Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

whotookallmynames

Registrierter Benutzer

  • »whotookallmynames« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 6. September 2010

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Oktober 2010, 00:16

27.5.2006. Ein Trip (Teaser)

Ist mein erstes Projekt als Regiseur, da das nur ein Teaser is, will ich jetzt gar nicht viel dazu sagen, der fertige Film kommt nach der Kinopremiere. Viel Spaß :)


Dusk

Registrierter Benutzer

  • »Dusk« ist männlich

Beiträge: 45

Dabei seit: 13. August 2010

Wohnort: Warburg

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Oktober 2010, 14:53

Hm, also irgendwie wirkt das Ganze sehr seltsam auf mich bzw. kann ich damit nicht wirklich was anfangen. Auch hat es bei mir keine Neugierde auf den Film geweckt. Worauf will man denn hinaus, was ist die Intention des Films? Geht es um ein paar Leute, die Pilze essen und dann einen "Trip" haben? - ich versteh es nicht. Sorry.

Gerade weil man nicht versteht worum es eigentlich geht, kann man den Rest des Teaser auch nicht beurteilen in Bezug auf Schnitt, Musik etc. - so wie jetzt wirkt das alles fad und langweilig.
Kontakt - Sieh was Du nicht sehen solltest!
http://www.kontakt-film.de

whotookallmynames

Registrierter Benutzer

  • »whotookallmynames« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Dabei seit: 6. September 2010

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Oktober 2010, 21:42

Na ja, Teaser is Teaser, klar, dass da keine Story rauskommt. Soll eher mal so den Stil des Filmes vermitteln.

Im Wesentlichen, ja, geht es um 3 Leute, die trippen, allerdings liegt das Augenmerk nicht auf der Droge selbst, sondern auf verschiedenen surrealen Figuren, denen sie begegnen und anhand derer sie sich mit ihrer eigenen Persönlichkeit auseinandersetzen.

Wie gesagt, Weiteres nach der Premiere. Hm, aber dass es gar kein Interesse weckt, damit hätte ich nicht gerechnet. Sehn das alle so?

HobbyfilmNF

unregistriert

4

Dienstag, 26. Oktober 2010, 22:07

Nun ja ich denke es liegt daran das kaum einer was damit anfangen kann was du hier zeigst.
Selbst ich der Kunst als Film sehr mag habe probleme durchzusteigen bei diesem Rauschgift Trip.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks