Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2007, 18:47

Saw the Fan

So unser neuer Film ist online, und ich freu mich ihn euch zu präsentiren!

Saw Download oder anschauen Klick hier

[img]http://myshare-afspace.de/bilder/1018_saw cover2.jpg[/img]

Freu mich auf eure meinung und auf eure Konstruktive Kritik
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A.X« (11. März 2007, 18:57)


MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 117

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Stuttgart

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. März 2007, 23:54

So, hab mir den Film jetzt mal angeschaut und ich muss sagen mir gefällt der eigene Style. Dieses Wechseln zwischen den Perspektiven mit den zwei Videos im Bild ist cool, wobei die Sounds nicht so passend sind. Ihr bräuchtet einen tieferen und längeren Whoosh-Sound. Dann diese Kamerafahrten am Anfang haben das Saw-Feeling wirklich gut rüber gebracht, die sahen Klasse aus. Die Schauspieler spielen dafür aber leider nicht immer so glaubwürdig, trotzdem der vielen Kussszenen (lass mich raten, die zwei Darsteller sind in Wirklichkeit zusammen? ;) ). Zudem war die Nachvertonung in der Kneipe nicht sonderlich sauber, ihr hättet mit mehr Emotionen sprechen können (bei der Nachvertonung).
Bleiben wir in der Kneipe: Da sind mir die meisten Filmfehler aufgefallen. Der Protagonist schaut bei den Dialogen immer nach unten in die Kamera (letzteres geht ja eigentlich schonmal garnicht ;) ) obwohl die "böse Frau" aufrecht auf dem Stuhl gegenüber von ihm sitzt. Das hättet ihr besser machen können.
Dann später in dem Stall ist die Idee ja 1:1 von dem ersten Teil der Saw-Reihe übernommen, nur passiert hier das ganze in zwei Minuten und nicht in zwei Stunden. ;) Das mit dem Bein habt ihr schön hinbekommen, dass sieht ausreichend ekelhaft aus. :D Mit dem Kunstblut zum Schluss habt ihr ja auch nicht gespart, das war gut so. Er hat einigermaßen glaubwürdig rumgekotzt. ;) Der Fernseher hat mir gefallen, das kam auch schon wieder nah an euer Vorbild ran. Nur habt ihr die Stimme nicht so gut verzerrt wie ich finde. Der Trick ist, einfach eure Stimmen runterzupitchen, ich habs selbst mal ausprobiert, das klingt dann wie im Film.
An sich ist da aber ein Logikfehler, denn diese - ich nenne sie mal "Organisation" - nimmt sich ja bewusst auch im Film die Daw-Reihe zum Vorbild, doch sie geben dem Opfer mickrige 2 Minuten um sein Leben zu retten. So hatte es ja nichtmal eine Chance (welche die Opfer von Jigsaw ja eigentlich immer haben). Doch das wiederspricht sich die originale Saw-Reihe ja auch selbst, weil die Pseudomoral im dritten Teil ja auch davon ausgeht, das irgendwann auch einfach nur noch getötet wird, quasi als Bestrafung. Den netten Herrn in eurem Film wollten sie ja auch nicht grundlos töten (ich möchte nicht den ganzen Film spoilern ;) ).
Dann zum Schluss bie der Szene, wo sich nochmal alles wiederholt, weiß man was ihr damit ausdrücken wollt, das ist ein netter Effekt. So habt ihr den durchaus unterhaltsamen Kurzfilm schön abgerundet.
Gut, die Schriften am Anfang waren etwas Lieblos und schnelle Schnitte besonders in der Pferdestallszene hätten das ganze deutlich spannender gemacht. Es ist nichts zum gruseln, wenn man Saw gesehen hat, aber es hat trotzdem Spaß gemacht ihn anzusehen. Ich habe schon schlechtere Saw-Fanfilme gesehen.
Also weiter so, ich finds gut, dass der Film ohne jegliche digitalen Effekte ausgekommen ist, soweit ich das noch in Erinnerung habe. :)

Greetz,

Movie Vision

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. März 2007, 00:09

Ich habe auch schon deutlich schlechtere SAW-Fanfilme gesehen. SAW3 kenne ich nicht, viele User dürften die Teile ja gar nicht gesehen haben. lol

Von der Story fand ich es noch am besten.
Die Handlung war auch aufgrund der verständlichen Syncro gut zu folgen. Das Mädl ist bestimmt die reale Freundin, sonst hätte das wohl nicht so geklappt. Im Dunkeln Filmen ohne Licht nach dem Auto ist doch ein Nein - Nein. :)
Bis zum Pferdestall fand ich es ok. Dann hapert es für mich an der Umsetzung.

Spoiler Spoiler

Den Countdown kann man nicht erkennen. Gas kann man nicht hören oder sehen. Die Schnur sieht nicht stabil aus, aber da ist noch eine Kette. Wieso sollte er seinen Fuß absägen? Wo ist das Kreuz? Wann sind die 2 min. zu Ende?

Der Mehrfachscreen war gut.
Insgesamt doch ne respektable SAW-Hommage.

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 12. März 2007, 20:02

Schonmal danke an die Kritiken Schreiber und auch danke für euer Lob! Eure Kritiken werden wir uns wenn wir einen 2 drehn zu Herzen nehmen! Wenn ja wenn wir einen 2 machen? ?( ?( ?(

Auch wenn ich mit mehr Kritiken gehoft, um nicht zu sagen für gebeten :D habe aber tja kann man nichts machen!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Precission

Registrierter Benutzer

  • »Precission« ist männlich

Beiträge: 413

Dabei seit: 5. Mai 2005

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. März 2007, 20:44

Jo wirklich nice der film geworden . Ich würde allerdings sagen das dort ein oder 2 szenen drine sind die meinet erachtens net jugendfrei sind , kinder könnten albträume von einer dieser szenen bekommen . aber mir ist es egal , wirklich gut gemacht.

P.S. Wie heisst das lied was am ende es films zu höhren ist?

3Ghosts

unregistriert

6

Montag, 12. März 2007, 20:58

Also mich haben ein paar Dinge gestört:

Spoiler Spoiler

Also die "Kette", wenn man das Schnürchen so nennen darf, hätte der Typ mit einem Tritt durchgerissen.
Und die Sache mit dem Kreuz:
Warum will der Typ unbedingt an die gegenüberliegende Wand? Da hättet ihr noch einen Shot einbaun können indem ihr zeigt, dass dort das Kreuz ist.
Einen Gas-Sound würde das Ganze noch autentischer gestalten.
Das Fußabsägen war nicht so schlecht, nur hat man das Blut schlecht gesehen. Eine Shot mit spritzenden Blut hat mir gefehlt. (Eigene Meinung)


So und jetzt Allgemein:
Die Schauspieler wirken in der Bar sehr aufgesetzt.
Emotions please! Und schnelle Nachaufnahmen würden das etwas kaschieren.

Ich muss zugeben dass ich keinen Saw Teil gesehen habe. (Asche über mein Haupt :)) )
Aber nach anderen Horrorfilmen zu urteilen, sieht das schon sehr nett aus. Vorallem die Kameraführung (meistes).

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 12. März 2007, 21:08

Ich habe ihn mir auch mal angeschaut. Meine Anmerkungen kurz und knapp:

- Dein Logo ist ziemlich lang
- Soundeffekte am Anfang (Whoosh, usw.) klangen irgendwie "billig"
- Titeleinblendungen am Anfang waren originell (was das wegdüsen des Titels über die Straße anging), von der Schrift an sich aber nicht so toll
- Genereller Aufwand für den Film war gut (Locations, Darsteller, Requisiten)
- (Ein) Blutspritzer bei Fußszene war durchsichtig (Wasser?)
- Story nicht überragend, aber annehmbar

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2007, 00:34

Zitat

Original von Marcus Gräfe
- (Ein) Blutspritzer bei Fußszene war durchsichtig (Wasser?)


Ne du ich glaube wir haben das Blut ein wenig zu dünn gemacht!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Genesis

unregistriert

9

Mittwoch, 14. März 2007, 18:51

Ne recht interessante mischung aus ideen aus SAW und hostel ^^

gute idee, aber ein wenig "billig" umgesetzt, ich hätte mir von der farbkorrektur noch ein wenig mehr erwartet und von den schauspielerin, aber an sich ein ganz netter streifen, wenn man die vorbilderfilme kennt ^^
ein dreckiges kleines filmchen, eben SAW im amteurfilm-maßstab.

gut fand ich auch euren aufwand für das Video.

na kleiner, hast mal feuer?
^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (14. März 2007, 18:56)


Spencer_star

unregistriert

10

Freitag, 16. März 2007, 20:20

Ich fand es allgemein gut, nur die Kameraqualität fand ich nicht so gut (bisschen dunkel),
aber sonst ganz ok

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 20. März 2007, 22:55

@ Heth! Ich warte auf ne meinung von den grossen hier im forum! Sagt mal was dazu! :D :D :D :D

@ MG.Du hast ja schon!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A.X« (20. März 2007, 22:59)


MichaMedia

unregistriert

12

Mittwoch, 21. März 2007, 03:14

Zitat

Original von A.X
@ Heth! Ich warte auf ne meinung von den grossen hier im forum! Sagt mal was dazu! :D :D :D :D

@ MG.Du hast ja schon!


Ich aber noch nicht ;)

Die komplette Einleitung überlagert den Film, wird durch die Darstellung zwar Kaschiert, aber nicht stielisiert

Schnelle und Effektvolle darbietung hätten den eigentlichen 2 Minuten besser getan, als dem Vorlauf

Der gesamte Vorbau ist defen. zu lang, trägt nicht zur Story bei (Getränk hollen, anbagern eines zweiten etc.) Da bist du leider im Bereich wie viele PRO Filme, 80min. kacke und dann gute szenen, schnell vergessen sowas, ist nicht unterhaltsam zu strecken, ausser ist für die Story wichtig

Es fehlte die Spannung am Ende, also den Zuschauer anzureizen und neugierig zu machen, die cam und Musik waren nicht im echten einklang, um zu verhindern das die Augenlieder oben bleiben

Leider hast du alle drei teile als vorbild gesehen, denoch versucht, deinen "Test" mit dem ersten teil zu verknüpfen, ist leider schief gegangen.

Ich bewerte und bemängel jetzt nicht die effekte, den die sind Zweitrangig bei sowas, das drum herum ist leider in die Hose gegangen

Die einleitung so knapp wie möglich, nur das wesentliche, nicht versuchen damit dem Zuschauer zu unterhalten, und die besagten Minuten mit perspektivischen Wiederholungen auf 4-5 Min zu strecken, dabei versuchen das innerliche des Menschen zu Representieren, er war beim Drehbuchlesen schon entschlossen das Bein ab zu sägen, da mit wechsel zwischen nah und fern versuchen, die gedanken und verzweiflung den Zuschauer nahe zu bringen, und die Spannung steigen lasen, wenn es sich dem Ende nährt.
Leider fehlt das ganze, und man kann sagen, Spul vor zum Effekttest.
Du hättest das Blut auch Blau machen können, ist ansich egal, den was Fesselt, ist die darstellung und spannung des "Spiels", und das haute nicht hin, mit der Gähneinleitung verursachte das Ganze dann ansich zu einem "ersten Versuch" ;)

gruß Micha

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. März 2007, 08:37

Jo danke der 2 wenn wir einen machen werden wird woll besser!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A.X« (21. März 2007, 08:38)


MichaMedia

unregistriert

14

Mittwoch, 21. März 2007, 13:26

Der zweite kann sogar großartig werden.
Wollte den Film nicht Abwerten, Die gedrehten Szenen sind ja schon recht gut, nur das Zusammenspiel nicht.

Probier dich mal am Material des ersten, kürze die Vorgeschichte so stark wie möglich, so das die "Abschleppgeschichte" klar ist zum Zusammenhang, aber nicht mehr, dann weiß ich ja nicht was du an Material hast bei den letzten 2min., wenn du dort auch mit 2 Cams gearbeitet hast, und vieleicht sogar mehr Closeups vom "verzweifelten" Gesicht hast, versuche dich mal daran, das im schnellen aber guten Wechsel der Perspektiven so zu schneiden, das der Zuschauer sich in diese Verzweiflung mit rein Versetzt, das steigert enorm die Spannung und den Filmgenuss.
Mach mal nen Directors-Cut ;)

-WOM- Glücksbärchen

unregistriert

15

Samstag, 24. März 2007, 13:49

Also ich muss sagen, mir hat der Kurzfilm auch gut gefallen. Mir haben persönlich nur 2 Dinge nicht so gut gefallen. Einmal die Schrift beim Intro und in der Kneipe die Nachvertonung. Das hätte man, wie bereits erwähnt, realistischer gestalten können. Die Musik fand ich den ganzen Film über passend. Nur der ,,Gruselfaktor'' kam nicht richtig rüber. Schnellere Cuts hätten die ziemlich verstärkt. Aber ansonsten ein gelungener Film und ich würde mich auf eine Fortsetzung freuen.

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 24. März 2007, 16:22

Ich kann mich den anderen nur anschließen...hab leider bisher noch kein einzigen SAW Teil komplett gesehen, weis aber worums geht!

Allgemein fand ich die Schauspielerische Leistung etwas holprig, kam irgendwie gestellt rüber. Kamera war seeehr wackelig und von daher verbesserungswürdig!
Locations waren aber gut gewählt, wobei da wieder der Sound der Nachsynchronisation etwas draufgesetzt wirkte!

VeRnE

Der Stern ist reserviert

  • »VeRnE« ist männlich

Beiträge: 136

Dabei seit: 4. Juli 2006

Wohnort: Becheln

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. März 2007, 09:21

hi,

also erstmal gratulation für einen Film mit Handlung^^...
obwohl ich da einiges zu bemängeln hätte... Meiner meinung nach hatte der Film nur wenig mit den Saw teilen gemeinsam... ich glaube das ich hier einer der wenigen bin die sich die Teile 1- 3 komplett angesehen haben.... die ganze Vorgeschichte war ein wenig zu lang und auch ein bischen langweilig gewesen... Ihr hättet die Szene wo er sich den Fuß absegt mehr hervorheben oder direkt an den Anfang setzten sollen... Die schauspielerische Leistung der Dame fand ich nicht so gut, da es klang als würde sie ihren Text vom Baltt ablesen ... aber sonst habt ihr euch doch mühe gegeben...

einen fetten Pluspunkt bekommt ihr für die Szene mit dem abgesegten Fuß... echt geil gemacht!

was habt ihr da Schweinefleich genommen oder was war das?

SUBURBIA ENTERTAINMENT - BULL PICTRE - RED FOX SCREENPLAY

n-gageboy

unregistriert

18

Dienstag, 29. Mai 2007, 01:07

Also ich finde den Film auch ziemlich gelungen! Fand ich voll okay! Es ist ja nur ein Amteurfilm.
Mfg

starflashflyer

unregistriert

19

Dienstag, 12. Juni 2007, 20:26

hehe

ganu gut gewurden schlisse mich den anderen an denoch

ob man wirklich innerhalb von 1 minute sich das einreden kann sich das bein abzuschneiden? :D

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich
  • »A.X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 24. Juni 2007, 20:28

RE: hehe

Zitat

Original von starflashflyer
ob man wirklich innerhalb von 1 minute sich das einreden kann sich das bein abzuschneiden? :D


Also wenn es um sein eigenes Leben geht glaube ich du könntest das auch!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Social Bookmarks