Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Amfortas

Komponist

  • »Amfortas« ist männlich
  • »Amfortas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. März 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. März 2017, 17:48

Musik für Fantasy-Film-Projekt

Hallo zusammen,

ich habe die letzten Tage sehr intensiv an folgendem Stück gearbeitet:



Das dazu gehörende Filmprojekt (liegt schon Jahre zurück) ist leider nie komplett abgeschlossen worden, aber mich hat es schon seit langem gereizt, endlich mal Musik für dieses Genre (Fantasy) zuschreiben, da sich unglaubliche viele Möglichkeiten ergeben und man als Komponist vergleichsweise uneingeschränkt arbeiten kann. Der eigentliche Hauptteil der Arbeit war für mich aber das Instrumentieren, Aufnehmen (alles DAW-gestützt über Midi natürlich) und dann vor allem auch das Abmischen der letztlich 45 Spuren. Ich würde mich extrem über ein paar Tipps vor allem in Bezug auf den Mix freuen. Also was man wo vielleicht noch besser machen könnte, wo Stimmen eventuell nicht präsent genug bzw. zu präsent sind etc. Ich habe mir die ganze Geschichte mittlerweile wohl schon so oft angehört, dass mir ein bisschen der objektive Blick verloren gegangen sein dürfte. ;)

Vielen Dank schon mal!

Dustin

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. März 2017, 00:05

Hallo Dustin,
ein paar Sachen, die mir auffallen:
Den Melodiesound bei 0:30 finde ich sehr synthetisch (soll aber wohl ein Akustikinstrument sein).
Die Bässe könnten druckvoller und weniger wummrig sein. Die würden für mich konkreter besser wirken.
Bei 1:30: Soll das eine Oboe sein? Die klingt auch sehr synthetisch. Mich stören gerade da sehr fehlende
Artikulationswechsel. Damit könntest du auch bei anderen Instrumenten, z.B. bei den Strings
noch mehr reißen.

Nur meine subjektive Meinung. Insgesamt klingt`s gut, vielleicht etwas brav, ob`s passend zum Film ist, kann man so natürlich
nicht beurteilen.

Lieben Gruß
Thomas

Amfortas

Komponist

  • »Amfortas« ist männlich
  • »Amfortas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. März 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. März 2017, 20:09

Hey Thomas, vielen Dank für die detaillierte Rückmeldung. :) Wenn ich das Stück mal überarbeiten sollte (wird mit Sicherheit irgendwann dazu kommen), werd ich deine Punkte definitiv berücksichtigen!

Amfortas

Komponist

  • »Amfortas« ist männlich
  • »Amfortas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. März 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. Juni 2017, 16:22

Wie auch schon bei mehreren Stücken vorher hab ich auch zu dem hier eine kleine Klavierfassung arrangiert, da ich mit der gesampelten Orchestervariante nach wie vor nicht wirklich zufrieden bin. Hab vesucht, möglichst alle wesentlichen Stimmen, d.h. das marschartiges Ostinato im Bass, die synkopischen Staccato-Einwürfe in der Mittellage sowie die darüber liegende Melodielinie, beizubehalten. Vielleicht interessiert es den ein oder anderen, mal alle Stimmen parallel "in Action" zu sehen. Das ist der große Vorteil an Klaviertranskriptionen. Schade ist natürlich, dass die Vielfalt an Klangfarben in einem Orchester hier nicht mehr vorhanden ist.



Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. Juni 2017, 18:46

Sehr schönes Stück, Dustin. Und toll gespielt!
So gefällt`s mir!
Lieben Gruß
Thomas

Amfortas

Komponist

  • »Amfortas« ist männlich
  • »Amfortas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 18. März 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:45

Vielen Dank, Thomas. :) Üben und Aufnehmen haben allerdings auch ein bisschen Nerven gekostet... :P

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:57

Das gehört dazu! :)

Social Bookmarks