Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Klendathu

Registrierter Benutzer

  • »Klendathu« ist männlich
  • »Klendathu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Zuhaus

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 21. November 2009, 18:18

Die Porzellanpuppe - Soundtrack Online!

Die Porzellanpuppe - Soundtrack




Nachdem "Die Porzellanpuppe" nun Premiere gefeiert hat - Real sowie hier im AFM - wird noch der Soundtrack zum Film nachgereicht. Er besteht aus sechs Tracks und hat eine Nettospielzeit von etwa 25 Minuten.

Hier die Trackliste :

01 - Main Theme
02 - The Accident
03 - Changed
04 - Haunted
05 - The Letter
06 - Revelations

Im Score zum Film natürlich probiert, mit dem inhaltlichen Material des Films musikalisch umzugehen und es dementsprechend zu verarbeiten. Zum Beispiel wurde versucht, dem gesamten Score eine klangliche Note zu geben, die zum einen der optischen Note des Films entspricht, aber auch einige eigene Akzente zum Bildmaterial hinzuzufügen.
So werden einige Stellen eher unkonventionell, etwa mit unerwartet auffälligen Passagen untermalt, die im beinahe im Kontrast zum Bild stehen, aber dennoch eine Botschaft vermitteln sollen.

Der Score versucht ebenfalls in Sachen Orchestration ein einheitliches Ganzes zu sein, indem er einem dramaturgischen Aufbau folgt, der dann letztlich im letzten Track seinen Höhepunkt findet. Die Emotionen, welche die Charaktere durchlaufen, sollen auf diese Weise versucht werden musikalisch eingefangen zu werden, was sich etwa in der Verwendung des Themes, bzw. von Motiven, die sich an das Main-Theme anlehnen, die an verschiedenen Schlüsselstellen des Scores zum Einsatz kommen. Im Theme ansich, soll eine Zusammenfassung der Hauptbotschaft des Films erfolgen. Zum Beispiel wären hier Aspekte wie die Zerbrechlichkeit des Hauptcharakters, in Anlehnung zum Filmtitel, zu nennen. Außerdem soll sich ihr gesamter Charakter in Form von Melodie und Harmonie in diesem Theme wiederfinden.

Soviel erstmal von mir^^. Ich hab ja schon anhand einiger Reaktionen im PKP Thread und im PKP-Premiere-Thread mitbekommen, und bin sehr gespannt, was hier noch an Reaktionen zu sehen sein wird;).

Hier ist der gesamte Score als gepackte Datei zum Download zu finden

Wer die Tracks lieber bequem per Youtube anhören möchte, kann dies gerne auch tun:














So... Viel Spaß beim anhören! Freue mich, wie immer, über Meinungen, Kritik, Anmerkungen, oder einfach nur Kommentare.
Und hoffe natürlich, das Anhören des Scores macht wenigstens halb soviel Freude, wie ich gehabt habe, als ich ihn schrieb;)

Lg Klen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klendathu« (21. November 2009, 18:54)


sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. November 2009, 18:20

Wenn es jetzt noch so Böse Jungs gibt, die Youtubeclips auf ihren Rechner speichern können, und dann noch die mpeg4 Datei als mp3 umschreiben, wirste kaum einnahmen machen. Würde die Clips nur zum reinhören, als hörprobe ins Youtube stellen. Kleiner Tip. :thumbsup:

uuuund wenn man dann noch den threat nicht ganz durchliest wie ich :huh: - dann macht man solche einträge. Hab nicht gesehen dass du den Kostenlos zum Download anbietest.

:thumbsup: :thumbsup: :whistling:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Klendathu

Registrierter Benutzer

  • »Klendathu« ist männlich
  • »Klendathu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Zuhaus

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. November 2009, 18:22

Ich will ja damit kein Geld machen;-) Darf man gerne speichern... Geht nebenbei auch einfacher: Oben ist ein Link zu einer gepackten Datei mit allen Tracks. Die Youtubes sind nur für die faulen;)

FlorianLinckus

Registrierter Benutzer

  • »FlorianLinckus« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 11. Juli 2006

Wohnort: Beetzsee OT Radewege

Frühere Benutzernamen: IMP#1

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. November 2009, 07:57

Servus,

ich habe mir die Zeit genommen und mal reingehört.

Main Theme:
Es ist recht schön orchestriert, oft kommen jedoch Klangschwächen durch die das Arrangement etwas schwammig erscheinen lassen. Das Verfolgen des Themas ist nicht wirklich einfach und zT. auch schlecht strukturiert, der Klang ist nett und sehr episch wie von dir gewohnt. Aber strukturell solltest Du das Thema etwas mehr in den Vordergrund rücken um auch wirklich klarzustellen "DAS ist mein Thema". Die Violine am Anfang finde ich von den Artikulationen her nicht wirklich gut, sie klingt sehr künstlich.

The Accident:
Beginnt wirklich schön! Sehr episch! Gefällt mir gut, auch wenn kurzzeitig ein paar töne daneben gegriffen (Streicher Arpeggios!) vorkommen! Insgesamt schöner Underscore!

Changed:
Beginnt sehr ruhig, auch sehr schön! Das Soli-Cello geht leider sehr schnell unter wenn es lauter wird, finde ich schade. English Horn wird sehr gut und ruhig begleitet! Geht dann aber schnell wieder unter die Orchestration unter!
Klanglich ist es allerdings schön orchestriert, einige kleinere Klangschwächen die es wieder schwammig werden lassen übersehe ich hier aber gern!

Haunted:
Deine Stärke, das Klavier! Die Artikulation sind meine ich nicht optimal gewählt, wie arbeitest du da?
Beim kleinen Höhepunkt finde ich steht die Trompete ein wenig allein im Raum, sie könnte oktaviert gut durch eine Posaune unterstützt werden.
Den Übergang zu jenem finde ich auch etwas holprig, das hättest Du besser lösen können ;) Schöne Modulation danach mit den Streichern!
Nun wieder Klavier gegen ende, deine Stärke ;) Die Violinen kratzen ein wenig, kann allerdings auch an Youtube liegen,...
Die Tin-Whistle ist gut gesetzt und da macht es spaß zuzuhören! Allerdings kommt sie räumlich nicht ganz gut rüber, sie wirkt etwas deplaziert.

The Letter:
Schöne Momente wo es lauter wird! Vorher ein wenig zu verspielt finde ich. Das Theme kommt hier drin vor :P allerdings auch wieder etwas schwer zu verfolgen, zu lässt zu viel Platz zwischen dem Cello und den Streichern, so dass es schwer wird es angenehm zu verfolgen. Deine Ansätze sind immer wieder sehr gut, aber es schwächt leider zu schnell wieder ab. Gerade in der Orchestration würde zT noch mehr gehen. (Nicht noch fetter,... aber besser verteilt)
Der ruhige Part mit dem Klavier gefällt mir wieder sehr gut! Die Triller in den 2. Violinen würde ich noch ein wenig bearbeiten ;) wirken zu gekünstelt.

Revelations:
Beginnt sehr schön, schöner Klang, das Horn kommt etwas zu leise herüber, nicht realistisch ABER es ist schön gesetzt! Die Synth passen gut rein! Schöner ruhiger Part bevor es dann zu einem schönen Streichersatz kommt, die Oboe geht anfangs leider zu sehr unter wird dann zu schnell laut und etwas nervig. Wird leider wieder schnell schwammig :( Der Bass ist ein wenig leise wo das Klavier einsetzt, die Pauken empfinde ich als etwas störend. Es baut sich allerdings sehr schön auf! So kenn ich das von dir ;) Aber mir fehlt ein wenig die klare Linie in den einzelnen Instrumenten so kommt es leider zu oft schwammig herüber was gar nicht sein muss. Das Celesta-Solo mit den streicher im BG gefällt mir wieder recht gut.
Theme-Reprise auch gut gesetzt, wobei mich die Solo-Violine irgendwie stört, vll hätte es die Stimme allein getan ;) Ich hätte diese auch etwas lauter gesetzt, da sie gut ist ;)

Fazit:
Insgesamt ein Score der nach einem Kevin Knorr aka Klendathu klingt, du hast dich entwickelt! Aber auch noch ein paar Schwächen gezeigt, gerade auch was das Orchester selbst angeht, es wirkt leider sehr oft künstlich und klanglich fehlt am Mix noch ein wenig was. Wie bist Du hier vorgegangen, das ist ja kein EW out of the Box ;) Noch Hall drüber? Deine klare Stärke ist das Klavier! Das weißt du ja auch selbst, sagte ich dir vor ein paar Jahren ja schon!
Der Soundtrack macht trotzdem ein wenig Spaß, es ärgerte mich manchmal das der Sound sehr schwammig war, aber ich denke mit ein wenig Geschick wirst Du auch da in gewisser Zeit noch etwas mehr herausholen können. Die Artikulationen würde ich in Zukunft vll ein wenig besser wählen, EW hat eine "Riesenauswahl" aber dann manchmal doch nicht das was man wirklich brauch aber gerade hier ist es interessant zu sehen was man daraus machen kann und wie man den Klang deutlich höher setzen kann, ein gutes EW Arrangement kann auch realistisch klingen, aber das Bedarf Übung im Mix. Nimm dir die "kritiken" nicht zu sehr zu herzen, einen Filmsoundtrack zu kritiseren ist ohne Film wirklich schwierig, ich schaue mir diesen allerdings auch noch an, denn eines darf man nicht vergessen bei aller Kritik die man so bringt: Der Zweck MUSS erfüllt werden! Und dieser ist es den Film zu unterstützen! Meine Kritik war also rein subjektiv, objektiv kann ich natürlich mehr sagen wenn ich den Film sah.

lg und auf bald,

Florian
Facebook - Webseite - Soundcloud
Ab 2. April erhältlich (Amazon, iTunes, Spotify etc): Original Alien Picture Score "Proll Out", Music composed by Florian Linckus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlorianLinckus« (24. November 2009, 09:32)


Klendathu

Registrierter Benutzer

  • »Klendathu« ist männlich
  • »Klendathu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Zuhaus

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 11:09

Hi


Hi Florian,

Danke erstmal für die ausführliche Kritik und für die Zeit, die du investiert hast.

Freut mich, Positives zu lesen. Das nehme ich natürlich einfach mal so hin ;-). Zu den Negativpunkten :
In einigen Punkten gebe ich dir Recht, in anderen weniger. Vielleicht wäre es besser gewesen, zu erwähnen, dass das Main Theme in dieser Form nicht zu Beginn des Films erscheint, sondern dass es eine Kulmunation der verschiedenen Elemente, mit dem Theme inklusive, am Ende des Films darstellt und dass dieser Track hier lediglich als "Intro" zum Score betrachtet wird, da im Film ansich das Theme keinen Raum hatte, um voll aufspielen zu können. Der wird von einem Pop-Rock Song belegt^^ Aber dennoch: Nehme ich zur Kenntnis.
Struktur halte ich in diesem Stück, was dann letztendlich funktionell im Film als Reprise auftaucht, für okay, da es hier natürlich auch eine bestimmte Funktion trägt.

Zur Orchestration würde ich sagen, da speziell zu deinem Hauptpunkt, dass wir, glaube ich schon seit längerem, eine andere Herangehensweise haben. Du scheinst sehr viel Wert zu legen auf sehr akzentuierte, immer glasklar getrennte Linien zu legen, während ich tatsächliche Orchesteraufnahmen zum Vorbild nehme, um einen "Realismus" zu erzielen. Du verwendest das Wort "realistisch" dann, wenn dein Anspruch erfüllt wurde, ich empfinde es als realistisch, wenn es wie eine Orchesteraufnahme klingt. Dazu muss noch gesagt werden, dass ich da meine Referenz sehr in den 80er bis mitte-90er Jahren sehe. Dort gibt es ein bestimmtes Klangbild, welches ich als sehr ansprechend empfinde in einer Menge Orchesteraufnahmen und als mein Vorbild sieht. Das spiegelt sich dann letztendlich auch im Mixing wieder. Tatsächlich investiere ich sogar zusätzliche Zeit um es "schwammig" klingen zu lassen^^. Das bringt mich dann auch zu deiner Frage : Das ist nicht "out of the box", richtig. Sonst wäre natürlich auch der "schwammige" Effekt nicht zu hören. Ich verwende etwa Tools wie Sir und den Eigenhall von EWQL, je nach Bedarf alleine oder in verschiedenen Kombinationen, um diesen Effekt zu erzielen. Zu Fragen der Instrumentierung, oder einzelner Einsätze von Instrumenten verweise ich auf den Geschmack^^ Dort hat anscheinend jeder ein wenig andere Vorlieben.

Aber ganz abgesehen von den kleinen Punkten, die ich hier ein wenig verteidigt habe, bin ich natürlich dankbar über jede sinnvolle Kritik und versuche wichtige Punkte zu berücksichtigen und an meinen Techniken zu feilen. Dank dir nochmals dafür;-)

Würde mich natürlich über weitere Meinungen zum Score freuen, die müssen nicht alle auf einer hohen technischen Ebene stattfinden - Man selbst und seine Arbeit lebt natürlich vom Feedback;-)

Lg Klen

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 15:03

Ich will ja damit kein Geld machen;-) Darf man gerne speichern...

Mit 128kBit/s kannste auch kein Geld machen ^^ Klingt eigentlich gar nicht mal so übel, aber das Klirren stört mich extrem. Wieviel würdeste denn für ne lossless Version verlangen, Klen? ;)

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 19:19

Wieviel würdeste denn für ne lossless Version verlangen, Klen? ;)

lol das frag ich mich manchmal auch. ^^ *Duck und Weg*


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 5. Dezember 2009, 02:21

Also wie bereits gesagt, der Score ist großartig geworden!
Hat den Film sehr schön untermalt und ich bekam an der ein oder anderen Stelle Gänsehaut! Vorallem aber am Ende geht die Musik richtig unter die Haut! Echt klasse!

Klendathu

Registrierter Benutzer

  • »Klendathu« ist männlich
  • »Klendathu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Zuhaus

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:20

@Marcus

Ist angekommen;-) Den nächsten Score stelle ich dann in einer schöneren Quali hoch^^. Aber freut mich sehr, dass er dir gefallen hat! Ich durchstöbere mal die Tage meine HD, vleicht findet sich ja noch was;-)

@Neo

Auch dir nochmal Thx, für das schöne Comment^^. Was auch so gedacht, dass sich der Score, wie die Story, zusammen mit dem Handlungsbogen bis zum Ende hin entwickelt. Freut mich, wenns funktioniert hat.

Freu mich weiterhin über Kommentare, Meinungen jeglicher Art!

Liebe Grüße Klen