Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Liv Fantasy

Registrierter Benutzer

  • »Liv Fantasy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Dabei seit: 13. Januar 2015

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. Dezember 2015, 01:03

Drehbuch "Lebensfeuer"

Beispielaufbau für einen Thread im Bereich "Sonstige Arbeiten" (kann beliebig angepasst werden):

Titel:
Lebensfeuer

Beschreibung:
Nach Jahren will der arbeitslose Künstler wieder zu seiner einstigen Liebe finden und ihr seine Liebe zeigen.
Er ist verzweifelt, psychisch am Ende und seine einzige Hoffnung scheint seine einstige Frau, die Liebe, zu sein...

Umfang: 7 Seiten


Ich möchte sehen, ob meine Absicht und Symbolik am Ende der Story erkennbar ist... bevor ich weitere Erklärungen gebe. ^^
Erkennt ihr die Symbolik am Ende?
Dies war als erstes meine Idee, dann kam der Rest dazu.

Ich hoffe, die Handlung ist irgendwie nachvollziehbar oder zumindest begreifbar. Es ist mehr auch ein Experiment für mich und ich hoffe, ich kann es dann mal als Kurzfilm umsetzen. Ich möchte hier einmal den Versuch machen, nicht nur durch Dialoge, sondern auch einfach nur durch zeigen erkenntlich machen, was passiert (was man dann wohl erst beim Umsetzen und Filmen konkreter darstellen kann) und mittels Musik (wozu ich die Lyrics an der entsprechenden Stelle selbst geschrieben habe). Der Rest und vieles wäre dann auch der Vorstellungskraft und Interpretation des Zuschauers überlassen.

Ansonsten wäre ich auch froh über Feedback. Ich frage mich, ob es irgendwie zu lang ist oder ob und wo ich Teile weglassen und kürzen könnte.

Dann erstmal viel Spass beim Lesen.
»Liv Fantasy« hat folgende Datei angehängt:
  • lebensfeuer.doc (42,5 kB - 61 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Oktober 2016, 20:28)

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 509

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. Dezember 2015, 02:22

Bitte informier dich über die korrekte Formatierung eines Drehbuches. Leg dir am besten ein kostenloses Programm (z.B. CeltX) zu.
Ich wüsste nicht, was am Ende sonderlich schwer zu begreifen wäre, vielleicht habe ich wegen der komischen Formatierung aber auch was übersehen.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

maximus63

maximus 63

  • »maximus63« ist männlich

Beiträge: 247

Dabei seit: 29. April 2012

Wohnort: münchen

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Dezember 2015, 09:06

Er Sie Er Sie Er Sie hoffe mal, dass ist so was wie eine Fingerübung im Geschichten Erzählen.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 697

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 142

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. Dezember 2015, 13:19

Wie schon gesagt ist die Formatierung eine Katastrophe. Selbst mit Word kann man eine Drehbuch-Formatierung hinbekommen. Es könnte auch nicht schaden, wenn Du die Örtlichkeiten ein wenig beschreibst.

Die Bezeichnungen "ER, SIE, und ES/KIND würden eigentlich schon ausreichen. Damit könnte man durchaus arbeiten. Aber richtige Namen und eine vernünftige Vorstellung der Personen tragen doch dazu bei, dass Außenstehende die Story besser verstehen.

Zum Inhalt: Die kleine Geschichte hat was. Der fertige Film hätte was von 'nem Kunstfilm.

Jutta

Registrierter Benutzer

  • »Jutta« wurde gesperrt

Beiträge: 5

Dabei seit: 15. Dezember 2015

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:45

Ich denke, um die Formatierung hinzubekommen, muss man nicht unbedingt Celtx oder Kaufprogramme nutzen. Will man Word benutzen, gibt es auch Formatvorlagen dazu, wie etwa hier:

http://drehbuchvorlage.beitinger.de/

Ich selbst benutze ein Kaufprogramm, womit ich gute Erfahrungen gemacht habe. Aber nicht jeder kann sich so etwas leisten.

Social Bookmarks