Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ichbinsnet

Registrierter Benutzer

  • »ichbinsnet« ist männlich
  • »ichbinsnet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 29. Juli 2009

Wohnort: Tübingen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. Juli 2009, 17:43

Neue Seite für Amateurfilmrezensionen

Leiht mir Euer Ohr!

Habe einen Blog für Amateurfilmrezensionen ins Leben gerufen -> www.amateurfilmkritik.de

Noch sind gerade mal ein dutzend Rezensionen zu lesen, das wird sich aber im Laufe der Zeit ändern.

Freue mich über Kommentare und Feedback!

mfg
Those who make their swords into ploughshares will plough for those who did not.

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 31. Juli 2009, 18:14

Hey, nicht schlecht. Sowas habe ich bisher noch nicht als eigene Seite gesehen, allerdings gibt es auf den einschlägigen Foren natürlich die Möglichkeit seine Filme zu präsentieren und so die Meinung und Kritik vieler User zu erfahren.

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 31. Juli 2009, 18:15

Super Idee! Werde ich auf jeden Fall verfolgen.
Hab schon mal ein Comment zum gefährlichen Auftrag verfasst... :D

Falls du meine Werke mal zerpflücken willst, immer zu! :) Obwohl... Die guten kommen ja erst noch online! ;)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2009, 18:18

Wäre ja sicherlich auch schön, wenn sich mehrere Leute finden die Rezensionen schreiben würden. Ich hoffe das Projekt etabliert sich und wird ein fester Bestandteil der Amateurfilm-Domains! :)

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 31. Juli 2009, 18:47

Ich fänds auch gut, wenn mehrere Leute Ressionen schreiben könnten.
Haben hier im Forum ja schon teils ziemlich gut verfasste Kritiken, zu vielen Projekten. Wäre schon Mal gut, um für den Start einige Seiten zu füllen.
Bin mir zwar nicht sicher, ob man von mir auch welche verwenden könnte, aber ich denke, wenn man einiges etwas umformuliert könnte man auch die ein oder andere Kritik von mir einbringen... :D :P

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 31. Juli 2009, 19:02

wundert mich das es in deinen sparten garnichts zum genre Drama gibt...

freue mich über eine Kritik eines Dramatischen Amateurfilmklassikers *grins*

Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Nimbus

Vertical Studio

  • »Nimbus« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 3. April 2008

Wohnort: Luzern

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Juli 2009, 19:55

müssten da nicht noch Links zu den jeweiligen Filmseiten (damit man sich die Filme angucken oder downloaden kann) oder wenigstens zu den Filmgruppen-Website?

Ansonsten coole Idee, werde es weiterverfolgen..

Schattenlord

Registrierter Benutzer

  • »Schattenlord« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 31. Dezember 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. Juli 2009, 20:21

loool wie geil ^^ Hät nicht gedacht das jetzt noch jemand eine Rezesion zu Blitz schreibt. ^^

Ich finde die Seite genial, die Idee ist nicht schlecht und da steckt sicher auch was hinter. Schade das man keine eigenen Rezesionen verfassen kann. Aber wie gesagt, der Link zur Website des Betreffenden, bzw. Download-Link zu dem Film wäre schon ganz gut, wenn sowas dann immer noch mit reinkäme.

Auch auf Satzbau und Grammatik solltet ihr noch ein wenig mehr Wert legen. ;)

Ansonsten nette Idee, werde ich weiterverfolgen.

(Kann man auch Trailer bewerten lassen? ^^)

Schattenlord


Letztes Projekt - unser Film Noir Kurzfilm "FALSCH":
Epic Vision Pictures - FALSCH - Kompletter Film Noir Kurzfilm Online!

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 31. Juli 2009, 20:46

Finde ich auch nicht schlecht und definitiv originell. Hatte mal überlegt selber sowas Ähnliches ins Leben zu rufen, aber aus Zeitmangel ist daraus nichts geworden. Finde ich daher super, dass jemand anders mal diese Idee hatte. :)
Die Kritiken sind soweit gut geschrieben. Einziges Manko ist die Website an sich. Die wirkt noch sehr wie eine 0815-Blog-HP. Ein besseres Layout und mehr Menüpunkte/Infos wären da wirklich angebracht! Ansonsten originelle Sache.

freue mich über eine Kritik eines Dramatischen Amateurfilmklassikers *grins*


Ich freue mich übrigens immer noch (!) über eine andere Kritik von dir, Tobias. ;)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 31. Juli 2009, 21:08

Sehr geniale Idee!
Viel Erfolg mit der Page. =)

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 862

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 31. Juli 2009, 22:53

Übrigens ist auf Seiten mit redaktionellem Inhalt (und dazu zählt die eindeutig) ein Impressum Pflicht und ich konnte keins entdecken. Nur als Hinweis...

ichbinsnet

Registrierter Benutzer

  • »ichbinsnet« ist männlich
  • »ichbinsnet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 29. Juli 2009

Wohnort: Tübingen

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 31. Juli 2009, 23:26

Oha, ganz langsam, mit so viel Antworten noch Heute habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Die Seite steht erst seit ungefähr einer Woche und ich bin kein Wordpress-Profi (muss mir das erst alles selber beibringen). Geplant ist noch ein gescheites Titelbild und vorläufig eine Rezension am Tag. Ich bedanke mich schonmal für Eure Meinungen und die die mir Links zu Ihren Filmen geschickt haben, mögen sich bitte noch etwas gedulden, so schnell bin ich auch wieder nicht...
Those who make their swords into ploughshares will plough for those who did not.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 3. August 2009, 16:12

Find ich klasse, dass es so eine Seite gibt. Bin gespannt auf weitere Rezensionen, vor allem natürlich von den bekannteren Projekten, die auch bei den ein oder anderen Awards zu sehen waren, "Die Lichtung" zum Beispiel.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. August 2009, 16:36

Die Idee ansich gefällt mir auch. Was mir jedoch noch ein wenig fehlt ist die Transparenz.

Wer verbirgt sich hinter den Reviews, klar du, so wie´s im Impressum steht. Aber wer bist du und was hast du für "Referenzen", die dich als Kritiker nun besonders qualifizieren? Ich denke, sowas sollte man immer mit angeben können. Einfach auch, um den Besucher der Seite eine Idee davon zu geben, wie ich sage mal zuverlässig deine Einschätzung der Filme ist. Kann man sich darauf verlassen, wenn du einen Film empfiehlst, das er auch das hält, was du versprichst. Ist es wahrscheinlich eine Zumutung einen Film zu gucken, wenn du ihn zerrisen hast? Natürlich kann jeder kritisieren, ist ja ein freies Land (um es mal auf DE zu begrenzen, was die Filme angeht). Aber jemand der auch den gewissen Background vorweisen kann, um zu zeigen, er weiß, wovon er spricht, ist sicherlich akkreditiver als ein "Nobody".

Gleiches gilt für Fremdreviews anderer Besucher, diese werden vom Seitenbetreiber geprüft und dann gff. veröffentlicht, oder abgelehnt. Auch hier würde es helfen, wenn man weiss, von welchen Kompetenzen man hier ausgehen kann.

Und abschließend wäre es noch interessant, woher du die Informationen zu den Filmen sammelst. Besuchst du selbst die einzelnen Websites der Teams, googlst du stumpf nach solchen Filmen, durchsuchst du die Foren wie dieses hier oder das AFM nach Filmen?

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 3. August 2009, 19:21

Die Transparenz fehlt mir gar nicht.
Mir ist es wurscht, wer der Reviewer ist oder was für Referenzen er vorweisen kann. Roger Ebert ist sicherlich recht bekannt und hat viele Referenzen, aber dennoch stimme ich mit einigen seiner Reviews nicht überein. Solange ein Kritiker begründen kann, warum etwas nicht gelungen ist, reicht mir das für meine eigene Einschätzung. Letztendlich dürfte es wohl der Geschmack sein, der den Leser vom Kritiker trennt oder auch nicht. Wenn man ein paar Urteile gelesen und die Filme dazu gesehen hat, wird man schnell wissen, inwieweit der Einzelne auf sein Urteil vertrauen sollte.

Wenn überhaupt hätte ich einige kosmetische Kritikpunkte zur Seite zu äußern, wie beispielsweise das englische Layout (read the rest of this entry) auf einer ansonsten komplett deutschen Seite oder das Fehlen einer Actionkategorie.

Ich hoffe deine Seite wird ein fester Bestandteil der Amateurfilmszene und wünsche Dir baldigen Zuwachs. Freue mich über die nächsten Kritiken. "Silhouette" von Wave und CE-Pictures wäre ein interessantes Projekt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (3. August 2009, 19:41)


ichbinsnet

Registrierter Benutzer

  • »ichbinsnet« ist männlich
  • »ichbinsnet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 29. Juli 2009

Wohnort: Tübingen

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. August 2009, 21:08

Stimmt, die Sprache... ist jetzt geändert.

Es fehlen noch viele Kategorien. Das liegt daran, daß ich noch keinen Actionfilm rezensiert habe. Ich lege die entsprechende Kategorie erst an, wenn ich den entsprechenden Film vorliegen habe.

Bzgl. der Transparenz. Guter Punkt von HTS HetH. Ich denke nicht, daß man einen Film gedreht haben muss um sinnige Rezensionen zu schreiben. Ich glaube auch nicht, daß man Bücher geschrieben haben muss um diese zu rezensieren. Ich habe mir gerade einen Salat gemacht obwohl ich selber noch nie einen angepflanzt habe. Ich kann mir einen Film anschauen, ob Amateur oder Hollywood Blockbuster, dazu eine Meinung haben und diese darniederschreiben. Den Geschmack eines Jeden werde ich nicht treffen. Ich kann einen durch und durch miesen Film zerreißen, es wird garantiert Leute geben, die nicht meiner Meinung sind und den Film gut finden. Von daher kann von einer Zuverlässigkeit meiner oder irgendwelcher Rezensionen keine Rede sein. Außerdem soll meine Seite keine Werbeseite für mich werden, wo ich meine Werke vorstelle. Aber ja ich habe schon Filme gedreht, die sind aber meiner Ansicht nach ziemlich mies, bis auf den hier http://www.youtube.com/watch?v=_j0LO7enD9E.
Daß jeder der will eine Rezension schreiben kann, hat den Hintergrund, daß es über die Zeit hinweg mehrere Rezensionen zu einem Film gibt bzw geben soll. Sprich es gibt mehrere Meinungen. Wenn alle sagen daß ein Film schlecht ist, kann man auch davon ausgehen, daß das zutrifft. Ich muss nur aufpassen, daß die Qualität der Rezensionen ein gewisses Limit nicht unterschreitet.

Ob die Seite ein fester Bestandteil der Amateurfilmszene wird, hängt von Euch ab.
Those who make their swords into ploughshares will plough for those who did not.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 4. August 2009, 11:58

PRO Transparenz

Bzgl. der Transparenz. Guter Punkt von HTS HetH. Ich denke nicht, daß man einen Film gedreht haben muss um sinnige Rezensionen zu schreiben. Ich glaube auch nicht, daß man Bücher geschrieben haben muss um diese zu rezensieren. Ich habe mir gerade einen Salat gemacht obwohl ich selber noch nie einen angepflanzt habe. Ich kann mir einen Film anschauen, ob Amateur oder Hollywood Blockbuster, dazu eine Meinung haben und diese darniederschreiben.
Klar kannst du das. Sagt ja auch HetH. Natürlich sprechen die Rezensionen für sich und man kann herauslesen, ob oder inwiefern du Ahnung von dem hast, worüber du schreibst. Allerdings kann man das mindestens genauso gut mit der dazugehörigen Transparenz, die meiner Ansicht nach auch in deinem Interesse liegt. Solange du Filme rezensierst, die hier oder in anderen Amarteurfilmer-Foren auch bekannt sind, wüsste ich nicht, warum einen ausgerechnet deine Meinung interessieren sollte, wenn man hier schon von Leuten, die man einschätzen kann, einiges an Feedback bekommt, aber nicht weiß, wer du bist. Ist nicht persönlich gemeint. Ich weiß, das die Meinung von "Außenstehenden" manchmal erhellend sein kann. Aber da gibt es auch noch genug andere...

Dein Projekt finde ich insgesamt sehr interessant. Allerdings würde mich auch interessieren, wie die Auswahl getroffen wird. Ist ja bisher schon ein ziemliches Sammelsurium, von "Stein der Geilen" bis "Damnatus" ist es ein weiter Weg.

Hab gerade die Rezension zu Tobis Film gelesen. Wenn ich den Film noch nicht kennen würde, fände ich es extrem schade, dass du die finale Auflösung erwähnst. Ist für mich so ähnlich, wie wenn in einem Kinoprogramm steht, dass bei "Sixth Sense" Bruce Willis die ganze Zeit *** ist. (Ist tatsächlich passiert!)

Ansonsten sollte jedem klar sein, dass das Verhältnis "Künstler"–"Kritiker" immer nicht ganz einfach ist, egal auf welcher Ebene. Aber das liegt in der Natur der Sache...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 4. August 2009, 19:42

stimmt, da muss mp-cw recht geben. Spoilern solltest du meinen Film nicht ;-)
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

ichbinsnet

Registrierter Benutzer

  • »ichbinsnet« ist männlich
  • »ichbinsnet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 29. Juli 2009

Wohnort: Tübingen

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 5. August 2009, 21:57

Hmnaja, wenn dich meine Meinung nicht interressiert, dann lies sie nicht. Ich denke nicht, daß ich nur Filme rezensieren darf die du schon kennst. Es gibt genug Leute, die diese Filme noch nicht kennen und vielleicht dadurch auf den einen oder anderen Film aufmerksam werden. Wie sollte denn die Transparenz deiner Meinung nach aussehen? Ich möchte mich nicht als Toprezensor darstellen, falls es das ist was dich stört. Es steht schließlich jedem frei, selber Rezensionen einzureichen.
Im Moment versuche ich, für jedes Genre ein paar Filme zu rezensieren, deswegen das Sammelsurium. Wäre uncool wenn ich nur eine Sparte machen würde oder? Sicherlich ist es von Stein der Geilen bis Damnatus ein langer Weg, sind aber beides Amateurfilme, wobei sich die Jungs von Damnatus schon äußerst viel Mühe gegeben haben.
Those who make their swords into ploughshares will plough for those who did not.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. August 2009, 17:48

Ich glaube, ich hab nicht klar ausdrücken können, worauf ich hinaus will: Ich stell hier doch gar keine Ansprüche. Ich sag dir nicht, was du "darfst" und was nicht. Und mir ist auch klar, dass du auf mich als Leser durchaus verzichten kannst. Wenn du mit "wenn dich meine Meinung nicht interressiert, dann lies sie nicht" aber auf alle reagierst, die gut gemeinte Anmerkungen haben, dann weiß ich nicht, wer als Leserschaft noch übrig bleibt. Wer Leser werben möchte, muss auch auf Leserwünsche eingehen können. Wer nur vor sich "hinbloggen" möchte, darf das natürlich auch gerne tun. ;)


Zum Thema Transparenz: Keiner verlangt hier irgendwelche hochprivaten Daten. Es würden schon ein paar kurze Stichpunkte helfen und von Toprezensor hat keiner was gesagt. So was in der Art wie: seit wann und warum schreibst du Rezensionen, wie viele Filme siehst zu pro Jahr etwa – egal, ob professionelle, independent oder amateurhaft, Interesse an speziellen Genres, Tops und Flops des Jahres...

Zu SdG, Damnatus und dem "Spektrum" an Amateurfilme(r)n sag ich mal nichts weiter, da ich hier schon genug Leute damit gelangweilt habe. Zu deiner Fillmauswahl wollte ich einfach noch wissen, was auch schon HetH erfolglos nachgefragt hat. Einfach nur aus Interesse, nichts weiter:

Zitat

Und abschließend wäre es noch interessant, woher du die Informationen zu den Filmen sammelst. Besuchst du selbst die einzelnen Websites der Teams, googlst du stumpf nach solchen Filmen, durchsuchst du die Foren wie dieses hier oder das AFM nach Filmen?

PS: Find ich gut, dass du die "Ver2fehlte Leben"-Rezension schon abgeändert hast.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Ähnliche Themen

Social Bookmarks