Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

banzAi43.org

unregistriert

1

Samstag, 6. Januar 2007, 20:48

Der Disser-Teil 1: Auf der Spur

N'abend,

so unser Film "Der Disser" ist endlich online.

Zu der Story und den Infos

Zum Download

Also zu den Kritiken unsererseits:

Der Disser redet zu Beginn sehr undeutlich. Das soll bedeuten.

"Warum du rennen weg vor mir?" und "Jetzt ich dir zeigen warum man mich Disser nennen"

Die gespräche am Anfang sind durch den Wind oft schwer verständlich und manchmal undeutlich gesprochen.

Das Auto zum Ende ist deshalb so billig geraten, da Icarus die Szene nicht tracken wollte etc. sodass es nun so aussieht.

Der Blaustich in den letzten Aufnahmen ist deshalb da die Kamera aufgrund eines Defekts nur noch Blau aufnahm.

Die Story wird wie gesagt in den nächsten teilen weitergesponnen und die Action wird zunehmen etc. wr werden beim nächsten teil uns dieser fehler entledigen

so abgesehen davon wünsch ich euch viel Spass beim gucken und freu mich über jede Antwort.

mfg/
banzAi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »banzAi43.org« (6. Januar 2007, 20:54)


2

Samstag, 6. Januar 2007, 21:43

alles in allem recht gut, ein paar kleinigkeiten sind mir noch zusätzlich zu euren aufgefallen:

- Teilweise ist mir aufgefallen das du kameraschwenks aneinander schneides, also ein Schwenk noch nicht beendet ist, und dann zu einer Andren Perspektive gewechselt wird, das ist manchmal nicht unbedingt falsch, aber in dem Beispiel fand ich es unpassend und störend.

-nachdem er sich erkundigt wo die Küche ist, bleibt er irgendwie nach meinem Geschmack zu lange auf dem Sofa sitzen, das ist mir unangenehm aufgefallen .

aber das sind nur kleinigkeiten. Viel erfolg noch weiterhin bei den Fortsetzungen!

mfg

3

Samstag, 6. Januar 2007, 21:45

Joa also Spannung war von vorne bis hinten da, das ist schon mal positiv ;) , aber wie du schon sagtest war vieles nicht so gut zu verstehen (der Wind hat ziemlich genervt), die schauspielerische Leistung war meistens nicht so der Knüller, manchmal aber auch richtig gut. Der Schnitt war in Ordnung, blos einige Takes waren zu lang für meinen Geschmack. Die Texte wirkten auch ab und an etwas improvisiert. Nja und bei dem Auto am Ende hätte man wenigstens Farbkorrektur machen können ;) .

Also ja die Story ist simpel aber gut (bis hier hin zumindest) und ihr sorgt für Spannung, aber gebt euch glaub ich noch nicht genug Mühe ;) z.b Nachsynchronisieren. Also ich hoffe dass ihr beim nächsten Teil sorgfältiger arbeitet und werde ihn mir sicherlich ansehen.

MfG Carli

4

Samstag, 6. Januar 2007, 22:59

Hmm...

Er war schön anzuschauen. Die Atomsphäre war vorhanden und die Schauspielerische leistung war and vielen stellen ganz gut.

Der Wind hat echt oft gestört. Ich wär für eine Nachvertonung bei der nächsten Folge. Es hat auch an manchen Stellen gewackelt wo es unangebracht war. Das mit dem LKW hast du ja schon erwähnt ^^.

Als Gesamtbewertung ist der Film für mich gut, und ich weis, dass ihr in der nächsten Folge mehr rausholen werdet. In dem Sinne

MfG

5

Samstag, 6. Januar 2007, 23:15

So, dann wollen wir mal ;)

Die Musik am Anfang hat mir gut gefallen, irgendwie hat mich die Szene vom Look her an "Killerinstinkt" erinnert. Das Moor bot eine schöne Atmosphäre, kam meiner Meinung nach gut rüber. Auch die Aufnahmen waren gut gelungen, baute Spannung auf. Das stolpern der Opfers war witzig, ein sehr ungeschickter Mensch *gg*.
Die Schauspielerische Leistung fand ich im grossen und ganzen gut, die Darbietungen der Cops waren recht sympathisch.

Wie schon angesprochen nervte einem das Windrauschen ziemlich beim gucken. Das Problem kennt man leider von Camcorder-Mikros, da hätte sich ein Externes Mikro mit Windschutz angeboten. Manchmal war mir auch die Kameraführung zu wacklig, die Schwenks waren etwas unsauber, und besonders im Auto wackelts mir etwas zu fest.
Die Musikuntermalung war teils gut, und teils etwas zu stark. Den Hiphop Song bei der Ankunft der Cops und den Rocksong beim fahren zu des Opfers' Bruder fand ich zu übertrieben, da hätte ich mir etwas dezenteres Gewünscht, das hätte zur Dramatik beigetragen und besser mit den Bildern harmoniert, die ja doch sehr ruhig waren.

Spoiler Spoiler

Und als der Cop das Messer in der Küche findet fehlt mir noch ein Cut auf sein überraschtes Gesicht, der Kontext der Szene wäre so verständlicher, als wenn ihr nur seine Hände zeigt.


So, das war meine Kritik. Freue mich schon auf den nächsten Teil der Serie.

Mfg, Thrawn

Meieger.Films- Toni

unregistriert

6

Sonntag, 7. Januar 2007, 02:49

Jap, war garned ma so schlecht. Hat mir gefallen ;)
Es war aufjeden fall die Spannung vom anfang bis zum Schluss da und auch die Musik bz. Sound wahl hat eigentlich auch immer gepasst.

Wenn das Episoden werden sollen dann könnte mann vlt eine solche Epiosde etwas länger machen.

Aber im groß und ganzen wars okey :)

Spoiler Spoiler

Und das wo der eine Agend in die Küche geht um Trinken zu holen und er dann irgendwas sieht z.B das Messer ...das dachte ich mir sofort ^^ ! Irgendwie wusste ich es gleich das da jetzt irgendwas verdächtiges kommt !


mfg Toni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Meieger.Films- Toni« (7. Januar 2007, 02:50)


7

Sonntag, 7. Januar 2007, 11:25

Hey coool....respekt...Klasse Film, wo sich die Spannung bis zum Schluss richtig aufbaut:) großes Lob von mir :)

+Idee/Story is super :)
+Schauspielerische Leistung der Personen ist super
+klasse unterlegte, spannende Hintergrundmusik, die zum Geschehen passten
+Man hat alle Schauspieler verstanden
+gute cuts
+gute Übergänge
+super Drehorte
+Am Ende die Muzzle Flashes sahen schön aus
+Spanung hat sich während des Filmes super aufgebaut

-Der Laster am Ende kam nich soo super rüber ;)
-schlimmer Klingelton :D
-Bildqualität war manchmal net soo super


Aber alles in allem find ich dein Projekt hier top :)

mfg redi

banzAi43.org

unregistriert

8

Sonntag, 7. Januar 2007, 13:44

Hehe dat liest sich ja alles ganz lecker ;)

Die zweite Folge wird mit Glück schon Ende des Monats erscheinen und wird wesentlich länger werden. Danke bis hierher auf jeden Fall schon mal für die Kritik wird werden versuchen die ganzen Fehler zu beheben! Und @Redi: Jaaa das ist ein grauenvoller Klingelton :D

Renier

Registrierter Benutzer

  • »Renier« ist männlich

Beiträge: 790

Dabei seit: 8. Dezember 2004

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Januar 2007, 12:00

Positiv fand ich, dass ihr ne Geschichte erzählen wollt.

Negativ fand ich die vielen Details, die das Ganze lächerlich und unlogisch machen. Ich glaube mir fallen da nicht alle ein, aber mal sehen. Wenn jemand 3 stunden zu spät zu seinem Job kommt, wäre da sicher ne andere Reaktion angebracht. Die Sonnenbrillen-Cops wirken ziemlich schlecht. Schlechter Ton durch den Wind, das ist ärgerlich. Wie wollen sie denn anhand der Stiche die Form des Messers mit Griff rekonstruieren?
Wieder so ne langweilige lange verwackelte Autofahrt. Das Glas Wasser ist ne Limo. Der Komissar läuft in der Wohnung noch mit Socken - Schnitt - dann mit Schuhen aus der Wohnung.
Schauspielerisch ist es gerade am Anfang sehr mies.

Alle diese Elemente ziehen das Ganze runter und man weiß nie ist das ne Komödie (wie man bei Kachel und Fliese oder das Telefonieren denken könnte) oder ist es ernst gemeint.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks