Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

brandl-pictures

Registrierter Benutzer

  • »brandl-pictures« ist männlich
  • »brandl-pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 3. Januar 2010

Wohnort: Arnstorf (Niederbayern)

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. März 2010, 14:49

BRANDL PICTURES Trailer

Dieser Trailer gibt einen kurzen Gesamt-Eindruck über unser filmerisches Schaffen. Viel Spaß! :)



Kurzinfo über uns:
Wir machen seit 1998 Filme und haben bislang 43 Langfilm-Projekte abgeschlossen, zwei weitere laufen aktuell. Wir haben bisjetzt fast alle Genres durchgebracht, von Horror, Thriller, Action über Fantasy, Komödie u. v. m.
Mehr Infos über uns gibt es unter
www.brandl-pictures.de
Mfg.
Helmut


JonasKaufmann

Registrierter Benutzer

  • »JonasKaufmann« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 27. Juli 2009

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. März 2010, 18:34

sieht toll aus!
Eine Frage habe ich allerdings noch:
Kann man euren Film Hero Quest - die Schicksalskriege
irgendwo ansehen / kaufen? Gibt es mehr als nur
die paar Bilder? Hat auf mich nämlich einen sehr guten
Eindruck gemacht.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. März 2010, 18:46

Hat mir sehr gut gefallen! Konnte gar nicht wegsehen!^^
Ihr habt ja schon sehr viele Filme gedreht und in dem Sinne auch ein sehr großes Archiv mit vielen Variationen. Das kommt natürlich super. Der Schnitt, passend zur Musik, war auch äußerst gut.
Was mir insgesamt nicht gefallen hat, war dass man in allen Ausschnitten keine Steigerung erkennen konnte. Nun gut, ihr habt 1998 angefangen, aber rein technisch: Wäre es nicht mal Zeit für ne HD Cam, für ordentliche Farbkorrektur, bessere VFX und vorallem ordentliche Tiefenunschärfe? So habt ihr durch euer ganzes Schaffen (welches sehr beeindruckend war) den ein und selben Videolook, der Amateur förmlich so herausbrüllt. Nur eine Anmerkung zu eurem erstaunlichen Gesamtwerk. :)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. März 2010, 18:51

:thumbsup: :thumbsup: Kann mich nur den anderen anschließen :thumbsup:

Bin gespannt, was dann daraus wird. Wünsche dazu viel Erfolg.

brandl-pictures

Registrierter Benutzer

  • »brandl-pictures« ist männlich
  • »brandl-pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 3. Januar 2010

Wohnort: Arnstorf (Niederbayern)

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. März 2010, 19:01

@Birkholz:
deine Anmerkung ist durchaus berechtigt. Man muss es aber relativieren. Denn die genannten Punkte sind alles Sachen auf die wir in unseren aktuellen Projekten schon deutlich mehr Wert legen (Stichwort: Farbkorrektur, Tiefenschärfe), da es aber eben laufende Projekte sind, gibt es von ihnen folglicherweise noch nicht so viele Ausschnitte in diesem Trailer... ;)

Andererseits sind das alles Dinge, die auch eine Frage des Geldes sind, das darfst du nicht vergessen. Eine HD-Kamera kostet ein bisschen was... ;) Tiefenunschärfe hängt auch von der Qualität der Kamera ab, mit unserer versuch ich eh schon das Maximum rauszuholen. Abgesehen war eine etwas vernünftige Kamera für uns bis vor einem Jahr überhaupt nicht zu finanzieren...

Insgesamt ist dieser Video-Look sicherlich nicht optimal, das stimmt. Man sollte das ganze aber auch nicht überbewerten. Es gibt andere Dinge, die den Faktor "Amateur" sehr viel mehr unterstreichen (Handlung z. B. ;) ), da kann man leichter ansetzen (und auch kostengünstiger...). Und überhaupt, wenn unsere Filme nach Amateur aussehen, dann ist das ja eigentlich auch kein Problem, denn Amateurfilme machen wir ja auch... ;)
Mfg.
Helmut


Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. März 2010, 19:40

Dem kann ich nur beipflichten, aber wenn ihr euch steigern wollt wäre das auf jeden Fall eine gute Möglichkeit! :)

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. März 2010, 19:45

Der Trailer gibt schon einen guten Eindruck von dem wieder, was ihr bisher gemacht habt und es wird auch deutlich, dass ihr genremäßig sehr facettenreich seid.

Was mich nur etwas stört (bzw. was ich eurem Aufwand nicht gerecht finde) ist die Tatsache, dass ihr immer mehrere Rollen spielt bzw. oft immer das selbe Ensemble zu sehen ist. Das ist halt gerade bei so Spielfilmen auffallend und wenn ich mir eure Film-Liste auf der Homepage so anschaue, dann wird halt deutlich, dass meistens immer die selben Schauspieler in den Hauptrollen zu sehen sind. Schaut euch beim nächsten Projekt einfach mal nach Interessenten um, die gibt es bestimmt jede Menge (bei "Gier" sind ja z.B. schon eine ganze Reihe anderer Schauspieler gelistet, wobei scheinbar größtenteils in Nebenrollen).

Nur mal als so kleine Anmerkung, ansonsten weiter so. :)

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. März 2010, 19:57

Wenn ich mir das ganze so anschaue und ich habe mir auch die Website genauer angesehen, stellt sich mir zwangsläufig die Frage, ob es nicht komisch ist, einen Erotikthriller zu drehen in dem Bruder und Schwester die Hauptrollen spielen XD
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. März 2010, 20:08

Also mir persönlich wäre es lieber, es wären nur halb so viel Filme, dafür mit doppelt so viel Zeit und Aufwand. :)

Aber ihr scheint ja euer "Amateur" Image sehr zu zelebrieren, von daher natürlich: Cool, dass ihr fun habt.

brandl-pictures

Registrierter Benutzer

  • »brandl-pictures« ist männlich
  • »brandl-pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 3. Januar 2010

Wohnort: Arnstorf (Niederbayern)

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. März 2010, 20:50

Was mich nur etwas stört (bzw. was ich eurem Aufwand nicht gerecht finde) ist die Tatsache, dass ihr immer mehrere Rollen spielt bzw. oft immer das selbe Ensemble zu sehen ist. Das ist halt gerade bei so Spielfilmen auffallend und wenn ich mir eure Film-Liste auf der Homepage so anschaue, dann wird halt deutlich, dass meistens immer die selben Schauspieler in den Hauptrollen zu sehen sind. Schaut euch beim nächsten Projekt einfach mal nach Interessenten um, die gibt es bestimmt jede Menge (bei "Gier" sind ja z.B. schon eine ganze Reihe anderer Schauspieler gelistet, wobei scheinbar größtenteils in Nebenrollen).

Das stimmt so nicht ganz. Es ist für uns seeeeehr schwer Interessenten zu finden, wenn dann nur welche, die weit entfernt wohnen, wo wir wieder bei der Frage des Geldes wären... ;)
Dieses Thema wurde im Zusammenhang mit unseren Filmen schon oft diskutiert, es ist definitv so, dass Mehrfachbesetzungen und Wiederholungen in der Besetzung bei uns absolut gezwungenermaßen sind. Das sieht man an der Tatsache, dass es bei den aktuellen Filmen (so gut wie) keine Mehrfachbesetzungen gibt, weil sie nicht mehr nötig waren...

Wenn ich mir das ganze so anschaue und ich habe mir auch die Website genauer angesehen, stellt sich mir zwangsläufig die Frage, ob es nicht komisch ist, einen Erotikthriller zu drehen in dem Bruder und Schwester die Hauptrollen spielen XD

Hääh??? Was soll daran komisch sein??? :) Also bitte, in Sachen Technik wird immer die absolute Professionalität verlangt, und wenn man in Punkto Schauspielerei das ganze professionell handhabt, dann ist es auch wieder nicht recht... ?(

Also mir persönlich wäre es lieber, es wären nur halb so viel Filme, dafür mit doppelt so viel Zeit und Aufwand. :) Aber ihr scheint ja euer "Amateur" Image sehr zu zelebrieren, von daher natürlich: Cool, dass ihr fun habt.

Naja, ich denke, deine Einschätzung ist wohl eher falsch, aber egal... ;)
Mfg.
Helmut


Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 19. März 2010, 12:29

Das hat ja nicht unbedingt was mit der Schauspielerei zu tun. Ich denke es würden teilweise die besten Schauspieler nicht hinbekommen eine Erotikszene mit der eigenen Schwester zu drehen. Also ich könnte mir das nicht vorstellen. :)
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

brandl-pictures

Registrierter Benutzer

  • »brandl-pictures« ist männlich
  • »brandl-pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 3. Januar 2010

Wohnort: Arnstorf (Niederbayern)

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 19. März 2010, 13:19

Dann sind es keine vernünftigen Schauspieler, tut mir leid. ;) Dieses Thema ist aber auch gänzlich unwichtig und tut nix zur Sache... Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich seltsam wenn bei der Gesamt-Betrachtung unserer Filme dieser Aspekt hängen bleibt... ;)
Mfg.
Helmut


thedirector

Independent Frames

  • »thedirector« ist männlich

Beiträge: 133

Dabei seit: 11. Dezember 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 19. März 2010, 16:53

Also ich finde das Showreel cool! Es sind wirklich ein paar sehr coole Shots dabei, die einiges an Vorbereitung und Planung abverlangen. :thumbsup:
Filmlook würde euren nächsten Projekten nicht schaden, aber das müst ihr halt selbst entscheiden.
Independent Frames | www.independentframes.ch

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 19. März 2010, 19:55

Dann sind es keine vernünftigen Schauspieler, tut mir leid. ;)


Naja, naja,...

Also ohne deine Filme jetzt angreifen zu wollen - ich habe sie ja nicht gesehen - hat das meines Erachtens wenig mit "vernünftiger Schauspielerei" zu tun. Es gibt gewisse moralische Grenzen, die man selbst als Schauspieler nicht übertreten muss. Ich bezweifle z.B. sehr stark, dass sich Eric und Julia Roberts je zu einer gemeinsamen Liebesszene überreden lassen würden, trotzdem sind es "vernünftige" und großartige Schauspieler.

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 20. März 2010, 09:05

Zitat

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich seltsam wenn bei der Gesamt-Betrachtung unserer Filme dieser Aspekt hängen bleibt...


Einen Erotikthriller zu drehen mit Bruder und Schwester in einem nichtprofessionellen Umfeld als Amateurfilm (der ja sowieso automatisch ein gewisses Schmuddelimage ausstrahlt). Da musst du dich imo nicht wundern, wenn das für manche seltsam anmuten kann. :)

brandl-pictures

Registrierter Benutzer

  • »brandl-pictures« ist männlich
  • »brandl-pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Dabei seit: 3. Januar 2010

Wohnort: Arnstorf (Niederbayern)

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 20. März 2010, 09:07

Also ohne deine Filme jetzt angreifen zu wollen - ich habe sie ja nicht gesehen - hat das meines Erachtens wenig mit "vernünftiger Schauspielerei" zu tun. Es gibt gewisse moralische Grenzen, die man selbst als Schauspieler nicht übertreten muss.

Also über dieses Thema könnten wir uns jetzt streiten, vor allem weil der Ausdruck "moralische Grenzen" absolut übertrieben ist. Aber wie gesagt, dieses Thema ist gänzlich unwichtig...


Es sind wirklich ein paar sehr coole Shots dabei, die einiges an Vorbereitung und Planung abverlangen. :thumbsup:

Das stimmt. Eben deshalb meinte ich, dass diese Aussage "just for fun" nicht stimmt. Wir stecken da schon viel Arbeit rein. :)
Danke auf alle Fälle für das Kompliment.


Einen Erotikthriller zu drehen mit Bruder und Schwester in einem nichtprofessionellen Umfeld als Amateurfilm (der ja sowieso automatisch ein gewisses Schmuddelimage ausstrahlt). Da musst du dich imo nicht wundern, wenn das für manche seltsam anmuten kann. :)

Genau das ist es. Wer sich also daran wundert, unterstützt ja automatisch diese Vorurteile!! Wer eine vernünftige Einstellung zum Thema Amateurfilm hat, müsste sowas also normal erachten. Aber nochmal: das Thema ist unwichtig!! :)
Mfg.
Helmut


sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 20. März 2010, 09:23

Zitat

Wer eine vernünftige Einstellung zum Thema Amateurfilm hat, müsste sowas also normal erachten.


Ähm... Nein. "Normal" ist das sicher nicht (Wenns "normal" wäre, würde es erstens wohl häufiger vorkommen und zweitens wäre das Thema nicht aufgekommen).

Mit "vernünftiger Einstellung zum Amateurfilm" hat das auch nichts zu tun, dafür ist das "wer nicht so denkt wie ich hat keine vernünftige Einstellung" Argument einfach zu plump und billig. Es hat mit Seherfahrungen und verschiedensten Assoziationen zu tun. Aber naja, seis drum.

FriendFilms_FF

Filmgruppe

  • »FriendFilms_FF« ist männlich

Beiträge: 288

Dabei seit: 16. Juni 2009

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 20. März 2010, 10:19

Mal meine Kritik,

den Trailer fand ich wirklich gut gelungen, was mich aber ein wenig gestöt hat, das er einfach etwas zu lang war.

Aber sonst "Daumen-Hoch"! :-)
Wenn du eine gute Idee hast,
kann auch ein guter Film draus werden!

Tutorials,Filme,Animationen und mehr
Upperpalatinate-Movie-Entertainment

Social Bookmarks