Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 924

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. September 2017, 08:35

Territory - Werwolf Horrorkurzfilm

Filmtitel:
Territory

Beschreibung:
Als Abends drei Freunde vom See kommen, werden sie auf dem Nachhauseweg von einem Werwolf angegriffen und gejagt...



Infos zur Entstehung:
Es war mal wieder einer der Tage, an den alles ohne Planung laufen sollte. Ich schnappte mir meine Kamera und das restliche Equipment und wurde von meinen Filmfreund abgeholt. Er hatte noch 3 weitere Personen an Bord, die alle bis auf einer noch nie etwas mit dem Medium zu tun hatte. Unsere Schauspielerin wusste noch nicht einmal dass wir einen Film drehen wollen. Nach dem das Auto beladen war, ging es darum die passende Location zu finden. Das ging recht schnell, weil wir schon ein paar Lieblingsorte hatten, die wir öfters nutzen. Vor Ort klärten wir dann die Story und überlegten was machbar ist und was nicht. Als es dann endlich dunkel war, ging es los. nach ca. 6h waren wir dann durch. Alles haben wir nicht geschafft, was hieß, wir müssen noch einmal drehen. Das passierte gleich in der nächsten Nacht. Darauf folgten dann weitere 3 Nächte und wir hatten alles einigermaßen zufrieden im Kasten.

Kamera: Panasonic Lumix GH4 + Panasonic Leica 25mm 1.4, Walimex 12mm 2.0 & Canon 50mm 1.8
Sonstiges Equipment: 3x 160LED Strahler, 2 50W LED Baustrahler, Schulterrig & Sennheiser MKE400
Schnittsoftware: Premiere

Screenshot(s):






Filmlänge:
9:51

Stream:

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 847

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. September 2017, 12:42

Kurz und knackig. Sehr coole Atmosphäre und Geräuschkulisse. Die Werwolf-Hatz ist gut in Szene gesetzt worden. Bei manchen Szenen schwächelt allerdings das Schauspiel. Da hätte die Regie konsequenter sein müssen. Aber für totale Laien haben die das wirklich gut gemacht.

Spoiler Spoiler

Die Outtakes im Abspann geben einen kleinen Einblick in die Dreharbeiten. :)

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 924

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. September 2017, 23:42

Dankeschön für's Feedback!

Mich persönlich störte der Holzfällerhemdmann von den Dialogen her am meisten. Ich hätte gern die Dialoge neu gemacht, aber er meinte so sei es realistischer wenn er so unsicher redet. Naja, zwingen konnte ich ihn leider nicht und ich hoffe er sieht es nun ein das ich Recht hatte :-)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 847

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. September 2017, 13:09

Es waren nicht unbedingt die Dialoge. Ich meinte jetzt mehr das eigentliche Schauspiel. Man kann im Prinzip ja auch einen schlechten Dialog glaubhaft rüberbringen. Aber Du hast es offensichtlich schon beim Dreh bemerkt. Dennoch ist das Ergebnis solide. Bin jedenfalls auf weitere Filme gespannt.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Thoma

immer auf der Suche....

  • »Thoma« ist männlich

Beiträge: 63

Dabei seit: 6. Januar 2017

Wohnort: Vohenstrauß

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. September 2017, 20:35

Sehr spannend gemacht! Ja, die Schauspielerei könnte noch mehr reißen, aber ich finde, die Kameraführung macht ne Menge wett.
Die finde ich sehr gelungen. Wow!
Schnitt und Musikauswahl gefällt mir auch sehr gut.
Lieben Gruß
Thomas

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 924

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18:43

Danke für eure Worte :-) Stimmt, schauspielerisch geht natürlich mehr! Aber ich hatte schon Schlechtere :D Vielleicht lernen sie es ja nach und nach :-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks