Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. August 2007, 17:43

CamgarooWettbewerb: "Chairbound"

Hi,
wir haben uns genau wie Recover auch mal die Mühe gemacht einen kleinen Film für den Camgaro ( http://www.camgaroo.com/award/ ) Wettbewerb produziert. Die Vorgabe war ein Film von ca 3 min in dem Emotionen geweckt oder dargestellt werden sollten. Unser Film geht dabei in einen vollkommen andere Richtung als der von Recover, aber schaut einfach selbst, bei einem 3 min Film finde ich es recht sinnlos schon was von der Story zu verraten.

Hier 2 kleinen Bilder:



Infos:
Genre: Drama
Länge: 3:51 min
Empf. Altersfreigabe: 12 Jahre

Crew:
Regie - Xaver Loeffelholz
Musik - Frederick und Benedikt Feiten
Story - Xaver Loeffelholz
Schauspieler - Niklas Feiten, Klaus-Dietrich Schulze
Nachbearbeitung - Xaver Loeffelholz

DOWNLOAD:
DivX / Lame MP3 - 52 mb

Viel Spass (bzw genau das soll er eigentlich nicht machen^^) mit dem Film!

Stiffler

der ohne individuellen Benutzertitel

Beiträge: 635

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. August 2007, 18:18

Es ist sicherlich schwer, in 3 Minuten Emotionen
zu wecken^^ Euer Film hat das Thema aber getroffen
und war wirklich super! Wünsch euch viel Glück für
den Camgaroo Award!

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. August 2007, 18:37

Hei, gefällt mir wirklich gut :)
Bei dem Wettbewerb will ich eigentlich auch mitmachen, mal schaun ob sich die Gelegenheit noch zeitlich ergibt was ordentliches zu machen ^^

Euer Film geht ja jetzt über 3 Minuten, ist das erlaubt?

Zum Film:
Schauspielerische Leistung: wirklich schön!!! Emotionen kommen rüber, was ja auch die Hauptsache ist für den Wettbewerb.
Schnitt: Auch sehr geil, vor allem die schnellen Schnitte gegen Ende, der Film gewinnt sehr an guter Hektik, die alles
Kamera: teils geniale Einstellungen, zum Beispiel Sicht ausm Schrank ist wie ich finde imer schön anzuschauen (hab ich auch in meinem letzten Film benutzt *lol*), mit dem Glas was spiegelt siehts so noch schöner aus :) Die Kamera war in den passenden Momenten ruhig und dann wieder bewegt, gute Mitte gefunden. Ich fand die Nachtaufnahmen schön, kein sichtbares Rauschen, sondern immer noch schöne Farben.
Musik / Ton: gibt nichts zu meckern ^^ / Ton immer gut verstädnlich, auch bei der Autobahn, wo sonst die Motoren alles andere überklingen. Synchro? Wenn ja, dann perfekt, passt absolut zu den Lippen ;)
Atmosphäre: Wow, echter Rauch *g* gefallen hat mir das im Scheinwerferlicht stehende Auto, sowie der gereade angedeutete Rauch und auch das Blut *BAM* ^^ Aber auch ansonsten hat der Film durch alle genannten Elemente eine gute, dichte Atmosphäre, die Spannung erzeugt und auch einen Schocker in petto hat.

Alles in allem Wow ^^ Für die kurze Zeit, eine Botschaft zu übermitteln sehr gut gelöst!
Gefällt mir!

MFG Hacki

Nils

Registrierter Benutzer

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 217

Dabei seit: 2. April 2006

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. August 2007, 19:38

Phantastisch! Absolut großartig gemacht, ich bin wirklich sehr beeindruckt! Ansonsten kann ich nur Hacki zitieren :).

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. August 2007, 19:45

Wow freut mich das er so gefällt! Besonders vielen Dank Hacki für die ausfürhliche Kritik!
Die Teilnehmenden Filmen sollen eigentlich 3 min nicht überschreiten, dürfen aber tatsächlich bis zu 4 min lang sein, aber keine Sekunde länger. Hab mich da per Mail erkundigt.

Quentara

unregistriert

6

Mittwoch, 29. August 2007, 20:35

Ein sehr sehr guter Kurzfilm! Anfänglich hatte ich so meine Zweifel, ob noch die von euch gewohnte Fahrt aufkommt, da es anfangs sehr melancholisch wirkte und drohte in einen dieser Das-Leben-hat-keinen-Sinn-Melancholie-Dramen abzudriften. Jedoch habt ihr es geschafft, vor allem durch die gut durchdachten Flashbacks und den kleinen Shock-Moment, noch einmal aufs Gas zu drücken und ein richtig gutes Stück Film abzuliefern.

Schauspielerisch ist es denke ich in Ordnung. Die Emotionen kamen rüber und das ist es was zählt, da es sehr schwer ist als eben nicht professioneller Schauspieler solche Emotionen gut zu vermitteln.

Auch der Schnitt hat gut zur Atmosphäre beigetragen, vor allem in den oben schon erwähnten Flashback-Sequenzen. Auch schön, dass ihr euch habt eigene Musik komponieren lassen. Leider konnte diese mich nicht ganz überzeugen, da sie mir zu sehr nach "Dosenmusik" klingt, sprich zu synthetisch und "unecht", wenn man diesen Ausdruck in dem Zusammenhang benutzen kann. Sie untermalt den Film jedoch anständig und ist mir nur Anfangs aufgefallen und hatte im späteren Verlauf eine untermalende Wirkung, ohne weder positiv, noch negativ großartig aufzufallen.

Ihr habt wieder einmal bewiesen, dass ihr es drauft habt und ich bewundere eure Vielseitigkeit. Nach einem Sci-Fi-Effektfeuerwerk, einer actionreichen Tarantino-Persiflage folgte nun also ein gefühlvoller, recht dramatischer Film mit guter Atmosphäre. Ich bin gespannt, was es als Nächstes von euch zu sehen geben wird :)

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. August 2007, 20:45

@Quentara: Danke! :)
Zur Musik, das war das erste mal, das die zwei überhaupt eine Filmmusik komponiert haben, und dafür gefällt es mir schon sehr sehr gut. Ok am Anfang hast du recht, da hört man ein klein wenig, das da kein richtiges Orchester saß, aber besonders das Lied während der Autofahrt fand ich schon grandios und es trägt einen sehr großen Teil zur Atmosphäre bei.

Achja, mit unserm nächsten Kurzfilm (meine Facharbeit im Kunst LK) fangen wir morgen an zu drehen und es wird wieder was völlig anderes. ;)

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. August 2007, 21:57

Also ich muss schon sagen: Grandios. Sehr spannend, sehr geil, klasse!
Die Stimmung habt ihr super aufgebaut. Ich bin echt überrascht, wieviele gute Filme hier in letzter Zeit präsentiert werden.
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

T-LoW

Registrierter Benutzer

  • »T-LoW« ist männlich

Beiträge: 783

Dabei seit: 26. Oktober 2005

Wohnort: Westerwald

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. August 2007, 13:56

Ein wirklich gelungener Streifen :)

Die Kameraarbeit war sehr schön anzusehen / zu verfolgen. Ich fand das kurze Erscheinen des Autowracks durch die Scheinwerfer toll inszeniert, weil man wirklich fast auf den ersten Blick nicht sicher weiß, dass man da wirklich etwas gesehen hat.

Schnitt und Musik gehen ebenfalls gut Hand in Hand und in der letzten Einstellung sieht man quasi nur Scheinwerfer + Rauch, ein schönes beinahe surreales Bild ^^

Ich kann mich daher dem Fazit der Anderen nur anschließen. Ein sehr gutes Werk.

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. September 2007, 09:28

Sehr cool gemacht! Man sieht auch nicht zu viel, kann sich im Kopf was zusammenreimen. Fand ich gut gemacht. Kann mich Quentara anschließen, obwohl die selbstkomponierte Musik fand ich passend. Evl. etwas zu laut. Hat der Junge eigentlich nur im Auto gesessen und ist nicht gefahren?

Hier habe ich wieder ein Problem mit dem Titel: Verstehe mich nicht falsch, ich stehe auch auf gut klingende englische Titel. Aber Racketeers und Chairbound klingt für mich eher krampfig als wohlkingend.

Mit dem Film könnt ihr sicher gut mitmischen beim Camgaroo Wettbewerb, vielleicht auch bei den Awards. Ihr habt gezeigt, dass man auch in 3 Minuten eine Geschichte erzählen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (1. September 2007, 09:29)


Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 1. September 2007, 12:42

Joa Vengeful Racketeers find ich nach wie vor nen sehr geilen Namen der auch ideal zum Film passt. Aber bei "Chairbound" kann ich dir teilweise zustimmen, der Film war schon komplett fertig, aber mir ist absolut kein passender Titel eingefallen. Habe auch am Anfang viel nach was deutschem gesucht, aber mir ist einfach nichts passendes eingefallen. Drum hab ich einfach mal wieder Wörter die mit dem Film was zu tun haben auf Englisch übersetzt und kam so auf Chairbound, was ich noch als relativ wohlklingend befand. Und sooo wichtig ist der Filmtitel denke ich auch nicht. "Cool Age Revelations" würde ich ja jetzt auch nicht als so wohlklingend bezeichnen. ^^

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 1. September 2007, 14:13

Cool Age Revelations klingt doch sehr geil.

Naja ist subjektiv. Für mich klingt "Chairbound" eben wie musste unbedingt englisch sein. Ist ja dein Entscheidung. Trotzdem bleibt es ein interessanter Film.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (1. September 2007, 14:13)


Social Bookmarks