Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 14:33

Neuer Track: War And Honor

Hi Forengemeinde,

nach langer Zeit möchte ich Euch gerne wieder etwas aus meiner aktuellen Arbeit vorspielen.


War And Honor 03:44min

Kurz beschrieben: Der Stil geht in Richtung Ritter/Aufmarsch/Episch/Battlefield, etc.
Kurzum, der Track startet ruhig und hört mit viel TamTam auf ;)


Nebenbei: ich bin immer für neue anspruchsvolle Filmprojekte offen und würde gerne den filmschaffenden Regisseuren,
(wenn es natürlich die Zeit auch erlaubt), mit meiner Musik unterstützen.


zu hören wie immer unter:


Soundclick (leicht bessere Soundqualität):

http://www.soundclick.com/bands/default.…0&content=music

oder

Mypace (bescheiden schlechterer Qualität):

http://www.myspace.com/cengizoezmaden


Jede Art von konstruktiver Kritik ist wie immer willkommen.
So, hoffentlich gefällt Euch der Track. Viel Spass beim zuhören.

Gruss Cengiz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cengiz« (15. Oktober 2009, 14:39)


Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 18:50

Sooo, also, dann wollen wir mal.

Endlich mal wieder ein Stück von dir. ;)

Soooo, was gibts zu sagen: Kompositorisch von exzellenter Qualität. Das erreicht hier im Forum kaum jemand das Niveau. Das schöne ist, das deine Instrumente wirklich echt klingen, das gefällt mir so sehr daran.

Auch die Stimme und der Chor ist dir sehr gelungen. Orchestratorisch sehr genial. Der Instrumenteneinsatz gefällt mir. Also von der echtheit nicht zu übertreffen. Klingt alles sehr anmutig und edel. Das schöne ist, jedes Instrument hat seine Funktion, da passt alles genau. Sehr schön, wirklich. Die Melodie gefällt mir auch.

Allerdings würde ich es niemals einem Ritterfilm zuordnen. :) Für eine Schlacht fand ich das ganze Stück zu verspielt, da hat mir die Dramatik dahinter gefehlt. Der Chor zum Schluss ging zwar schon in die Richtung, hat aber irgendwie dann nicht mehr reingepasst.

Trotzdem wieder mal sehr schönes Stück!

Freu mich auf mehr. :)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:00

Hey Hey Schattenlord,

danke für dein cooles Statement.
Natürlich ist die Assoziation bei jedem anders. Ich hatte beim einspielen die Bilder vom einem Reitersvolk vor Augen. Ein Kumpel meinte heute zu diesem Stück: "Cool, Science Fiction" Und er ist von Beruf Regisseur. Habe aber keine Ahnung, wie er darauf kommt???
Das Kopfkino spielt halt bei jedem anders. Naja, Ritterfilm, war auch ein wenig zu weit hergeholt :D

Das mit dem Orchestratorischen versuche ich sehr original zu halten. Da kann es mal vorkommen, dass ich mir für eine "Melo-line" mehrere Artikulationsvarianten lade.
D.h. z.B. French Horns: Repetitions, Portato, Mute Sustained, 3 Second Marcato, usw.
Diese werden dann, je nach Spielvariante / Situation eingespielt. Es gibt auch die Keyswitch Variante.
Dann bearbeite ich die Expressions. Damit meine ich, dass ich (wenn nötig) Note für Note die Anschlagsdynamik im Editor bearbeite. Man hört es z.B. bei der Solo Flute. So kommen manchmal bis zu 132 Spuren zustande. Das ist aber nichts im Vergleich wie mit den Amerikanischen Kollegen. Die haben bis zu 350 Spuren!!!
Also es wird fast nichts dem Zufall überlassen. Bis auf die eingespielten Noten. Ich quantisiere diese nie auf den Punkt. Ein Mensch spielt ja auch nie 100%. Es gibt immer diese kleinen Abweichungen. Das macht das ganze ein wenig lebendig.
Dann wird abgemischt und ganz wichtig: Mastering!!!
Ich hoffe ich konnte (unaufgefordert ;) ) ein wenig tips geben.

Ach ja. Ich bereite seit ca. 3 wochen nebenbei einen anderen Track vor. Da geht es darum, dass jemand vor seinem Radio sitzt und Live eine Weltweite Katastrophe mitbekommt. Er switched von Sender zu Sender hin und her und bekommt mit, dass die Auswirkungen immer verheerender werden. Da geht es um einen, (was auch sonst), Virus und lebenden Toten :rolleyes: .
Das wird eine Mini, Kurz-Kurzgeschichte mit teils elektronischer und orchestralischer Musik am Schluss.
Zwar in Englisch, klingt aber bis jetzt authentisch.

Also bis dann
Gruss Cengiz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cengiz« (15. Oktober 2009, 20:07)


MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:16

:thumbsup: :thumbsup: Sehr gut. Wie Musik aus "Herr der Ringe" :thumbsup:

Kann man auf Dich zukommen, wenn was am Musik zu einem Film anliegt ?

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:17

Hi MP,

danke Dir. Ja klar. Nur her damit :D

SG Trooper

unregistriert

6

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:41

:thumbsup: :thumbsup: Sehr gut. Wie Musik aus "Herr der Ringe" :thumbsup:


Das selbe hab ich am Anfang auch gedacht. Und dann ging das ja in eine ganz andere Richtung. Gefällt mir saugeil das Stück. Respekt!

FlorianLinckus

Registrierter Benutzer

  • »FlorianLinckus« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 11. Juli 2006

Wohnort: Beetzsee OT Radewege

Frühere Benutzernamen: IMP#1

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:43

Muss auch sagen, schön gemacht der Track, solide komponiert, Sound ist bis auf die Streicher (ein wenig Dünn im Klang) sehr gut geworden!

Wir sollten uns in naher Zukunft mal kurzschließen, ich hätte da vielleicht ein gutes Angebot für dich!

lg,

Florian
Facebook - Webseite - Soundcloud
Ab 2. April erhältlich (Amazon, iTunes, Spotify etc): Original Alien Picture Score "Proll Out", Music composed by Florian Linckus.

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 21:17

@SG

Danke auch Dir.
Ist ja lustig. Ich glaube ich hatte beim komponieren mehrere Bilder vor Augen :S



@Florian,

im Studio klingt eigentlich alles ganz amtlich. Selbst die Strings sind angenehm.
Muss aber auch sagen, dass die Onlineplattformen nicht so der Qualitätsbringer sind. Da wird ja einiges runtergeschraubt.
Da quälen sich die Frequenzen durch den Äther.
Soundclick klingt da noch qualitativ human. Über Myspace brauche ich ja nichts zu sagen.

Klar können wir uns kurzschliessen. Sehr gerne.
Du kannst mich unter: cengizsoundtracks@rocketmail.com anmailen. Aber ich glaube, dass ich die Adresse auch in meinem Profil angegeben habe.

Gruss Cengiz

FlorianLinckus

Registrierter Benutzer

  • »FlorianLinckus« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 11. Juli 2006

Wohnort: Beetzsee OT Radewege

Frühere Benutzernamen: IMP#1

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 23:38

Danke Cengiz,

ich werde mich in kürze mal melden ;)

lg,

Florian
Facebook - Webseite - Soundcloud
Ab 2. April erhältlich (Amazon, iTunes, Spotify etc): Original Alien Picture Score "Proll Out", Music composed by Florian Linckus.

Kolja Brand

unregistriert

10

Freitag, 16. Oktober 2009, 14:53

Hey Cengiz,

schöne Komposition. Die Instrumente klingen wirklich sehr schön. Der Chorgesang am Ende gefällt mir echt gut, allerdings der Gesang der Solo Stimme nicht so sehr. Ich bin aber auch nicht so der Fan von Voices of Passion. ^^
Du steigerst dich von Track zu Track! Weiter so!

Ja Myspace und co habens mit der Soundqualität nicht so. Aber auch aus einem bestimmten Grund ;)
Biete deine Tracks in Zukunft doch via MP3 Quicktime Stream oder per Download an. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kolja Brand« (16. Oktober 2009, 19:00)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 16. Oktober 2009, 15:35

Wow, sehr gutes Lied! Ab der 2. Hälfte haut es ja ein erst mal richtig um! Gefällt mir echt sehr :) Ich würde mal gern wissen mit welchen Programm man sowas tolles hinbekommt. Weiter so!!!

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 16. Oktober 2009, 19:35

Hey Hey Kollege Brand :)

wie geht´s Dir so? Tja das mit dem VOP ist halt so´n Ding. Da hätte man wirklich einiges besser machen können.
Z.b. features: wie Tempoanpassungen. Wenn man Tempoänderungen innerhalb des songs vornimmt, singt die Stimme ihr Tempo unverändert weiter. Das kann mittlerweile jedes billig Freeware D-Lay PlugIn.
Oder man spielt die Gesangsmelo ein und die gute Frau fängt jedesmal an den Text von vorne zu singen, anstatt beim Keyswitch den Text zu ende zu singen. :thumbsup: Es gibt sogar einen technischen Begriff dafür. Das hat damals 1999 / 2000 die Firma Creamware für ihre STS-Sampler der Scopereihe entwickelt. War bahnbrechend. Naja, VOP war dafür umsonst. Die "Kauf 2 - Bezahl 1" Aktion. 8-) Ist ab und zu ganz nützlich.

Das mit dem Quicktime Stream musst Du mir unbedingt erklären. Bin da nicht so der Fachmann :S


@Borgory

Da gibt es mittlerweile jede Menge PlugIns: Die EastWest reihe, oder was mich ziemlich beeindruckt ist Symphobia aus dem Haus Project SAM. Ist aber mithin das teuerste. Wenn man ernsthaft darüber nachdenkt, sich in solche Kategorie von Musik sich einzulassen, dann würde ich EastWest empfehlen. Je nach Budget natürlich. Würde aber sowas wie Magix nicht anrühren. Dazu bieten solche "Billigprogramme" nicht die Möglichkeiten, die Bandbreite des musikalischen auszuschöpfen. Da kommt man sehr schnell an die Grenzen des machbaren und Frust ist dann vorprogrammiert. Geschweige der Qualität die angeboten wird. Ich habe mir das mal angeschaut, herumgespielt, angehört. Absolut nicht mein Fall :whistling:
Wenn Dich das mal interessiert, hier ist ein Link. Ist ja kein Geheimnis ;) Da kannst Du Audiodemos anhören und Dich überzeugen, was die PlugIns mittlerweile alles so können.

http://www.bestservice.de/sort1.asp/classic_orchestral/de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cengiz« (16. Oktober 2009, 19:53)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 17. Oktober 2009, 12:21

Vielen Danke :)
Also Magix Music Maker habe ich noch rumliegen, aber damit habe ich noch nie wirklich was in der Art hinbekommen. Ich arbeite aber noch immer mit den Samples, aber im Videomaker :thumbsup: Irgendwie muß man ja noch etwas Musikalisches in seine Clips bekommen ^^

Kolja Brand

unregistriert

14

Samstag, 17. Oktober 2009, 12:42

@ Cengiz,

ja mir geht es gut , danke ;)

Ja genau das sind die Gründe, weshalb ich mir nie ein VOP kaufen werde...
Die "Buy one get one free" Atkion ist nicht nur nützlich, sondern findet ja, wie du vielleicht weißt, einmal Ende des Sommers und einmal Ende des Winters statt. Wenn man sich unabhängig von dieser Aktion sich was von East West kauft, wird man etwas später sehr deprimiert sein, wenn du verstehst was ich damit meine :whistling: . Ich hoffe du hörst auch bald mal etwas von mir. Momentan stelle ich mein "Studio" zusammen.

Dieses Morphestra klingt ja schon sehr geil. Da kauf ich mir aber lieber für die Hälfte des Preises "Zebra 2" , womit unter anderem The Dark Knight komponiert wurde, und erstelle mir dort die Sounds selbst. Mit diesem vorgefertigtem Zeugs (siehe auch Symphobia) klingt in dieser Branche bald alles gleich und man brauch schon garkeinen Komponisten mehr...

Das mit dem Quicktime Stream verstehe ich auch nicht.
Macht aber der Florian Linckus (IMP) fast immer. Du kannst den ja mal fragen.

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 17. Oktober 2009, 14:51

Das mit dem Quicktime Stream verstehe ich auch nicht.
Macht aber der Florian Linckus (IMP) fast immer. Du kannst den ja mal fragen.
Ganz einfach auf nen eigenen Server laden und hier verlinken. :)
Dann hast du nen MP3-Stream in der Qualy deiner Wahl. War das jetzt zu einfach? ^^

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 17. Oktober 2009, 18:03

@kolja

naja so weit ist es zum glück nicht, dass man bald keine musiker mehr braucht. Es basiert wohl fast alles auf einem Arpeggioator, kannst aber elemente weg- bzw. hinzuschalten. Bill Brown (Komponist u. a. CSI New York) benutzt das PlugIn.
Symphobia hat ja nur vorgefertigte Layer. Kannst aber auch da Die einzelnen Elemente ausblenden. Klingt halt alles stark nach Hans Zimmer. Ich überlege mir das Teil anzuschaffen. Allein schon wegen seinen EFX-Parts.
:rolleyes: Und nicht wg. Hans ;)
Bei Dark Knight kam aber auch, nach meinen Infos, EastWest zum Einsatz. Aber der Vergleich zwischen
Morphestra (27 Gig Sounds!!!) und Zebra2 ist nicht so ganz passend, (finde ich). Allein der Unterschied zwischen den Sounds. Morphestra drückt mächtig ins Zeug. Ich hatte die Gelegenheit viele PlugIns und Synths auf der Musik Messe zu testen. Darunter auch die beiden. Bei Zebra ist auch die Bank unter "ferner liefen". Alles Standard gefiepse, geblubber, etc. Aber da hat sich ja auch in den letzten jahren nicht viel getan. Ich würde widerrum die Hälfte nicht einsparen und würde mir die Morphestra kaufen.
:)

Ja ich hoffe mal, was von Dir zu hören. Bin da schon richtig gespannt.


@Schattenlord

Tja, da fängt´s schon an: Server.

Habe keinen. Da heisst es wohl: Weiter über Myspace & Co.
:wacko:


@Borgory


Wenn es für Dich ausreicht, ist es ja absolut legitim. Es gibt sogar, meines wissens nach, eine Orchestra Sample Library für den Music Maker. Ich habe es ja auch nicht verteufelt ^^ Es gibt halt in diesem Program keine Künstlerischen freiheiten, sondern vorgefertigte Samples. Die fertigen "musikalischen Stücke" haben dann keinen Unikatkarakter.
Sondern es wird von 100ten anderen ebenso benutzt. :huh:

Gruss an Alle
Cengiz

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Cengiz« (17. Oktober 2009, 18:19)


Kolja Brand

unregistriert

17

Samstag, 17. Oktober 2009, 19:35

@ cengiz,

ja ich weiß ich hab symphobia schon von vorne bis hinten durchgespielt.
Die Effeckte kriegt man mit der richtigen Library schon selbst hin. Also 1000€ wäre mir das nicht wert.
Letztens
habe ich die Library in dem Spielfilm "Wer hat Angst vorm schwarzem
Mann" gehört. Der Komponist hat sich das dort schon ziemlich einfach
gemacht. Der Einsatz der Effeckte war natürlich auch ziemlich passend. Was die Spielweise der Library angeht, wird das wohl die Zukunft sein.

Ehm nein East West kam bei The Dark Knight auf keinen Fall zum Einsatz. Hans hat seine eigene Library zusammengestellt und TDK ist alles Zebra 2 oder analoge Synthesizer. Das Orchester hat zum Teil auch gespielt. East West wäre daher also überflüssig.... :whistling:

Achja, du könntest doch auch rapidshare oder megaupload nutzen :thumbup:

Cengiz

Registrierter Benutzer

  • »Cengiz« ist männlich
  • »Cengiz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Dabei seit: 11. Juli 2008

Wohnort: Hessen / Rhein-Main Gebiet

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 17. Oktober 2009, 23:06

@kolja

Ach ja, das war doch dieser Pro7 Spielfilm. Kann mich daran erinnern. Was richtig heftig war dieser Spielfilm "Tod aus der Tiefe" vom 07.09 / Pro7. Aus der langeweile heraus hab ich mir mal diesen Streifen angeschaut. Plötzlich kommt mir mitten im Film die Musik sowasvon bekannt vor. Da hat der Komponist doch glatt 28 Days Later fast 1:1 kopiert. ;( Da waren selbst alle Elemente vorhanden (E-Gitarre, Klavier, etc). Der hat nur ein paar Noten vertauscht.

Wie gesagt: meines wissens, (aus einer sehr zuverlässigen Quelle ;) ), war auch Stormdrum 2 im Einsatz.
Zu TDK: Jepp, Analoge Synths auf jeden Fall. Ob es Zebra2 war? Keine Ahnung. Aber da gibt es neben U-He Synth noch den FM8. Und der hat Druck 8-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cengiz« (18. Oktober 2009, 00:48)


Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 19. April 2009

Wohnort: östlich von Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 17. Oktober 2009, 23:34

echt klasse, der anfang war so "Herr der Ringe", dan wurdes doch auch bisschen "Historienepos", zwischen drin war auch n bisschen "Harry Potter" dabei, und am ende wurde es einfach nur unheimlich cool! :thumbsup:

Geniales Stück! hat mich echt umgehauen, und ich bin immer wieder erstaunt was Digital alles machbar ist... 8o

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 17. Oktober 2009, 23:54

Wo war denn da bitte Harry Potter? :huh: Wenn du die Flöte meinst, also die klingt nun mal so gar nicht nach Harry Potter. ^^

Herrje, ich versteh nicht, wie alle auf Herr der Ringe kommen. Ich meine - Howard Shore hat mit Chor und Solo-Stimmen doch nicht angefangen. Klar, grade bei Herr der Ringe waren diese Elemente zu hauf vorhanden. ^.^ Aber egal.

Meiner Meinung nach kann man immer irgendwo ein Stück mit einem anderen vergleichen, da wird man immer was sein, irgendein Element. Einfallsreichtum ist etwas seltenes geworden. Grade heute, in Zeiten von Zimmer und Co die einfallslos nur noch kopieren, sich selbst kopieren, andere kopieren, und keine eigenen Ideen mehr haben, gewinnt gerade das an Bedeutung. Deshalb kommt es meiner Meinung nach weniger auf die Gemeinsamkeiten, als auf die Unterschiede drauf an. :) Und Gott sei Dank haben wir hier im Forum ein paar gute einfallsreiche Komponisten, die versuchen, eigene Wege einzuschlagen. Gerade Cengiz zähle ich vor allem darunter. Wenn man aber will, kann man immer sagen, "es klingt ähnlich wie das oder das". Das sollte aber nicht Sinn der Sache sein. :)

Nicht böse gemeint, ist mir nur grad aufgefallen, weil das hier doch immer wieder der Fall ist. ;)
Und wenn wir schon Vergleiche anstellen, dann hätte ich wahrscheinlich als erstes an Patrick Doyles Henry V gedacht oder an James Horners alte Werke...vielleicht sogar a little bit of Braveheart, auch wenn mich für diesen Vergleich jetzt wahrscheinlich einige Leute hassen werden. :D

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Social Bookmarks