Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 16. Juni 2009, 23:41

Uferlos - Trailer 2

Bonjour,

Kriechend gingen die Dreharbeiten voran und es wird ein knappes Spiel... aber ich hoffe der Film wird fertig.
Ich wollte euch jedenfalls mal den zweiten Trailer präsentieren und ein paar Verbesserungsvorschläge einfangen...
Viel Spaß damit.





Download (16,9mb;mp3;DivX) - Dauer: 02:05 min

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 361

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juni 2009, 11:31

hoi

also ich fand das ganze sehr schön.
mir haben vor allem die aufnahmen auf dem wasser und auf dem feld gefallen, sah wirklich TOP aus.
Die innenaufnahmen (vater, dachboden) fand ich dagegen nicht so gut. teilweise schlecht beleuchtet und die einstellungen fand ich auch nicht so super.
was mir hingegen gut gefallen hat war die sprecherstimme. ich glaube, das wurde auch beime ersten trailer oft geschrieben. soweit ich weiß ist das deine, oder?
Ich finde allerdings, von der handlung wird fast zuviel verraten. hab den film noch nicht gesehen, deshalb weiß ich ja nicht, was storytechnisch noch so kommt. vielleicht findet er ja später wieder in die "reale" welt zurück. aber ich persönlich würde dinge wie "flucht in eine scheinwelt" nie wörtlich benennen, sondern immer auch ein bisschen der vorstellungskraft un interpretation des zuschauers überlassen... aber das ist vllt geschmackssache...

MFG

Lulu

Der einzig wahre Postbote!

  • »Lulu« ist männlich

Beiträge: 340

Dabei seit: 14. April 2009

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: Lulu

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juni 2009, 12:45

Also ich fand den Trailer eigentlich gut.

War alles schön gespielt, dass einzigste war die beleuchtung, würde besser aussehen wen die Gesichter besser beleuchtet wären.


Ansonsten gute Arbeit, freu mich auf den fertigen film ;)
»Alle Uhren im Film “Pulp Fiction” stehen auf 4.20 Uhr.
____________

"Wer einen PC hat, ist damit entweder zufrieden, oder kann sich einen Mac nicht leisten. Wer einen Mac hat, ist zufrieden."

__________________

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 14:08

Okay, dann werden wir mal bewerten. :)

Hab mir den Trailer runtergeladen. Schade das die Komprimierung so stark ist. Nicht mal die Filmkörnung sieht man mehr.

Der erste Shot: Wirklich sehr schön, die Location ist klasse, das Boot auch. :-D Man merkt wirklich, schon beim ersten Shot, das da viel Mühe und Liebe zum Detail drin steckt,da wirklich darauf geachtet wurde wie das Licht fällt und der Shot in sich insgesamt wirklich perfekt ist. Die Farbkorrektur dazu macht es noch schöner. Das ist mir übrigens im ganzen Trailer positiv aufgefallen - die Farbkorrektur ist perfekt.
Was mich so ein bisschen stört sind die Schrifteinblendungen gleich am Anfang. Sie passen super und sehen auch klasse aus und Werbung ist immer gut. ;) Aber so gleich am Anfang...hätte lieber das Bild so gesehen, das hätte mehr Wirkung gehabt, ebenso wie auch im Zweiten Shot. Aber nun gut, sie sahen ja gut aus.
Auch in den darauf folgenden Shots gefiel mir wieder diese tolle Kameraführung. Lässt nichts zu wünschen übrig und kitzelt wirklich jedes Detail heraus. Wirklich schön. Emotional greifend muss ich sagen, wobei die Shots mit den Kindern danach dem ganzen noch die Krone aufsetzen. Man fühlt richtig mit und will wissen was passiert.
Den Lagerfeuer Shot empfand ich ein bisschen unpassend. Mag daran liegen, das er wirklich Stand Alone ist, es folgt kein Shot mehr danach in diese Richtung. Er ist ja sehr dunkel, und alles davor und danach relativ hell und weich, da passt das irgendwie nicht so. Es sei denn, es hätte noch ein weiterer oder zwei weitere Shots in der Richtung gegeben.
Die Szene mit dem Vater kam mir doch gekünstelt vor etwas. Der Schlag kam sehr authentisch und sah auch wirklich gut aus (Vor allem der Knall, das kommt schon heftig ^^), aber die Position wie er danach dastand kam noch nicht ganz so gut rüber. Wäre vielleicht besser gewesen, hätte er noch ein bisschen mit dem Jungen geschimpft, oder ihn angeschrien, was man schön in Zeitlupe hätte zeigen können (ohne Ton) und auch wie Jonas dann weggegangen ist. Hätte vielleicht bisschen mehr Dynamik rein gebracht. Aber gut, so hätts ich gemacht, ich weiß auch nicht wie das Drehbuch aussieht. :) Gut sah die Szene jedenfalls aus. Die Szene im Feld ist wirklich stark, also entweder du hast eine sehr ruhige Hand oder einen Kamerakran. Auf beides bin ich neidisch. :D
Die Szene auf dem Dachboden ist mir etwas negativ aufgefallen. Das Gegenlicht des Fensters kam an der Stelle nicht so gut und irgendwie war die Location auch..weiß nicht. Der Blaue Sack fiel jedenfalls auf. xD Die Location an sich ist cool, aber da fehlen irgendwie die Kontraste. Das Licht fand ich doch schon komisch. Vielleicht lags auch nur an der Komprimierung, weil alles so extrem weich gezeichnet war. Keine Ahnung. Müsste man dann im Film im Zusammenhang sehen. Das Kostüm ist wirklich schick.
Der eine Shot, der mich wirklich am Meisten gestört hat, war der, als Jonas die Pistole direkt Richtung Kamera gehalten hat. Das hat irgendwie diesen Zauber zerstört, ich dachte wirklich, er würde jetzt schießen. ^^" Ich denke, das liegt daran, weil du mit solchen Shots den Zuschauer direkt mit in das Geschehen einbindest. Das passt aber nicht in den Film, denn durch den Erzähler (zu dem komm ich noch) und die langen, relativ distanzierten Aufnahmen, nimmt auch der Zuschauer eine relativ distanzierte Haltung ein, als würde er eine Geschichte erzählt bekommen. Ja, und dann fällt sowas halt auf. Aus einer anderen Perspektive hätte es bestimmt besser gepasst.
So, zum Rest brauch ich nicht viel zu sagen, wieder sehr gelungen, schön gemacht. :)

Zum Ton. Die Musik fand ich gut gewählt, plätscherte vor sich hin, hat aber gut gepasst. Der Erzähler hat mir gefallen. Die Stimme war klar und gut zu verstehen. Die Stimmfarbe hat auch gepasst. Die Betonung fand ich an manchen Stellen etwas schwächelnd, allerdings passte das einfach zum Flair des Films - wie schon gesagt, es wirkt wie eine Geschichte aus einem Märchen. :) Der Text war nicht unbedingt trailertypisch, aber zeigt zumindest die Story auf und ist verständlich. Hat mir also gut gefallen. An einer Stelle ist der Ton aber abgehackt, das Wort "Vater" ist leider nur halb drauf - oder irr ich mich?
Was mich auch gleich zu den Sounds führt. Der Trailer kommt lange Strecken ohne Sounds aus, die Musik, der Erzähler und die schönen Bilder gleichen das aus, mit Sounds hätte es eine ganz andere Wirkung gehabt, so find ich das klasse. Der Schlag des Vaters kommt echt hart - passt aber auch, auch wenn man dann merkt, das die Tonqualität nicht mehr ganz die selbe ist.

Fazit: Insgesamt fand ich den Trailer wirklich gut, sehr schöne Shots, tolle Locations und wirklich viel Mühe. Sehr viel Liebe zum Detail - und das gefällt. Zumindest macht er definitiv Lust auf den Film. Ich gebe dir 8,5/10 Punkte.

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. :)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

jens_K

Registrierter Benutzer

Beiträge: 67

Dabei seit: 10. September 2005

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Juni 2009, 14:43

Hallo,

ich werde mich etwas kürzer halten ^^
Ich fand das Ganze sehr authentisch und schön erzählt.
Die Musik passt herrlich gut zu der Geschichte und die Schauspieler haben ihre Sache sehr gut gemacht.
Und das wichtigste: Das sieht mir sehr nach einer richtig tollen Story aus :)

Ich hoffe sehr, dass ihr den Film noch fertig bekommt ;)

Herzliche Grüße
Jens

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Juni 2009, 16:14

Ich halt mich auch kurz! :D

Bin geteilter Meinung. Einerseits haste tolle Aufnahmen und gute Kamerfahrten gehabt, andererseits gefällt mir der Gesamteindruck des Trailers nicht.

Ich empfand ihn als viel zu lang! Die Vorgeschichte des Jungen so zu erzählen hätte im Film wahrscheinlich besser gepasst. Beim Trailer hat man nun das Gefühl, man hätte schon alles gesehen. Es gibt gegen Ende keinen richtigen Höhepunkt mehr, wo man sich denkt: "Mensch, wie gehts jetz bloß weiter?" Es wirkt eher so, als würde man eine zusammengefasste Nacherzählung des Films sehen.
Sorry, aber Bild, Musik und alles in Allem wirkte der Trailer auf mich total kitschig und langweilig. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Mir fehlt da irgendwie mehr Spannung.

7

Donnerstag, 18. Juni 2009, 14:04

Vielen Dank schon mal für die tollen Kommentare. Dann gehe ich mal darauf ein (nur auf die Kritik, dem Lob brauch ich ja nichts hinzufügen).

@NHP: Die Ausleuchtung ist definitiv unsere größte Schwäche. Glücklicherweise setzt sich der Film hauptsächlich aus Außenaufnahmen zusammen, dadurch sind die optisch schlechteren Szenen eher in der Unterzahl.
Die Sprecherstimme ist meine, ja. Ich finde sie mittlerweile etwas zu jung... aber das ist eben Geschmackssache.
Dass der Trailer zuviel zeigt, was ja hier öfter angesprochen wurde, stimmt auch irgendwo. Im Prinzip zeigt er aber nur die Vorgeschichte (fast lückenlos wie sie auch im Film ist) und die wirkliche Handlung beginnt dann nach dem Tod seiner Mutter und dreht sich hauptsächlich um Jonas in seiner Traumwelt. Dass man das nicht wörtlich benennen sollte sehe ich jetzt nicht so, weil es ohnehin offensichtlich ist. Interpretationsansätze, müssen meiner Meinung nach nicht unbedingt in einem Trailer zu finden sein, im Film sollte dann schon die Intention des Urhebers erkenntlich sein... aber du sagst ja selbst, ist wohl Geschmackssache.

@Schattenlord: Ich schätze deine ausführlichen Kommentare... Danke :). Als Werbung war der Anfang jetzt gar nicht konzipiert :), aber dass der Einstieg zu schnell geht stimmt wohl.
Die Lagerfeuer-Szene empfinde ich mittlerweile auch als unpassend. Die eigentliche Absicht war, Jonas Einsamkeit zu verdeutlichen, aber sie passt tatsächlich nicht zum Gesamtbild des Trailers.
Der Streit zwischen den beiden geht im Film natürlich etwas länger (aber immer noch zu kurz), Szenen daraus zu zeigen hab ich schlichtweg vergessen :). Die Pose ist in der Tat irgendwie unnatürlich :) ich hab eben mehr aufs Gesicht geachtet.
Die Szene im Feld wurde mit nem Traktor gedreht, in dessen Schaufel ich saß. Das Bild musste aber trotzdem stabilisiert werden ;) (ein bisschen).
Die Dachbodenszene ist natürlich vom Licht her ziemlich schlecht... Das Weichgezeichnete kommt wohl daher, dass ich versucht hab das Bildrauschen etwas zu reduzieren. Auch das mit der Pistole klingt einleuchtend, Danke für den Hinweis.
Krass dass dir das mit dem "Vater" beim Ton aufgefallen ist :) wird korrigiert.

@Birkholz: Wie gesagt die Vorgeschichte kommt so ziemlich ähnlich auch im Film, ob das eine gute Idee ist sie auch noch in den Trailer zu packen, darüber kann man sich streiten. Darauf baut ja alles auf und viel zu kürzen gibts da leider nicht.
Dass das Ende zu geschlossen wirkt kann ich nachvollziehen, auch wenn das andere gar nicht so sehen, aber im Prinzip dreht sich der Film eben um Jonas gegenwärtiges Leben und der Trailer erzählt ja viel von der Vergangenheit.
Aber definier mir mal bitte aus deiner Sicht "kitschig" weil mit diesem Punkt stimme ich so gar nicht überein. Auch als langweilig empfinde ich den Trailer so gar nicht... nur weil nicht rumgeballert wird und rasante Action herrscht? Also diesem letzten Teil deiner Kritik kann ich irgendwie weder folgen noch zustimmen.

Danke nochmal, vor allem für das ganze Lob.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Juni 2009, 15:39

@Birkholz: Wie gesagt die Vorgeschichte kommt so ziemlich ähnlich auch im Film, ob das eine gute Idee ist sie auch noch in den Trailer zu packen, darüber kann man sich streiten. Darauf baut ja alles auf und viel zu kürzen gibts da leider nicht.
Dass das Ende zu geschlossen wirkt kann ich nachvollziehen, auch wenn das andere gar nicht so sehen, aber im Prinzip dreht sich der Film eben um Jonas gegenwärtiges Leben und der Trailer erzählt ja viel von der Vergangenheit.
Aber definier mir mal bitte aus deiner Sicht "kitschig" weil mit diesem Punkt stimme ich so gar nicht überein. Auch als langweilig empfinde ich den Trailer so gar nicht... nur weil nicht rumgeballert wird und rasante Action herrscht? Also diesem letzten Teil deiner Kritik kann ich irgendwie weder folgen noch zustimmen.
Wie gesagt... Ich finde ein Trailer sollte nicht zu viel verraten. Eine Nacherzählung der Vorgeschichte halte ich auch für "Trailer-unpassend".
Kitschig: Der Gesamteindruck wirkt auf mich einfach kitschig und langweilig. Die Farbkorrektur, die ruhigen Szenen und die allgemeine Darstellung des Typens, also wie er agiert, seine Probleme, seine Freunde usw. wirkten auf mich kitschig. Machte alles so nen "Rosamunde Pilcher" Eindruck. Natürlich gibts Filme ohne große Action und so, klar, aber man muss (oder kann) es wenigstens so verpacken, dass das ganze interessant wirkt und am besten noch spannend. Jedenfalls ist das meine Meinung. Kann man sich sicher drum streiten, aber wenn ich nen Trailer gucke, mir ne recht unspektakuläre Grundstory mit ruhigen Aufnahmen gezeigt wird und man anschließend das Gefühl hat, man hätte schon alles gesehen, dann schaue ich mir diesen Film normalerweise nicht an und der Trailer hat seine Wirkung verfehlt.
Ist alles nur meine Meinung und ihr könnt mich gerne berichtigen! :P Soll auch nicht heißen, dass ich mir deinen Film nicht angucken werde. Will natürlich sehen ob der Trailer mich fehlgeleitet hat oder ob ich richtig lag. :rolleyes:

9

Donnerstag, 18. Juni 2009, 16:05

Ist ja dein gutes Recht deine Meinung zu haben... dass er langweilig wirkt, daran kann ich wohl nichts ändern, weil ich das jetzt eben gar nicht so sehe.
Aber trotzdem würde mich immer noch deine genaue Definition von Kitsch interessieren, vielleicht lieber per PN. Ich hasse Kitsch nämlich :).

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 19. Juni 2009, 22:11

Aber trotzdem würde mich immer noch deine genaue Definition von Kitsch interessieren, vielleicht lieber per PN. Ich hasse Kitsch nämlich :).
So genau will ich da jetzt gar nicht drauf eingehen! :D Aber kitsch ist für mich ein gewisses "Heile-Welt-Feeling", selbst wenn du natürlich in der Story einiges an Konflikten genannt hattest. Es wirkte auf mich einfach so überfreundlich und die Farbkorrektur erinnerte mich zusammen mit der Musik eben stark an kitschige Liebesfilme, die meine Mutter aufm ZDF guckt.

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 116

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 55

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. Juni 2009, 23:22

Dude, das war ordentlich. Nunja für meinen Geschmack zwar zu lang als Trailer, aber ordentlich. Man hat einige sehr schöne Aufnahmen sehen können. Irgendwie kann so ne Story bloß von dir kommen. ;) Mein Geschmack ists nicht, aber nen netter Streifen wirds sicher trotzdem. Man ist gespannt.

Greetz,

Movie Vision

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:10

Also ich fand den Trailer gut!
Macht Lust auf mehr. =)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 869

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Oktober 2009, 15:25

Hier kann ich eigentlich nur 1:1 das sagen, was ich schon zu Trailer #1 gesagt habe (siehe Uferlos Trailer). Nur hier wirkt es noch viel mehr wie der Beginn eines Films. Da ist leider nichts trailertypisches dran (und damit meine ich nicht, dass die epische Musik fehlt ;)).

Social Bookmarks