Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MasterT

unregistriert

1

Mittwoch, 15. November 2006, 19:59

Erste Orchester Komposition (Trailer Musik)

Hi,

Habe vor gut einem Monat meine erste Orchester Komposition fertiggestellt. Meiner Meinung nach ist sie für gefühlvolle Film Trailer am besten geeignet. Ich habe 3 ganze Tage nur mit Schlafpausen an dem Stück verbracht. Mittlerweile bin ich schon ein einer neuen Komposition.

Nachdem ich über Monate nach einem vernünftigen Filmkomponisten, welcher noch nicht so viel Geld nimmt, gesucht habe und stets "nette" Sachen gehört habe aber nicht den "Großen-Kino-Sound", welchen ich suchte, dachte ich mir: "Wieso machst du das nicht auch noch selber?" und deswegen mache ich ab jetzt auch noch die Musik für meine Filme (www.TPRFilms.com), da ich endlich zu Kurzfilm Festivals will.

Ihr könnt euch leider nur die low quality Version anhören, da ich nicht möchte, dass man das Stück ohne Lizenz verwendet. Falls wer Interesse an der Lizenz hat, so man mir gerne eine eMail schreiben (office@tprfilms.com).

Viel Spaß beim anhören!

Timo Pierre Rositzki - Message of Salvation

2

Mittwoch, 15. November 2006, 20:08

Richtig fett :) , also mir hats echt sehr sehr gut gefallen, Hut ab.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. November 2006, 20:13

Also ich muss auch echt sagen das die Musik sehr
geil geworden ist. Auch wenn ich sagen muss das sich die
Musik nach einer Weile leicht wiederholt. Aber ich weiß selbst wie schwer es ist sich nicht zu oft bei Musik zu wiederholen.
Aber wirklich gut geworden.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

jay-örg

unregistriert

4

Mittwoch, 15. November 2006, 22:03

find ich großartig^^

du musst echt ahnung von harmonie haben.
mit welchem programm machst du sowas?
Musst du da wirklich jedem einzelne instrument sagen was es spielen soll?

das ist dann wirklich ne große herrausvorderung.

Warst du auf der Hochschule für Musik?

grüße
jay

Blood Angel

Registrierter Benutzer

  • »Blood Angel« ist männlich

Beiträge: 466

Dabei seit: 29. September 2003

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. November 2006, 22:10

Besteht die Möglichkeit die Musik mal ohne Kompression zu hören? Weil entweder ist das fies komprimiert oder da fehlt n bisschen... "Raum"...
"Ich darf das, ich komm aus Düsseldorf!"

Nährere Feldstudien haben gezeigt: Düsseldorf erregt Mitleid bei Fahrkartenkontrolleuren.

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. November 2006, 11:37

@ Blood Angel

Zitat

Original von MasterT
Ihr könnt euch leider nur die low quality Version anhören, da ich nicht möchte, dass man das Stück ohne Lizenz verwendet. Falls wer Interesse an der Lizenz hat, so man mir gerne eine eMail schreiben (office@tprfilms.com).




Ich würde auch sagen, dass das verständlich ist.
Klingt übrigens sehr schön. Ist jetzt nicht unbedingt mein Geschmack, weil mir da noch ein wenig mehr Dramatik fehlt, aber tortz allem eine schöne Orchester-Arbeit. ;)

Star Wars Freak

Registrierter Benutzer

  • »Star Wars Freak« ist männlich
  • »Star Wars Freak« wurde gesperrt

Beiträge: 654

Dabei seit: 7. Juni 2005

Wohnort: Rheinberg

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. November 2006, 17:55

Also ich finds große Klasse... hat mich ein wenig an Pearl Harbor erinnger... weiß auch nicht wieso!

Tolle Arbeit ! :)
Mfg. Pascal



KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. November 2006, 23:04

Wie wäre es wenn du einen kurzen Ausschnitt in HQ postest?
Find den Sound auch sehr ansehnlich, würde aber auch wahnsinnig gerne mal (wenigstens) einen kurzen Ausschnitt in guter Quali hören.

MasterT

unregistriert

9

Dienstag, 16. Januar 2007, 22:30

Hier die komplette High Quality Version: http://www.tprfilms.com/data/music/tprmusic/MoS_HQ.mp3

10

Dienstag, 16. Januar 2007, 23:22

hört sich klasse an, mit welchem Prog gemacht? :)

TombDavid1

Registrierter Benutzer

  • »TombDavid1« ist männlich

Beiträge: 549

Dabei seit: 19. November 2004

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Januar 2007, 07:42

SAU GEIL
Hat nene Touch Mafia ( das Game ) und Tomb Raider 5 drin... sau geil
Gedanken spielen eine wichtige rolle im Leben eines menschen. Wer denkt, er ist ein Versager, wird auch einer bleiben. Wer denkt, er ist krank, wird auch krank sein.

Genesis

unregistriert

12

Mittwoch, 17. Januar 2007, 21:00

sehr schön geworden, aber ich muss ehrlich sagen, deine bemerkung über amateurfilm-komponisten, die ihr talent für gratis zur verfügung stellen, dass low-budget-filmer wie die meisten auch mal an nen "maßgeschneiderten" score kommen, find ich ziemlich arrogant.

denn, ganz ehrlich: sooooo einen großen unterschied zwischen ner komposition von dir und z.B. andy max (nur als beispiel, weil andy max kennen die meisten hier) kann ich hier kaum ausmachen.

nimms nicht persönlich, es klang in meinen ohren nur ein wenig beleidigend.

Darth Gelli

Registrierter Benutzer

  • »Darth Gelli« ist männlich

Beiträge: 616

Dabei seit: 20. Dezember 2005

Wohnort: Schladen,nähe Braunschweig

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Januar 2007, 22:00

Es hat mich etwas an Herr der Ringe erinnert.

Habe Erafon noch nicht gesehen, würde aber auch dazu passen ^^

Magst du uns allen mal sagen, wie man soetwas macht :)

Ich will sowas auch machen :( ^^

Echt sauber!

Gruß

Coming Next

MasterT

unregistriert

14

Mittwoch, 17. Januar 2007, 22:54

@ Genesis: Du kannst das, was ich gesagt habe aufnehmen wie du willst. Ich hab mal aufm Forum nach diesem Andy Max gesucht und mir einmal den "Broken Mirror" Trailer und den "The Deep Trilogy" Teaser angesehen. Das ist genau das beste Beispiel von dem, was ich nicht gesucht habe. Melodische Ansätze sind da, doch mal ehrlich - Die Musik ist einfach fad und hat 0 Wiedererkennungswert. Die kann locker im TV laufen, da hast du Recht. Ich sage ja nicht, dass es schlecht ist. Was ich aber sage ist, dass es nicht gut ist. Ein Score ist erst dann gut, wenn er Wiedererkennungswert hat und du selbst bei den dezenten und ruhigen Parts gefesselt bist, weil die Musik auch ohne Film eine Geschichte erzählt. Desweiteren ist es natürlich sehr lobenswert, dass Komponisten wie Andres Max Amateurfilmern unter die Arme greifen. Also, ich möchte jetzt nicht in eine ewige Diskussion fallen, wo zwei Meinungen aufeinander prallen. Ich wollte dir nur meine Sicht der Dinge noch einmal verdeutlichen.
Apropos Talent: Talent haben wenige. Du solltest also es also nicht verallgemeinern. Talent hat jeder Amateur-Komponist gewiss nicht. Ich kenne sehr wenige, genau genommen sind es zwei. Der eine ist ein Bekannter von mir und der Andere ist Daniel Laufer (www.Daniel-Laufer.de).
Inwiefern man Talent definiert, hängt natürlich von jedem Einzelnen ab.

@ Darth Gelli: Grob ausgedrückt brauchst du zu aller erst ein Music Composing Programm (Cubase, Logic, Ableton Live ...) und dazu ein Midi Keyboard, welches du an den Computer anschließt. Um Instrumente einspielen zu können, musst du dir sogenannte "Sample Libraries" kaufen (www.best-service.de <- da mal rumgucken). Mittlerweile gibt es eigentlich von jedem erdenklichen Instrument eine Sample Library. Natürlich hängt die Ton und Authentizitäts Qualität davon ab, wie gut und meistens auch wie teuer die Sample Library ist. Es ist also nicht umbedingt billig. Man sollte sich vor dem Kauf also gründlich überlegen, ob man wirklich vor hat Musik zu machen oder nur ein wenig herumklimpern möchte.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2007, 23:02

Ich hoffe du stützt deine Ausssage über Andreas Max jetzt nicht nur auf der Basis von zwei Amateurfilmen? Wenn du seine Website besuchst wirst du rausfinden das er schon ein recht großes Spektrum abdeckt mit seinen Kompositionen und im kommerziellen Bereich bereits viel gemacht hat. Das er bei einem Amateurfilm sicherlich nicht so viel zeit und Energie investieren kann, wenn dies gänzlich kostenlos geschieht, dann spiegelt die Arbeit nicht zwingend das ganze Können des Komponistens wider.

Auf er anderen Seite zwingt dich ja auch niemand die Musik anderer Komponisten zu nutzen, es ist ja sogar löblich dad du das jetzt auch noch selbstmacht. Wenn das Ergebnis am ende dann das ist was du dir wünscht und das Publikum dies dann auch noch so sieht, dann hast du dein Ziel ja erreicht.

Carsten

unregistriert

16

Donnerstag, 18. Januar 2007, 00:18

Hm... Das Hörbeispiel ist klanglich recht gelungen (EWQLSO?)... kompositorisch fehlt noch der Kick irgendwie.. 8taktiges Pattern mit jeweils Akkordwechseln auf jedem Takt, plus 2-3 Variationen.. es fehlt noch die "hook", wie du geschrieben hast. Arragangiert ists aber toll, auch was die ORchesterstimmen angeht.. die einzelnen Instrumente sehr stimmig und orchestral genutzt.
Was mich stört, beim zweiten Durchgang: Die hohen Streicher führen durchs ganze STück... da dürftest du in der Steigerung auch mal die Blechbläser ran lassen und an der Stelle darf auch mehr Bewegung sein....

Genesis

unregistriert

17

Donnerstag, 18. Januar 2007, 18:01

@MasterT:

Ich würde es mir nicht anmaßen, über das Talent anderer zu urteilen, wenn diese eine tätigkeit ausüben, die ich selbst noch nicht sonderlich lange mache.
ich habe zur zeit selbst ein filmprojekt am laufen, bei dem ich von einem sehr netten amateur-komponisten filmmusik bekomme, und ich bin sehr froh darüber, dass er es kostenlos macht. mir ist diese musik gut genug. erwartest du klänge wie von einem orchester?

deine musik ist sehr schön, keine frage, aber einen "wiedererkennungswert" in dem sinn, wie du meinst, hat sie auch keinen, zumindest nicht in meinen ohren. ich weiß nicht, wie andere es sehen, aber das ist jedenfalls mein eindruck ^^
daher finde ich eben deine kommentare über komponisten ein wenig arrogant. aber gut, du hast deine meinung ja geschildert.

BTT: bin gespannt auf weitere kompositionen von deiner seite.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (18. Januar 2007, 18:04)