Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rEcOvEr

unregistriert

1

Freitag, 31. August 2007, 23:31

"DIE LICHTUNG" - Forum-Release!

Hi Leute!

Es wurde extra den ganzen Tag geschuftet, um noch an den Awards teilzunehmen! Hier ist der Pre-Release extra für das Amateurfilm-Forum zu "Die Lichtung"!





Titel: "Die Lichtung"
Länge: 7 Minuten
Genre: Anti-Kriegsfilm

Cast:

- Henning Kleist -
- Robert Lüdke -
- Florian Hartwig -
- Jan Boysen -
- Paul Mager -
- Sven Erichsen -


Crew:

Regie, Kamera, Postproduktion: Faruk T.
Co-Regie: Moussa Hakal
Pyrotechniker: Emre Sahin ^^
Produktionsassistent, Hintergrundfotograf & moralischer Unterstützer: Rainer Grüning ;)
Schlachtfeldkoordinator: Robert Lüdke
VFX-Assistent: René Henrich

Story:

1944 - Nach der Invasion der Allierten in der Normandie sind die amerikanischen Truppen der Airborne zerstreut und halten überall vereinzelte Stellungen in ländlichen Gebieten. Ein Spähtrupp der Wehrmacht soll ein durchwachsenes Gelände auf feindliche Soldaten überprüfen...







Download "DIE LICHTUNG" - Forum-Release! (HIGH QUALITY)



Dieser Release ist noch nicht FINAL, da wir bis zum 27. September noch Zeit für den Camgaroo-Award haben und den Film ja bis dahin noch kürzen und verändern können. Für euch haben wir den etwas längeren Release gemacht und hoffen euch gefällt der Film und ihr könnt uns die kleinen Flüchtigkeitsfehler, die bei solcher Speedbearbeitung entstehen verzeihen... :D

Viel Spaß beim Schauen des Kurzfilms!

MfG
rEcOvEr


PS: Achja... Zahlreiche Kommentare mit Kritik, Lob, Tipps und Award-Nominierungen sind erwünscht... :D :P

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. September 2014, 18:10)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. September 2007, 12:54

Ja hat mir ausgesprochen gut gefallen, die Kostüme und Ausstattung sind natürlich hammer gut. Wirkt alles sehr authentisch. Selbst an die Patronenhülsen beim Nachladen wurde gedacht, das gefällt mir. An der Sounduntermalung hast du ja gestern noch bis zuletzt gefeilt wie ich weiß und ich finde das ist dir auch sehr gut gelungen.

Die Tatsache das man den Fein nicht einmal sieht finde ich hier sogar besonders passend. Man vermisst ihn ansich auch nicht, da er wie eine Bedrohung ständig präsent zu sein scheint, auch wenn man ihn nicht sieht. Das macht die Situation in der sich die Protagonisten befinden für den Zuschauer noch greifbarer, denn sie können auch nur vermuten wo das feindliche MG Nest ist und als sie meinen es ausgemacht zu haben, liegen sie bereits auf dem Präsentierteller und können dem Schicksal nicht mehr entkommen.

Was die Kameraarbeit angeht, war ich ansich recht begeistert, es gab glaube ich nur einige wenige Shots die mir zu verwackelt waren, bevor die eigentliche Action losging, ansonsten aber schön gemacht, viele Close-Ups usw.

Wenn ich was kritisieren sollte, dann wäre es wohl dsa Verhältnis Film zu Abspann, was du selbst ja gestern schon kurz angesprochen hattest. Aus dem Gesichtspunkt heraus, dass der Film bein dem Camgaroo Awards laufen soll und es um Emotionen geht, hätte ich die Sache ein klein bißchen anders aufgezogen. Den Abspann hätte man locker um eine Minute kürzen können in dem man einen normalen Scrolltext verwenden und die Namen nicht so lange einblendet. Dafür hätte ich versucht den Figuren ein wenig mehr Hintergrund zu verleihen. Die Minute hätte ich am Anfang genutzt um einen kurzen Dialog zwischen den jungen Soldaten zu bringen, das typische Gerede über Frau oder Freundin zu Hause, die Verzweiflung das sie nicht mehr lange durchhalten usw. Und dann vielleicht noch einen Satz vom Anführer wie er seinen Jungs Mut zuspricht und ihnen versichert, dass sie aus dem gröbsten raus sind, sobald sie die vor ihnen liegende Lichtung überquert haben. Ein letzter Blick wie die Soldaten etwas Hoffnung schöpfen und dan laufen sie ins offene Messer. Ich glaube so hätte man eine etwas stärkere emotionale Bindung herstellen können.

Dennoch handwerklich wirklich gelungener Film der auch für meinen Geschmack wirklich keine Sekunde Gewalt verherrlichend oder hetzerisch rüberkommt, eine Gefahr die ja schnell gegeben ist bei solcherlei Thematik. Ich drücke euch die Daumen bei dem Wettbewerb.

3

Samstag, 1. September 2007, 13:07

Da kann ich mich Heth nur anschließen.

Sehr schön gemacht, Sounds haben wunderbar gepasst, Schnitt und Kamera waren bis auf ein paar Anfangsszenen auch sehr schön und Kostüm und Waffen waren natürlich auch 1a. Auch die Umgebung war sehr stimmig und man konnte euch alles wunderbar abkaufen.

Ich dachte zwar doch dass etwas mehr passiert aber nun gut, nicht so wild. Auf jeden Fall klasse Streifen.

PS:Was sollte denn das mit Fives super Kommentar wieder ?

Vinc Entertainment präsentiert

unregistriert

4

Samstag, 1. September 2007, 13:11

genialer film !! ihr habt wirklich an alles gedacht ! macht weiter so

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. September 2007, 13:15

Hey das wird ja verdammt eng für uns beim Camgaroo Wettbewerb. :)

Kann mich Heth größtenteils anschließen, toll gemachter Kurzfilm. Man merkt halt immer das eure Kamera nicht umbedingt das gelbe vom Ei ist, aber gut, durch die Kameraführung macht ihr sehr viel wieder gut.

Das einzige kleine Problem würde ich sagen ist, dass der Film schon sehr schnell aus ist. Die Titel am Anfang bauen zwar eine sehr schöne Atmosphäre auf, sind aber einfach zu lang, genauso wie der Abspann. 1:31 min bis es überhaupt losgeht sind zu lang. Da würde ich noch massiv kürzen. Das Problem ist eben, so ganz mitfühlen kann man mit den Charakteren nicht, ich hätte mich in dem Fall eher auf einen einzigen Charakter konzentriert, mich die ganze Zeit an dessen Fersen geheftet und ihn am Anfang vielleicht einen kleinen Off Text wie Charlie Sheen in Platoon sprechen lassen. Das ist jetzt vielleicht etwas zu hart, aber ein ganz klein bischen wirkt der Film schon wie eine einzelne Szene aus einem längeren Film.
Das Ende ist zwar schon sehr geil inszeniert gewesen und nimmt einen auch durchaus mit, hätte aber noch intensiver sein können, wenn man zuvor eine stärkere Bindung zum Charakter aufgebaut hätte.
Dennoch grandios die Szene (wenn auch stark von James Ryan inspiriert) in der er sich mit dem Piepen im Ohr umschaut und nur Tote vorfindet.

Schauspielerisch fand ichs insgesamt sehr schön, auch gut das ihr auf übertriebenen Effekt-SchnickSchnack verzichtet habt.

Also insgesamt toller Kurzfilm, wobei ich mir immer im Hinterkopf denke, wie geil es wohl geworden wäre hättet ihr nen 30 Minuten Film daraus gemacht . :)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 1. September 2007, 13:16

Jop.. Kurz.. aber sehr gut..

Sehr gute Umsetzung, meist gute Kamerafahrt ( bis auf am Anfang, da war es etwas zu verwackelt), gute Farbkorrektur ( manchmal etwas zu sehr den Kontrast erhöht), meist gute VFX ( wobei der "Aufprallrauch" manchmal etwas zu sehr reingesetzt aussah und die Patronen etwas zu langsam in meinen Augen flogen). Die Szene mit dem Tinitus gefiel mir ausgesprochen gut, da passte das meiste gut zusammen.

Insgesamt sehr schöne Umsetzung und man kann sich auf die erneuerte Version freuen.


PS: Hypergeiles Plakat, könnte man glatt sich ins Zimmer hängen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (1. September 2007, 13:18)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. September 2007, 13:16

Five´s Kommentar bezog sich noch auf den alten Filename den Recover für die kleine Fassung vorher benutzt hatte "die lichtung shit", da Recover die Version aber bereits editiert hatte machte der Kommentar keinen Sinn mehr, deswegen habe ich Five´s Kommentar dann gelöscht.

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 1. September 2007, 13:30

Da kommt Kriegsfeeling auf! :)

So beschreibt sich der Film wohl am besten. Tolle Kameraarbeit zusammen mit Requisite und Farbkorrektur ergibt das, was ich gerade sehen durfte.

Außer den etwas zu oberflächlichen Charakteren (wie HetH ja schon zum Anfang des Films schrieb) kam der Film sehr autentisch rüber.
Die Geräuschkulisse war wunderbar - es gibt bei einem Kriegsfilm (der in einem Kriegsgebiet stattfindet ;) ) fast nichts wichtigeres, als die Hintergrundgeräusche weit entfernter Gefechte und Schusswechsel.

Die Kamera wurde in den meisten Fällen genauso eingesetzt, wie sie die Situation der Soldaten perfekt vermitteln konnte. Schnell, hektisch und quasi in der Verfolgerperspektive zu einem rennenden Soldaten, der von einer zur nächsten Deckung sprintet.

Die vorbeifliegenden Kugeln sahen sehr schön aus, genauso, wie die kurzen Blutspritzer, als die Geschosse ihr Ziel trafen.

Einzig und allein den zu lange Abspann hätte man sich sparen können, aber das wurde ja wohl schon oft genug angesprochen ^^

Der beste Amateurkriegsfilm seit langem. Dieses Jahr ist sowieso das Jahr der Amateurfilme. Man weiß gar nicht, was man als nächstes schauen soll. Die Lichtung bekommt auf alle Fälle einen Platz in meiner Perlensammlung :)

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 1. September 2007, 13:58

@ Alexxx11: Hab ja auch n bisschen bei diesem Projekt mitgeholfen deswegen kann ich vllt was zu den Patronen sagen, die dir zu langsam vorkamen. Meinst du jetzt wirklich die Partonenhülsen oder die Schusspuren? Denn sollten es die Hülsen sein, die beim Nachladen aus dem Gewehr springen muss ich dich leider enttäuschen, die sind echt und nicht in der Post-Pro entstanden und wären beim original auch nicht schneller.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 816

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. September 2007, 14:01

Ne, ich mein eigentlich diese hier:

[img]http://myshare-afspace.de/bilder/1281_Bild 9.png[/img]


Manche flogen halt in 3-4 Frames durchs Bild, manche in einem.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 1. September 2007, 14:04

Geiles Plakat! Muss ich schon sagen.

In letzter Zeit wird wirklich ein toller Film nach dem anderen veröffentlicht. Ich bin zwar etwas voreingenommen, aber ich finde der Film ist sehr sehr gut geworden.
Die Kostüme, die Kameraführung (wackelig aber passend), die Farbkorrektur und die Effekte sind hervorragend. Viele Details sind vorhanden. Die Story reicht für einen so kurzen Film.
Die Soundkulisse hört sich auch sehr efffizient an.
Für den Camgaroo Award ist es sicher leicht auf ca. 3:30 min zu kommen. Das ist ja die extended version.

Die ganzen Strapazen haben sich gelohnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (1. September 2007, 14:05)


Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 1. September 2007, 14:13

Der Film war zu 100% perfekt. Ich habe keine Filmfehler, keine Unglaubwürdigkeiten oder dergleichen entdeckt. Hingegen habt ihr die Atmosphäre extrem geil hochgepusht. Klasse!!
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

Route66

unregistriert

13

Samstag, 1. September 2007, 14:31

HEy ich fand den Film auch echt spitzte!
+Farbkorrektur
+Kamera
+Sound
+schauspieler
+Visual und special effects
und viel mehr

-war zeimlich kurz (also der Film selber)
-Trotz des Filmes habe ich keine Emotionen gespürt

Aber sonst ist er echt geil geworde!

rEcOvEr

unregistriert

14

Samstag, 1. September 2007, 14:35

VIELEN VIELEN DANK Leute! :D

Ich bin echt froh, dass sich die Arbeit doch gelohnt hat und der Film so gut ankommt. Vielen Dank auch für die recht ausführlichen Kommentare... solche helfen uns sicher weiter für den Camgaroo Award und für weitere Projekte.

Das Poster ist von Robert Lüdke erstellt worden, vielleicht wird er die Posts hier auch mal lesen.

Der Abspann ist leider so lang geworden, wie ich zu geben muss, weil wir um 22:30 nicht mehr die Zeit für einen Scrollabspann hatten und daher die Namen einfach "monoton" eingeblendet haben. Derzeit arbeitet unser hilfsbereiter User H&SFilms am neuesten Abspann, der ganz anders wird, als der jetzige.

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 2. September 2007, 18:12

sooooo also nun mein Fazit:

Er ist kurz zu kurz aber sehr gut.

Ich fand einfach die Atmosphäre, brachte wwII feeling rüber. Die Deutschen wirkten Authentisch und waren keine dummen Nazis sondern halt Wehrmachtsoldaten.

Die dezenten Blut effekte gingen in einklang mit den realen Rauch Szenen. Ich finde einfach durch das dezente nutzen von diesem Versteubungseffekt wirkte es einfach echt als wenn dem mit einem Schuss die Birne wegfliegt.

Der Sound hohlte mich natürlich sofort zurück zu James Ryan was ein unglaubliches Kompliment meinerseits ist. Dieses Puffen, Zischen und die Schussgeräusche waren erste Sahne.

Im ganzen ein Super Award film und ein toller Kurzfilm fürs Forum. Da es sich nur um ein Testfilm handelte freue ich mich innig auf neue Filme vielleicht eine Kurze Serie aller Band of Brothers.

euer Five


Ps: Bester Kriegsfilm zur Zeit schaun wir mal ob HottNickz´s Breakthroug mithalten kann


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Enno

Registrierter Benutzer

  • »Enno« ist männlich

Beiträge: 644

Dabei seit: 21. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 2. September 2007, 22:46

Äh...Entschuldigung kann das sein das ich mich irre aber war das nicht gerade "Der Soldat James Ryan " Teil 2?????

Ich kann nur sagen einfach Klasse!!!!!
Ich bin ein Fan solcher Filme und das was ihr da "hingezaubert" habt ist Spitze.

Für mich war alles Pefekt!!!!

Als der erste Soldat stirbt fand ich das sehr realistisch. Und der Blick von seinem Kameraden erinnert mich sehr stark an den Film "Die Brücke".

+Kamera
+Schauspielerische
+Effekte
+Story
+Schnitt
+Sound
+Farbkorrektur
+Mittendrin statt nur dabei

- Nichts gefunden


Wo bekommt man solche Sounds her?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Enno« (2. September 2007, 22:49)


Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 2. September 2007, 22:54

die sounds findest du viel in spielen aller Medal of Honour. Bei Medal of Honour kannst du die glaube bak waren es in Winrar öffnen und hast dann zugriff auf die schönen wav.

Gruß five


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

LunaticEYE

Registrierter Benutzer

  • »LunaticEYE« ist männlich

Beiträge: 937

Dabei seit: 11. Mai 2007

Wohnort: Berlin

Frühere Benutzernamen: Olafbn

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 2. September 2007, 23:21

Richtig, richtig geil gemacht. Ich hatte nach dem Trailer ja schon so meine Bedenken. Aber Kameraführung, Soundeffekte, schauspielerische Leistung, das konnte alles durchweg überzeugen. Davon müsst ihr unbedingt mehr zeigen!
VISUELLE WERTE GmbH - Unternehmenskommunikation für den Mittelstand

Visuelle Werte GmbH
Nordendstr. 45e
13156 Berlin

vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Olaf Buntemeyer

Telefon: 030 911 49 887 - 0
Telefax: 030 911 49 887 - 9

E-Mail: hallo@visuelle-werte.de

Handelsregister:
AG Charlottenburg, HRB 166304 B

10c-Production

unregistriert

19

Montag, 3. September 2007, 14:21

sehr schön! hat mir super gefallen.
die sounds kamen mir irgendwie sehr bekannt vor. waren viele davon aus call of duty? müsste eigentlich, wenn mich ich mich recht erinnere ;)

rEcOvEr

unregistriert

20

Montag, 3. September 2007, 18:30

Vielen vielen Dank für die positiven Kommentare! :D
Oh Gott... James Ryan 2 .... :D Das ist ist vielleicht ein wenig zu viel des Guten, aber trotzdem vielen Dank, dass dir der Film so vorkam ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks