Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. Juli 2015, 20:32

HRisses - Regenbogen (Musikvideo / Pyro / Dresden / Freital)

Musiktitel: HRisses - Regenbogen

Beschreibung:
Naja, Musikgenre typisches Gepose und am Ende ein wenig Aktion mit Pyro. :D
Freu mich auf Kritik!!! 8-)

Infos zur Entstehung: Gedreht wurd an drei Tagen immer ien paar Stunden. Das Wetter war zum Glück super für die Stimmung!
Kamera: Panasonic Lumix GH2
Sonstiges Equipment: Diverse Objektive, Slider, Glidecam

Screenshot(s):




Filmlänge:
4'50" Minuten

Download vom Album der Beiden (kostenlos):
Album Download Kostenlos

Stream:
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 467

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 163

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. Juli 2015, 22:46

das Musikvideo ist auf dem gleichen Niveau wie der Song. Und dieser war leider nix besonderes. Die Vergleiche und die Hook waren Banane, die Stimme und die Skills vom Rastamann hauen auch nicht gerade vom Hocker, der Beat absolut lieblos und ohne Spannung. Ehrlich gesagt hätte ich für diesen Track auch keine Lust gehabt mir großartige Mühe zu geben. Die Locations wirken sehr beliebig und stereotyp, wobei stereotyp nicht schlecht sein muss nur hier ist es eben langweilig. Beste Sequenz des Clips war meiner Meinung nach die Einstellung 0:23 bis 0:36 (so gut, dass ihr sie am Ende gleich nochmal benutzt habt 4:22 bis 4:25) die zweitbeste Einstellung war 2:20 bis 2:26
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Juli 2015, 17:02

das Musikvideo ist auf dem gleichen Niveau wie der Song. Und dieser war leider nix besonderes. Die Vergleiche und die Hook waren Banane, die Stimme und die Skills vom Rastamann hauen auch nicht gerade vom Hocker, der Beat absolut lieblos und ohne Spannung. Ehrlich gesagt hätte ich für diesen Track auch keine Lust gehabt mir großartige Mühe zu geben. Die Locations wirken sehr beliebig und stereotyp, wobei stereotyp nicht schlecht sein muss nur hier ist es eben langweilig. Beste Sequenz des Clips war meiner Meinung nach die Einstellung 0:23 bis 0:36 (so gut, dass ihr sie am Ende gleich nochmal benutzt habt 4:22 bis 4:25) die zweitbeste Einstellung war 2:20 bis 2:26


Deine Meinung zu dem Video ist ziemlich zerstörerisch, aber ich will mal versuchen für mich da das Beste herauszupicken... ;)
Vieles deiner negativen Kritikpunkte sehe ich allerdings nicht so, beziehungsweise würde ich viele Sachen davon mal als persönlicher Geschmack abtun.

Beim Rastamann gebe ich dir recht, hat aber im Endeffekt nichts mit meiner Arbeit zutun. Die Hook ist halt gesampelt, kann man jetzt schlecht finden oder halt nicht, hat aber auch nichts mit mir zutun. Den Beat finde ich sehr gut. Es schwingt halt eine leichte, bedrohliche Unruhe mit, die dann am Ende zum Ausbruch kommt.
Das hatte ich auch versucht mit dem Video umzusetzten. Die ersten 2/3 sind nur Kamerafahrten zu sehen und dann zum Schluss die Shakycam, wo ich es leider allerdings etwas übertrieben habe.

Das mit den Locations ist auch so eine Sache. Mir persönlich gefallen diese sehr gut und bei allen habe ich versucht darauf zu achten das die minimalen Kamerafahrten, eine schöne Ebenenverschiebung verursacht.

Ich danke dir aber sehr dafür das du mir mein Ergebnis nochmal versucht hast zu reflektieren, auch wenn ich damit nicht so recht etwas anfangen kann.
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

tevauloser

unregistriert

4

Freitag, 31. Juli 2015, 00:15

Obwohl ich aus einer fast gegensätzlichen Musikrichtung komme, fand ich den Clip jetzt ziemlich homogen und glaubwürdig in dieser Szene spielend. Etwas gar lang zwar, aber den aficionados wird er gefallen, da bin ich mir sicher.
Generell lässt sich sagen, dass man mit solchen Clips eine ganz spezielle Klientel bedient und ein Jazz Fan würde sich ja jetzt auch nicht *Crazy Hearts" anschauen- oder?
Ist schon gut so, den jedem das seine. Mehr soll man von uns Amateuren (Spartenfilmern) auch nicht erwarten.
Und Kritik von "Unbeleckten" zielt da oft ins Leere ;-)
Meine Replik hier mag die berühmte Ausnahme von der Regel sein.

abART-Films

Registrierter Benutzer

  • »abART-Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Dabei seit: 16. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. August 2015, 15:44

Obwohl ich aus einer fast gegensätzlichen Musikrichtung komme, fand ich den Clip jetzt ziemlich homogen und glaubwürdig in dieser Szene spielend. Etwas gar lang zwar, aber den aficionados wird er gefallen, da bin ich mir sicher.
Generell lässt sich sagen, dass man mit solchen Clips eine ganz spezielle Klientel bedient und ein Jazz Fan würde sich ja jetzt auch nicht *Crazy Hearts" anschauen- oder?
Ist schon gut so, den jedem das seine. Mehr soll man von uns Amateuren (Spartenfilmern) auch nicht erwarten.
Und Kritik von "Unbeleckten" zielt da oft ins Leere ;-)
Meine Replik hier mag die berühmte Ausnahme von der Regel sein.


Danke für deine Meinung. Ich sehe es ähnlich wie du.

Freut mich, das du auf der technischen Seite nichts weiter auszusetzen hattest.
---------------------------------------------------------------------------------
Follow us:

Verwendete Tags

hooligan, Musikvideo, party, Pyro, Slomo

Social Bookmarks