Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2009, 18:04

Dämonie - finaler Trailer (CE Pictures & Wave Pictures)

Criselife Entertainment Pictures präsentiert eine Wave Pictures Produktion mit Unterstützung durch Marcl Arts


Vor einigen Monaten hatten wir hier den ersten Teaser zu unserem neuen 45-Minüter "Dämonie " vorgstellt. Heute ist nach aufwändiger Postproduktion auch endlich der Trailer fertig geworden, in dem nun auch Szenen aus dem Film gezeigt werden.



Cast
Thomas Koch
Nadine Petry
Marius Schneider
Robert Ludewig

Crew
Drehbuch und Regie - Christian te Baay
Produktion - Marcel Breunig Christian te Baay
Kamera - Thomas Bünger
Ton - Gregor Bös Tobias Engelhardt
Schnitt - Thomas Bünger
Musik - Christian te Baay
Technischer Assistent - Thomas Platz
Maske - Sonja Ziegler

Story
Ein alter Kellerraum? Oder doch die Geburtsstätte von Etwas, das man sich nie auszumalen trauen würde? So langsam scheint die Situation in diesem schwachbeleuchteten Raum zu eskalieren. Die drei jungen Menschen sitzen hier in Mitten eines Spieles, eines Experimentes oder wie man es auch jemals nennen will. Mit jeder Minute scheint bei jedem der drei die Sicherheit, die Situation unter Kontrolle zu haben, zu sinken. Die Frage, die sich jedem der Probanden stellt, ist die Frage, die sich auch der Zuschauer stellen wird: Wer sind diese "Insassen"? Und noch wichtiger: Welche Rolle haben sie um in dem Wirr aus Intrigen wieder hervorzustechen?
Und warum entdecken sie eine ganz neue Art von Hass anstatt sich im Team den Aufgaben zu widmen, die der Raum zu stellen scheint?





Download/Watch
Download HD AVI (DivX, 1280x720@3000kbps, 61MB)
Download SD AVI (DivX 640x360@780kbps, 18MB)

Watch on Youtube

Hinter den Kulissen

Wer gerne ein paar Bilder vom Set und hinter den Kulissen sehen möchte, kann sich einige auf Flickr oder in der Dämonie OnSet Galerie anschauen.

Dämonie = 67500 Frames, 358GB, 8 Monate Arbeit, 11-köpfiges Team



Weitere Infos zum Projekt gibts unter www.ce-pictures.de/daemonie



Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Thom 98« (4. September 2010, 19:51)


CyLeT

Registrierter Benutzer

  • »CyLeT« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 18. September 2006

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2009, 19:59

Yeaha, 360 GB? :D Naja, sind bestimmt auch viele Testvids mit drin^^. Aber HD war mal für uns eine neue Erfahrung, gerade mit unseren Vorkriegsrechnern^^...
Aber 8 Monate Arbeit? Ist das schon wieder solange her? Na gut, es waren ja nicht 8 Monate "intensive" Arbeit...aber man darf trotzdem gar nicht zurückschauen, was "Dämonie" schon massig an Stunden verschluckt hat^^. Vlt. steckte auch der Teufel (bzw. der Dämon) in manchen Prozessen der Postpro :D

Naja, bin wie Thom ebenfalls gespannt auf eure Kommentare...
"In Amerika wird Film gemacht wie ein Kunstwerk und verkauft wie eine Ware. Und in Deutschland ist das genau umgekehrt."
(Christoph Waltz im Interview in "Metropolis", Arte)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. August 2009, 21:11

Sieht ganz interessant und außergewöhnlich aus. Ich freu mich drauf!

Kameraführung und Ton waren gut. Die Schauspieler waren mit unter am besten. Sind die von der Schauspielschule?

Die Kameraeinstellungen waren nicht so besonders. Da hätte ich mir etwas mehr Vielfalt und experimentelle Einstellungen gewünscht.

Nicht so gut fand ich das Setting. Wirkte so gewöhnlich und konnte nicht die zur Story passende Anspannung/Beklommentheit (denke das wollte erreicht werden) erzeugen.
Ganz unpassend war die Beleuchtung. War zwar nicht schlecht, aber dieser orangene, warme Ton passt ja nun Mal gar nicht! Da hätte ich mir ein kühles Blau oder Grün gewünscht und vielleicht noch mehr Lichtspitzen gesetzt. Ne andere Farbkorrektur könnte da helfen.

Bin mal gespannt wie der Film wird! :)

CyLeT

Registrierter Benutzer

  • »CyLeT« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 18. September 2006

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. August 2009, 22:51

Kurz zur Farbgebung: Wir sind auf ein bedrohliches Rot hinaus, der Film entwickelt diese Farbgebung auch von Szene zu Szene immer mehr. Grün und Blau hätten nicht ganz zum Thema gepasst.
Zum Setting: Klar, es ist nicht das beste, wenn man den Teaser kennt, wird man erfahren, dass es sich bei dem "Spiel" um eine Art Testlauf handelt, was den Kellerraum wohl wieder als passend darstellt.
Aufgrund einfacher Technik konnten wir nicht so viel komplexe Kamerafahrten, etc. machen. Deswegen hatten wir uns für den "Doku"-Stil entschieden (ähnlich wie bei "24"), was Kameraführung anging.
Hauptelement der Produktion ist wohl die Story - ein Kammerspiel visuell dynamisch zu gestalten hat sich auch für uns nachträglich als recht schwierig herausgestellt :D
"In Amerika wird Film gemacht wie ein Kunstwerk und verkauft wie eine Ware. Und in Deutschland ist das genau umgekehrt."
(Christoph Waltz im Interview in "Metropolis", Arte)

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich
  • »Thom 98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. August 2009, 01:42

Deswegen hatten wir uns für den "Doku"-Stil entschieden (ähnlich wie bei "24"), was Kameraführung anging.
Nya, als Dokustil würd ich das aber nicht bezeichnen! Das is schon etwas anderes. Und außerdem haben wir schon ein paar experimentellere Stellen drinn was Kameraführung angeht, doch die konnten wir nicht in den Trailer packen, da diese vor allem am Ende verwendet wurden und somit zu viel verraten würden vom Ende des Films.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. August 2009, 03:15

Kurz zur Farbgebung: Wir sind auf ein bedrohliches Rot hinaus, der Film entwickelt diese Farbgebung auch von Szene zu Szene immer mehr. Grün und Blau hätten nicht ganz zum Thema gepasst.
Zum Setting: Klar, es ist nicht das beste, wenn man den Teaser kennt, wird man erfahren, dass es sich bei dem "Spiel" um eine Art Testlauf handelt, was den Kellerraum wohl wieder als passend darstellt.
Zur Farbe: Naja... Da muss ich erst Mal auf den Film abwarten. Vielleicht hab ich mich ja geirrt! :)
Setting: Ok, scheint wie bei Saw I alles in einem Raum zu spielen. Dennoch ist für mich das Setting dafür nicht geeignet. Wirkt mir immer noch zu gewöhnlich/einseitig/unspektakulär.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks