Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Flori

Synchronsprecher

  • »Flori« ist männlich
  • »Flori« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 20. August 2005

Wohnort: Siegen

Frühere Benutzernamen: AFSS

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Juni 2009, 22:04

Randgestalten Trailer 1

Es handelt sich hier um 2 Gestalten zu Anfang die sich später als 2 Personen auftreten.
Einmal Stehpan und einmal Nina.
Stephan aus gutem Hause wohlhabend und Nina aus der Gosse.

Der Film streift das Thema ob Selbstmord eine Lösung ist oder nicht.

Tobias Clever, Drehbuch und Produktion
Florian Müller, Kamera und Produktion
Xenia Petriakow, Schauspielerin
André Scholz, Schauspieler
Markus Nestele, Musik
Dietrisch Ferco, Ton
Bianca Ciechowicz, Make Up Design

MFG
Florian
Die Sexy Stimme aus dem Radio

Wenn Ihr einen Synchronsprecher oder allgemein Sprecher sucht meldet euch ruhig.
Beispiel: Der Erlkönig geschrieben von Johann Wolfgang von Goethe gesprochen von Florian Müller

Rumpelstielzchen

unregistriert

2

Freitag, 26. Juni 2009, 10:50

Der Trailer wird bald noch leicht korrigiert
erscheinen. Wir haben in den Credits ein paar
Tippfehler drin.
Für den Ton verantwortlich ist Dietrich
Fercho, für die Musik Markus Nestele und für
unser Logo AWM-Media.

Und ich werde Clever geschrieben aber
eigentlich Klefa ausgesprochen :D

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juni 2009, 17:57

So schlecht ist der Trailer gar nicht. Die Darsteller wirken nicht ganz überzeugend, aber die Kameraführung find ich gut. Auch der Schnitt, obwohl relativ langsam, kann noch überzeugen. Wirkt alles sehr Heimatfilm mäßig. ^^ Auch habe ich die Geschichte schon einmal gehört, weiß nur nicht wo.

Interessantes Thema aber allemal. Bin gespannt was ihr draus macht.
Wäre vielleicht besser gewesen, wenn man auch durch die Kostüme den sozialen Unterschied gespürt hätte.

Der Off Sprecher war hart an der Grenze. Aber ohne ihn wäre alles in Langeweile untergegangen. Auch wenn er selbst nicht allzu überzeugt von sich spricht. ^^

Nun denn. Bin gespannt.

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juni 2009, 18:05

Mir hat es auch ganz gut gefallen! Nur ein was fand ich etwas irritierend und zwar die 2 Siluoetten im Wasser die auftauchen und wieder verschwinden (bei ca. 1:04min.) Damit konnte ich nix anfangen ?(

Vader`s Brother

Registrierter Benutzer

  • »Vader`s Brother« ist männlich

Beiträge: 330

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Wohnort: Wallis, Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juni 2009, 21:28

Ich finde den Trailer relativ gut. Er hat sicher gute sowie schlechtere Elemente.

Zum Beispiel die Story die ganz interessant klingt und auch die Kameraführung.

Etwas schlechter finde ich hingegen den Ton. Ich war der Sprecher dieser Aufnahmen und muss im Nachhinein sagen, das ich solche Geschichten nicht mehr kurzfristig zu Hause aufnehmen werde, da die Qualität massiv darunter leidet.

Aber darum geht es ja nicht, der Trailer ist nicht perfekt aber ich finde Ihn solide und durchaus vertretbar.

Grüsse,

Yannick
"Yanzensolutions"
"nothing`s impossible" 8)


[myshare]p18870004223[/myshare]

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 27. Juni 2009, 09:53

Nya....fand ich leider nich ganz so dolle :huh:
Zuersteinmal fand ich es schade, dass der O-Ton so verrauscht und voller Nebengeräusche war. Außerdem wurde er so plötzlich eingeblendet und stach dadurch nocheinmal ngeativ hervor.
Die Kameraführung hat mir leider auch nicht so gut gefallen. Die meisten Einstellungen waren mir zu lang. Außerdem waren leider einige Schwenks doch recht wackelig und bei manchen Postkarteneinstellungen wurde plötzlich am Stativ geruckelt (Z.B. 0:32). Auch das 2,35er Format passte irgendwie nicht. Das war wieder so einen auf pseudehollywood gemacht, doch leider konnten die Aufnahmen da nicht mithalten. Breitbild ist eben nicht alles damit es gut aussieht. Mir kam es so vor, dass bei den Aufnahmen doch noch einiges an Farbkorrektur gefehlt hat (falls überhaupt welche drauf war). Viele Aufnahmen wirkten recht kontrastlos und flach. Kann aber auch sein, dass da bei MyVideo ein wenig verlohren gegangen ist...
Der Offsprecher hat mit leider auch nicht so gefallen. Nicht unbedingt wegen der Aufnahmequallität oder dem Sprecher an sich, sondern eher wegen dem doch etwas belanglosem Inhalt, den er von sich gibt. Ich finde man hätte den Trailer auch anders zusammenschneiden können und die gleiche Aussage präsentieren können. Man hätte auch ohne den Offsprecher verstehen können, was die beiden vorhaben und aus kurzen Dialogfetzen etwas über ihren Hintergrund erfahren können. Das wäre mMn wesentlich interessanter als der Offtext wie er jetzt ist.
Seine Stärken hat der Trailer mMn bei den Darstellern und der Musik. Die Darsteller machen ihre Sache sehr gut finde ich, wenn auch leider durch den schlechten Ton etwas vermießt, aber trotzdem glaubhaft. Die Musik zieht sich gut durch den Trailer und trägt schön zu einer traurigen Stimmung bei. War die denn extra dafür komponiert oder gabs die schon vorher?

So, ich hoffe ich konnte euch mit dieser Kriktik etwas unterstützen und bin mal gespannt, wie ihr sie umsetzt.
Thom

Rumpelstielzchen

unregistriert

7

Montag, 29. Juni 2009, 21:07

Jetzt schon mal vielen Dank für eure Kritik.
Zu folgenden Punkten kann ich euch bestätigen: Der Ton und das Bild sind noch nicht vollends bearbeitet. Daran wird gefeilt, jedoch erst für den fertigen Film. Frei nach dem Motto: Lieber ein Trailer mit schlechterer Qualität als im Film, als einen reißerischen Trailer, der die Erwartungen so hoch schießen lässt, dass der Film da später nicht mehr mithalten kann. Was ich auch bestätigen kann ist die Tatsache, dass es ruhig ist und im Film wohl auf Grund der Dialoge noch ruhiger aber nicht unbedingt uninteressant zugehen wird. Sprich: Der Film ist ein dialoglastiges Drama und kein Action oder Splatterfilm. Von daher lohnt der Vergleich einfach nicht. Mir geht es um die Geschichte, die mich an dem Film gereizt hat. Das es wohl einige Amateurfilmer gibt, die Budget, mehr Know How und mehr Technik haben, ist unbestritten. Lasst euch aber einfach mal überraschen. Zu den zwei Silhouetten im Wasser: Hier handelt es sich um die RandGESTALTEN. Künstlerische Freiheit als Anspielung auf den Titel sozusagen. Was es mit dem Wasser auf sich hat, wird im Film klar. Der Trailer dient sozusagen mehr als Pottpourri für ein paar Eindrücke, statt als dramaturgisch abgeschlossenes Werk. Von daher hätte man den Trailer natürlich anders schneiden können, er wurde es aber bewusst nicht. Jedoch ist ein zweiter Trailer angedacht. Die einzige Kritik, die ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist der Punkt mit Bildformat=Pseudohollywood. Lieber 4:3 auf LCD? Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß. Ich persönlich hab da lieber das angewandte Format. Mag sein, dass es reine Geschmacksache ist. Nichts desto trotz finde ich es klasse, dass sich so viele User melden. Bitte weiter so. Man lernt nie aus.

Euer Tobias

Rumpelstielzchen

unregistriert

8

Montag, 29. Juni 2009, 21:10

@Sprecher: Wenn du magst, kannst du deinen Part neu einsprechen. Wir werden uns morgen eh kurz an den Trailer machen, um ein paar Fehler in den Credits zu verbessern. Wie auch immer möchte ich mich für deine Mitarbeit bedanken. In Zukunft aber bitte Tobias "Klefa" statt clever sagen ;)

=D

P.S. Kommt oft vor, von daher... Shit happends ;)

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Juni 2009, 21:25

Die einzige Kritik, die ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist der Punkt mit Bildformat=Pseudohollywood. Lieber 4:3 auf LCD? Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß. Ich persönlich hab da lieber das angewandte Format. Mag sein, dass es reine Geschmacksache ist.
Was ich damit sagen wollte war eher, dass die Aufnahmen durch das 2,35er Format leider nicht unbedingt besser wurden. Die Aufnahmen wirkten schon sehr platt irgendwie und außerdem passte der Beschnitt an einigen Stellen nicht so ganz, mMn. Nur weil fette Balken drüber gelegt wurden, sieht es eben noch lange nicht gleich viel besser aus, da z.B. die Lichter oder der Himmel immer noch überstrahlen und keine Details enthalten oder weil die Bildkomposition nicht stimmt und wichtige Elemente abgeschnitten werden. Auf soetwas muss man dann eben schon bei der Aufnahme achten oder muss etwas mehr in den Farbkorrektur investieren als bloß die Balken drüberzulegen.
Hoffe du verstehst was ich meine und kannst damit etwas anfangen!

Rumpelstielzchen

unregistriert

10

Montag, 29. Juni 2009, 21:45

Wir haben von der Kameraeinstellung (Cinemafunktion) her so aufgenommen und im Nachhinein keine Balken drübergelegt (was man ja auch machen kann). Bezüglich der Farbkorrektur gebe ich dir recht - hatte ich ja auch geschrieben. Für den fertigen Film wird da natürlich dran gefeilt, genau wie an dem Ton. Jedenfalls find ich es gut, dass du uns da sehr kritisch entgegnest. Dann merkt man erst mal, worauf manche Leute ihr Augenmerk drauf legen. Wir werden versuchen, das Beste aus dem Material herauszuholen, um ein dialoglastiges, actionarmes aber nicht uninteressantes Drama mit einer originellen Geschichte vorzulegen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 866

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Oktober 2009, 13:22

Möglicherweise wurden Dinge schon gesagt, dann sage ich sie halt nochmal. ;)

Das Bild ist total platt gedrückt. Ich glaube, ihr habt den Sinn von Breitbild nicht ganz verstanden. ;)

Die Aufnahmen sahen aus, wie mit einer VHS-Kamera aufgenommen. Farbkorrekturen wurden wohl nicht gemacht.

Die Musik ist zu laut im Gegensatz zu den Stimmen (zumindest an manchen Stellen).

Es gibt viel zu viele endlos lange und nichtssagende Einstellungen, z.B. vom Wasser.

Alles in allem hat mich dieser Trailer leider gar nicht überzeugt.

Der Sprecher war brauchbar.

Edit: Ach ja, die Wackelkamera war hier meiner Meinung nach völlig fehl am Platz.

Social Bookmarks