Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich
  • »MP-Digital« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 6. August 2011, 17:31

Mein Kamerakran ist fertig.

Hallo zusammen,

nun ist auch mein Kamerakran fertig für den Filmeinsatz (wurde total überarbeitet). Alle bewegliche Bereiche, wo viel Gewicht gelagert werden muss, sind mit Kugellager ausgerüstet (je nach Kamera habe ich hier bis zu 20 kg an Gewichten hinten hängen). Mit den passenden Gewichten + einer guten Einstellung kann der Kamerakran so ausgleichen werden, dass er in jeder Position eine ruhende Haltung (Lage) hat und diese auch hält. So kann man den Kran so bewegen, als würde man ein Steadicam führen „schwebend“.

Erstes Ziel war, den Kamerakran so einfach wie möglich zu bauen, so dass die Stabilität darunter nicht leidet, um so einen leichter Transport und ein schneller Aufbau zu ermöglichen. Gemessene Zeit für den Aufbau mit Kamera 10 Min.

Zweites Ziel war, den Kamerakran so auszulegen, dass man auch in Innenräumen verwenden kann, um hier schöne dynamische Aufnahmen machen zu können.

Drittes Ziel war, dass der Kamerakran total Geräuschlos ist, um so auch von der Kamera direkte O-Tonaufnahmen machen zu können.
Hinzugekommen sind noch Anschlüsse für den Video - und Tonausgang, sowie ein 2-Achsensteuerunganschluss, sollte es erforderlich sein.

Letztes Ziel war, dass man Kameras von 400g bis 7 kg einsetzen kann.

Bauzeit mit Planung und Überarbeitung ca. ¾ Jahr. Kosten für Material ohne Stativ um die 180,00 €.

Hier nun einige Bilder zu meinem Kamerakran.





Kamerakran mit einer Sony HDR-FX 1



*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (6. August 2011, 18:01)


Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 6. August 2011, 17:48

Ich kenn mich da zwar nicht aus, aber ich schätze mal, dass der richtig gut ist. ^^ Sieht jedenfalls so aus.
Ich mach meine Kamerakräne ja immer so: Stativ ausfahren und ganz unten festhalten. :D

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. August 2011, 17:52

Das ist echt mal was feines! SUPER :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

HobbyfilmNF

unregistriert

4

Samstag, 6. August 2011, 18:57

Wow der schaut ja mal klasse aus :thumbup:
Freue mich auf die ersten Testaufnahmen.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. August 2011, 19:14

Wirklich klasse Teil! Auf die Testaufnahmen bin ich auch gespannt.

Interessieren würde mich noch, wie lang der Kran ist und ob der sich auch in kleineren Autos transportieren ließe.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. August 2011, 19:38

Ich schätze das Teil mal auf 2,034m, wenn ich mir die Cam dagegen angucke. ^^
(Mal gucken obs stimmt. :D)

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich
  • »MP-Digital« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. August 2011, 20:00

@ Ezio, 100 Punkte.

Genau, der Kran ist 2.30 Meter und passt sehr gut in einem Golf 3 oder 4. Gewicht ohne Kamera um die 45 kg.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 7. August 2011, 07:03

Respekt - das sieht sehr gut verarbeitet aus.

Welches Stativ verwendest Du auf den Fotos.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. August 2011, 12:22

Du machst sicher noch eine Verlängerung für die Hinterkamera-Fernbedienung und den Monitor hinten mit dran?!?

Und mach Dir noch eine tiefere Halterung für die Kamera, so dass die so tief wie möglich befestigt werden kann...
Also quasi noch Löcher weiter unten, um den "Galgen" (wie im Bild unten) noch tiefer setzen zu können...
Bringt auf jeden Fall noch mehr Perspektive...!



Ich warte auf Aufnahmen... ;)
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (7. August 2011, 12:42)


MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich
  • »MP-Digital« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 7. August 2011, 19:13

Danke für den guten Hinweis. Da bin ich schon dran, eine weitere Andockplatte zu bauen, so dass ich ganz dicht am Boden entlang komme.
Aufnahmen werden gemacht und hier auch vorgestellt.

Es ist ein altes Bilora-Stativ, voll aus Metall (ist schon 30 Jahre alt). Man kann es zudem bis auf eine Höhe von 2.20 Meter ausfahren.

HobbyfilmNF

unregistriert

11

Samstag, 20. Oktober 2012, 17:23

Bekommen wir auch mal Testaufnahmen zusehen?
Bin so neugierig :P

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich
  • »MP-Digital« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 20. Oktober 2012, 17:57

Oha, ist das schon lang her.

Der wurde schon mehrfach geändert. Aufnahmen dazu kommen (bisher war der Einsatz dazu nicht nötig).

Aber danke für das Interesse.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

Social Bookmarks