Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SP Films

Registrierter Benutzer

  • »SP Films« ist männlich
  • »SP Films« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Dabei seit: 16. Juli 2007

Wohnort: Reutlingen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. August 2007, 21:29

"Spiel des Lebens" Unser erster richtiger Kurzfilm

Hallo zusammen,
hier will ich unseren ersten kurzfilm in länge von ca. 11 Minuten vorstellen!

Die Story:
An einem sonnigen aber trüben Nachmittag hat Daniel eine Idee. Die Idee:"Spielen wir doch das Spiel des Lebens"

Wer kennt es nicht das Brettspiel wo man am Ende in die Herrschaftliche Villa gelangt?

Zwei seiner Freunde stimmen zu. Sie wissen aber noch nicht das dieses Spiel diesmal nach seinen Regeln gespielt wird.

Bilder vom Film und vom Dreh:







Cast:

Simon Papenburg
Tayfun Gelen
Daniel Brussas

Download:

Spiel des Lebens mittlere Qualität

Viel Spaß mit dem Film. Würde mich über Kritik, Verbesserungsvorschläge und eventuellen Lob freuen!

SP Films
Ob eine schwarze Katze Pech ist, hängt ganz davon ab ob du Mensch oder Maus bist.

SPTV Beta the real experience

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2007, 00:52

Hallo!
Der Titel hat mich neugierig gemacht. Für den ersten Film ein gute Leistung. Das Format war komisch. Habt ihr 4:3 Format einfach auf 16:9 gestaucht. So was sieht natürlich blöd aus.

Die kleine Geschichte war witzig. Eure Handkamera z.B. beim Intro war sehr wackelig. So was solltet ihr lieber lassen ohne richtiges Equipment. Ansonsten filmt auf Augenhöhe.
Der Einfall mit dem Stein, Papier, Schere war witzig.
Leider hat der Film kein interessantes Ende.
Bei dem Spiel des Lebens hatte ich mir noch etwas mehr vorgestellt, als nur "du verlierst Geld". Wie ist denn mit den Sachen aus der Werbung? Du gewinnst im Lotto, du heiratest usw.

-WOM- Glücksbärchen

unregistriert

3

Donnerstag, 9. August 2007, 12:29

Beim Titel gin es mir genauso wie Renier. Ich hätte mir was anderes daruntervorgestellt.

Mal meine Analyse:

-Bullettime:
Hat mir nicht so gut gefallen. Einserseits die transparente Kugel. Das sah einfach schlecht aus. Sie hatte auch keinen Schweif. Dazu war das ganze sehr wackelig und die Kugel verschwand einfach . Es gab kein Einschussloch oder ähnliches ( z.B. eine Tischlampe die kaputt geht )
Dazu fande ich die Musik unpassend

-Intro:
Wurde schon von Renier gesagt. Sehr wackelig. Einfach das nächste mal ein einen Handgurt für die Kamera besorgen , aber am besten wäre ein Schulterstativ.

-Mikro:
Euer Mikro hatte im Hintergrund ein Rauschen und manchmal hattet ihr verschiedene Mikrolautstärken verwendet.

-Kameraperspektive bei Schere-Stein-Papier:
Ist nur eine Kleinigkeit ^^ . Ihr habt nach der ersten Runde von der gegenüberliegenden Seite gefilmt. Zuerst gewann die Person, die rechts saß. Dann gewann die Person , die links saß. Es es hieß dann 2 : 0. Das hatte mich anfangs verwirrt. Das einfach bei sowas unterlassen.

-Laserschwerter:
Klar, war der erste Film, aber sie sahen schon sehr unecht aus. Hier im Forum gibt es wunderbare Tuts für die Lichtschwerter. Schaut euch diese einfach mal an.

Ich hoffe, ihr berücksichtig meine kleinen Tips beim nächsten mal.

Mfg

Glücksbärchen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks