Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich
  • »7River« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Januar 2012, 19:44

Kurzfilm-Drehbuch

Hallo, miteinander,

ich bin neu hier. Ich finde Kurzfilme recht interessant und schau hier des Öfteren vorbei. Hier gibt es schon beeindruckende Sachen zu sehen, muss ich sagen. Um es aber kurz zu machen, ich hab‘ hier mal eins meiner Kurzfilm-Drehbücher. Was haltet ihr davon?

PS: Ich hoffe, dass ich alles korrekt gemacht habe und es funktioniert mit dem Posten
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »7River« (15. Oktober 2014, 21:52)


cj-networx

Möchtegernfilmer

  • »cj-networx« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 18. November 2005

Wohnort: Höxter

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2012, 23:17

Muss sagen nette Idee.
Habs mir durchgelesen.
Also falls du vor hast die Story zu drehen, wie stellst du dir die Szene im Keller genau vor? Es muss ja gedreht werden, dass einer der Bankräuber nen Messer ins Herz bekommt?
Sprich: Blut und gutes Makeup für das Einstechen.
-------------------------------------
Amateurfilmer+Hobbyfotograf
www.cj-networx.de

fotografische Postkarten
live :: eCards

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich
  • »7River« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 175

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Januar 2012, 14:52

Danke für die nette Kritik. Ich und drehen… Ich mach das Kurzfilmdrehbuch-Schreiben hin und wieder, wenn ich mal ‘ne Idee hab‘, des Spaßes halber wegen. Die Szene im Keller, ja… Ich denke mal, dass die beiden Bankräuber den Kerl völlig unterschätzt haben. Als Beispiel würde ich den Film „Zwielicht“ mit Edward Norton, oder eine Folge von „Mentalist“, wo auch einer zwei Gesichter hatte, nennen. Das kommt dann vollkommen überraschend rüber, diese Wandlung. Das Töten an sich müsste natürlich schnell hintereinander gehen – eins, zwei. Total überraschend, direkt nach dem die beiden Bankräuber sich umdrehen, und dem Psychopathen perplex gegenüberstehen. Aber das könnte vielleicht ein Regisseur wohl besser beurteilen, oder choreographieren.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks