechtere Trailer gesehen. ;)

  • »HumanHamsterHybrid« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 2. November 2010

Wohnort: Helmstedt

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 20. November 2010, 15:08

Wow. Ich fühle mich gerade absolut nicht animiert, mir den kompletten Film zu geben.
Das liegt zum einen daran, daß der Trailer nichts von der Story preisgibt, und damit keine Spannung aufbaut.
Zum anderen sind schon einige Fehler zu sehen, z.B. bei der Farbkorrektur.
Und ist das der OST von Inception? Urhebberrecht, ick hör dir trapsen....
Naja, immerhin sind die Schnitten lecker.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. November 2010, 17:14

Aha, vom Donnersberg also, dann liebe Grüße aus der Nähe von Kaiserslautern!

Trailer: Musik ist gechützt, da muss nur der richtige Anwalt zur richtigen Zeit am falschen Ort sein und schon wirds teuer. Hab schon gemerkt dass du auf die Mukke geschnitten hast, ordentlich, aber eben gefährlich. Ich muss gestehen dass ich den Trailer nur angeklickt habe weil als Youtube Vorschaubild ein Mädel im Bikini zu sehen ist 8-)
Spass beiseite. Es rockt nicht. Klar, die Musik erschlägt einfach, aber da muss man schon in deinem Freundeskreis sein um sich davon beeindrucken zu lassen.
Ich hab ja versprochen nicht mehr auf neuen Mitgliedern hier "rumzuhacken", deshalb ganz schonend was man besser machen kann:

- Die Latexwunde am Hals - ich kann drunter gucken! Wenn eine Szene so aussieht, lass sie weg!
- Intro dauert ewig, war kurz davor wegzuklicken!
- Szenen sind dunkel, fast alles Totalen
- MakeUp Effekt-Monster (oder was der sein soll) ist eher zum lachen
- Namen sind Schall und Rauch in der Pflalz, also bitte nicht ewig mit den Darstellern so werben. Kennt niemand, kannste machen wenn Tom Cruise oder so mitspielt
- Farbkorrektur hast du glaub ich gemacht, bei 1:45 zeigst du ein Mädel, kann man kaum erkennen. Wenn Szenen nicht gut aussehen: weglassen oder nachdrehen

Positiv ist wie gesagt der Schnitt zur Musik, hat hingehauen und wertet den Trailer schon auf. Ihr seid auch sportlich mit den ganzen Sprüngen und so, was aber wieder komisch ist weil sich vieles in Sporthallen abspielt. Da denkt man gleich, aha, wegen den Matten haben die da gedreht, soll sich ja keiner verletzen...
Also, wenn das letztendlich ein Film werden soll werd ich mir den trotzem ansehen! Der Name des Films ist nur irgendwie komisch...

EDIT: Ach, jetzt check ich das erst mit dem ABIsoliert, soll ein Abi-Film sein, deshalb auch das Namensbombardement...für euch sicher eine lustige Sache, für Aussenstehende vielleicht nicht soooo überzeugend.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (20. November 2010, 18:16)


Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 20. November 2010, 18:33

Hallo,

erstmal danke für eure Meinungen und Eindrücke. Ich steh noch am Anfang was Filme machen angeht, deshalb braucht ihr auch kein Blatt vor den Mund zu nehmen ich bin froh über Kritik und versuche mich zu verbessern. Das hier ist jetzt meiner zweiter Film nach dem Abifilm meines Jahrgangs und ich seh das als Spielplatz um einfach mal auszuprobieren was geht und was nicht.

Zum Titel: Ja das hat was von Abifilm, ganz einfach deshalb weil ich die Fortsetzung zu unserem Abifilm gedreht hab. "The Return" deshalb weil die Hauptdarsteller ihr Abi eigentlich schon haben, aber nochmal zurückkehren ;)

Zu den Titeln: Ich habe als ich den Trailer erstellt hab Freunde von mir gefragt ob sie englische oder deutsche Titel besser finden und die Mehrheit hat sich für die "cooleren" englischen Titel entschieden.

Zum Deinterlace: Hab das die ganze Zeit garnich bemerkt, also danke für den Hinweis. Ich hab den Film mit verschiedenen Kameras gedreht (Anfangs mit nem Panasonic Camcorder in DV50i und später dann mit JVC GY-HD201 in 720p 25p und 50p für Zeitlupe) daher auch die unterschiede in der Bildqualität.

Zur DMP-Vorschau: Ja ich weiß die ist ein wenig lang geworden, hab sie einfach von unserem Abifilm übernommen wegen des wiedererkennungseffekts.

Zur Farbkorrektur: Könntest du bitte genauer darauf eingehen wo die Fehler liegen und wie man das besser machen kann. Ich hab die Szenen im Film zwar anders eingefärbt weil ich für den Trailer nochmal das Rohmaterial verwendet habe, aber vielleicht lassen sich so elementare Fehler am fertigen Film vermeiden. Ich hab die Farbkorrektor nach einigen englischsprachigen Youtubeguides gemacht, vielleicht hab ich ja was falsch verstanden.

Musik: Mir ist bewusst das die Musik urheberrechtlich geschützt ist, für private filme ist es jedoch vollkommen legal die Musik zu verwenden. Schlimmstenfalls sperren sie das Youtube-Video unter dem Hinweis "Dieses Video enthält Inhalte Dritter." (alles schon gehabt ;))

Vorschaubild: Ja kein Plan wie man das Vorschaubild auswählt, ich nehm einfach immer das was automatisch eingestellt ist. ;)

Latexwunde : Falls jemand Tipps hat wie man das so hinklebt das es nicht bei der kleinsten bewegung abgeht dann immer her damit ;)

Perspektiven: Also ich weiß nich wie du darauf kommst, aber ich seh da nicht fast nur totalen, is sogar relativ viel halbnah. Wenig Details das stimmt.

Helligkeit: Hat vielleicht jemand tipps wie man dem ganzen ne dunkle Atmosphere erzeugt ohne das Bild dunkel zu machen

Monster zum Lachen: Ja das freut mich das du lachst, ist nämlich mehr ne Satire auf Horrorfilme. Kommt in dem Trailer vielleicht nicht so gut raus.

Namen: Keine Einwände. Aber die Leute haben sich 6 Monate lang den Arsch aufgerissen und Schweis und Blut geopfert, deshalb fand ichs wichtig die im Trailer zu zeigen... Ansonsten klar ich meld mich wenn Tom Cruise für Teil 3 zugesagt hat :P

Mädel das man nicht erkennt: Sie kommt im Trailer vorher schonmal vor da erkennt man sie.

Turnhalle: Ja das mit den Matten ist zum Teil richtig, wobei wir sie bei vielen Sachen in der fertigen Szene weggelassen haben. Wir haben einfach deshalb in der Turnhalle gedreht weil es Storytechnisch gut gepasst hat.

Schnitt passt zur Musik: Danke. Freut mich das es funktioniert. Hat ewig gedauert ein Lied zu finden das mir gefällt und vernünftige Bassschläge hat, sodass man darauf den Schnitt setzen kann.

Zur Frage ob das mal ein Film wird. Ja das ist schon ein Film, der etwa 70min. Mir fehlen leider noch Szenen die wir noch drehen müssen sobald die eingesetzt sind ist er fertig. Wobei ich selbst sagen muss das ich mit vielen Dingen unzufrieden bin, aber so ist das eben wenn man autodidaktisch lernt. ;)

Ich hoffe auf weitere Eindrücke und Anregungen

Gruß

Max

PS: Grüße nach Kaiserslautern ich bin als mal bei euch im Kino und beim KFC :)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 20. November 2010, 19:37

für private filme ist es jedoch vollkommen legal die Musik zu verwenden.

Ähm... Wie bitte?! Legal ist das ganz sicher nicht.

Helligkeit: Hat vielleicht jemand tipps wie man dem ganzen ne dunkle Atmosphere erzeugt ohne das Bild dunkel zu machen

Ganz einfach: Ausleuchten! ;) Auch für dunkle Szenen (oder gerade für dunkle Szenen) muss man vernünftig ausleuchten.

  • »HumanHamsterHybrid« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 2. November 2010

Wohnort: Helmstedt

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 20. November 2010, 19:43

Farbkorrektur: Eine Korrektur "richtig" vornehmen ist eine Sache. Aber richtig einsetzen bitte! Die passende Farbkorrektur zur aktuellen Stimmung will gewählt sein. Beispiel: Der "Zombie" bei 1:55 ist sehr warm beleuchtet, was eigentlich eine angenehme, entspannte Stimmung erzeugt, völlig unpassend zur Situation.
Worauf ihr auch achten müsst: Die Schnitten, die aus dem Wasser steigen, sind sehr stark von seitlich/hinten angeleuchtet. Eindeutig falsche Tageszeit/falsches Seeufer gewählt, Gegenlicht ist furchtbar.
Die ansonsten sehr "kalten" Szenen sind sehr, sehr blau-lastig. Vielleicht weniger blau nehmen, dafür Farbsättigung rausziehen und ggf. Kontraste erhöhen, das kann schon den gewünschten Effekt erzielen. Ein Patentrezept gibt es aber nicht, weil die Einstellungen immer abhängig sind vom Rohmaterial.

Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. November 2010, 20:28

Also soweit ich mich informiert habe, ist die Nutzung von kommerzieller Musik im privaten Bereich vollkommen legal. Der Film darf allerdings nirgendswo auftauchen, sei es nun bei Wettbewerben, auf Youtube oder in nicht kommerzielle Vorstellungen in der Schule. Für all das muss man Gema bezahlen.

Ja das mit dem ausleuchten is so ne Sache. Man hat eben als Amateuer nicht unbegrenzt viele Scheinwerfer dabei, in den meisten Szenen hab ich mit drei Scheinwerfer gearbeitet und sie soweit dies platztechnisch möglich war nach den Gesetzen der Fotographie aufgestellt (Hauptlicht, Aufhelllicht und Glanzlicht).

Ok ich werd da mit den Farben nochmal en bischen rumspielen, der Trailer bleibt aber jetzt so... war schon genug Arbeit :D



Worauf ihr auch achten müsst: Die Schnitten, die aus dem Wasser steigen, sind sehr stark von seitlich/hinten angeleuchtet. Eindeutig falsche Tageszeit/falsches Seeufer gewählt, Gegenlicht ist furchtbar.

Ich weiß zwar nicht wo du hier Gegenlicht siehst, aber die Kameraposition und Beleuchtung waren bewusst gewählt. Also ich bin sogar extra zu der Tageszeit an den See gefahren um genau das Licht zu bekommen. Ich finde das perfekt für die Szene und was ich bis jetzt so gehört habe von Leuten die, die fertige Seeszene kennen kamen nur positive Kritiken. Es ging hierbei um eine warme, friedliche, spassige Atmosphere. Außerdem erzieht man durch Profil-licht einen deutlichen verbesserten plastischen Effekt. Man könnte die Damen jetzt noch von der anderen Seite her aufleuchten, aber ich finde die harten Schatten hier nicht dramatisch.

Zum Thema blaulastig muss ich dir Recht geben, aber das is auch manchmal echt schwer auf dem kleinen Previewbildschirm von AE was zu erkennen. Da arbeitet man manchmal stundenlang an so ner Szene und wenn mans dann auf nem großen Schirm sieht ist es totaler mist.

EDIT: Hier mal ein Beispiel für eine nahzu perfekte Portraitaufnahme mit Profillicht, hier siehst du zwar das von beiden Seiten beleuchtet wird aber die Schatten im Gesicht sind eindeutig -> http://www.hild-online.de/foto/IMG_3894.jpg oder http://farm3.static.flickr.com/2241/2148…_254dfa4654.jpg

Im Film geht es natürlich nicht darum die Person möglichst gut darzustellen, sondern dem Zuschauer eine Idee in den Kopf zusetzen und der Sinn der "Mädels kommen aus dem Wasser"-Szene ist es natürlich im Zuschauer den Wunsch zu wecken er wäre mit diesen schönen Frauen am See. Aber wie schon vorhin angedeutet, kommt die Szene im Film besser zur Geltung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Max691« (20. November 2010, 20:36)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 715

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. November 2010, 21:23

Du musst in diesem Forum keinen bzgl. Licht und Bildwirkung belehren.

Wenn was scheiße ist, dann ist es Scheiße. Da helfen auch keine Ausreden. Kritik anzunehen muss man erst lernen, also fang am besten gleich jetzt damit an.

Geschützte Musik öffentlich zu benutzen, ist daneben. Englische Trailertexte in einem deutschsprachigen Film sind auch daneben. Wenn was zu dunkel ist, dann hast du eben auch schlecht ausgeleuchtet. Punkt.

70 min werde ich mir definitiv nicht reinziehen. Wenn zwei Frauen im Bikini der einzige Anreiz sind, ist was schiefgelaufen.

Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 20. November 2010, 22:41

Ich belehre hier niemanden. Ich erzähle wie ich das Thema verstanden habe und tausche mich mit anderen Leuten darüber aus wie sie das Thema verstanden haben, denn das ist der Sinn eines Forums.

Außerdem denke ich du solltest meine Posts wenigstens genau lesen bevor du darauf antwortest, denn ich bin sehrwohl kritikfähig wie du zweifelos meinen vorhergehenden Äußerungen entnehmen kannst. Ich bin in diesem Moment dabei die Farbkorrektur und diverse andere Fehler auf die ich hingewiesen wurde an meinem Film zu überarbeiten. Aber wenn eine Aussage schlichtweg falsch ist oder die betreffende Person die Intension der Szene nicht verstanden hat, dann erkläre ich meinen Standpunkt und ermögliche so wieder den Austausch. Was mich zum Beginn dieses Posts zurückführt (Sinn eines Forums).

Deine Kritik ist, auch wenn sie wahr ist, in ihrer Form respektlos. Ich lauf auch nicht rum und sag deine Filme sind "scheisse". Du solltest dir im Klaren sein das du als Gegenüber einen Menschen hast der sehr viel Arbeit und Zeit in ein Projekt gesteckt hat. Zu sagen etwas ist "scheisse" ist keine konstruktive Kritik und kränkt dein Gegenüber.Ich kann mir gut vorstellen das du ebenso empfinden würdest wenn jemand so über deine Projekte redet.

Rein inhaltlich bedanke ich mich für deine Meinung ich werde das in Zukunft beachten. Desweiteren zwingt dich ja niemand den Film zu gucken, wenn er dir zu lang ist.

Gruß Max

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 20. November 2010, 23:24

Also soweit ich mich informiert habe, ist die Nutzung von kommerzieller Musik im privaten Bereich vollkommen legal.

Das ist ja irgendwie logisch. Wenn ich mir eine CD kaufe, darf ich sie ja auch anhören. Insofern hast du natürlich Recht. Aber nun schreibst du ja selbst, du dürftest die Musik nicht in Filmen verwenden, die du veröffentlichst. Also doch nicht so legal? Ich sage nicht, dass du die Musik nicht verwenden sollst. Ich sage nur, es ist illegal.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 20. November 2010, 23:33

Ich glaube es ist als "Neuer" schwer wenn das eigene Projekt dann doch mal runter gemacht wird und ich sag dir, das ging uns allen so und teilweise kriegen wir auch als "alte Hasen" kräftig auf die Nase wenn es Mist wird, was wir fabrizieren.
Grundsätzlich hast du mit den Kritiken auch schon den Newbie-Welpen-Bonus erhalten (und bei mir den "In-der-Nähe-wohnen-Bonus"), da gibbet ganz andere Komentare zu anderen Filmen, ist auch nicht nur hier so - eben bei allem was du öffentlich zur Schau stellst. Deshalb ist es auch immer eine Gratwanderung wenn man einen Trailer sieht der jetzt rein technisch und optisch eben schon unterdurchschnittlich ist, aber da sagst du auch wieder das es sich um dein zweites Filmprojekt handelt, deshalb kann man jetz auch nicht gleich erwarten ein Mega-Meisterwerk zu sehen wobei das schon einigen hier als Erstling in gewisser Hinsicht gelungen ist.

Gerade deshalb hast du es eigentlich schon gut und die "weiche" Form der Kritik zu bekommen. Letzendlich ist der Youtube User nicht informiert ob du den ersten oder den hunderdsten Film gemacht hast, erkennt dich und deine Freunde nicht, versteht die Insider Sachen nicht, er sieht nur den Trailer und findet es gut oder eben nicht.

Ich bin aber froh das du aus den Kritiken was herausziehen kannst für deine weitere Arbeit. Und ich bin übrigens bei meinen Trailern fast auch immer unbelehrbar und machs auf Englisch...
Mit Mastix klebst du die Latexwunden eigentlich perfekt auf die Haut. Muss trocken und fettfrei sein, Mastix drauf, Ränder nachkleben und gut. Latexmilch zum auftupfen auf die Ränder ist auch ne prima Sache, dann verschmelzen die etwas. Und natürlich etwas MakeUp damit die Haut und das Latex verschmelzen - da könnte man Bücher drüber schreiben und das ist jetzt einfach mal die Billig-Variante.

Zum Urheberrecht: da solltest du dich ganz dringend nochmal richtig einlesen, das ist gefährliches Halbwissen. Nur weil Youtube schneller ist und das Lied erkennt und netterweise sperrt - das kann ganz böse ausgehen. Und da kanst du den hunderten von Mitglieder hier leider nix erzählen, das Thema ist schon 500x durch. Ist Illegal, basta.

Ich hab jetzt zum einen so viel geschrieben weil ich gleich ausgehe und mich vollaufen lasse und zum anderen um dich nicht gleich aus dem Forum zu verscheuchen, über die Jahre sind es genau die Filmer die so angefangen haben wie du und nun richtig geile Filme drehen!

Einen 70 Minuten Film zu stemmen - bin gespannt!

Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 20. November 2010, 23:41

Es geht hier nicht um die Kritik an sich, ich weiß selbst das ich ungefair 5 Millionen Filmfehler drin hab, ich bearbeite das Ding ja schließlich schon an die 600 Stunden. Es ging mir um die Art wie die Kritik rübergebracht wird, davon ausgehend das ich hier mit erwachsenen Menschen rede, kann man das eben auch netter formulieren sowie du und einige deiner Vorredner das auch gemacht haben.

Ja das mit den Schauspielernennungen war vielleicht nicht so die beste Idee, war mir aber zu dem Zeitpunkt nicht so bewusst das die natürlich für nen Außenstehenden nichtssagend sind.

Naja ich hab das eigentlich genauso gemacht mit dem Mastix, hat aber irgendwie nich so dolle funktioniert. Naja vielleicht sollte man damit einfach keine Salto machen. Genug dazu, hab sowieso nicht vor in nächster Zeit nochmal en Zombiefilm zu drehen :D das hat mir gelangt.

Keine Sorge ich lass mich nicht so schnell verscheuchen, hab in meinem Leben schon einiges einstecken müssen ;) außerdem mach ich mir immer en Spass draus wenn mir jemand so en fiesen Post an den Kopf wirft und stell mir vor wie er grad in Hundescheisse getreten ist und damit durch seine ganze Wohnung gedapt ist und jetzt vor lauter Wut erstmal im Forum einen runterbuttern muss :) Vielen Leute bewältigen so ihren Ärger, ich setz das lieber sinnvoll in kreative Energie um.

Ja das mit den 70min war en Fehler, vorallem weil ich eben alles alleine machen muss, mal abgesehn vom schauspielern. Aber die Erfahrung die man beim rumprobieren sammelt ist unbezahlbar kann ich also nur jedem empfehlen den selben Fehler zu begehen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Max691« (20. November 2010, 23:56)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 20. November 2010, 23:55

Zitat

davon ausgehend das ich hier mit erwachsenen Menschen rede


Mööp, wir haben auch viele nicht Erwachsene hier....
Ich fand Selons Kritik jetzt nicht sonderllich hart, warte bis Solthar den Trailer sieht ;-)

Jetzt muss ich aber...

  • »HumanHamsterHybrid« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 2. November 2010

Wohnort: Helmstedt

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 21. November 2010, 09:50

Schöne Bilder, die du da gepostet hast. Haben aber leider nix mit deinem Video gemein.
Zum einen sind bei beiden Bildern die Damen so belichtet, daß man das Gesicht erkennen kann.
Bild 1 wirkt sexy, das wäre die richtige Beleuchtung für deinen Shot.
Bild 2 wirkt geheimnisvoll, durch die zweiteilige Beleuchtung. Eher nix für dich, und ohne Studiolicht kaum zu realisieren. Aber auch da erkenne ich die Dame.
Niemand will dir ans Bein pissen. Aber du wolltest Kritik, und da wir alle gern GUTE Filme sehen, sagen wir dir einfach, was du tun musst, damit es ein guter Film wird.
Leb damit, nimm Kritik an, oder wirf deine Kohle für ne Schrottproduktion raus. Deine Entscheidung. :D

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 21. November 2010, 14:40

Also mir hat es zum Teil gefallen, zum Teil nicht..

Gefallen haben mir auf jedenfall die Schnitte zur musik, diese Sportaufnahmen, also das an der Wand hochlaufen/Basketball und so..

Die Musik ist natürlich geil, aber momenan nutzt die jeder in seinem Trailer.

ICh verstehe nicht warum ihr alle auf Ihm drauf rumhackt wegen der rechtlichen Nutzung der Musik. Natürlich ist das Illegal, aber solang von Youtube die Musik nicht entfernt wird, passiert auch nichts weiter.. also man sollte natürlich auch den Film mit der Musik nicht verkaufen, ist ja logisch. :)
Aber es gibt soviele hier, die geschützte Musik verwenden und bei vielen wird nichts gesagt. Mr. Dude hat ja letztens auch einen Trailer mit der Inception Musik verwendet, hat auch keinen gestört...

Ist mir jetzt nur aufgefallen, dass dann leute sagen: "Geschützte Musik - Geht gar nicht" und so... ;)

Max691

Registrierter Benutzer

  • »Max691« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 20. November 2010

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 21. November 2010, 15:31

@ HumanHamster :

Alles klar, es nächste Mal bau ich einfach noch ne Großbildaufnahme vom Gesicht ein und dann is das Problem gelöst ;) zum Thema Geld kann ich nur sagen das bei mir eigentlich keine Kosten entstehen. Das meiste an Requisiten bringen die Darsteller selber mit. Ich kann also in aller Ruhe Filme machen und mich ausleben ;) Ich finde die Aussage "gute Filme" sehr kritisch, weil es eben einfach Geschmackssache ist. Ich hoffe trotzdem das ich irgendwann mal was produziere was auch der Community zusagt :)

@ Joshi93

Danke für die positive Kritik. Der Wallflip ist defintiv eines der Stuntshighlights im Film. Was die Musik betrifft bin ich genau deiner Meinung, solang Youtube das nicht sperrt hab ich auch keine Angst vor dem Gesetz. Das sie darauf rumhacken ist allerdings ihr gutes Recht, denn vielleicht mögen sie die Musik einfach nicht :D . Also ich hab nicht vor den Film zu verkaufen, die Leute die ihn haben wollen, haben mir ne Rohling gegeben und ich schick denen das Cover als PDF, aber hier gings ja auch nicht um nen kommerziellen Film oder en wettbewerbsfähigen Film, sondern einfach um ein Projekt in dem ich spielerisch lernen konnte wie man Filme macht, jedenfalls in Ansätzen.

Ich freue mich über weitere Kritik.

Gruß Max

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 21. November 2010, 15:44

Mr. Dude hat ja letztens auch einen Trailer mit der Inception Musik verwendet, hat auch keinen gestört...

Er hat aber sicher nicht behauptet, die Verwendung sei legal. ;) Ich habe ja auch schon oft Musik verwendet, die ich eigentlich nicht verwenden darf.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 455

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 52

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 21. November 2010, 15:56

MIr ging es ja auch gar nicht um die Behauptung, dass er meint es sei legal, das war dann einfach falsch, mir gings eher darum, dass manche ihn kritisiert haben, dass er geschützte Musik verwendet..

Zitat

Geschützte Musik öffentlich zu benutzen, ist daneben.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 715

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 257

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 21. November 2010, 16:33

Und ich stehe auch weiterhin zu meiner Aussage, dass ich geschützte Musik in einem öffentlichen Video irgendwie daneben finde. Und das finde ich bei allen Usern doof - inkl. mir :)
Aber das führt uns wieder auf das leidige Thema... :rolleyes: Also genug davon^^

Social Bookmarks