Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »FischKockMovies« ist männlich
  • »FischKockMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2012, 17:54

wildwechsel? - BAKA

BAKA

Der Film zeigt die Veränderung in Robert´s Leben,
nachdem sein Bruder Martin einen scheinbar harmlosen Wildunfall hatte.



Filmlänge: 9.43 Min.

Download:
webfilehost

Stream:




wer Lust hat, kann gerne mal reinschaun !
In diesem Sinne
Rock on !

HobbyfilmNF

unregistriert

2

Donnerstag, 9. Februar 2012, 20:37

Super das der Film nun Online ist.
Ich muss wirklich sagen das der Film echt nicht schlecht ist. Wenn nicht sogar geil alter :thumbup:
Für einen Drehtag an dem wir öffters irgendwo unterstanden weil es geregnet hatte und dann noch permanent das Akku deiner Cam leer wurde hatte ich nicht mehr damit gerechnet das was brauchbares dabei rauskommt.
Tja da habe ich mich wohl geirrt.
Vielen Dank erstmal das ich mitspielen durfte (hoffe das war nicht der letzte film von dir wo ich mitgespielt habe).
Bin wirklich gespannt was außenstehende zum Film sagen.

ULLLIIK

Hobbiefilmer

Beiträge: 67

Dabei seit: 13. August 2011

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Februar 2012, 21:01

Hey,

wirklich mal großes Kompliment! Der Film gefällt mir sehr gut und er war wirklich spannend bis zum Schluss. Die Qualität der Kamera war manchmal leider nicht die Beste.

Dennoch auch der Inhalt war nice, wobei ich das Ende nicht ganz verstanden habe. Stirbt er nun, oder war er selbst die Hexe?

MfG

  • »Sauerland-Studios« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 30. Dezember 2010

Wohnort: Menden

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Februar 2012, 17:14

Hab mir den Film angesehen, fand ihn ganz gut, gute Atmosphäre und Hobbyfilm NF in seiner besten Rolle wie ich finde :)

MFG Sauerland-Studios

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Freitag, 10. Februar 2012, 18:21

Warum beste Rolle?
Weil ich sterbe?
Mann sollte nicht vergessen das Gerrit mal wieder grandios spielt.
Es ist mir eine Ehre schon zum 4. Mal mit ihm in einem Film zu spielen.

Ps:
In Cowboy Jones war ich besser.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (10. Februar 2012, 19:53)


  • »FischKockMovies« ist männlich
  • »FischKockMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Februar 2012, 20:00

Hey, danke für die Rückmeldungen.

Dennoch auch der Inhalt war nice, wobei ich das Ende nicht ganz verstanden habe. Stirbt er nun, oder war er selbst die Hexe?

Spoiler Spoiler

Eigentlich sollte es so aussehen, als ob er stirbt und dann sozusagen wieder aufwacht, als Baka-Dämon halt. Evtl hätte ich die Homepage etwas länger einblenden sollen, da war es ein wenig erklärt.


Hab mir den Film angesehen, fand ihn ganz gut, gute Atmosphäre und Hobbyfilm NF in seiner besten Rolle wie ich finde

Danke, das freut mich. Da meine Kamera qualitativ ja nicht so wirklich gute Aufnahmen abliefert und ich noch keine Kohle für was besseres habe, habe ich halt versucht ein bißchen Atmosphäre reinzubringen und ich finde die nicht so gestochen scharfen Bilder passen eigentlich ganz gut dazu. Obwohl youtube immer komische Sachen mit den Videos macht.

Alle haben ihre Sache gut gemacht und das Gerrit eigentlich viel mehr machen müsste, ist eh klar, in diesem Sinne

Rock on !

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

cpt.g

HobbyfilmNF

unregistriert

7

Freitag, 10. Februar 2012, 21:25

Alle haben ihre Sache gut gemacht und das Gerrit eigentlich viel mehr machen müsste, ist eh klar



Ganz genau.
Es war ja nicht der letze Film in dem er mitspielt.
Es sind von ihm und mir gemeinsame Projekte in Planung (bei einem werde ich auch nur hinter der Cam stehen).
Ich finde wir 3 sind ein gutes Trio das allgemein öffters zusammen arbeiten sollte.
Nochmal auf BAKA zu sprechen:
Svhade eigentlich das so wenig Blut im fettigen Film zusehen ist (Habe ja reichlich durch die Pumpe gejagt als Gerrit den Knaben den Hals aufgeschlitzt hatte).
Für die von euch die es interessieren sollte (ich hbe 2 Rollen im Film gespielt. Vieleicht erkennt ja der ein oder andere meinen 2. Auftritt im Film).

ps:
Schade das bis jetzt so wenige was zum Film schreiben
(was ich nicht verstehe denn reichlich klicks hatte er doch schon).

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

cpt.g

cpt.g

cpt.gerrit

  • »cpt.g« ist männlich

Beiträge: 61

Dabei seit: 22. November 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 17

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 10. Februar 2012, 22:57

Wie jetzt?

Mann sollte nicht vergessen das Gerrit mal wieder grandios spielt.
Das ist ja wohl die Untertreibung des Jahres.
Aber danke für die Blumen.

In diesem Sinne möchte ich mich auch noch mal recht herzlich bei Timo bedanke das ich überhaupt mitspielen durfte und wieder mal ordentlich was dabei gelernt habe.

z.B. unteranderem das es sich wirklich lohnt Zeit/Geld/Mühe in Special Effekte zu investieren, da man am Endergebnis ja sieht das es nahe zu echt aussieht (Kunstblut, Latex Haut etc.) und nicht wie schlecht am Computer erzeugt.

Meine Frau und ein paar Arbeitskollegen, waren echt geschockt von der einen Szene im Bad (Ihr wisst welche) wie echt es doch gewirkt hat.

Also Back to the Roots; Latex und Kunstblut.

Aber auch die Zusammenarbeit mit Kim war wieder einmal ein Erlebnis, man merkt das er mittlerweile echt was an Erfahrung an Filmsets zusammen gesammelt hat.
Nahezu Professionell bei der Sache wenn "Action" gerufen wird.

Da ich Timo vorher nicht kannte und das nicht nur unser erster Film, sondern auch unser allererstes zusammen treffen war, so war ich doch angenehm überrascht wie reibungslos die Dreharbeiten, trotz Schiet Wetter, von statten gingen. Schnell, unkompliziert, er sagt wie er es will und dann Action, auch wenn er einmal gar nicht auf Record gedrückt hat.
Alles im allem eine sehr tolle zusammen Arbeit.
Auch mit den beiden anderen Darstellern, Sylvia und Roman, die das auch ganz toll und tapfer mit gemacht haben.

Zum schnitt und dem Endprodukt kann ich nur sagen, das es mich völlig von den Socken gehauen hat. Echt toll geschnitten, Super Musikalisch untermalt und mit den passenden Soundeffekten versehen.

Fazit: 1.Egal wie billig deine Kamera ist, du kannst immer noch einen Super Film machen, wenn die Story und die Umsetzung stimmt.
2.Echte Effekte wirken besser als Digitale.
3.Sich mit gleich gesinnten treffen ist produktiver als sich nur im Internet auszutauschen.
Alle haben ihre Sache gut gemacht und das Gerrit eigentlich viel mehr machen müsste, ist eh klar, in diesem Sinne

Für ne Tasse Kaffee bin ich für jede Art von Film zu haben.
Wenn ihr mich ruft, werde ich kommen.

Danke :)
Gruzz
Der Gerrit

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 974

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Februar 2012, 21:18

Jau also der Film gefällt mir. Ernstes von Gerrit und Double K ... einfach klasse. Die zwei passen zusammen wir die Faust aufs Auge finde ich. Macht mehr zusammen, das gefällt mir.

(Am besten würde es mir gefallen wenn der eine einen Vollbart trägt und der andere Blond wäre) 8o :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

HobbyfilmNF

unregistriert

10

Montag, 13. Februar 2012, 10:13

Danke für die Blumen.
Schade nur das so wenige was zum Film schreiben.

ps:
Meinst ne art Spencer / Hill Film? Hmmmm wenn das richtige Drehbuch kommen würde würden wir viel auch sowas machen aber hier geht es um den Film BAKA !

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 847

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 125

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. Februar 2012, 20:51

Nun, ich habe mich mal vom Film leiten lassen. Somit fand ich den Film sehr gelungen und spannend zugleich. Es wurden schöne Einstellungen verwendet, die dem Film auch eine leicht düstere und unheimliche Stimmung verliehen haben.

Am Ton, Tischgespräch, würde ich noch etwas feilen. Wenn es so klingt, als würde man in einen Eimer sprechen, kann das die ganze gewünschte Stimmung zerstören, die man erreichen wollte.

Auch ich finde, dass ihr da mehr zusammen machen solltet.

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

  • »FischKockMovies« ist männlich
  • »FischKockMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2012, 18:56

@sphifanpro
auch an Dich Danke fürs angucken und vorallem fürs Schreiben ;)
Jo, bin auch der Meinung, dass bei den beiden Potential für mehr vorhanden ist, ob nun blond, oder raketenwattwürmerjagend, mal schaun ;)

@MP-Digital
also thx for watching.
Bei dem Gespräch hast Du Recht und ich habe es nochmal etwas überarbeitet, lade es die Tage evtl. nochmal hoch.
Definitiv ist meine nächste Investition eine Kamera, mit der ich mehr anfangen kann, wird zwar noch etwas dauern und 1-2 Streifen lang wird die alte wohl noch herhalten müssen, aber dann gibts Frischfleisch.

@HobbyfilmNF
ja, hätte mehr Blut sein können, aber ist bei diesem Film ja nicht so ganz wichtig. Aber was nicht ist, kann ja noch werden und S.-H. wird aufjedenfall noch mal in Kunstblut getränkt, das steht fest :)

@Gerrit
ich hab immer auf rec gedrückt, nur bei einer kleinen Szene hat der Schalter wohl gehakt ;)

viel schlimmer, meine Matratze hat seit dem ein 2x2 cm Brandloch von den stinkenden Räucherstäbchen, muhahahaa :)


Würd mich über weitere Meinungen freuen. Freue mich aber auch drüber, wenn er einfach nur angeguckt wird, also
Rock on !

  • »Sauerland-Studios« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 30. Dezember 2010

Wohnort: Menden

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2012, 19:16

Wir sollten alle zusammen einen großen Film machen :)

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 974

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. Februar 2012, 11:10

Wir sollten alle zusammen einen großen Film machen


Wir alle zusammen wohnen nur leider quer durch Deutschland. Klar wäre ne coole sache. Aber geht halt net. Wenns was gescheites werden sollte. Aber Gerrit und Double K sind echt gut zusammen! :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Februar 2012, 11:26

Hab mir den Film jetzt auch mal angeschaut und muss sagen, dass er mir dem Genre entsprechend gefallen hat. Ich bin absolut kein Horror-Fan - Nicht weil ich zu Schreckhaft wäre, einfach weil diese Verrohung nicht so meins ist. Dennoch habt ihr es geschafft eine super Stimmung aufzubauen und am Anfang bin ich richtig zusammen gefahren: Diese Kreischgeräusche von der Frau waren echt verstörend. Der Schnitt tat sein übriges. Das Schauspiel war auch okay. Bei solchen Filmen ist das ja eh immer nicht ganz so wichtig und die beiden haben ihre Sache gut gemacht.

Die Sättigung war mir etwas zu stark rausgenommen. Ein klein wenig hätte drin bleiben können... So wirkt es halt leider wie schwarz/weiß das nicht ganz durchgezogen wurde.

Was mich gestört hat war einerseits die etwas überzogene Musik, aber das ist Geschmackssache und die Sache mit dem Erzähler. Der Kerl ist doch am Ende einer von denen oder? Warum erzählt er das dann so nüchtern und sachlich? Es hätte ein paar Minuten mehr gebraucht, wenn ihr den Erzähler weggelassen hättet, aber in meinen Augen hätte es dem Film geholfen; zumal ihr ohne die normale Stimme auch noch eine nochmal verstörerndere Stimmung hättet erzeugen können.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

  • »FischKockMovies« ist männlich
  • »FischKockMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Februar 2012, 18:23

@ Mr Dude
Danke für dein Feedback.
Das Gekreische habe ich selber aufgenommen :)
Die ganze Farbsache war so ein Ding. Ich hatte ihn schon einmal komplett s/w gemacht und fand ihn ziemlich cool, wollte aber lieber eine Farbkorrektur ala AE und hab mich dann auch daran gesetzt. Das Ergebnis fand ich supercool, aber leider hat mein PC gesagt,... ey Alter, du glaubst ja wohl nicht, dass ich dir den Scheiß render, vergiss es... und so musste ich in den sauren Apfel beißen und ohne die AE Korrektur weitermachen. Es ist schon unglaublich, was Farbe bzw. Farbkorrektur bei einem Film ausmachen kann.
Das mit dem Sprecher fand ich eigentlich ganz cool, hatte gedacht, dass es neugierig macht. Ich habe die Stimme auch verfremdet, aber das fand ich blöd. Eigentlich ist das ganze aus der Not geboren, weil ich kein ordentliches Mic für meine Kamera habe und den O-Ton hört man ja in der Küche. Daher der Erzähler und auch teilweise die viele Musik, bzw. Sounds.
Im Endeffekt gefällt es mir und ich habe gelernt, dass ich in Zukunft beim Aufnehmen wesentlich mehr auf ordentlichen Ton achten sollte. (Mindestens so sehr, wie auf eine neue, aber dennoch günstige Kamera:)

scumi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 36

Dabei seit: 9. Dezember 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 17. Februar 2012, 17:52

Also ich kann da natürlich nur für mich sprechen aber der Film hat in meinen Augen etwas, was ganz vielen Amateurfilmen heute fehlt... und zwar Charme.

Das ist mal wieder ein Film der nicht versucht mehr zu sein als er eigentlich ist, sprich: das Bild ist nicht auf Kinofilm hochglanz poliert, die Action wirkt nicht standartgemäß durchsynchronisiert usw. Und trotzdem oder gerade deshalb funktioniert der Film gut. Ok manches wirkt vielleicht holprig aber nichts wirkt aufgesetzt. Hat mich gut unterhalten.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 392

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 17. Februar 2012, 20:19

So,

hab mir den Film jetzt auch mal angeschaut. Gefällt mir schon ganz gut.
Klar die Kameraquali war jetzt nicht die beste (also die Bildquali, aber ich denke mal das liegt auch viel mit Youtube und der Komprimierung zusammen).
Generell hat mir der Look des Films gefallen. Gerade am Anfang die Szene fand ich richtig stark.

Generell hätte der Film nach meinem Geschmack 2 Minuten kürzer sein können.
Aber er hat mir gefeallen, ich habe mich nicht gelangweilt.
HobbyfilmNF mal in einer ernsteren Rolle ist auch Klasse.

Nur eine Sache: Der Abspann war nicht schön. Ich finde beim Abspann sollte man sich auch viel Mühe geben ;)
www.jk-films.de

JK Films auf Facebook

Mein aktuelles Projekt: Donuts 2 - Kinderbandenfilm

HobbyfilmNF

unregistriert

19

Freitag, 17. Februar 2012, 20:28

Nur eine Sache: Der Abspann war nicht schön. Ich finde beim Abspann sollte man sich auch viel Mühe geben


Ich muss zugeben das ich dort auch meinen Namen als Beleuchter und als Messerstechender Dämonenmönch vermisse.
:D

  • »FischKockMovies« ist männlich
  • »FischKockMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Dabei seit: 1. Juli 2010

Wohnort: Schleswig-Holstein

Frühere Benutzernamen: kock666

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 17. Februar 2012, 20:41

@scumi, danke Alter, das geht runter wie Amorik :)

@Joshi93, auch Dir besten Dank fürs anschauen und kommentieren. Abspann ist ja wirklich immer so eine Sache und ich wollte es einfach kurz und knapp halten und evtl auch etwas zum grübeln mitgeben, denn man hat ja gesehen, dass insgesamt mehr als 4 Charaktere vorhanden sind und wenn im Abspann nicht alle genannt werden, überlegt man sich evtl, wer hat denn die Figur gespielt, oder so ähnlich. Was meinst du genau mit nicht schön ?

@HobbyfilmNF, dass hab ich mir fast gedacht :) aber "messerstechender Dämonenmönch" hört sich cool an !

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Werbung: