Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

R. Bote

Registrierter Benutzer

  • »R. Bote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 12. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. Februar 2016, 14:36

Kinderfilm-Drehbuch Freundin auf Widerruf

Hallo zusammen,

ich möchte an dieser Stelle mein Drehbuch Freundin auf Widerruf vorstellen, das auf meiner gleichnamigen Kurzgeschichte basiert. Drehbücher sind für mich absolutes Neuland, aber da es mich reizen würde, meine Geschichten in bewegten Bildern zu sehen, habe ich mich doch an die Adaption gewagt. Ich träume nicht von Hollywood, aber den Traum von einem Hobby-Filmer, der sich des Stoffs annimmt, gönne ich mir. Das Drehbuch findet ihr im Anhang, ich freue mich auf konstruktive Kritik.
»R. Bote« hat folgende Datei angehängt:
Mein Sündenregister: www.rene-bote.jimdo.com

tevauloser

Registrierter Benutzer

Beiträge: 385

Dabei seit: 22. März 2015

Hilfreich-Bewertungen: 49

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. Februar 2016, 16:38

Romatisch angehauchter Pupertäts Schmonz. Keine überraschende Wendung, ausser das sie nicht nach Berlin zieht. Na ja, wer sich an die eigenen Erlebnisse in dem Alter erinnert, kriegt vielleicht noch leichtes Kribbeln im Bauch. 8-)
Mich würde dieses Projekt so nicht reizen.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. Februar 2016, 17:44

Ja, ist in der Tat ziemlich kitschig, aber vermutlich zielgruppengerecht. Mir fehlt irgendwie ein wenig das Problem, wenn ich ehrlich bin. Das ist zu gradlinig. Ansonsten find ichs schön, dass sich jemand einfach an einer netten Geschichte versucht, statt mit Blut zu spritzen! Weiter so!

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 510

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. Februar 2016, 21:40

Süße kleine Geschichte, alles ein bisschen unaufgeregt und vorhersehbar.
Die Dialoge sind fernab jeglicher Realität ("O-Ton Marco vorhin", WELCHER Zwölfjährige redet so?) und auch am Paratext merkt man, dass du nicht viel Erfahrung im Drehbuchschreiben hast (überflüssige Beschreibungen).
Könnte ein nettes Filmchen abgeben, das keinem wehtut. Wenn du aktiv suchst, wirst du sicher jemanden finden, der das Buch vefilmt, wobei das mit Kindern wohl auch etwas schwierig wird.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Nightmaster

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 9. Dezember 2015

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Februar 2016, 08:13

Ich finde die kleine Geschichte auch recht nett. Die Geschichte ist allerdings wirklich etwas zu vorhersehbar. Es gibt kein wirkliches Problem welches gelöst werden kann, wodurch keine Spannung entsteht.

Social Bookmarks