Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Stefan Cersosimo

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Cersosimo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 27. Mai 2017, 23:18

Der Talentscout

Ich veröffentliche jeden Monat einen neuen Kurzfilm auf meinen Youtube Kanal im Bereich Creepy, Horror und Drama.
Hier ist mein dritter Kurzfilm, freu mich auf Feedback von euch ;-)

Filmtitel:
Der Talenscout

Beschreibung:
Der Kurzfilm handelt von einem Talentscout der auf der suche ist nach ganz speziellen Talenten.

Infos zur Entstehung:
Kamera: Panasonic Lumix GH4
Schnittsoftware: Adobe Premiere Pro
Sonstige Software: Adobe After Effekts, Adobe Audition

Filmlänge:
03:00

Stream:
»Stefan Cersosimo« hat folgende Bilder angehängt:
  • forum.jpg
  • Forum2.jpg

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 463

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 160

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Mai 2017, 12:11

Okay, nun also der dritte Film mit einem Offsprecher. Ist wohl dann dein Style oder zumindest der Stil der Filme, die du auf deinen Kanal hochlädst. Dann ist es ok und folgerichtig. Die Technische Umsetzung war wieder gewohnt sauber. Die Location im Innern fand ich wie beim letzten Film nicht so gut. Da solltest du mehr drauf achten, da geht nämlich noch einiges mehr an Atmosphäre.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Stefan Cersosimo

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Cersosimo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Mai 2017, 16:43

Danke für das Feedback ;-)

Björn

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 31. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:34

Sehr überraschendes Ende :D
Du hast sehr gut mit Schärfentiefe gearbeitet. Die Off-Stimme gefällt mir besser als hätte er es er es erzählt oder so.
Die unscharfen Ecken und die Punkte passen und sind sparsam angewendet. Die Musik(wechsel) passen sehr gut zum Geschehen.
Hier noch meine Kritik:
- Bei 0:23: Warum laufen die plötzlich so viele Menschen vor der Kamera? :D Außerdem mit dem Stativ leicht verwackelt.
- Bei 1:02: Die Blendenflecken sehen nicht echt aus und verändern durch das Bewegen der Kamera ihre Position nicht. Ich hätte sie weggelassen.


Liebe Grüße, Björn.


tevauloser

unregistriert

5

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:46

Hallo Stefan, die filmtechnisch besprochenen Details sind das eine- was mich viel mehr interessiert sind deine starken Schwerpunkte für derartige bizzaren Handlungen. Und nun werden wir hier offenbar in einer heftigen Kadenz eines monatlichen Kurzfilmes von dir bedacht. Was treibt dich um, solche der Realität teilweise entlehnten Vorkommnisse derart dezidiert herzuzeigen? Versuchst du hiermit die versteckten Träume einiger Zeitgenossen zu bedienen oder soll das alles der reinen Unterhaltung, einer Art höherem schwarzem Humor zugedacht sein? Ist Tarantino oder sind die Coen Brüder deine Vorbilder?
Hast du auch noch andere Themen in derselben Intensität auf Lager, oder faszinieren dich die Abgründe menschlicher Phantasien derart, dass du diese unbedingt als Hauptthema beim Eintritt in dieses Forum zeigen möchtest?

charletto

Registrierter Benutzer

  • »charletto« ist männlich

Beiträge: 181

Dabei seit: 15. Juli 2007

Wohnort: Deutschland

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Juni 2017, 13:00

Hab mir jetzt auch mal den Film angesehen und kann zur Kameraführung eigentlich nur gratulieren, gut gemacht, aber:
Du hast scheinbar viel Potential, fällt dir da echt nichts anderes als dieses Thema ein....ist in Zeiten von cypermobbing, Suizid Gefahr & genug phädophiler creaturen gerade bei labilen Jugendlichen kein reizvolles Thema - der off Sprecher reizt durch seinen Monolog zum reinhauen, passt nicht zur versierten Kameraführung...mach das mal mit einer anderen Thematik, dann macht es mehr Spaß beim Ansehen!

Meine Meinung dazu & Lg
Charly

Stefan Cersosimo

Registrierter Benutzer

  • »Stefan Cersosimo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Juni 2017, 14:35

Hallo Stefan, die filmtechnisch besprochenen Details sind das eine- was mich viel mehr interessiert sind deine starken Schwerpunkte für derartige bizzaren Handlungen. Und nun werden wir hier offenbar in einer heftigen Kadenz eines monatlichen Kurzfilmes von dir bedacht. Was treibt dich um, solche der Realität teilweise entlehnten Vorkommnisse derart dezidiert herzuzeigen? Versuchst du hiermit die versteckten Träume einiger Zeitgenossen zu bedienen oder soll das alles der reinen Unterhaltung, einer Art höherem schwarzem Humor zugedacht sein? Ist Tarantino oder sind die Coen Brüder deine Vorbilder?
Hast du auch noch andere Themen in derselben Intensität auf Lager, oder faszinieren dich die Abgründe menschlicher Phantasien derart, dass du diese unbedingt als Hauptthema beim Eintritt in dieses Forum zeigen möchtest?
Hi, mein Filme dienen der reinen Unterhaltung und habe nichts mit versteckenten bedürfnissen zutun oder ähnlichem. Ich möchte gute Geschichten erzählen die nicht alltäglich sind, und ja ich finde das meine Filme ein Perfekter Eintritt hier im Forum waren. Ich habe noch andere Gesichten die ich verfilmen die nichts mit Horror oder Mystery zutun haben, aber zurzeit habe ich Lust darauf also mach ich es einfach.

Baix Vinalopó

Registrierter Benutzer

  • »Baix Vinalopó« ist weiblich

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Juni 2017

Wohnort: Baix Vinalopó, Alacant, Spain

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:02

Hallo Stefan,

ich kann Fime nur aus "Laien"-Sicht beurteilen... aber ich muß sagen Wow! Dein Film hat mich vom ersten buchstäblichen Augenblick an in seinen Bann gezogen, bis zum letzten Moment.

Allein die Stimme aus dem Off beschleunigt den Herzschlag und macht Adrenalin! :D

Finde den Film mega spannend und habe gebannt gewartet, wie er sich weiterentwickelt. Mit diesem Ende habe ich nicht gerechnet, aber boom bäng, dotzt rein... regt zum Nachdenken an und ich habe mich aufrichtig gegruselt!

Also, von mir ein Kompliment für Deine Arbeit! :)

Ich war so sehr in die Handlung involviert mit meiner Aufmerksamkeit und habe so gespannt der Off Stimme gelauscht, dass ich für meinen Teil die beanstandeten Räumlichkeiten vollkommen ausgeblendet habe.


Viele liebe Grüße,

Carolina

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:10

Hallo. Coole Filme die du da produziert. Fand diesen hier jedoch irgendwie von der Story her nicht so gut wie die ersten beiden. Ich finde das Thema aber vielleicht auch einfach zu ausgelutscht und kann es nicht mehr sehen.
Ein richtig guter Tipp für dich: Du hast du ganz schön Dreck auf dem Sensor. Der kommt zum Vorschein wenn du die Blende ziemlich stark schließt (>16). Sieht dann so aus als hätte dir ein Vogel auf die Linse gekackt (Bspl: 0,28min auf der Schläfe und folgende Einstellungen). Meine Empfehlung ist das Sensorreinigungskit von Rollei. Bei der GH4 müsstest da nur drauf achten die APS-C Version zu nehmen da der Vollformatpinsel zu groß ist. Link: http://amzn.to/2qFJYl4
Du kannst es aber auch reinigen lassen,was meiner Meinung nach überteuert ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Diramus« (1. Juni 2017, 19:19)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 2. Juni 2017, 08:32

Bei der GH4 müsstest da nur drauf achten die APS-C Version zu nehmen da der Vollformatpinsel zu groß ist

Es gibt die Sensorpinsel von Rollei auch direkt für MFT Sensoren. Keine Ahnung ob die von der Breite einen Unterschied machen.

Diramus

dira pictures

  • »Diramus« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 16. Oktober 2015

Wohnort: Schmallenberg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 2. Juni 2017, 09:18

*völlig unnötige Zitate entfernt*

Ja das stimmt, die sind jedoch irgendwie nicht vorrätig. Mit dem APCS-C klappt es auch, man kann nur nicht horizontal wischen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (2. Juni 2017, 20:02)


Verwendete Tags

Der Talenscout, Kurzfilm

Social Bookmarks