Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

markus2611

Registrierter Benutzer

  • »markus2611« ist männlich
  • »markus2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Dezember 2007, 15:39

Rambo: At One's Own Peril First Look

Euer erster Eindruck?

Insgesamt 20 Stimmen

5%

Wow! Freue mich schon total auf den Film! (1)

0%

Sieht interessant aus

20%

Nicht schlecht (4)

55%

Wenig Interesse (11)

20%

Kein Interesse (4)

Da das Video im Blog noch nicht so richtig funzt, stell ich es mal hier herein. Bei diesem Clip handelt es sich nicht um den Trailer zu At One's Own Peril sondern es ist vielmehr ein Zusammenschnitt von Teilen der ersten Szene um einen kleinen Einblick zu geben.

Viel Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »markus2611« (16. Dezember 2007, 15:53)


Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Dezember 2007, 20:00

Sorry, ich fand den Trailer nicht besonders gut :(
Für michsieht das wieder aus wie ein Film in dem einfach nur möglichst brutal rumgemetzelt wird (zu Rambo mag das ja passen, aber naja...).
Das Kehle-durchschlitzen sah sehr unspektakulär aus, zum Teil, da keine Wunde erschien bzw kein Blut spritzte (was zwar real nich so is und auch in Filmen nicht besonders geschmacksvoll, aber ich denk mal einen solchen Effekt soll der Film erzielen).
Ich weiß nicht, das war einfach nich mein Ding, inhaltlich wie auch technisch.
Mfg

Kajika

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Dezember 2007, 22:58

Fand den Anfang eigentlich ganz nett, aber als die Rock-Musik angefangen hat wurde es ziemlich mies weil ich sie

- 1. unpassend fand und
- 2. der Schnitt für die schnelle Musik deutlich zu langsam war.

Da hätte man viel mehr rausholen können, der Anfang hat wie gesagt schon was versprochen.. :P Kam mir auch alles ein wenig zu hell vor, hätte mir eine ein wenig düstere Atmosphäre gewünscht. Aber naja, vielleicht magste das ja mal überarbeiten oder so.

markus2611

Registrierter Benutzer

  • »markus2611« ist männlich
  • »markus2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Dezember 2007, 08:21

Zitat

Sorry, ich fand den Trailer nicht besonders gut :(
Für michsieht das wieder aus wie ein Film in dem einfach nur möglichst brutal rumgemetzelt wird (zu Rambo mag das ja passen, aber naja...).
Das Kehle-durchschlitzen sah sehr unspektakulär aus, zum Teil, da keine Wunde erschien bzw kein Blut spritzte (was zwar real nich so is und auch in Filmen nicht besonders geschmacksvoll, aber ich denk mal einen solchen Effekt soll der Film erzielen).
Ich weiß nicht, das war einfach nich mein Ding, inhaltlich wie auch technisch.
Hi, wir haben uns da auch an den neuen Rambo Film orientiert. Und der ist mild ausgedrückt, brutal. Da fliegen Köpfe, Körperteile etc. Also in sofern ist unser Film noch harmlos. Und wenn man genau drauf achtet, in der Szene in der der Soldat die Kehle durchgeschnitten bekommt, sieht man einen dünnen Schnitt. Ist bei der Auflösung nur schlecht zu sehen, wird aber im fertigen Film besser rüberkommen. Und noch zu der Brutalität: Krieg ist nicht schön und sauber, genau dass soll der Film auch ausdrücken. Aber keine Angst: Der Film wird nicht pures Gemetzel sein. Er wird sich eher am ersten Rambo Teil orientieren.


Zitat

Fand den Anfang eigentlich ganz nett, aber als die Rock-Musik angefangen hat wurde es ziemlich mies weil ich sie

- 1. unpassend fand und
- 2. der Schnitt für die schnelle Musik deutlich zu langsam war.

Da hätte man viel mehr rausholen können, der Anfang hat wie gesagt schon was versprochen.. :P Kam mir auch alles ein wenig zu hell vor, hätte mir eine ein wenig düstere Atmosphäre gewünscht. Aber naja, vielleicht magste das ja mal überarbeiten oder so.
Die Musik haben wir von einem der Trailer von Rambo IV :) . Und vom Schnitt her konnte man da natürlich nicht viel rausholen, da es sich um einen Schnitt der ersten Szene handelt. Da hatten wir einfach noch nicht soviel Material. Bzw. muss ich noch dazusagen, dass dies kein Trailer war sondern nur eine kleine Vorschau. Der richtige Trailer wird erst nächstes Jahr herauskommen wenn mehr Filmmaterial zur Verfügung steht.

LS-Rossi

Registrierter Benutzer

  • »LS-Rossi« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 10. Januar 2007

Wohnort: Halle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Dezember 2007, 11:01

Zitat

("Hi, wir haben uns da auch an den neuen Rambo Film orientiert." ........ "Er wird sich eher am ersten Rambo Teil orientieren.")
?( Muss ich ja jetzt nun nicht verstehen.


Zum Trailer/Teaser:

Der Anfang war erstmal vielversprechend, man hört nochmal einen kleinen
Dialogausschnitt vom ersten Teil, die Musik. Doch dann die erste Szene, die
ganz und gar nicht dazu gepasst hat. Die Atmosphäre die man sich erhofft hatte,
war auf einmal wieder verflogen. Ich finde das ganze hätte viel düsterer Ausschauen
müssen. Solche Szenen wie Rambo sich im Schlamm versteckt oder sich extrem gut tarnt
bzw. dabei sich "realistisch" an seine "Beute" ranschleicht und kalt macht, haben
hier gefehlt. Etwas mehr Farbkorrektur hätte hier auch besser zur Atmosphäre
beitragen können. Dabei war hier alles viel zu hell, das hat nicht wirklich
gepasst. Und wie mein Vorgänger schon sagte: Die Musik hat absolut nicht zum
Schnitt gepasst.

Ansonsten fand ich es mal Positiv das jemand sich an so ein Thema wie Rambo
ran wagt. Ich selber habe damals die Filme gerne geguckt. Ich kann mir gut
vorstellen das es nicht einfach ist so einen Film zu machen. Also, macht noch ein bissen was dran, dann wird das auch ein geiler Streifen, und wenn nicht habt ihr es wenigstens versucht. :thumbsup:

Viel Erfolg

markus2611

Registrierter Benutzer

  • »markus2611« ist männlich
  • »markus2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Dezember 2007, 12:34

Zitat

Muss ich ja jetzt nun nicht verstehen.
War ein bißchen verwirrend :D . Vom Brutalitätsgrad werden wir uns am neuen Rambo orientieren. Von der Story her ist der Film Teil 1 ziemlich änhlich. So war's gemeint.

Ist natürlich klar, dass noch nicht die richtige Atmosphäre aufkommt. Ist ja nur die erste Szene des Films. Könnte auch noch mehr zu dieser Szene erläutern aber ich will ja nicht schon eine der überraschendsten Szenen im Film verderben. Im Endfilm wird das ganze dann auch richtig zur Geltung kommen und Sinn ergeben.

Darth Dacuun

Passiver Dauerposter

  • »Darth Dacuun« ist männlich

Beiträge: 369

Dabei seit: 31. März 2007

Wohnort: bald in München

Frühere Benutzernamen: Darth Dacuun

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Dezember 2007, 14:02

ich denke wer rambo mag, für den wird der film sicher interressant. zur umsetzung: fand das schon gar nicht schlecht, wenn die bösewichte auch ein wenig übertrieben rumgelaufen sind. was mich besonders gestört hatt waren die adidas sprotschuhe .. die passen da überhaupt nicht .. kenn das original jetzt nicht aber find das trozdem unpassend

mfg

DD
°Oo. .oO°

markus2611

Registrierter Benutzer

  • »markus2611« ist männlich
  • »markus2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. Dezember 2007, 15:18

Zitat

ich denke wer rambo mag, für den wird der film sicher interressant. zur umsetzung: fand das schon gar nicht schlecht, wenn die bösewichte auch ein wenig übertrieben rumgelaufen sind. was mich besonders gestört hatt waren die adidas sprotschuhe .. die passen da überhaupt nicht .. kenn das original jetzt nicht aber find das trozdem unpassend
Da bin ich Deiner Meinung. Das mit den Schuhen war ein blödes Versehen, ja :rolleyes: . Ansonsten werden wir gut auf die Bekleidung achten. Werden versuchen eine Uniform für die Rolle des Colonel Trautman zu beschaffen. Und der Sheriff hat auch Hemd, olivgrüne Jacke, Hose und Stiefel an. Wobei die Soldaten die Du gesehen hast nicht die Bösewichte sind. Das ist eher eine kleine Szene. Die richtigen Bösewichter des Films waren noch nicht zu sehen. ;)

michibohne

Registrierter Benutzer

  • »michibohne« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 23. Juni 2006

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2007, 20:25

Naja für einen "Kriegsfilm" haben mir da einfach die coolen Einstellungen gefehlt. Es gab eigentlich keine besondere Kameraansicht, sondern fast nur Totale oder Halbtotale, das nimmt der "Vorschau" einiges an Wirkung.

mfg Mike

markus2611

Registrierter Benutzer

  • »markus2611« ist männlich
  • »markus2611« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 15. Dezember 2006

Wohnort: Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Dezember 2007, 08:29

Zitat

Naja für einen "Kriegsfilm" haben mir da einfach die coolen Einstellungen gefehlt. Es gab eigentlich keine besondere Kameraansicht, sondern fast nur Totale oder Halbtotale, das nimmt der "Vorschau" einiges an Wirkung.
Rambo ist ja nicht direkt ein Kriegsfilm. Es ist eher ein Actionfilm. Natürlich sind im fertigen Film mehr verschiedene Kameraansichten usw. enthalten, dies ist ja gerade mal ein Teil der ersten Szene des Films. Von daher: Habt noch Geduld, zumindest bis nächstes Jahr im Sommer der erste Teaser erscheint. Storymäßig habe ich hier mal was für Euch, damit ihr wisst um was es ungefähr geht:

Story:

Seit Jahren lebt der Vietnam-Veteran John Rambo auf einem abgelegenen Grundstück im Wald. Trotz der Stille und der Ruhe plagen ihn noch immer die schrecklichen Erinnerungen der Vergangenheit.
Der kapitalistische Waffenlobbyist Dixon will auf dem entlegenen Waldgrundstück mit aller Macht ein Testgelände für Waffen errichten. Daher versucht er Rambo von seinem Grund und Boden zu vertreiben. Dieser bleibt jedoch unnachgiebig. Erst nachdem Dixon versucht über einen heimtücken und mörderischen Weg, in den auch der örtliche, korrupte Polizeichef verwickelt ist, an Gelände zu gelangen, sieht Rambo rot.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 28. Dezember 2007, 19:15

Es ist gewagt Rambo zu filmen.
Die Bodies Mucke mag ich zwar auch sie passt nicht ganz zum Trailer. Für Rambo fehlt mir wie schon mal erwähnt die schwarzen langen Haare. Vielleicht sähe das aber zu dämlich aus. Ich bleibe gespannt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks