Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Juli 2010, 10:38

U, S, and Toby - Filme machen und Studium in Los Angeles

Hallo alle zusammen!

Kurze Vorgeschichte: Mit 14 habe ich begonnen, mir selbst Computergrafik beizubringen. Jetzt bin ich 21.
In den vergangenen vier Jahren geschah so einiges, unter anderem eben meine Matura, ein halbes Jahr Vollzeit-Selbststudium in Charakteranimation (Aufzeichnungen dazu hier) und ein Jahr Auslandszivildienst in Los Angeles und Montreal (ein Blog mit mehr als 300 Eintraegen hier). Den Auslandszivildienst konnte ich als Ersatz für das österreichische Bundesheer leisten, was bei weitem die beste Erfahrung war, die ich je gemacht habe.

Bis während des Auslandsdienstes wollte ich 3D-Artist werden. Dann kam beim Film Valkyre (mit Tom Cruise) die unerwartete Erleuchtung - ich hatte einen Beruf gefunden, in dem ich meinen visuellen Sinn und die mir wichtige soziale Interaktion verbinden konnte. Für mehr Infos zu meinen Stills und 3D-Arbeiten, siehe meine Homepage:

www.tobiasdeml.com


Nach dem Auslandsdienst fuehrten verschiedene Gruende mich zu dem Entschluss, in Los Angeles zu studieren. Die finanzielle Abhaengigkeit an meine Eltern war dabei das groesste Hindernis, da ich mich noch nicht selbst finanzieren kann - das Gewissen klopft alle heiligen Zeiten an und überprüft, ob ich eh nicht zu einem verwöhnten Wonneproppen geworden bin. Die meisten Leute sagen mir, geniess einfach die Möglichkeit, die du hast - trotzdem ist da immer die Frage, warum ich das tun kann und andere Leute eben nicht die Chance bekommen. Trotzdem, ich bin sehr dankbar, dass ich diesen "Luxus" habe und gestalte mein Leben in LA so billig wie moeglich, versuche so viel wie moeglich in Freelance-Jobs neben dem Studium selbst zu verdienen.

Wie auch immer, jetzt habe ich das erster Jahr meines Studiums am Santa Monica College abgeschlossen. Meine Studienrichtung: Film. Und in dem folgenden Thread werde ich euch auf meinen Blog verweisen, in dem ich reich bebildert und detailliert beschrieben ueber meine Abenteuer und Filmprojekte in den Vereinigten Staaten berichte!

Kurze Einfuehrung der "Charaktere": Ich bin Tobias Deml. Lorena ist meine Freundin, Hiroki ein Freund und Filmemacher, mit dem ich einiges zusammen gemacht habe. Josh ist auch ein Filmstudent, der Kameramann werden will.

Bisher habe ich diese drei Filme gemacht:

Pontiac Firebird 2010 Butt Commercial

Faces of Venice (11min-Dokumentation, mein erster Film)

The Tape (Experimental)




Also, los gehts mit zwei Beiträgen:


Der Julia-Marathon eine Woche vor Abreise
Meine ehemalige Schauspiellehrerin Julia trifft mich in LA und fragt nach, ob wir ein Schauspielreel für sie filmen könnten. Hiroki und ich entschliessen uns, ein spezielles Reel zu filmen, das nicht nur ihre Schauspielfähigkeit demonstriert, sondern auch meine Regiekompetenz und Hiroki's Kameraarbeit.

Eines der resultierenden Filmbilder (im Bild: Julia Koch)



-----------------


Der Julia-Marathon eine Woche vor Abreise - Teil 2

Der Marathon geht weiter: Nach einer Panne in Chinatown breschen wir gandenlos voran - wir drehen eine Verfolgungsjagd in einem Bazar und bekommen Probleme mit der Geschäftsleitung, schiessen einen Dialog in einer chinesischen Hintergasse und denken nicht daran, uns auszuruhen. Am nächsten Morgen steht nämlich eine Klippenspringer-Selbstmordszene am Programm...






Gentle

PS: Nicht jeder Blogpost enthält einen neuen Film - der Blog dreht sich grossteils um das Studentenleben und die Abenteuer bzw. Filmprojekte, die ich in Los Angeles erlebe.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gentle« (27. Juli 2010, 12:50)


TheFman

Registrierter Benutzer

  • »TheFman« ist männlich

Beiträge: 278

Dabei seit: 28. Mai 2005

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juli 2010, 17:02

Hi Gentle,

kenne dich und deine Arbeiten schon aus C4D Treff und co und finde es toll, dass es dich hier hin verschlagen hat. Deine Arbeiten sind Super und du bist auf einem erheblich höherem Niveau als viele hier. Bin gespannt was du noch so Präsentierst. Daher lass ich auch nur mal ein paar Sätze hier ab, damit dein Beitrag erstmal abonniert ist.

Viele Grüße

Felix
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juli 2010, 17:52

Ich finds auch klasse und sehr interessant. Bin noch bei deinem Blog zu deinem Zivildienst, beim 1. April 2008. Ich werd wohl noch ne Weile lesen... :D Aber sehr gut geschrieben. Macht Spaß! :)

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 30. Juli 2010, 00:59

@Felix: Danke dir! Ja, hab mir gedacht, ich such mir mal ne deutschsprachige Filmemacher-Community - der Austausch und die Kritik innerhalb von Onlineforen ist total unbezahlbar :D

@Birkholz: Cool dass jemand meinen alten Blog doch liest! Yippee ;)


----------


Unser neuer Film "The Cliff" ist fertig. Diesmal führt Hiroki Regie und ich bin Kameramann. Der Grund für den Film ist Julia's Schauspiel-Reel, darüber hinaus steigere ich mich jedoch wochenlang in die Farbkorrektur, um einen bestimmten Look zu erzielen. Hiroki gefällt die Postproduktion, und darum können Sie, werter Leser, diese Geschichte über einen Selbstmordversuch in voller Pracht geniessen - und dazu gibt es sogar noch ein Making-Of.

"The Cliff" - starring Julia Koch and David Franklin








Gentle

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 30. Juli 2010, 13:35

Erstmal von mir auch mal ein herzliches Willkommen im Forum! :) Erstmal finde ich es sehr informativ, dass du dich hier so ausführlich vorstellst und deine Arbeiten präsentierst. Klingt ja mächtig interessant, was du so machst: Ein Filmstudium in L.A. - ich denke davon träumt jeder hier! ^^

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 30. Juli 2010, 19:27

Durchaus. Träumen tut man davon aber letztendlich kommts auf das Bankkonto drauf an.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. August 2010, 20:00

@Five: Ja, Geld ist durchaus ein entscheidender Faktor. Ich kenne zwar auch Leute, die sich ein US-Studium per Kredit fnanziert haben, aber das ist ein relativ gewagter Schritt...

Kurzfassung & Rezension: “Regiebekenntnisse”
"Regiebekenntnisse" ist das bisher beste Buch über Regie, das ich in die Hände bekam. Achtzehn deutsche Regisseure berichten in persönlichen, beinahe schon intimen "Bekenntnissen" über ihre Lebenswege und gesammelten Erfahrungen in der Regie. Dieses Buch ist ein wertvoller Fundus voller Gefühle und Wissen ähnlich gesinnter und für jeden interessant, der in die Welt des Films tiefer eintauchen will. In diesem ausführlichen Artikel finden Sie Kurzfassungen der Beiträge jedes Regisseurs. Dieses Buch ist ein Must-Read!





Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. August 2010, 03:34

Unser neuester, 5-minütiger Kurzilm: Eine verzwickte Liebesgeschichte, bei der die Gefühle
von vier Menschen aufeinanderkrachen und von zwei Menschen ausgelebt werden. Wir drehen den Film im Rahmen von Julia Koch's Schauspiel-Reel in Chinatown Los Angeles. Am Anfang des Filmes steht eine Verfolgungsjagd durch einen chinesischen Markt, dann werden Streit und Liebeskummer vereint. In den zwei Hauptrollen sind Julia Koch und Adam Caplan. Ein Making-Of mit Bildern ist inklusive.

Chinatown Love Rectangle - starring Julia Koch and Adam Caplan









Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 3. September 2010, 10:05

Ein Sommer in Europa - Teil 1

Ein Urlaub in Europa verleiht mir wieder neue Kräfte und lässt mich zu den Wurzeln zurückkehren - selbst die typische Wiener Raunzerei kann bei mir nur ein Jauchzen erwecken. Ich suche alte Freunde heim, baue Staudämme in Griechenland und kann mich nach harter Studienarbeit endlich wieder entspannen. So schön war Europa noch nie - nur Teil zwei kann noch schöner sein.








Gentle

Spielzwerg

Registrierter Benutzer

  • »Spielzwerg« ist männlich

Beiträge: 372

Dabei seit: 24. Juni 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 3. September 2010, 12:48



das würd mich jetzt mal brennend interessieren wofür diese ganzen kryptischen keyframes sind, das ist doch nur farbkorrektur oder?
der look hat mir bei dem video übrigens gut gefallen, aber zumindest auf meinem monitor teilweise überbelichtet ;-)

die schauspielerische leistung war auch wirklich sehr gut – aber um ehrlich zu sein, fand ich seine leistung etwas besser als ihre.

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 7. September 2010, 08:49

Ja, das ist in der Tat nur Farbkorrektur. Jeder einzelne Shot erforderte eine andere Farbkorrektur (Kontraste und Lichtverhaeltnisse muessen angepasst werden um das ganze smooth und ohne zu starke Unterschiede abzuspielen). Bei Sequenzen, bei denen ich von Shot zu Shot springe, erstelle ich eine Korrektur fuer die eine Aufnahme und eine andere fuer den Gegenschuss - die werte kopiere ich dann einfach und fuege sie zum richtigen Zeitpunkt ein.

In Sachen Wolken gibts dann natuerlich noch viel mehr Keyframes - da kommt naemlich noch unterschiedliche Staerke, Schaerfe und Bewegung dazu ;-)


Gentle

Spielzwerg

Registrierter Benutzer

  • »Spielzwerg« ist männlich

Beiträge: 372

Dabei seit: 24. Juni 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. September 2010, 09:59

Achso, du hast das ganze Grading in einer Komposition gemacht. Ich strukturier mir das immer Shot by Shot in Einzelkompositionen.^^

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. September 2010, 12:47

Uah, scheisse, das sind dann ja fast hundert Kompositionen bei einem 5-10min-Film!


Ein Sommer in Europa - Teil 2
Ich befahre den Wienfluss mit einem Schlauchboot, erkunde Zwischenkriegszustände, sehe Michael Bully Herbig, fahre in die zerrüttete Slowakei und springe vom Donauturm (danke für die Einladung, Ronald!) in die unerreichbare Tiefe. Obdendrein kommt dann auch noch meine werte Herzdame, Lorena, via einer Studienreise in Griechenland nach Österreich auf Besuch.










Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 18. September 2010, 14:12

Sommer in Europa - Teil 3
Auf geht's - weg von Militärparaden in Wien und dem Zoo - via Oberösterreich und Bayern schliesslich nach Prag. Dort wird fett herumgehackt und sich mental und visuell auf das anstehende Studienjahr in der Barockstadt Los Angeles vorbereitet.







Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 24. September 2010, 11:13

Mein letzter Zwischenstopp in Europa ist das schöne, kleine Bremen - wo ich einen alten Fotografie- und Aufreisskumpel treffe. In vier Tagen haken wir acht Filme ab, drehen selbst einen Film, latschen durch das Rotlichtviertel, benutzen Leuchtstoffröhren zur Beauty-Fotografie und benehmen uns wie ein Haufen gröhlender Europäer.

Pornöse Verrücktheiten in Bremen – Teil 1







Gentle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gentle« (24. September 2010, 11:19)


Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Oktober 2010, 00:37

Pornöse Verrücktheiten in Bremen - Teil 2, und Abschied von Europa

Die Verrücktheiten in Bremen häufen sich: Wir versprühen eine ganze Dose Rasierschaum auf dem Kopf von Simon, heuern eine echte Nutte für unseren Film direkt am Strich an, bauen ein Puff im Keller, stapeln uns aufeinander - und inmitten der ganzen Normalität kommen Raum und Zeit in der deutschen Bahn in Verwirrung.












Gentle

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 10. Oktober 2010, 19:17

He, sehr gut. Aber die vier sind aber nicht richtig übereinander, dass ist doch eine Montage (das Licht ist bei jeder Person etwas anders) !?

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 10:53

Wir vier sind tatsaechlich uebereinander. Der Beweis kommt im kompletten Making-Of-Video ... ich musste ca. 160kg tragen, Benni unter mir etwa 240kg ;-)

Nach meiner Rückkehr aus Europa geht es sofort wieder mit dem Studentenleben los. Die Filmemach-Griffel sind gespitzt, und am Santa Monica College belege ich die folgenden Klassen: Logik, Leben im Universum, Internationaler Film, Fortgeschrittene Filmproduktion und Filmwertschätzung.

Herbst 2010: Film im Dauerprogramm am College




Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 1. November 2010, 09:11

Debakel und Spektakel: Director of Publicity

Bevor ich noch nach Europa flitze, gehen im SMC die Wahlen zur Studentenregierung ab. Seitdem ich für die Studentenregierung zu arbeiten begann, war es mein Wunsch, einer der Directors zu werden: Director of Publicity. Ein ausgedehnter, brutal harter Wahlkampf erstreckt sich vor mir - und trotz grafischer Überlegenheit stehen die Sterne nicht gut. Ich bin mir des Sieges sicher - und zweite Chancen für solche Fälle gibt es nicht... oder doch?





Gentle

Gentle

Registrierter Benutzer

  • »Gentle« ist männlich
  • »Gentle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Dabei seit: 27. Juli 2010

Wohnort: Wien - LA

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 26. November 2010, 10:53

Dreharbeiten zu "The Collector"

Hiroki und ich werden zu einem fortgeschrittenen Studentenfilm eingeladen; als Kameraleute. Das Shooting inkludiert die Verdunklung eines gesamten Sushirestaurants, eine Sexszene in der Hausanlage, in der Pamela Anderson wohnt und zwei Probleme: Zu viele Kameraleute und eine Konfrontation mit einem hackefetten Schlägertypen in Pension.








Gentle

Social Bookmarks