Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 784

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juni 2009, 00:01

[Animationsfilm] Liro und der Schatz der Kilih

Zur Geschichte.

Liro der Wurm bekommt von seiner Mutter, der Wurmkönigin, die Aufgabe anvertraut, den „Stein der Kilih“ zu stehlen, damit sie in Besitz der ultimativen Macht über das Universum gelangt. Doch irgendwie scheint sich der Planet gegen Liro verschworen zu haben: er stürzt mit seinem Raumschiff ab, wird von fliegenden Ratten bedroht und auch die Kilih scheinen wenig kooperativ zu sein…



Zur Entstehung.

Eigentlich wollte ich nach Veröffentlichung meines Cinema4D – Erstlings Drachenreiter ein wenig Abstand von der doch teilweise anstrengenden 3D Arbeit nehmen. Doch keinen Monat später musste ich erstaunt feststellen, dass ich bereits Ideen für einen niederträchtigen Wurm im Weltraum gesammelt hatte – die Geburtsstunde von Liro dem Wurm.
Insgesamt saß ich knapp 3 Monate (mit zwei kürzeren Kreativ- und Motivationspausen) an diesem keine 5 Minuten dauernden Film.



Zur Lernphase.

Strengte mich in Drachenreiter noch das simple Verschieben von Grundobjekte an, so ging ich dieses Mal einen Schritt weiter: ich probierte die Deformatoren, die Emitter, die Nurbs, die Hair - und Clothengine, Vue (ich habs verrissen – ich weiß^^) und die tolle Grasmethode von Marcus Spranger aus, beschäftige mich näher mit dem Texturieren und den Lichtstimmungen.
Kurzfristig hatte ich Liro sogar geriggt, verwarf die Variante allerdings wieder, da ich vor 3 Monaten dazu noch nicht bereit war – mein nächster 3D Output wird also ein Riggingtest :D



So, genug geschrieben, jetzt geht’s zu meinem ersten eigenen Film im kleinen Kino :D

Titel: Liro und der Schatz der Kilih
Länge: 4:25
Genre: pseudolustiges SiFi


MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 117

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juni 2009, 01:20

Joa, das war jetzt mal ungewöhnlich aber irgendwie nett. :) Der Wurm ist, trotz nicht vorhandener Mimik, echt sympathisch. Die Sprecher haben insgesamt ne gute Arbeit geleistet. So konnte man über die recht steife und karge Optik ohne Mühe hinwegsehen. Das war so sinnfrei, dass man diese trashigen Models glatt als Stilmittel durchgehen lassen kann. Denke du hast das Beste draus gemacht, bist ja wohl noch recht am Anfang in Sachen 3D. Bin mal gespannt wie sich das noch so bei dir entwickelt. Mir hats gefallen! ;) Die Optik is noch ausbaufähig, aber wir lernen alle ja noch dazu.

Weiter so! Netter Humor. ;)

Greetz,

Movie Vision

P.S.: Sind weitere Folgen von Lori dem Wurm geplant? ^^

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Juni 2009, 10:16

Hehe war echt ganz witzig. Bin auch mal gespannt was du als nächstes machst. Du hast zwar noch viel zu lernen aber das wird. Wie lange arbeitst du schon mit c4d?

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich
  • »Selon Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 784

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 282

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Juni 2009, 12:16

Vielen Dank ihr beiden. Wenns auch nur einem Menschen gefällt, dann bin ich zufrieden...und jetzt sinds schon zwei :D

Mit Cinema4D beschäftige ich mich jetzt seit fast einem halben Jahr -inklusive mehreren längeren Motivationstiefs. :rolleyes: Aber im Grunde habe ich erst bei der Arbeit an "Liro" gemerkt, dass ich ja nur die Oberfläche gekratzt habe...ihr habt recht: ich hab noch viel zu lernen ^^ Also: Kritik bitte 8-)

@ Movie Vision
vielen Dank auch für deine netten Worte in meinem Drachenreiterthread. Aber: es wird wohl keine weiteren Filme um Liro den Wurm geben - ich will ja ne stagnieren ;)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 923

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juni 2009, 13:13

Ich fand es auch lustig und man sieht eine besserung zu deinen anderen Film Drachenreiter :) Deine Figuren sehen zwar immer etwas eigenartig und abstrakt aus aber irgendwie ist dass gerade das coole daran! Mach weiter so und streng dich an beim riggen ;)

Heltfilm

unregistriert

6

Freitag, 5. Juni 2009, 14:06

Pro Scores lässt grüßen^^
Nette Umänderung des Intros^^

Na ja war doch ganz witzig!

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 339

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 205

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juni 2009, 14:19

Also ich fands super. Man sieht eine deutliche Steigerung.
Obwohl alles sehr spartanisch gehalten ist, hat es doch einen einheitlichen Stil, der sich durch den ganzen Film zieht. Es passt alles sehr gut zusammen.
Die Stimmen fand ich sehr gut. Haben prima auf die Figuren gepasst und haben das rüber gebracht, was sie sollen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich die Story bei "Drachenreiter" besser fand. Die war in sich geschlossen. Hier ist es ein relativ unmotiviertes Ende leider.
Bei der Animation hätte man manchmal noch etwas besser auf die Lichtsetzung achten sollen. Weichere Schatten und teilweise etwas mehr Aufhellung von dunklen Stellen hätten noch mehr aus den Bildern rausgeholt.

Aber auf jeden Fall super. Freue mich sehr auf weitere Filmchen :)


es wird wohl keine weiteren Filme um Liro den Wurm geben - ich will ja ne stagnieren ;)

Ich würde sowas nicht als Stagnation bezeichnen. Im Gegenteil. Ich habe auch aus meinen kleinen gammligen Rolly-Clips auch ein paar Jahre später noch was größeres rausgeholt. Und ich glaube auch durch diese Steigerung hat der Film noch mehr Sympathie :)

Social Bookmarks